Stadthalle

  • Spitalstraße 11
  • 5080 Laufenburg (Schweiz)
Zum Routenplaner

Stadthalle: Alle Termine

  • Jakob Lakner (Klarinette), Nele Schaumburg und Kayako Bruckmann (Geige), Luka Stankovic (Posaune), Nicolas Kücken (Gitarre), Ulrich Zeller (Kontrabass), Juliane Färber Jakob Lakner, Klarinette (Jazz-Klarinettist und Komponist), Nele Schaumburg, Geige (dogma chamber orchestra, Musikpädagogin), Kayako Bruckmann, Geige (Theater Lübeck), Luka Stankovic, Posaune (FreeLancer, Pädagoge, Mannes College New York), Nicolas Kücken, Gitarre (Musikpädagoge und Produzent), Ulrich Zeller, Kontrabass (Münchner Philharmoniker), Juliane Färber (Rundfunk-Sinfonie Orchester Berlin). Yxalag heisst ein junges Klezmerensemble, das im November 2008 erstmals der Welt des Klezmers, der osteuropäischen jüdischen Volksmusik, begegnete und ihr mit Haut und Haar verfiel. Die klassische instrumentale Ausbildung der Musiker und ihr jazzig-improvisativer Zugang prägen ihr Spiel und bereichern durch neue Farben die übliche Palette der typischen Spielweise. Mit der Spiellust von echten Klezmorim fanden sie ihren eigenen Sound, der bruchlos Einflüsse aus unterschiedlichsten Kulturkreisen zusammenführt.

    Laufenburg (Baden) - Schweiz | Stadthalle

    Do 03.08.17
    20 Uhr
    Yxalag - Klezmert Tales
  • O Globo spricht von Viviane de Farias als der »grossen Hoffnung auf die Erneuerung der brasilianischen Musik«. Jazzthetik nennt sie die »Botschafterin der Bossa Nova in Deutschland«. Lobeshymnen über ihre Stimme rauschen durch die internationale Presse. Von »warm timbriert und einschmeichelnd« ist die Rede, von einer »Vokalakrobatik durch alle Register«, von »Sinnlichkeit und betörendemRaffinement«. Ohne Zweifel gehört Viviane De Farias zu den absoluten Top-Sängerinnen unter den exilbrasilianischen Künstlern. Dass Viviane De Farias eine unglaubliche Palette von Stimmungen auskosten kann, kommt nicht von ungefähr. Sie stammt von dem Strand, an dem die Bossa geboren wurde, aus Ipanema im Süden Rio de Janeiros, und wuchs in Brasilien und in den USA auf. Ihre vielen Talente formte sie als Stipendiatin zwischen Rio und Chicago mit Schauspiel- und Gesangsunterricht gleichermassen und trat mit keinem geringeren als Placido Domingo auf. Mit ihrer kraftgeladenen und zugleich so flexiblen, feinfühligen Vokalkunst ist De Farias unter den Brasil-Begeisterten ein leuchtender Begriff geworden.

    Laufenburg (Baden) - Schweiz | Stadthalle

    Fr 04.08.17
    20 Uhr
    Viviane de Farias
  • Flamenco und Appenzell - das scheint nur auf den ersten Blick unvereinbar. Auf dem zweiten ist es ein Vergnügen, auf den dritten ein Hochgenuss. Wenn die Zigeunerin und die Burschen aus den Schweizer Bergen miteinander musizieren und tanzen, dann durchdringen sich die verschiedenen Musikstile, die Grenzen verschwimmen und man nimmt all dies als etwas Neues, Eigenes wahr. Die fünf Künstler auf der Bühne beweisen, dass die Kulturen durchaus miteinander können, wenn sie nur wollen. Was natürlich daran liegt, dass sie allesamt absolute Könner der Spitzenklasse sind. Wie der Flamenco hat auch die Appenzeller Musik verschiedene kulturelle Einflüsse, zum Teil sogar ähnliche. Unvorstellbar wie Bettina Castaño diese beiden Kulturen einander begegnen lässt. Mit den weltbekannten »Alder Buebe« wird dieses Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis: Man erlebt hier eine sehr interessante, musikalisch unerhört reizvolle Konstellation

    Laufenburg (Baden) - Schweiz | Stadthalle

    Fr 11.08.17
    20 Uhr
    Bettina Castaño - Flamenco und Appenzell

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse