Stadthalle Paradiesgarten

  • Bahnhofstrasse 11
  • 67146 Deidesheim
Zum Routenplaner

Stadthalle Paradiesgarten: Alle Termine

  • Soloprogramm mit Patrick Siben und Paul Münch et al. Eine Hommage an die Pfalz am Rhein, die schönste Heimat aller Zeiten - für Ureinwohner und Zugezogene. Typisch: Pfälzer Lieder, Texte und freche Anmerkungen vom Heiner und der Babett, über's Schoppeglas, Lewwer-, Grieweworschd, Serwelaa und de Palzwoi; de Rhoi, die Woistroß, de Pälzer Wald und natürlich die Weltachs. Und die Saarlänner, die Wackes, die Badenser, die Schwoobe, die Bairische und die Preiße krichen ach ebbes ab. Patrick Siben ist Kirchheimbolanden am Donnersberg geboren, in Deidesheim an der Weinstrasse aufgewachsen, ein waschechter Pälser Bu. Mit 33 Lenzen ist er ins Schwäbische ausgewandert und betrachtet nun von Murrhardt, im Schwäbischen Wald aus gerne die Alte Heimat. Ab und zu kehrt er heim, wandert auf alten Pfaden, singt die alten Lieder und trifft Weggefährten. Do werd dann verzehlt, gebabbelt, gekrisch', un die Wörter fliegen riwwer un niwwer iwwer de Tisch. Der Deidesheimer Musikant, bekennender »Pfälzer im Exil«, bietet eine lustige Auseinandersetzung mit seiner Herkunft, der Pfälzischen Sprache, der lieblichen Landschaft und dem hiesigen Menschenschlag.

    Deidesheim | Stadthalle Paradiesgarten

    Fr 10.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    In de Keschdezeit fahr' ich mol widder häm
  • Entfaltung Pünktlich zum fünften Geburtstag lassen es die Schönen Mannheims ordentlich krachen: Mit »Entfaltung« erscheint im Oktober 2016 das lang ersehnte dritte musikalisch-szenische Abenteuer des Frauenpower-KultQuartetts. Dass sie ernst sein können und im nächsten Moment herrlich albern, haben sie in den vergangenen fünf Jahren landauf, landab bewiesen. Eines jedoch ist gewiss: Nie geben sie ihre Figuren der Lächerlichkeit preis, sie entfalten noch im gröbsten Unsinn eine Warmherzigkeit, die unter die Haut geht. »Entfaltung« dieser Titel ist Programm! Vielfalt statt Einfalt! Ecken und Kanten, statt sich aalglatt durchs Leben zu schlängeln! Spritzig-frech, aber garantiert ungespritzt. Diese Mädels stehen zu ihren liebenswerten Macken und geben dem Zuschauer nebst musikalischem Hochgenuss praktische Lebenshilfe an die Hand: Man muss der Wahrheit und sich selbst ins Gesicht sehen. Denn eines hat sich noch immer bewahrheitet: Wer am Morgen zerknittert aufwacht, hat am Tag die besten Entfaltungsmöglichkeiten! Die Schönen Mannheims, das sind die Sängerinnen und Schauspielerinnen Anna Krämer, Smaida Platais und Susanne Back stets getragen von der moralischen Stütze, dem Fels in der Brandung, dem Anker am Klavier: Stefanie Titus. © Schöne Mannheims 2016

    Deidesheim | Stadthalle Paradiesgarten

    Fr 17.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    Schöne Mannheims
  • de Weeschwie'sch-MÄN Christian CHAKO Habekost kehrt zurück als de Weeschwiesch-MÄN Er ist Kämpfer für die Sache des niveauvollen Humors. Er ist Prediger für den Hintersinn des Witzes. Er ist der unbestrittene Meister der Mundart und dialektischer Comedy-Guru. Mit seinem neuen Programm wird er zum rhetorischen Superhelden, der die Pointen hageln lässt und das Gebabbel zum Feuerwerk macht. Er ist nicht Superman, nicht Batman, nicht Spiderman. Christian CHAKO Habekost ist zurück als de Weeschwiesch-MÄN! Aus den brodelnden Weinkellern und gefüllten Dubbegläsern der sogenannten Pfälzer Provence hinaus auf die große Bühne der Weltpolitik in weniger als drei Schlucken Rieslingschorle und mit 1000 Worten pro Minute das schafft nur Chako. Dabei bleibt er äußerlich seinem minimalistischen Stil treu ein Mann, ein Stuhl, ein Tisch, ein Dubbeglas mehr braucht er nicht. Auch formal bewegt er sich wieder auf vertrautem Terrain weinsinnigniveauvoller Mundart-Comedy. Inhaltlich geht Chako konsequent seinen Weg weiter, indem er die Provence seiner pfälzischen High-mat zum Zerrspiegel und Kontrastprogramm für die große weite Welt der Politik und des Alltagswahnsinns macht. Denn: Ein Blick ins Dubbeglas sagt oft mehr als alle Nachrichten. Ein Schluck daraus gibt tiefere Einblicke als alle heiligen Schriften. Und wenn das Glas geleert ist, öffnet sich das Universum... Mit Rieslingschorle zur Erleuchtung Nach mehr als 20 Jahren im Humor-Geschäft muss Chako niemandem mehr etwas beweisen. Umso entspannter und lustiger wird es, wenn er sich als de WeeschwieschMÄN auf die Suche nach Antworten auf die großen Rätsel des Universums macht: Meditation oder Religion, Yoga oder Zumba, Superfood oder Nutella, Kallstadt oder Trump, Schorle oder pur. Was darf Satire (noch) und hat, wer lacht, immer Recht?! Dabei erleben einige neue Figuren ihren Auftritt: Prediger, Meditations-Lehrer, Motzer, pfälzisch-tunesische Krankengymnasten. Und auch diesmal wird Chakos Alter Ego mit seinem Frieher hots des net gewwe selbstverständlich nicht fehlen. Auch als de Weeschwiesch-MÄN lauscht Chako seiner Sprache Laute, Geheimnisse und Bedeutungen ab, die sonst keiner darin vermutet hätte. Dabei gibt er Antworten auf unangenehme Fragen wie z.B. ,warum die Pfalz die höchste Dichte von peinlichen Prominenten aufweist, ,warum der Ludwigshafener Tatort Teil einer Anti-Pfälzer-WeltVerschwörung sein muss oder warum Satire für vegetarische Comedyanten lebensgefährlich sein kann. Das Publikum kann sich also auch bei Chakos neuem Programm, bei dem Bettina Habekost erneut Regie führt, auf ein heftiges Wortgewitter als dialektales Gesamtkunstwerk freuen! Ein Comedian ohne Mittelfinger, ein Kabarettist ohne Zeigefinger, ein MundArtist mit Musik in der Gosch Christian CHAKO Habekost ist in der Kurpfalz geboren und in der Pfalz zu Hause. Er lebt zwischen Rhein und Wein, Eingeborenen und Touristen, Schoppen und Spätlesen in Bad Dürkheim. Seit 1996 rockt der Pfälzer MundArtist die Bühnen vun hiwwe bis driwwe, wo er zuletzt von mehr als 50.000 Zuschauern mit seinem Erfolgsprogramm Der Palatinator gefeiert wurde. Den Grundstein für seinen charakterisierenden Stilmix aus Sprach-Akrobatik, Brain-Comedy und karibischem-kur/pfälzischem Groove legte er mit seinem ersten SoloProgramm De MundArtischt. Zu weiteren Programm-Highlights seiner Karriere gehören das Best-Of-Programm HabeKostbarkeiten s Beschde vum Beschde, die umjubelte Weihnachtstrilogie Schäni Bscherung I und II mit Dinner for One uff pälzisch und (F)Rohe Woinacht, sowie die Programme De Lokalpatri(di)ot und MundARTacke. Zudem ist Chako auch als Autor tätig und veröffentlichte zuletzt gemeinsam mit seiner Ehefrau Britta Habekost den Krimi Elwenfels. Eine Fortsetzung des Buches folgt in Kürze.

    Deidesheim | Stadthalle Paradiesgarten

    So 07.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Christian Chako Habekost
  • »Ob Ramon Chormann nun Kabarettist oder Comedian ist, scheint seinen Besuchern mittlerweile egal zu sein, wenn er die Bühne betritt ist jedenfalls der Teufel los. Die Probleme des Alltags werden treffsicher auf den Punkt gebracht, das Publikum weiß von der ersten Sekunde an, was ihm mal wieder alles passiert ist, weil sich jeder selbst erkennt in den Geschichten über Missgeschicke, Unarten, Servicewüste Deutschland und Unverschämtheiten anderer Menschen. Über all das kann er sich herrlich uffreesche, gepaart mit teils heiteren, teils besinnlichen Liedern am Klavier und obendrein noch das neuste von es Zuchtheislers Annemarie und es Bleedmanns Peter, Chormann pur. In seinem nunmehr 6. Bühnenprogramm In de Wertschaft widmet sich Ramon Chormann einerseits wirtschaftlichen Zusammenhängen in unserer Gesellschaft und erklärt dem Zuschauer Dinge, die er im Betriebswirtschafts-Studium selbst nicht verstanden hat. Wissen Sie wie die Börse funktioniert oder warum ein Bier manchmal 7 kostet? Andererseits berichtet er aber auch aus der Gast-Wirtschaft, in deren Umfeld er aufgewachsen ist und dort gibt es wesentlich mehr als nur Stammtischparolen. Zum Beispiel unendliche Bestellvorgänge wegen nachhaltiger Schnitzel-Entscheidungen, Beziehungsgespräche am Nachbartisch und die Frage, was man abends um 23.00 Uhr noch essen könnte, dass es nicht so anschlägt. Der Anschlag auf die Lachmuskeln ist jedenfalls gewiss.«

    Deidesheim | Stadthalle Paradiesgarten

    Fr 09.03.18
    20 Uhr
    Ticket
    Ramon Chormann - „In de Wertschaft“

Badens beste Erlebnisse