SCHLOSSBERGFEST

FREIBURG Der Schlossberg in ein Lichtermeer getaucht, Musik, Tanz und allerlei zum Genießen – das ist das Freiburger Schlossbergfest, welches dieses Jahr wieder vier Tage rund um den zweiten Freiburger Lieblingsberg stattfindet. Am Donnerstag, 26. Juli, um 19 Uhr geht es los. Der Burggraben, zwischen dem Restaurant Dattler und dem Kanonenplatz, gehört den südamerikanischen Klängen, hier gibt es drei Tage lang Samba und Salsa. Am vierten und letzten Tag, Montag, 30. Juli, herrscht hier zum Ausklang Schlagerstimmung. Ein bisschen entspannter geht es alle vier Tage ganz oben am Schlossberg beim Kanonenplatz zu, hier werden die Freunde des Reggae und der Folkmusik fündig. Wer es allerdings eher klassisch rockig mag, findet sich bei der Bühne am Wasserreservoir ein, um bei Rockcovern abzutanzen. Der Kastaniengarten beim Greiffenegg-Schlössle wird vom Rock’n’Roll beherrscht, hier gilt Boogie Woogie die ganze Nacht. Und wer dann immer noch nicht genug hat, der kann sich auf der Leopoldshöhe bei Techno und House die Seele aus dem Leib tanzen. Das Programm wird dieses Jahr noch durch eine Foodtruck-Meile ergänzt. Die Musik beginnt jeden Tag um 19 Uhr, die Ausnahme ist das Frühschoppen-Konzert am Sonntag um 11 Uhr. Wie immer an allen Tagen Open End.

von bz
am Di, 24. Juli 2018

Badens beste Erlebnisse