Wegen Corona

Rathaus bleibt geschlossen

Nur noch auf Anmeldung können Bürger das Herrischrieder Rathaus aufsuchen. Das gab die Verwaltung bekannt. Auch die Gemeindekasse nimmt kein Bargeld mehr entgegen.

HERRISCHRIED (BZ). Zum Schutze der Bediensteten des Rathauses und zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit der Verwaltung ist das Herrischrieder Rathaus seit gestern für den nicht angemeldeten Besucher geschlossen. Das teilt die Verwaltung per Pressemitteilung mit. Die Besucher werden gebeten, sich direkt mit dem jeweiligen Sachbearbeiter telefonisch oder per Mail in Verbindung zu setzen. Auf der Homepage der Gemeinde Herrischried (http://www.herrischried.de sind unter der Rubrik "Rathaus/Mitarbeiter" die jeweiligen Ansprechpartner genannt. Auskünfte werden auch unter der Telefonzentrale des Rathauses (07764/9200-0) gegeben. Die Anordnung gilt bis auf weiteres. Auch den Bargeldverkehr mit der Gemeindekasse schränkt die Verwaltung ein. In der Mitteilung heißt es weiter, dass wegen der besonderen Ansteckungsgefahr, die für die Besucher und das Personal des Rathauses bei persönlichen Kontakten von dem Corona-Virus ausgehe, ab sofort auch der Bargeldverkehr mit der Gemeindekasse maximal eingeschränkt werde.

Die Verwaltung bitte daher dringend, Zahlungen an die Gemeindekasse Herrischried nicht mehr in bar, sondern nur noch entweder durch Banküberweisung zu bezahlen oder den Betrag durch die Gemeindekasse von seinem Konto abbuchen zu lassen. Nähere Informationen können auf der Gemeindehomepage entnommen werden. Außerdem sind sämtliche Gebäude oder Räume in Gemeindegebäuden bis auf weiteres für den Übungs- und Veranstaltungsbetrieb für Vereine oder Dritte geschlossen.
von bz
am Di, 17. März 2020 um 11:08 Uhr

Badens beste Erlebnisse