Stadttheater Freiburg

  • Bertoldstraße 46
  • 79098 Freiburg im Breisgau

Stadttheater Freiburg: Alle Termine

  • Klopfte man an die Gräber und fragte die Toten, ob sie wieder aufstehen wollten; sie würden mit den Köpfen schütteln. Arthur Schopenhauer Wie begegnen wir Freund Hein, diesem Skandal der Schöpfung (Elias Canetti)? Mit Anstand? Verzweiflung? Stoischer Ruhe? Gründen Selbstmordvereine? Nach einer Wiederholung der Ausgabe Art of Being ... Lazy (09.10., 20:15, Passage 46) widmen sich die Freiburger Autoren Jürgen Reuß und Stephan Kuß in der neuesten Ausgabe der Reihe den letzten Dingen. Vertreter*innen der Weltliteratur wie Virginia Woolf, Joan Didion, Wolfgang Herrndorf, Lew Tolstoj und Daniel Kehlmann berichten von Begegnungen der letzten Stunde manchmal auch von der Zeit danach. Mitgestaltet wird das literarische Endspiel wie stets von Schauspieler*innen des Theater Freiburg. Mehr auf dem Art of Being-Blog --- Zeichnung: © Andreas Töpfer Veranstalter: Theater Freiburg, mit freundlicher Unterstützung des Carl-Schurz-Hauses und des Literaturhauses Freiburg Datum: 05.12.2018, 20:15 Uhr Ort: Theater Freiburg, Passage 46, Bertoldstraße 46 Eintritt: 9/6 Euro (VVK: Theater Freiburg) Außer Haus Art of Being ...

    Freiburg | Stadttheater Freiburg

    Mi 05.12.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Art of Being Dead - Cut-up, mash-up, check-out
  • Olympia ist Schauspielerin mit Leib und Seele. Ihr Traum: die Julia in Shakespeares Liebesdrama spielen. Allerdings weigert sie sich, auf die Besetzungscouch zu steigen, schließlich glaubt sie an die wahre Liebe. Als sie bei Dreharbeiten tatsächlich ihren Romeo kennenlernt, wird alles noch komplizierter: Die eifersüchtige Venus, Star der Orsay-Studios, setzt alles daran, ihre Konkurrentin auszustechen und Romeo für sich zu gewinnen. Der preisgekrönte Freiburger Comic-Übersetzer Ulrich Pröfrock stellt den neuen Geniestreich von Catherine Meurisse vor: In Olympia in Love (Reprodukt, 2018) vereint die französische Karikaturistin Film, Malerei und Tanz, inszeniert mit viel Humor ihre eigene West Side Story und verlegt diese kurzerhand ins Pariser Musée dOrsay. Auf Deutsch erschien bisher ihr Comic Die Leichtigkeit, ebenfalls in Pröfrocks Übersetzung. Darin erzählt Meurisse vom Anschlag auf Charlie Hebdo im Januar 2015, dem sie nur durch Zufall entkam. Moderation: Bettina Schulte, Badische Zeitung --- Zeichnung: © Régis Loisel Mitveranstalter Freiburger Andruck: Kulturamt, Stadtbibliothek, SWR Studio und Theater Freiburg sowie Badische Zeitung Datum: 12.12.2018, 20:15 Uhr Ort: Theater Freiburg, Passage 46, Bertoldstraße 46 Eintritt: 9/6 Euro Außer Haus Freiburger Andruck

    Freiburg | Stadttheater Freiburg

    Mi 12.12.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Catherine Meurisse: Olympia in Love - Freiburger Andruck mit Ulrich Pröfrock
  • Freiburg | Stadttheater Freiburg

    Fr 01.02.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Jazzchor Freiburg - Infusion
  • Es sind fünf Jahre vergangen, seitdem Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer ihre erfolgreiche SÜDEN-Tour mit einem großen Konzert in der Arena di Verona 2013 beendet ha-ben. Eine Tour mit 100 Konzerten durch Deutschland, Österreich, Italien und die Schweiz, deren Erfolg beim stetig wachsenden und begeisterten Publikum durchaus überraschend war. Ein sehr außergewöhnliches Trio mit ambitionierten interkulturellen Absichten und berührenden Themen sang in zwei Sprachen über ihre unterschiedliche Heimat, Sizilien und Bayern. ihre dabei sehr verwandte südliche Lebensart und -einstellung und erzeugten damit eine ganz besondere Atmosphäre der Verbundenheit. Am Anfang stand die pure Lust am Musizieren. Der Reiz, ganz unterschiedliche Wurzeln und musi-kalische Biografien zusammenzubringen und zu erleben, was daraus entstehen kann. Ganz schnell wurde daraus aber auch eine Idee. Die Idee, unter dem Titel Süden nicht nur all die damit verbundenen verlockenden und sehnsuchtsvollen Assoziationen zu thematisieren, sondern unbedingt auch einige der drängenden und relevanten Themen unserer Zeit zu beleuchten. Liebe, Entdeckung, Reisen, Selbstreflexion und Solidarität diese Themen bleiben relevant in un-serem alten Europa, das sich durch seine Offenheit und viele fremde Einflüsse stets verändert und genährt hat. Aber auch neue Aspekte kommen hinzu. Aspekte, die aus den epochalen Bevölkerungsbewegungen von einem Kontinent in einen anderen resultieren und mit denen wir alle die Pflicht haben uns auseinanderzusetzen. Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer versuchen, aus der Perspektive derjeni-gen einen Blick zu vermitteln, die durch ihre künstlerische Tätigkeit sehr viele Begegnungen mit Menschen aus aller Welt erleben und als große Bereicherung erfahren konnten. Kunst und Musik können Möglichkeiten, Träume und Bilder entwickeln, die uns den Glauben nicht verlieren lassen, dass ein Zusammenleben in Frieden, mit Respekt und Neugier, möglich ist. Das gemeinsame Feiern des Südens als Sehnsuchtsort ist eine Metapher dafür. Und so entschloss sich das Trio, mit einer neuen CD und einer ausgiebigen Tournee 2019 den Fa-den wieder aufzunehmen. Mit neuen und alten Liedern, mit außergewöhnlichen Erzählungen, mit den Stimmen und Instrumenten ihrer unverwechselbaren Protagonisten wollen sie unterstreichen, dass Musik, wie auch das Leben, uns alle verbindet und nicht trennt. Von Palermo bis Berlin, von Wien bis Paris. Sie feiern damit aber auch eine musikalische Freundschaft, die über 15 Jahre gewachsen ist, die sich nach wie vor bei jeder Begegnung erfüllt und deren Kraft und Spielfreude noch lange nicht ausgeschöpft ist. Das Grande Finale in der Arena di Verona vor 10 000 Zuschauern war ein Höhepunkt ganz be-stimmt nicht das Ende .

    Freiburg | Stadttheater Freiburg

    Di 19.03.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Süden II: - Schmidbauer - Pollina - Kälberer
  • Shamsan Anders Es sind die besonderen Lichtstimmungen einer Strassenkreuzung, die unerwarteten Begegnungen und plötzlichen Handlungen von Mitmenschen - emotionale und vergängliche Momente des Lebens, die unsere Aufmerksamkeit erregen und uns dazu bewegen den Auslöser zu drücken. Bereits seit den Anfängen der Fotografie gibt es kaum ein Foto-Genre, welches selbst die großen Fotografen so in ihren Bann zieht, wie die Straßenfotografie. Kein Wunder also, dass sich diese auch in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut. Selten fordert eine Form der visuellen Dokumentation die menschlichen & fotografischen Fähigkeiten so sehr wie die Streetfotografie. Weitere Informationen zu diesem Workshop finden Sie unter www.mundologia.de!

    Freiburg | Stadttheater Freiburg

    Sa 27.04.19
    10 Uhr
    Ticket
    MUNDOLOGIA-Workshop: Streetfotografie

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse