In Renchen steht Deutschlands erstes "rezeptionshistorisches Museum". Wer im Inneren des mustergültig restaurierten Bürgerhauses aus dem 18. Jahrhundert, dem Simplicissimus-Haus, nach Hinweisen auf den historischen Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen sucht, findet sich vielleicht enttäuscht, wer sich mittels Illustrationen aus zwei Jahrhunderten zum Lesen und Wieder-Lesen einer nicht gerade alltäglichen Lektüre anregen lassen und in der szenischen Bilderwelt des Romans spazieren gehen möchte, ist hier am rechten Ort. Am 2. Oktober 1998 wurde das Haus eröffnet, Bauherr war der lokale Förderverein Grimmelshausenfreunde e.V.; ein Amtsnachfolger des dichtenden Bürgermeisters, Klaus Brodbeck, die treibende Kraft.

Rezeptionsgeschichte statt Historie – so lässt sich das Motto des "Simpicissimus-Hauses" zusammenfassen. Mit dem Fokus auf die Gegenwartsliteratur wurde das Museum zum ersten rezeptionsgeschichtlichen Museum in Deutschland. Im 250 Jahre alten Gebäude finden wechselnde Ausstellungen mit moderner Literatur, Kunst und Musik statt. Daneben gibt es noch die Dauerausstellung um den barocken Autor Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausen, der vor allem für seinen Roman "Abentheuerlicher Simplicissimus Teutsch" zur Zeit des 30jährigen Krieges bekannt ist, und der Rezeption seiner Werke bis in das 20. Jahrhundert. Darunter sind Werke von A. Paul Weber, Max Klinger, Walther Klemm, Erich Erler-Samaden, Hans Sauerbruch Joseph Hegenbarth, Max Hunziker und Axl Leskoschek. Der Dichter hatte als Schultheiß in der kleinen Gemeinde gearbeitet und die insgesamt zehn Bände über Simplicissimus verfasst.

Finden Sie ähnliche Orte zu Simplicissimus-Haus in Renchen

Zum Routenplaner

Simplicissimus-Haus: Alle Termine

  • Autorenlesung von Otto Jägersberg Texte von Otto Jägersberg sind immer geistreich und unterhaltsam. Kalendergeschichten, Erinnerungsskizzen aus deutscher Vergangenheit, Begebenheiten aus dem Leben von Dichtern, Denkern und Verbrechern, Erzählungen, Kürzest-Essays, Anekdoten, Beobachtungen Jägersbergs vielgestaltige Prosa ist zugleich hinreißend einfach und lustvoll komplex. Und von einer Präzision, die sowohl poetisch als auch rasend komisch sein kann.

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Do 25.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Die Frau des Croupiers
  • Bei einem Konzert von Gerds Birsner und der Grenzfreakwenz bleibt garantiert kein Auge trocken. Günther Petry agiert im Quartett, als fleißiges Lieschen ohne Fra(c)ktionszwang. Sein Cello-Strich legt das satte Fundament des Auftritts. Ekki Streit. ein Tausendsassa an Bratsche und E-Gitarre, versteht es den birsnerschen Songs exakt die Stimmung zu verpassen, die sie brauchen, um hell und batzig zu sein. Rüdiger Beermann spielt dazu die Trompeten und klopft rhythmisch auf allem, was Krach & Laune macht.

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Do 22.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Hebby BIRS-day! - Konzert mit Gerd Birsner & der Grenzfreakwenz
  • Historische Skandale aus Baden und Württemberg Die Kulturwissenschaftlerin Dorothea Keuler erzählt fesselnde Geschichten über südwestdeutsche Frauen aus fünf Jahrhunderten. Sie scherten sich nicht um geschriebene und ungeschriebene Gesetze, zogen in den Krieg, gründeten eine Bank, machten Politik. Die Tabubrecherinnen nahmen sich ihre Freiheit, waren streitbarer und widerborstiger, als es das Rollenverständnis ihrer Zeit vorsah. Ihre Biografien sind so unterschiedlich wie ihre Motivationen.

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Do 15.03.18
    20 Uhr
    Ticket
    Provokante Weibsbilder- Autorenlesung von Dorothea Keuler
  • Multimedia-Theater von und mit Daniela Busam & Wolfgang Winter Ich kenne keinen vom Himmel begnadeteren Ort; ich habe nie einen anderen gesehen, an dem der Zauber eines Lebens voller Liebe natürlicher erscheinen könnte, geriet Pianist Franz Liszt über den Comer See ins Schwärmen. Daniela Busam und Wolfgang Winter sind den schönsten, spannendsten, seltsamsten, skandalösten und pikantesten Liebesgeschichten in Wort, Bild und Ton nachgegangen. Heraus kam ein Reiseführer für Verliebte der ganz besonderen Art.

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Do 26.04.18
    20 Uhr
    Ticket
    Liebesglück am Lago
  • Autorenlesung von Sophie Passmann Der 23-jährigen Slam-Poetin wurde in Renchen der Grimmelshausen-Förderpreis 2017 verliehen. Sophie Passmann ist im wahrsten Sinne des Wortes mitreißend. Mit großer Gestik trägt sie perfekt metrisch getaktet ihre gleichermaßen trocken-humorigen wie feinsinnigen Texte vor und zieht den faszinierten Zuhörer scheinbar unmerklich in die Realität der Lebenswelt ihrer Generation. Textvortrag und Performance sind bei Passmann optimal aufeinander abgestimmt.

    Renchen | Simplicissimus-Haus

    Do 17.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Monologe angehender Psychopathen

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse