Restaurant Laterna Magica

  • Günterstalstr. 37
  • 79100 Freiburg im Breisgau
  • Webseite

Hier gibt es nicht nur etwas für den Bauch, sondern auch für den Kopf. Die Laterna Magika in der Freiburger Wiehre wird betrieben vom Institut für Sozialkritik. So finden donnerstags immer Vorträge des Instituts statt. Außerdem gibt’s zum Essen Lesestoff zur kritischen Reflexion. Besonders wichtig ist den Betreibern, wo die Lebensmittel für ihre umfangreiche Speisekarte – zum Beispiel Kartoffelsalat mit Gemüsebratling, Sauerbraten mit Hefeknödel oder vegane Minestrone – herkommen. Oder wo fragt der Lieferant der Nürnberger Würste noch persönlich nach, wie es schmeckt?

Finden Sie ähnliche Orte zu Restaurant Laterna Magica in Freiburg

Zum Routenplaner

Restaurant Laterna Magica: Alle Termine

  • Beinahe drei Jahre arbeitete der Journalist und Autor Binjamin Segel (1866-1931) an der Entlarvung der Protokolle der Weisen von Zion, dem bis heute virulenten antisemitischen Verschwörungsphantasma. Mit seiner erschreckend aktuell gebliebenen Studie von 1924 gehört er zu den Pionieren einer Kritik des Pamphlets. Segel informiert darin nicht nur über dessen Entstehungs-und Verbreitungsgeschichte, sondern weist gleichfalls nach, aus welchen Quellen dessen Urheber schöpften, um den vermeintlichen Plan einer jüdischen Weltverschwörung zu spinnen. Es spricht Franziska Krah, Herausgeberin der Neuauflage des Buches, das im Herbst im ça ira- Verlag erscheint. Sie stellt Segels kritische Auseinandersetzung mit den Protokollen vor und äußert sich zur ungebrochenen Aktualität des antisemitischen Verschwörungswahns

    Freiburg | Restaurant Laterna Magica

    Do 25.01.18
    20 Uhr
    Binjamin Segel: Die Protokolle der Weisen von Zion kritisch beleuchtet. Eine Erledigung
  • David Hellbrück (Wien) Ähnlich wie die Souveränisten der FPÖ und AfD sehen sich die parteilos militanten Querulanten im Streben nach herrschaftlicher Befehlsgewalt und Handlungsfreiheit durch Institutionen eingeschränkt. Anders als jene wollen Reichsbürger, Staatsverweigerer und Selbstverwalter jedoch dem Räderwerk der Staatsapparate entkommen und setzen daher auf autarke Zellenbildung und ,Leugnung des Staates', um sich freilich zum Zweck eigener Herrschaftsausübung sogleich in den Vor- und Schrebergärten ihren putzigen Gegenstaat zu erbasteln. Als legitim, legal und souverän wird der Gegenstaat halluziniert, sei es durch die freihändige Behauptung, die BRD sei nur eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, also ohne staatliche Würde, sei es durch die These, das Großdeutsche Reich existiere unverändert fort. Manche flankieren diese als staatsrechtliches Urteil drapierte Sehnsucht nach dem Tausendjährigen Reich mit der verbreiteten Auffassung, dass das wahlweise historisch gewordene, göttliche oder auch deutsche Naturrecht dem bloß geltenden, positiven und irgendwie bodenlosen (ergo künstlichen) Recht übergeordnet sei. Wie der Normalbürger, aber auch jeder um Redlichkeit bemühter Wissenschaftler, verdrängen auch sie, dass rechtlich begründete Souveränität ohne Gewalt nicht sein kann und dass diese Gewalt mit der Krise des Kapitals manifest wird. Im Vortrag soll u.a. geklärt werden, wie sich die Transformation des Normalbürgers in den konsequenten Souveränisten vollzieht, warum sich diese vor allem gegen die halluzinierte Weltverschwörung, die sich in einem gewissen Verwandtschaftsverhältnis zur Idee der Nation des Bürgers bewegt, formieren und inwiefern es sich hier also um die aktuelle Form antisemitischer Bandenbildung handelt. Im Verlauf der Darstellung sollen außerdem die Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen Reichsbürgern, Staatsverweigerern und Selbstverwaltern sichtbar werden. Es spricht David Hellbrück (Wien). Er ist u. a. Dompteur, Redaktionsmitglied der Zeitschriften Pólemos und sans phrase und schreibt zum Reichsbürgerphänomen eine Artikelserie in sans phrase.

    Freiburg | Restaurant Laterna Magica

    Do 08.02.18
    20 Uhr
    Über Reichsbürger, Staatsverweigerer und Selbstverwalter als militante Querulanten

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse