Museen

Sammeln. Bewahren. Zeigen. Vermitteln. Museen wecken Kindheitserinnerungen und Träume. Sie fördern Neugierde, bilden und unterhalten. Sie zeigen, was und wer in der Kunstwelt Rang und Namen hat(te). Sie dokumentieren Seltsames und Skurriles, bewahren es vor dem Vergessen. Vielleicht sind Museen die schönsten Orte auf der Welt.


Alle Termine

  • Werke von Josef Bücheler, Marion Eichmann, Wilhelm Morat, Elke Muche, Laurence Vallières, Hannelore Weitbrecht

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Fr 27.04.18
    11 - 18 Uhr
    Paper Art - Verein Bildende Kunst Lörrach
  • Zur Geschichte der Drei-Länder-Region BZ-Artikel (BZ Plus): Hier ist das Depot bis 2021 beherbergt

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Fr 27.04.18
    11 - 18 Uhr
    Dreiländerausstellung
  • Hebels Reisetagebuch im Original 1805 reist Johann Peter Hebel mit den beiden Söhnen des Freiherrn von Mentzingen in die Schweiz. Sein Reisetagebuch gibt bemerkenswerte Einblicke in die Zeit Napoleons und in ein Land, das damals als Vorort der Freiheit von vielen bewundert wird. Es ist auch eine Zeit, in der die Schweiz mit ihren faszinierenden Landschaften und ihrer reichen Kulturgeschichte zu einem bevorzugten Ziel des frühen europäischen Tourismus wird. Die Wanderausstellung im Hebelsaal des Dreiländermuseums gibt kurzweilige Beschreibungen in Text und Bild und präsentiert Hebels Reisetagebuch im Original. Dazu erscheint Band 26 in der Reihe »Lörracher Hefte« mit ausführlichen Erläuterungen des Hebel-Kenners Dr. Franz Littmann. In dem über 150 Seiten starken Buch befinden sich auch zahlreiche Abbildungen aus der Sammlung des Dreiländermuseums.

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Fr 27.04.18
    11 - 18 Uhr
    Schweizerreise - Johann Peter Hebel unterwegs als Aufklärer
  • Paper Art: Bilder, Objekte Installationen. Ausstellung des VBK Lörrach In der aktuellen Ausstellung des VBK Lörrach zeigen sechs überregional bekannte Künstler vielfältige Möglichkeiten des Werkstoffs Papier. Bei Josef Bücheler ist der Ausgangspunkt des Werkes zumeist mit Leim getränktes, gefaltetes Zeitungspapier, aus dem dann Skulpturen entstehen. Marion Eichmanns wie Zeichnungen wirkende Collagen bestehen aus unzähligen übereinander geklebten Flächen. Ihre Pappskulpturen sind aus farbigen Kartonteilen gefertigt. Wilhelm Morats zeigt handgeschöpfte Hanfpapierobjekte. Elke Muche erzeugt allein mit Faltkunst faszinierende Formen. Die kanadische Künstlerin Laurence Vallières konstruiert aus Pappstreifen und Klebebändern großformatige Skulpturen, vor allem Tiere. Hannelore Weitbrechts Papierobjekte zeugen von einem intensiven Dialog mit der Natur.

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Fr 27.04.18
    11 - 18 Uhr
    Verein Bildende Kunst Lörrach: Paper Positions
  • Hauptversammlung

    Schönau | Heimatmuseum Klösterle

    Fr 27.04.18
    19:30 Uhr
    Förderverein Klösterle
  • Zell im Wiesental | Textilmuseum

    Sa 28.04.18
    10 - 12 Uhr
    Textilmuseum
  • Teil 1 der Ausstellungsreihe »Comic-Helden« Die neue Sonderausstellung widmet sich den Comic-Helden der 1950er und 60er Jahre, die in Deutschland damals Liebling vieler Comic-Freunde geworden sind und welche das Schopfheimer Museum in den kommenden Jahren präsentieren möchte. Dieses Jahr feiert Walt Disneys Comic-Figur Micky Maus ihren 90. Geburtstag, weshalb sie den Comic-Reigen im Städtischen Museum starten wird. Ihr werden in den kommenden Jahren Fix und Foxi folgen, Hucky und seine Freunde, Familie Feuerstein und deren Pendant im Weltraum: die Jetsons. In zahlreichen Original-Heften der 50er und 60er Jahre kann der Besucher spannende Krimigeschichten mit Micky, Goofy und Minni miterleben, meistens auf erfolgreicher Jagd nach Kater Carlo oder dem Phantom. Das älteste in der Ausstellung zu sehende Micky-Comic stammt aus dem Jahre 1955. Der Besucher wird sich vertiefen können in zahlreiche spannende Kriminalfälle und Verbrecherjagden, die Micky stets zu einem guten Ende bringen kann.

    Schopfheim | Städtisches Museum

    Sa 28.04.18
    10 - 17 Uhr
    Micky Maus: 90 Jahre Krimigeschichten
  • Werke von Josef Bücheler, Marion Eichmann, Wilhelm Morat, Elke Muche, Laurence Vallières, Hannelore Weitbrecht

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Sa 28.04.18
    11 - 18 Uhr
    Paper Art - Verein Bildende Kunst Lörrach
  • Paper Art: Bilder, Objekte Installationen. Ausstellung des VBK Lörrach In der aktuellen Ausstellung des VBK Lörrach zeigen sechs überregional bekannte Künstler vielfältige Möglichkeiten des Werkstoffs Papier. Bei Josef Bücheler ist der Ausgangspunkt des Werkes zumeist mit Leim getränktes, gefaltetes Zeitungspapier, aus dem dann Skulpturen entstehen. Marion Eichmanns wie Zeichnungen wirkende Collagen bestehen aus unzähligen übereinander geklebten Flächen. Ihre Pappskulpturen sind aus farbigen Kartonteilen gefertigt. Wilhelm Morats zeigt handgeschöpfte Hanfpapierobjekte. Elke Muche erzeugt allein mit Faltkunst faszinierende Formen. Die kanadische Künstlerin Laurence Vallières konstruiert aus Pappstreifen und Klebebändern großformatige Skulpturen, vor allem Tiere. Hannelore Weitbrechts Papierobjekte zeugen von einem intensiven Dialog mit der Natur.

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Sa 28.04.18
    11 - 18 Uhr
    Verein Bildende Kunst Lörrach: Paper Positions
  • Hebels Reisetagebuch im Original 1805 reist Johann Peter Hebel mit den beiden Söhnen des Freiherrn von Mentzingen in die Schweiz. Sein Reisetagebuch gibt bemerkenswerte Einblicke in die Zeit Napoleons und in ein Land, das damals als Vorort der Freiheit von vielen bewundert wird. Es ist auch eine Zeit, in der die Schweiz mit ihren faszinierenden Landschaften und ihrer reichen Kulturgeschichte zu einem bevorzugten Ziel des frühen europäischen Tourismus wird. Die Wanderausstellung im Hebelsaal des Dreiländermuseums gibt kurzweilige Beschreibungen in Text und Bild und präsentiert Hebels Reisetagebuch im Original. Dazu erscheint Band 26 in der Reihe »Lörracher Hefte« mit ausführlichen Erläuterungen des Hebel-Kenners Dr. Franz Littmann. In dem über 150 Seiten starken Buch befinden sich auch zahlreiche Abbildungen aus der Sammlung des Dreiländermuseums.

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Sa 28.04.18
    11 - 18 Uhr
    Schweizerreise - Johann Peter Hebel unterwegs als Aufklärer
  • Zur Geschichte der Drei-Länder-Region BZ-Artikel (BZ Plus): Hier ist das Depot bis 2021 beherbergt

    Lörrach | Dreiländermuseum

    Sa 28.04.18
    11 - 18 Uhr
    Dreiländerausstellung
  • 1250 Jahre Haltingen

    Weil am Rhein | Museum am Lindenplatz

    Sa 28.04.18
    15 - 18 Uhr
    Haholtingas' Erben
  • Zell im Wiesental | Textilmuseum

    So 29.04.18
    10 - 12 Uhr
    Textilmuseum
  • Werke deutscher und französischer Künstler aus privaten Sammlungen

    Kandern | Heimat- und Keramikmuseum

    So 29.04.18
    10 - 12:30 Uhr
    Keramik der 1950er Jahre
  • Nach den Schrecken des Krieges schöpften die Menschen anfangs der 50er Jahre neuen Mut. Begleitet vom wirtschaftlichen Aufschwung entstanden in vielen Bereichen des täglichen Lebens neue Formen und Farben. »Petticoat und Nierentisch« kamen auf. Das Heimat - und Keramikmuseum Kandern zeigt Keramik aus Frankreich und Deutschland, die diesen Geist des Aufbruchs widerspiegelt. Sonderführungen nach Vereinbarung (Tourist-Information Kandern, Telefon 07626/972356, E-Mail: verkehrsamt@kandern.de)

    Kandern | Heimat- und Keramikmuseum

    So 29.04.18
    10 - 12:30 Uhr
    Keramik der 1950er Jahre – aus französischen und deutschen Sammlungen
  • Teil 1 der Ausstellungsreihe »Comic-Helden« Die neue Sonderausstellung widmet sich den Comic-Helden der 1950er und 60er Jahre, die in Deutschland damals Liebling vieler Comic-Freunde geworden sind und welche das Schopfheimer Museum in den kommenden Jahren präsentieren möchte. Dieses Jahr feiert Walt Disneys Comic-Figur Micky Maus ihren 90. Geburtstag, weshalb sie den Comic-Reigen im Städtischen Museum starten wird. Ihr werden in den kommenden Jahren Fix und Foxi folgen, Hucky und seine Freunde, Familie Feuerstein und deren Pendant im Weltraum: die Jetsons. In zahlreichen Original-Heften der 50er und 60er Jahre kann der Besucher spannende Krimigeschichten mit Micky, Goofy und Minni miterleben, meistens auf erfolgreicher Jagd nach Kater Carlo oder dem Phantom. Das älteste in der Ausstellung zu sehende Micky-Comic stammt aus dem Jahre 1955. Der Besucher wird sich vertiefen können in zahlreiche spannende Kriminalfälle und Verbrecherjagden, die Micky stets zu einem guten Ende bringen kann.

    Schopfheim | Städtisches Museum

    So 29.04.18
    11 - 17 Uhr
    Micky Maus: 90 Jahre Krimigeschichten
  • Hebels Reisetagebuch im Original 1805 reist Johann Peter Hebel mit den beiden Söhnen des Freiherrn von Mentzingen in die Schweiz. Sein Reisetagebuch gibt bemerkenswerte Einblicke in die Zeit Napoleons und in ein Land, das damals als Vorort der Freiheit von vielen bewundert wird. Es ist auch eine Zeit, in der die Schweiz mit ihren faszinierenden Landschaften und ihrer reichen Kulturgeschichte zu einem bevorzugten Ziel des frühen europäischen Tourismus wird. Die Wanderausstellung im Hebelsaal des Dreiländermuseums gibt kurzweilige Beschreibungen in Text und Bild und präsentiert Hebels Reisetagebuch im Original. Dazu erscheint Band 26 in der Reihe »Lörracher Hefte« mit ausführlichen Erläuterungen des Hebel-Kenners Dr. Franz Littmann. In dem über 150 Seiten starken Buch befinden sich auch zahlreiche Abbildungen aus der Sammlung des Dreiländermuseums.

    Lörrach | Dreiländermuseum

    So 29.04.18
    11 - 18 Uhr
    Schweizerreise - Johann Peter Hebel unterwegs als Aufklärer
  • Zur Geschichte der Drei-Länder-Region BZ-Artikel (BZ Plus): Hier ist das Depot bis 2021 beherbergt

    Lörrach | Dreiländermuseum

    So 29.04.18
    11 - 18 Uhr
    Dreiländerausstellung
  • Paper Art: Bilder, Objekte Installationen. Ausstellung des VBK Lörrach In der aktuellen Ausstellung des VBK Lörrach zeigen sechs überregional bekannte Künstler vielfältige Möglichkeiten des Werkstoffs Papier. Bei Josef Bücheler ist der Ausgangspunkt des Werkes zumeist mit Leim getränktes, gefaltetes Zeitungspapier, aus dem dann Skulpturen entstehen. Marion Eichmanns wie Zeichnungen wirkende Collagen bestehen aus unzähligen übereinander geklebten Flächen. Ihre Pappskulpturen sind aus farbigen Kartonteilen gefertigt. Wilhelm Morats zeigt handgeschöpfte Hanfpapierobjekte. Elke Muche erzeugt allein mit Faltkunst faszinierende Formen. Die kanadische Künstlerin Laurence Vallières konstruiert aus Pappstreifen und Klebebändern großformatige Skulpturen, vor allem Tiere. Hannelore Weitbrechts Papierobjekte zeugen von einem intensiven Dialog mit der Natur.

    Lörrach | Dreiländermuseum

    So 29.04.18
    11 - 18 Uhr
    Verein Bildende Kunst Lörrach: Paper Positions
  • Werke von Josef Bücheler, Marion Eichmann, Wilhelm Morat, Elke Muche, Laurence Vallières, Hannelore Weitbrecht

    Lörrach | Dreiländermuseum

    So 29.04.18
    11 - 18 Uhr
    Paper Art - Verein Bildende Kunst Lörrach

Badens beste Erlebnisse