Bühne

Nein zum Geld in Offenburg

Wann
Fr, 27. November 2020, 20:00 Uhr
Wo
Offenburg
Messe Offenburg-Ortenau
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Kulturbüro Offenburg

UPDATE:
Wegen der Corona-Pandemie ist der Zugang zu vielen Veranstaltungen beschränkt, andere finden nur online statt. Eine Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt seit dem 1. Juni 2020 wieder Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen, sofern Veranstalter ein Hygienekonzept erarbeitet haben. Kultureinrichtungen wie Theater und Konzerthäuser sowie Kinos, welche diese Anforderungen erfüllen, können seither wieder öffnen. Seit dem 1. August dürfen wieder bis zu 500 Menschen an einer Veranstaltung oder an Messen teilnehmen. Ab. 1. September sind Messen mit mehr als 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Großveranstaltungen mit mehr als 500 Menschen bleiben jedoch bis Ende Oktober verboten. Auch in der Schweiz und im Elsass gelten Einschränkungen. Wir empfehlen Ihnen, sich direkt beim Veranstalter darüber zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.

Was ist schlimmer als kein Geld zu haben? Kein Geld zu wollen! Jedenfalls macht einen das gesamtgesellschaftlich betrachtet mit Sicherheit zum größeren Außenseiter. Und bringt die Frage auf den Tisch, wie weit man für Geld zu gehen bereit wäre
Der Architekt Richard, der mit seiner Frau Claire und dem neugeborenen Sohn in bescheidenen, aber durchaus nicht armen Verhältnissen lebt, hat seine Mutter Rose sowie seinen Chef und Freund Etienne zum Abendessen eingeladen, um ihnen zu verkünden, dass zu viel Besitz des Teufels ist. Richard lehnt seinen Lottogewinn von 162 Millionen Euro ab und verkündet diese Entscheidung nun nicht ohne Stolz. Die erste Reaktion der Tischgesellschaft: Fassungslosigkeit. Dann kochen die Emotionen hoch. Letztendlich müssen Claire, Rose und Etienne entscheiden, ob die Moral flöten geht und Geld tatsächlich sprichwörtlich den Charakter verdirbt
NEIN ZUM GELD heißt die so kurzweilige wie rabenschwarze Komödie der französischen Schauspielerin und Filmemacherin Flavia Coste, die mit perfider und pointierter Lust am zivilisatorischen Zerfall das Szenario, des für die meisten unvorstellbaren Verzichts durchspielt. Regisseurin Tina Engel und das Ensemble des Renaissance-Theaters Berlin loten gekonnt und mit spürbarer Freude die Abgründe und moralischen Fallstricke dieser angewandten Geld- und Glücksforschung aus!
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mo, 26. Oktober 2020 um 20:28 Uhr

  • Schutterwälder Str. 3
  • 77652 Offenburg
  • Tel.: 0781 92260
  • Webseite

Weitere Lokalitäten in der Umgebung

Badens beste Erlebnisse