Paulussaal

  • Dreisamstr. 3
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 23749
Zum Routenplaner

Paulussaal: Alle Termine

  • Dr. Daniele Ganser. Der Imperialismus der USA und das Gewaltverbot der UNO In einer Zeit, in der immer mehr Flüchtlinge nach Europa kommen, fordern Politiker und Bürger zu Recht, dass man die Ursachen der Flüchtlingskrisen bekämpfen müsse. Doch was sind die Ursachen? Neben Bevölkerungswachstum, Armut, Umweltzerstörung und Arbeitslosigkeit sind es ohne Frage die Kriege, welche die Herkunftsländer der Flüchtlinge verwüsten. Krieg und Terror dominieren seit Jahren die täglichen Schlagzeilen in den Massenmedien. Doch viel zu selten wird in Europa und Nordamerika in denselben Massenmedien betont, dass Kriege illegal sind. Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Gründung der UNO-Friedensorganisation gilt ein weltweites Kriegsverbot. Zu diesem Verbot gibt es nur zwei Ausnahmen: Erstens gilt das Recht auf Selbstverteidigung, das heißt ein Land, das angegriffen wird, darf sich verteidigen. Zweitens darf Krieg gegen ein Land geführt werden, wenn ein ausdrückliches Mandat des UNO-Sicherheitsrates vorliegt. Abgesehen von diesen zwei Ausnahmen ist Krieg verboten, seit mehr als 70 Jahren. In diesem Vortrag beleuchtet Dr. Daniele Ganser, Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER), wie NATO-Länder unter der Führung der USA die UNO sabotieren.

    Freiburg | Paulussaal

    Mo 24.09.18
    19 Uhr
    Ticket
    Illegale Kriege
  • Autorenlesung Eintritt Euro 15,-- / 12,-- ermäßigt Kartenvorverkauf Buchhandlung Rombach »Das Feld« ist der Friedhof eines kleinen fiktiven Ortes, Paulstadt, in Robert Seethalers neuem Roman. Die dort Begrabenen blicken zurück auf ihr Leben und erzählen ihre Geschichte: Der Bürgermeister, der Polizist, der Gemüsehändler, das Ehepaar mit dem Schuhladen, der Selbstmörder, der Pfarrer etc. Jede Lebensgeschichte steht für sich und doch ist jeder mit jedem verbunden. Ein Buch voller unglaublicher Geschichten, wie das Leben selbst! Robert Seethaler gibt den Toten eine Stimme und schafft ein poetisches und tröstliches Meisterwerk. Robert Seethaler, in Wien geboren, arbeitete als Schauspieler auf der Bühne und im Fernsehen, als Journalist und Drehbuchautor, bevor er Schriftsteller wurde. Seinen ersten Erfolg hatte er mit seinem Roman »Die Biene und der Kurt", für den er mit dem Debütpreis des Buddenbrookhauses ausgezeichnet wurde. Den großen Durchbruch als Autor hatte er jedoch mit »Der Trafikant« (2012), der seine Bücher einem breiten Publikum bekannt machte. Sein zuletzt erschienener Roman »Ein ganzes Leben« konnte den Erfolg nochmals steigern. Er erhielt dafür große auch internationale Beachtung und mehrere Preise, sowie die Nominierung für den Man Booker International Prize. Robert Seethaler lebt und schreibt in Wien und Berlin.

    Freiburg | Paulussaal

    Fr 28.09.18
    19:30 Uhr
    Robert Seethaler. Das Feld
  • Hazel Brugger Hazel Brugger ist die böseste Frau der Schweiz», Gewinnerin des Deutschen Kleinkunstpreises und des Salzburger Stiers. Sie tritt regelmäßig in verschiedenen Satireformaten im TV auf (u.a. als Außenreporterin bei der ZDF-heute-show) und feilt an ihrer neuen Live-Show. Wenn sie fertig ist, zeigt sie sie in Freiburg. Tickets jetzt schon zu kaufen, lohnt sich unbedingt, denn Hazel Bruggers Auftritte sind immer dauernd und überall ausverkauft. mehr Infos: http://www.hazelbrugger.ch Foto: Ornella Cacace

    Freiburg | Paulussaal

    Sa 29.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Hazel Brugger - - Hazel Brugger passiert

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse