Kino

Norte von Lav Diaz

NORTE VON LAV DIAZ Ganz großes Kino sind die Filme des philippinischen Regisseurs Lav Diaz. Der ist ein Meister des Erzählens, seine vielfach preisgekrönten Filme sind atemberaubend, wie auch sein Werk "Norte, the End of History". Damit zeigt Lav Diaz eine Art Sittengemälde der modernen Philippinen. Der Spielfilm kommt nicht im Standardformat daher: Er nimmt kühn 250 Minuten in Anspruch. Und wurde in Cannes 2013 als einer wichtigsten Filme des Festivals gefeiert – gefolgt von einem Siegeszug bei den Kinostarts in USA und England. Das Kommunale Kino in der Urachstraße traut sich dieses außergewöhnlich Filmformat zu spielen und zeigt in der Reihe "All you need is Lav" das Meisterwerk am heutigen Mittwoch, 14. Februar, um 19 Uhr. Angelehnt an Dostojewskis "Schuld und Sühne" entsteht bilderreich ein hochspannender Gesellschaftsroman. Norte, der Norden, ist die Heimat von Marcos – Regisseur Diaz beschreibt die anhaltende Wirksamkeit von dessen Diktatur, und auch die von kolonialen Zeiten. Starke und engagierte Kunst im Kino. Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Karten gibt es unter http://www.koki-freiburg.de

von bz
am Mi, 14. Februar 2018


Badens beste Erlebnisse