Festival

Sommersound 2018 auf dem Schopfheimer Marktplatz

Howard Carpendale, Glasperlenspiel, Amy McDonald, Chris de Burgh und Pop & Poesie auf dem Marktplatz.

Vom 18. bis 22. Juli findet wieder der Sommersound in Schopfheim statt. Das Festival beginnt am Mittwoch, 18. Juli, mit "Pop & Poesie" von SWR1 (Restkarten), am Donnerstag, 19. Juli, tritt "Glasperlenspiel" auf, am Freitag, 20. Juli, Howard Carpendale mit "Wenn nicht wir", am Samstag, 21. Juli, Amy McDonald und am Sonntag, 22. Juli, Chris de Burgh (ausverkauft).

Matthias Holtmann, der Erfinder und Macher der Kultshow SWR 1 Pop & Poesie, legt nach: Mit "Feelin’ Alright" ist gerade eine neue Staffel "SWR1 Pop & Poesie in Concert" am Start. "Feelin’ Alright", das ist meine aktuelle Statusmeldung, und ich hoffe, dass das lange so bleibt", so Holtmann. "Ich fühle mich zurzeit einfach gut und dieses Lebensgefühl soll die neue Show rüberbringen." Mit Songs wie "Purple Rain" von Prince, "Satisfaction" von den Stones, Robbie Williams mit "Feel" und Queen mit "Don"t stop me now", ist "Feelin" Alright" nicht nur Holtmanns persönlichste Show, sondern auch eine Hommage an die großen Stars der Musikwelt.

Das Elektropop-Duo Glasperlenspiel kann man in vielerlei Hinsicht als eine der erfolgreichsten Bands in Deutschland bezeichnen: acht goldene, drei Platin-Schallplatten, zahlreiche Auszeichnungen und ihr immer noch aktueller Hit "Geiles Leben" (3-fach Gold), der sich nach seinem Charteinstieg am 28. August 2015 mehr als ein Jahr ununterbrochen in den offiziellen Deutschen Single-Charts hielt. Nun kommen Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg als mit ihrer Liveband zurück mit neuem Album und neuer Bühnenshow (Tickets) .

Eigentlich hat Howard Carpendale eine Vorstellung nicht mehr nötig:
Mehr als 50 Millionen verkaufte Tonträger, 17 Top-10-Alben und etliche Auszeichnungen sprechen für sich. Eine eigene Vorstellung von seinem Handwerk und davon, was es in der Welt bewirken soll, ist aus seiner Sicht aber unerlässlich – und für Carpendale auch nach 50 Jahren im Business der größte Antrieb: "Bei der Entstehung meines neuen Albums galten meine Gedanken vor allem der Frage: Was kann ich Neues erzählen? Nach über 700 Liedern befürchtete ich alles verarbeitet zu haben, was mir bis dahin wichtig erschien. Während der Studioarbeit kam dann bei mir dieser Gedanke und das damit verbundene Gefühl auf: Wenn nicht wir." Das brandfrische aktuelle Studio-Album, das in Zusammenarbeit mit den Produzenten Christian Lohr (u.a. Sting, Mick Jagger) und Thorsten Brötzmann (u.a. Till Brönner, Weather Girls) entstanden ist, beweist das Streben nach Relevanz nicht nur mit den Songs, sondern stellt es schon im Titel klar (Tickets) .

Die Schottin Amy McDonald veröffentlichte kürzlich ihr Album "Under Stars – Live in Berlin", das während ihres Konzerts im vergangenen März im Tempodrom aufgezeichnet wurde. Im Zentrum stehen neben den Songs ihres jüngsten Albums "Under Stars" natürlich auch ihre großen Hits, wie dem aktuellen "Dream On" und allen voran natürlich "This Is The Life". Seit sie mit diesem Hit und der gleichnamigen Platte im Jahr 2007 ins Rampenlicht trat, ist sie ein Star (Tickets) .

Jedes ihrer Alben wurde mehrfach mit Platin ausgezeichnet, insgesamt hängen gut 30 solcher Auszeichnungen an ihrer Wand und etliche goldene Schallplatten noch dazu. Ihre folkigen und locker-leichten Melodien zu eingängigen Lyrics, die nie den Bezug zur alltäglichen Realität verlieren, hat sie zu einem ihrer Geheimrezepte gemacht.

Vor rundem Geburtstag – der 70. ist es – lädt Chris de Burgh solo zu karriereumspannenden Hit-Konzerten ein. Solo wird er seine Songs so spielen, wie er diese einst komponiert hat – ursprünglich und auf das Wesentliche reduziert. Das bedeutet, dass er sie zur Begleitung auf der E-Gitarre oder an einem E-Piano vorträgt, das wie ein Flügel klingt. Dabei zeigt sich, dass weniger oft mehr ist und gute Lieder nicht unbedingt vom Arrangement für eine mehrköpfige Band leben. Wer Hits wie "The Lady In Red", "Don"t Pay The Ferryman", "Where Peaceful Waters Flow" oder "High On Emotion" in einer derart ursprünglichen Version hört, erhält eine persönliche Sound-Visitenkarte des Ausnahmekünstlers. Das Konzert von Chris de Burgh ist bereits ausverkauft.

Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr auf dem Schopfheimer Marktplatz. (Einlass ab 18.30 Uhr)

Tickets im Vorverkauf beim BZ-Karten-Service (bz-ticket.de/karten, 0761/4968888), alle Geschäftsstellen der Badischen Zeitung.
von BZ/Foto: Karo Events
am Do, 12. Juli 2018


Badens beste Erlebnisse