Klassik

Natalia Ehwald in Kehl

Wann
Di, 6. Februar 2018, 20:00 Uhr
Wo
Kehl
Stadthalle
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Stadt Kehl - Kulturbüro
Klavierabend
»Von Paris nach Wien«

Claude Debussy, Aus den Preludes (1909 - 1912)
Frédéric Chopin, Nocturne B-Dur, op. 62,1 (1846)
Maurice Ravel, Sonatine (1903)
Franz Schubert, Sonate Nr. 20 A-Dur, D 959 (1828)

Es handelt sich weniger um eine musikalische Reise. Vielmehr werden zwei Klang- und Empfindungswelten dargestellt: Hier die deutsche Romantik mit Schuberts feinsinniger Klaviersonate Nr. 20, komponiert kurz vor seinem Tod. Dort der französische Impressionismus, vertreten durch Debussy und Ravel. Ravels Sonatine, sein berühmtestes Klavierwerk, war übrigens ein Beitrag für einen Wettbewerb, den er unter falschem Namen einreichte. Der Preis: 100 Francs. Ob er ihn gewann, hat der Komponist nie verraten.
Das Bindeglied zwischen diesen beiden Klavierwelten ist Frédéric Chopin, der zehn Monate in Wien verbrachte, ehe er nach Paris weiter reiste. Die Nocturne opus 62,1 ist ein spätes Chopin-Werk, geisterhaft und mysteriös, zugleich voll romantischem Zauber - ein wahres Nachtstück, das Subtilität verlangt. Natalia Ehwald, die Poetin am Pianoforte, hat diese Subtilität. Sie verbindet hohe musikalische Energie und Intensität mit Beseeltheit. Ihre Nuanciertheit, ihr Gefühlsreichtum ist das genaue Gegenteil von emotionsarmem Klavier-Hochleistungssport. Das Publikum erlebt hier eine einfühlsame Interpretin mit einem an Schattierungen überaus reichen Spiel.

Einführungsvortrag von Hansjürgen Hörnel um 19.15 Uhr.

Vorverkauf der Einzelkarten ab 1. September 2017
Abos verfügbar ab 1. Juni
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Di, 26. September 2017 um 14:12 Uhr

  • Großherzog-Friedrich-Str. 19
  • 77694 Kehl
  • Tel.: 07851 993820
Zum Routenplaner

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse