Fünf Tipps

Strom sparen, Geld sparen, Abstand halten, Licht von der Seite, Notfall

Strom sparen

Ein kleiner Vergleich: Tablet 4 Watt, Laptop 40 Watt, Standcomputer 400 Watt. Das sind die groben Verbrauchswerte, wenn die Geräte aktiv und intensiv genutzt. Wenn sie beim Neukauf vor der Wahl zwischen Laptop und Standcomputer stehen, kann sich der Unterschied im Verbrauch auf das Jahr gesehen rechnen. Für den Geldbeutel und für die Umwelt.
Geld sparen

Das beste Preisleistungsverhältnis beim Neukauf eines Laptops befindet sich bei 500-600 Euro. In dieser Preisklasse erhalten Sie zumal oft annähernd gleich ausgestatte Geräte, unabhängig davon, bei welchem Fachmarkt Sie kaufen und welchen Hersteller Sie wählen. Günstigere Geräte enthalten veraltete Bauteile, teurere Geräte sind nur empfehlenswert für Leute, die genau wissen, was Sie suchen und brauchen.
Abstand halten

Zu jedem Bildschirm, ob bei einem Standcomputer, einem Laptop oder einem Tablet, sollte man mindestens 50 Zentimeter Abstand halten. Dies entspricht ungefähr der Entfernung eines locker ausgestreckten Arms. Bei diesem Abstand wird eine Buchstabengröße von mindestens 3,2 Millimetern empfohlen, um die Augen zu schonen. Das entspricht ungefähr der Höhe eines Pfefferkorns. Und um Nackenschmerzen zu vorzubeugen, achten Sie darauf, dass Ihr Blickwinkel auf den Bildschirm tendenziell dem Blick auf den Boden 2-3 Meter vor Ihnen entspricht. Dadurch wird die Nackenmuskulatur geschont, denn der etwas nach unten geneigte Blick entspricht der natürlichen Haltung des Kopfes.
Licht von der Seite

Bei Arbeitsplätzen und Schreibtischen gilt folgende Regel: Wenn der Raum ein Fenster hat, dann sollten Schreibtisch und Bildschirm im rechten Winkel zum Fenster positioniert werden. Falsch ist es, das Fenster im Rücken zu haben oder sich so auszurichten, dass man beim Arbeiten nach draußen schauen kann. Denn dies erschwert es dem Auge, die Helligkeitsunterschiede zwischen Umwelt und Bildschirm, vor allem bei großer Helligkeit am Tage und im Sommer, auszugleichen. Das Auge ermüdet schneller, es kann gar zu Kopfschmerzen kommen. Zudem gibt es vermehrt Spiegelungen.
Für den Notfall

Wenn am Smartphone oder Tablet nichts mehr geht und es sich auf gut deutsch aufgehängt hat, dann funktioniert nicht einmal mehr das normale Ausschalten. Hier gibt es eine Lösung für den Notfall: Bitte drücken Sie die Powertaste (deutsch: Einschaltknopf) des Geräts ununterbrochen mindestens 3 Sekunden lang. Bei einigen Herstellern sind es 9 Sekunden oder gar 30 Sekunden. Als Faustregel gilt: drücken Sie solange, bis der Bildschirm schwarz wird. Dadurch wird das Gerät (not-)ausgeschaltet. Danach können Sie es wieder wie gewohnt anschalten und es sollte wieder funktionieren. Achtung: Nutzen Sie dies nur für den Notfall.
von bz
am Sa, 17. September 2016

Badens beste Erlebnisse