In Renchen steht Deutschlands erstes "rezeptionshistorisches Museum". Wer im Inneren des mustergültig restaurierten Bürgerhauses aus dem 18. Jahrhundert, dem Simplicissimus-Haus, nach Hinweisen auf den historischen Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen sucht, findet sich vielleicht enttäuscht, wer sich mittels Illustrationen aus zwei Jahrhunderten zum Lesen und Wieder-Lesen einer nicht gerade alltäglichen Lektüre anregen lassen und in der szenischen Bilderwelt des Romans spazieren gehen möchte, ist hier am rechten Ort. Am 2. Oktober 1998 wurde das Haus eröffnet, Bauherr war der lokale Förderverein Grimmelshausenfreunde e.V.; ein Amtsnachfolger des dichtenden Bürgermeisters, Klaus Brodbeck, die treibende Kraft.

Rezeptionsgeschichte statt Historie – so lässt sich das Motto des "Simpicissimus-Hauses" zusammenfassen. Mit dem Fokus auf die Gegenwartsliteratur wurde das Museum zum ersten rezeptionsgeschichtlichen Museum in Deutschland. Im 250 Jahre alten Gebäude finden wechselnde Ausstellungen mit moderner Literatur, Kunst und Musik statt. Daneben gibt es noch die Dauerausstellung um den barocken Autor Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausen, der vor allem für seinen Roman "Abentheuerlicher Simplicissimus Teutsch" zur Zeit des 30jährigen Krieges bekannt ist, und der Rezeption seiner Werke bis in das 20. Jahrhundert. Darunter sind Werke von A. Paul Weber, Max Klinger, Walther Klemm, Erich Erler-Samaden, Hans Sauerbruch Joseph Hegenbarth, Max Hunziker und Axl Leskoschek. Der Dichter hatte als Schultheiß in der kleinen Gemeinde gearbeitet und die insgesamt zehn Bände über Simplicissimus verfasst.

Finden Sie ähnliche Orte zu Simplicissimus-Haus in Renchen

Zum Routenplaner

Simplicissimus-Haus: Alle Termine

  • Jörg Kräuter Es ist eine verrückte Welt geworden, dieses Baden, wo man aus Tannenzapfen Bier macht, aus Singvögeln Uhren und aus Zwetschgen Wasser. Der Badener ist nicht mehr der, der er nie war. Verloren zwischen Badischem Gaza-Streifen an der Schwäbischen Ostgrenze und den qualmenden Flammkuchen-Manufakturen der Elsässer im Westen. So ruft der König von Baden zu Ordnung und geistigem Ölwechsel. Unüberhörbar schallt es über das Land: Geht Baden!

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Do 19.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    Geht Baden!
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 22.10.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 29.10.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 05.11.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 12.11.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 19.11.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 26.11.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Do 30.11.17
    20 Uhr
    Mer hens doch gut gmeint - Alemannische Lieder von Uli Führe
  • Alemannische Lieder von Uli Führe Führe wirft mit seinen Liedern einen scharfen Blick auf das Alemannenländle. Hinter der Leichtigkeit seiner Texte verbirgt sich aber auch immer etwas hinter- und abgründiges, sodass das Lachen eine unerwartete Richtung nimmt. Der studierte Musiker lebt als Kursleiter, Komponist und alemannischer Kleinkünstler in Buchenbach. 2007 erhielt Uli Führe den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik für seine Mundart-CD

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Do 30.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    Mer hens doch gut gmeint
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 03.12.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 10.12.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung
  • Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Vernissage im Simplicissimus-Haus Renchen »Karl Schmidt-Wolfratshausen - Grimmelshausen in Schwarz und Weiß« heißt die neue Sonderausstellung im Simplicissimus-Haus Renchen. Die Vernissage findet am Freitag den 13.10. um 19 Uhr statt. Damit wird die 2013 ins Leben gerufene Reihe »Aus den Schätzen des Simplicissimus-Hauses« fortgesetzt. Sie zeigt Werke der Bildenden Kunst, die das literarische Werk von Grimmelshausen thematisieren oder holt ausgewählte Kunstwerke aus den Archiven des Museums und präsentiert sie der Öffentlichkeit. Die vierte Ausstellung in dieser Reihe zeigt epische Linolschnitte: Grimmelshausen in Schwarz und Weiß. Die Ausstellung ist sonntags von 15 - 18 Uhr geöffnet und dauert bis zum 17. Dezember 2017. Veranstalter sind die Grimmelshausenstadt Renchen und der Förderverein Grimmelshausenfreunde Renchen e.V. Kurator der Ausstellung ist Dr. Christian Juranek, der am Abend durch die Vernissage führen wird

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    So 17.12.17
    15 - 18 Uhr
    Sonderausstellung

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse