STIMMEN

Partytime in Müllheim

Martin Graf, Geschäftsmann (58), Müllheim: Die Schlagerparty des SWR war sensationell, viel besser, als ich es erwartet hatte. Ich habe schon nachmittags bei den Proben des Senders zugeschaut. Das war beeindruckend. Am Freitagabend sah’s erst aus, als würden nur wenig Leute kommen. Doch auf einmal war der Markgräfler Platz mehr als voll. Das hat mich sehr gefreut. Der Auftritt der Rope-Skipper aus Müllheim war einfach super.
Marion Menges, Floristin (36), Vögisheim: Mir gefällt, dass die Party nicht nur am Abend war. Wenn man zwei kleine Kinder hat, kann man nicht nachts in der Kälte rumstehen. So nutze ich den Samstagnachmittag. Die Musik ist gut und die Stimmung ist einfach toll. Schön, dass Müllheim jetzt auch überregional bekannt wird.
Jürgen Karle, Gastwirt (49), Müllheim: Musik, Stimmung, Moderation – alles war perfekt. Warum die Stadt Müllheim aber die Ausschankzeit ausgerechnet an diesem Wochenende auf 22 Uhr verkürzt hat, bleibt mir ein Rätsel, zumal der Aufbau der Stände sehr aufwändig war. Das Publikum war zwar nicht ganz so groß, wie es im Fernsehen schien und die Musik leider nur playback, aber Spaß hat es gemacht.
Hermann Bolanz, Rentner (60), Müllheim: Wir sind das ganze Wochenende dabei. Die Kulisse auf dem Markgräfler Platz ist einmalig schön. Da steckt eine tolle Organisation dahinter. So adrett und sauber hat sich Müllheim selten präsentiert. Glückwunsch!
Irma Niemann (81), Bochum: Ich mache jedes Jahr im Mai Urlaub im Haus Schnepple in Badenweiler. So kalt war es im Mai zwar noch nie, aber das Fest hier in Müllheim ist schön. Ich liebe diese alten Evergreens. Das war noch gute Musik.
Hanspeter Schweinlin, Beamter (51), Müllheim: Meine Musik ist das wirklich nicht, aber die Stimmung ist ganz gut und das ohne Regen. Es ist zwar nur Playback, aber immerhin, wir sind live dabei. Und das zählt.
Jessica Ingenhoven, Schülerin (15) Heitersheim: Diese Musik ist nicht meine Welt, aber die tolle Stimmung gefällt mir. Heimattage brauche ich nicht, wohne aber gerne in Heitersheim, obwohl da überhaupt nichts los ist. Gut ist, dass die Region in den Vordergrund gestellt wird. Der Aufwand ist ja schon riesig.
Hannelore Müller, Rentnerin (61), Müllheim: Mein Mann Klaus und ich sind täglich live dabei. Das ist ein großer Spaß. Da geht richtig die Post ab. Am besten haben mir die SWR-Stimmungstänzer und Tänzerinnen gefallen.
Egbert Engst, Qualitätskontrolleur (50), Lörrach: Ich habe in der BZ von dem Event gelesen und bin überrascht, was die Stadt Müllheim da auf die Beine gestellt hat. Es ist zwar kalt, aber zum Glück trocken. Die Fahrt nach Müllheim hat sich für uns wirklich gelohnt.
Nadine Butz, Zahnmedizinische Fachangestellte (28), Neuenburg: Ich arbeite am Stand der Narrengruppe Dragoner Teufel, wäre aber auch privat gekommen. Vielleicht hätten wir statt Bier besser Glühwein verkaufen sollen. Schade war, dass wir nach 22.30 Uhr nichts mehr ausschenken durften. Das haben einige Gäste moniert.
von umi
am Mo, 17. Mai 2010

Badens beste Erlebnisse