Flauto Consort

REGIO-CD: Freiburger Flötenglück

Klänge aus fernen Tagen. Tonkunst für Kenner und Liebhaber und solche, die es werden wollen. Fünf Flötistinnen, die an Freiburgs Hochschule bei Agnes Dorwarth studiert haben, gründeten 2014 das Flauto Consort Freiburg. Sie nutzen zehn Renaissance-Blockflöten gleicher Bauart von der Sopran- bis zur Subbass-Version. Wie wohlig das wirkt, ist auf dieser CD zu erfahren. Unter dem Motto "Nymphes des bois" (Nymphen des Waldes) erklingen Consort-Beiträge aus England, Frankreich und Italien. Zu hören ist ein stets warmer, homogener und transparenter Flötensound. Ergänzt wird er durch feinsinnige Percussion-Zutaten Michael Beilschmidts und den schlanken, ausdrucksvollen Gesang von Marie Christine Köberlein. Interpretationen, denen das Siegel der Vollkommenheit gebührt. Die Komponisten Josquin des Prez, Willaert und Dowland sind vertreten, zudem weniger bekannte Namen. Mal getragen, mal bewegt, mal eher intro-, mal mehr extrovertiert. Auch Tänzerisches. Abwechslung in Stil und Besetzung. Eine sehr bemerkenswerte CD-Produktion.

"Nymphes des bois": Flauto Consort Freiburg. Marie Christine Köberlein (Gesang). http://www.flauto-consort-freiburg.de
von Johannes Adam
am Mi, 04. März 2020

Badens beste Erlebnisse