Regelungen in der Seelsorgeeinheit

STÜHLINGEN (BZ). In der Seelsorgeeinheit Eggingen-Stühlingen Heilig Kreuz fallen die Gottesdienste zunächst aus. Der Vorstand des Pfarrgemeinderats hat – wie vorgeschrieben – Veranstaltungen mit über 50 Personen abgesagt. Demnach sollen die Sonntagsgottesdienste bis kurz vor Palmsonntag entfallen (22. und 29. März). Wie es mit den Gottesdiensten um Ostern sein wird, dazu treffen sich die leitenden Pfarrer mit dem Dekan demnächst zu einem Info-Austausch. In Absprache auch mit den Schwestern und Brüdern im Kloster Stühlingen entfallen auch dort die Sonntag-Abend-Gottesdienste. Die Werktaggottesdienste will man aber eingeschränkt beibehalten; außerdem soll die Kirchen insgesamt geöffnet bleiben. Auch in den Kirchen gelte aber, Abstand zueinander zu halten. Die Priester-Pensionäre Pfarrer Allgaier und Pfarrer Zimmermann werden beide zunächst keine eigenen Gottesdienste mehr halten; das gilt auch für Beerdigungen, Taufen und Hochzeiten. Beide gehören zu dieser Risikogruppe, die es zu schützen gilt. Für Beerdigungen gilt prinzipiell: nur im Familienkreis und direkt am Grab. Kein Totengebet, kein Seelenamt. Auch Taufen werden nur im engsten Familienkreis stattfinden. Hochzeiten sollen nach Möglichkeit verlegt werden.
von bz
am Mi, 18. März 2020

Badens beste Erlebnisse