Roxy Theater

  • Muttenzer Str. 6
  • 4127 Birsfelden (Schweiz)
  • Tel.: 0041/61 3136098

Das Theater Roxy im Basler Vorort Birsfelden erinnert im Namen noch an seine Vergangenheit als Landkino. 1994 wurde der Zweckbau in seiner heutigen Funktion als Theater und Kulturzentrum eröffnet. Das vom Kanton Baselland subventionierte Haus mit eigener Probebühne versteht sich vor allem als Veranstaltungs- und Produktionsort für die freie zeitgenössische Theater-, Tanz- und Performanceszene und ist mit seinem Programm zwischen Tanz und Theater zu einer Nachwuchsplattform der darstellenden Bühnenkünste in der Region Basel geworden.

Finden Sie ähnliche Orte zu Roxy Theater in Birsfelden (Schweiz)

Zum Routenplaner

Roxy Theater: Alle Termine

  • Les Mémoires D'Helène Helène ist ein Drifter, eine Herumtreibende, die nirgends und überall zu Hause ist. Als ihr Seelenverwandter stirbt, muss sie eine verhängnisvolle Wahl treffen...Mit Trash und Herz erzählt Martina Momo Kunz von Helène. Zwischen Performance und Erzähltheater nähert sie sich dem Thema Suizid, das in der Öffentlichkeit meist einem strikten Schweigekodex unterliegt. Mit einer guten Portion Galgenhumor und radikaler Ehrlichkeit stellt sie Fragen, die man nach dem Freitod eines Menschen vielleicht sonst nicht zu fragen wagt, und konfrontiert uns mit dem Weltschmerz und der Wohlstandsblindheit, denen wir ausgeliefert sind. Martina Momo Kunz ist Mitbegründerin des Zürcher Theaterkollektivs Phantomschmerz. Für ihren Solo-Abend "The Beast in you" schreibt sie Texte und steht selbst auf der Bühne. Musiker Flo Götte begleitet sie auf ihrem grotesken Trip zwischen Lebensfreude und Todessehnsucht in die düsteren Ecken der Seele. In englischer Sprache

    Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    Mi 29.03.17
    20 Uhr
    The Beast in you
  • Les Mémoires D'Helène Helène ist ein Drifter, eine Herumtreibende, die nirgends und überall zu Hause ist. Als ihr Seelenverwandter stirbt, muss sie eine verhängnisvolle Wahl treffen...Mit Trash und Herz erzählt Martina Momo Kunz von Helène. Zwischen Performance und Erzähltheater nähert sie sich dem Thema Suizid, das in der Öffentlichkeit meist einem strikten Schweigekodex unterliegt. Mit einer guten Portion Galgenhumor und radikaler Ehrlichkeit stellt sie Fragen, die man nach dem Freitod eines Menschen vielleicht sonst nicht zu fragen wagt, und konfrontiert uns mit dem Weltschmerz und der Wohlstandsblindheit, denen wir ausgeliefert sind. Martina Momo Kunz ist Mitbegründerin des Zürcher Theaterkollektivs Phantomschmerz. Für ihren Solo-Abend "The Beast in you" schreibt sie Texte und steht selbst auf der Bühne. Musiker Flo Götte begleitet sie auf ihrem grotesken Trip zwischen Lebensfreude und Todessehnsucht in die düsteren Ecken der Seele. In englischer Sprache

    Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    Fr 31.03.17
    20 Uhr
    The Beast in you
  • Dokumentartage 17 - It's the real thing Der britische Guerilla-Dokumentarist Kim Noble macht sein eigenes Leben zum Objekt der Untersuchung. Er stalkt den Kassierer in seinem Supermarkt und versucht, ihm durch den Kauf von Schwangerschaftstests ein Zeichen zu senden. Er protokolliert die sexuellen Aktivitäten seiner Nachbarn, antwortet auf die automatischen SMS eines Autohauses und ruft Telefonnummern an, die Fernfahrer an den Wänden von Autobahntoiletten hinterlassen haben, um sie anschliessend zum Blind-Date zu treffen. Vergeblich versucht er, sinnstiftende Beziehungen in Situationen aufzubauen, die dafür einfach nicht geeignet sind. Dabei überschreitet er die Grenzen der Privatsphäre seiner Mitmenschen auf jede erdenkliche Weise. Man könnte meinen, dies geschehe aus reiner Lust am Voyeurismus oder an der Provokation, doch das Stück ist vor allem eine radikal-poetische Kampfansage an die Einsamkeit in einem global-vernetzten Leben. In gnadenloser Selbst- und Fremdentblössung führt das Enfant terrible der britischen Performanceszene in einer berührenden und schrecklich-komischen Show aus Handy-Videos, Chat-Protokollen und aufgezeichneten Telefongesprächen die Dokumente seiner Kontaktaufnahmen vor. Sein Stück "You're not alone" spielte Noble in London über mehrere Wochen vor ausverkauftem Haus und gemischtem Publikum. Anders als in Deutschland und der Schweiz, wo seine Stücke eher im Bereich des zeitgenössischen Performancetheaters angesiedelt wird, findet es in Grossbritannien unter dem Label »weird comedy« ein Massenpublikum. In Europa tourt das Stück seit 2014 durch alle wichtigen freien Häuser und Festivals.

    Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    Do 06.04.17
    19 Uhr
    Kim Noble: You’re not alone
  • Feministische Stand-Up-Comedy. Dokumentartage 17 - It's the real thing Nachdem ein Video ihrer Strip-Performance «Hanky Panky» unerlaubterweise online gestellt worden war, erhielt die britische Performerin Ursula Martinez massenweise E-Mails von unbekannten Männern. Aus den Texten dieser E-Mails voll sexueller Fantasien und Projektionen entwickelt Martinez in einer feministischen Stand-Up-Comedy schrille Karikaturen des Fremden und stellt ihnen persönliche Anekdoten aus ihrem eigenen Leben gegenüber. In einem denkbar simplen Setting aus einer Leinwand und zwei Rednerpulten entsteht in «My Stories, Your Emails» eine kluge Auseinandersetzung mit Identität, Sexismus, den Grenzen der Privatsphäre und dem Begehren in Zeiten des Internets. Kompromisslos und zugleich aktueller denn je. Nach einer weltweiten Tournee mit Aufführungen u.a. in London, Sydney, Paris, Hamburg und Kopenhagen zeigt Ursula Martinez, ehemaliges Mitglied der Gruppe «Forced Entertainment», ihre Show nun zum ersten Mal in der Schweiz.

    Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    Sa 08.04.17
    18 Uhr
    Ursula Martinez: My Stories, Your E-Mails
  • Dokumentartage 17 - It's the real thing Es geht um Entscheidungen. Eigentlich geht es immer um Entscheidungen. Es ist ja nicht so, als hätten wir es nicht selbst in der Hand. Egal, ob es darum geht, zu glauben, zu lieben, einen Tisch zu bauen, jemanden zu töten - oder zu sterben. "Martin Luther Propagandastück" ist, in einer Mischung aus schlecht-gelaunter, theologischer Stand-Up-Comedy und atheistischer Motivations-Predigt, ein Versuch, den Sprung ins Nichts zu bejahen: Den Moment, in dem so etwas wie Freiheit spürbar wird. Während ein dreissigköpfiger Laien-Chor die Predigt kräftig mit bekannten Gospels begleitet, macht der virtuose Anti-Performer Malte Scholz eine Wut-und Liebeserklärung ans Publikum. Wie frei können wir handeln, wie Einfluss auf die Wirklichkeit nehmen? Und wann schlägt eine radikale Entscheidung in Terror oder Liebe um? Bei der Uraufführung im März 2016 in Berlin verließen viele Zuschauer wütend den Saal, während andere «Ich liebe Dich!» riefen. Nach Einladungen beim Festival «Impulse» und den «Lessingtagen» am Thalia Theater in Hamburg kommt das «Propagandastück» nun zu den Basler Dokumentartagen. Mit dem Stück endet «It's the real thing 2017» und startet die besinnliche Osterwoche.

    Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    So 09.04.17
    19 Uhr
    Boris Nikitin: Martin Luther Propagandastück
  • Firma für Zwischenbereiche

    Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    Mo 24.04.17
    20 Uhr
    Gästezimmer

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse