Osterkonzert auf 6. Juni verschoben

Stadtmusik Wehr sagt alle Proben ab / Verein will Lage in der Coronakrise abwarten.

WEHR (masr). Viele sportliche Wettkämpfe und Amateur-Ligen hat es schon getroffen, nun macht sich die Ausbreitung des Coronavirus auch bei den örtlichen Musikvereinen bemerkbar: Das Osterkonzert der Stadtmusik Wehr wird zum ersten Mal nicht traditionell am Ostersonntag stattfinden können. "Das ist natürlich sehr bedauerlich, aber angesichts der Lage eine absolut richtige Entscheidung", unterstreicht die musikalische Leiterin des Orchesters, Birgit Trinkl.

Es werden ab dieser Woche auch keine Proben stattfinden. "Das betrifft jedes unserer Orchester und auch den Instrumentalunterricht", erklären Trinkl und der Vereinsvorsitzende Harald Vesenmeier. "Gegen häusliches Üben spricht aber nichts", fügen die beiden augenzwinkernd an.

Die Stadtmusik handle somit nach den Weisungen des Blasmusikverbandes und auch aus eigenem Gewissen heraus, denn allein das Aktivorchester zählt über 50 Mitwirkende: "Wir wollen keinen unserer Mitglieder oder deren Familie und Bekannte gefährden."

Da die Musiker schon mitten in den Vorbereitungen für das Konzert steckten, werde nun versucht, das Konzert nicht komplett ausfallen zu lassen, sondern zu verschieben. "Wir planen, das Konzert am 6. Juni in der Stadthalle nachzuholen", kündigt Vesenmeier an. Voraussichtlich wird aus dem Osterkonzert so ein Sommerkonzert mit Vorverkaufsstart am 22. Mai.

Hundertprozentig festlegen will sich der Verein momentan noch nicht, wie Vesenmeier betont. "Sicher bestätigen können wir in der jetzigen Situation nichts. Wir hoffen natürlich, dass es die Lage bis dorthin erlaubt, unser Konzert zu veranstalten."
von masr
am Fr, 20. März 2020

Badens beste Erlebnisse