Schulhaus Burgmatt

  • 79725 Laufenburg (Baden)
Zum Routenplaner

Schulhaus Burgmatt: Alle Termine

  • Werke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Sergej Prokofiev. Schubertiade der Konzertvereinigung Connaissez-vous Bis vor wenigen Jahren veranstaltete die Konzertvereinigung Connaissez-vous aus Basel regelmäßig Konzerte in Laufenburg/Schweiz und im angrenzenden Fricktal. Am Donnerstag, 26. April, ist es wieder soweit: ab 19.30 Uhr findet in der Aula des Schulhauses Burgmatt in Laufenburg ein Schubertiade-Konzert statt. Auf dem Programm stehen Werke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Sergej Prokofiev. Von Beethoven erklingt zum Beginn das stimmungsvolle Klavierquartett in Es-Dur, op. 16, gefolgt vom Streichquartett in g-moll von Franz Schubert aus dem Jahre 1815. Wenn in einem Schubertiade-Konzertprogramm ein Werk des berühmten russischen Komponisten Sergej Prokofiev auf dem Programm steht, mag eine große Kontrastwirkung erwartet werden. Beim Anhören der 1918 komponierten Klaviersonate in a-moll, op. 28, würde man jedoch eher an ein Werk von Franz Schubert denken. Prokofiev übertitelte dieses Opus mit »Aus Alten Notenbüchern«. Was daraus abzuleiten ist, hat der Komponist nirgends vermerkt. Frühere Aufzeichnungen von Themen aus Werken von Domenico Scarlatti legen die Vermutung nahe, dass sich der Komponist in seiner Schaffensperiode der klassizistischen Retrospektive in den Jahren um 1915, bewusst historischer Quellen als stilistische Variante bediente. Die Sonate Nr. 3 ist nicht nur die kürzeste seiner insgesamt 9 Klaviersonaten, sondern auch die Klassischste. Man hat das Gefühl, dem 1828 verstorbenen Franz Schubert 90 Jahre später in neuen Gewändern wieder zu begegnen. In ihrem romantischen Grundton und der Technik der Schubertschen Klaviersonaten, sind Anlehnungen an das historische Vorbild unüberhörbar. Sowohl im Klavierquartett von Beethoven, als auch in dieser Sonate wird der junge russische Pianist Vladimir Guryanov zu hören sein. Guryanov lebt seit einigen Jahren in der Schweiz und schloss an der Musikhochschule in Basel mit dem Konzertdiplom ab. Er genoss vorher in Moskau eine fundierte Ausbildung zum Konzertpianisten. Als Schlusswerk folgt von Franz Schubert das virtuose Klavierquartett »Adagio und Rondo concertante« aus dem Jahre 1816. Das Caravaggio Quartett Basel, welches sich in Laufenburg und dem Fricktal einen respektablen Namen als hochkarätiges Streichquartett erarbeitet hat, wird in diesem Schubertiade-Konzert markante Akzente setzen. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich beim Tourismus- und Kulturamt Laufenburg/Baden, Tel: +49 (0) 7763 806-140 oder an der Konzertkasse ab 18.30 Uhr. Die akustisch hervorragende Jugendstil-Aula des Schulhauses Burgmatt, liegt direkt neben dem CH-Bahnhof Laufenburg und ist mit dem Lift bequem erreichbar. Das Konzert wird finanziell unterstützt von der »Pro Fricktal« und von der Stadt Laufenburg. Weitere Infos unter www.connaissez-vous.ch

    Laufenburg (Baden) | Schulhaus Burgmatt

    Do 26.04.18
    19:30 Uhr
    Caravaggio Quartett Basel

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse