Suche nach Das Leuchten der Erinnerung: 17 Ergebnisse

  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Do 21.06.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Fr 22.06.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Sa 23.06.18
    12 - 15 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Mi 27.06.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Do 28.06.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Fr 29.06.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Sa 30.06.18
    12 - 15 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Mi 04.07.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Do 05.07.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Fr 06.07.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Sa 07.07.18
    12 - 15 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Mi 11.07.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Do 12.07.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Fr 13.07.18
    13 - 17 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe. Malerische Farblandschaften in Öl von Raphael Rack werden ab Samstag in der ARTHUS Galerie Zell gezeigt. Am kommenden Samstag eröffnet Galerist Bertin Gentges in seinen Galerieräumen der ARTHUS Galerie ZELL die Ausstellung »Swinging Colours« mit Kunstwerken des Friedberger Künstlers Raphael Rack. Im Schichtenbau seiner Bilder öffnet Rack die Straten ferner Horizonte. Breite und tiefe seiner Bilder sind die Schnitte durch das Lebendige, voller Neugierde und Optimismus. Manche Farben ringen miteinander. Man muss aufpassen, nicht mitgerissen zu werden in diesem Aufruhr, obwohl man sich danach sehnt, sich aufzulösen um mit diesen genialen Schöpfungen eins zu werden. Seine Schnitte durch das Leben in den Segmenten seiner Bilder durch Erinnerung, Vision und Flug sind begleitet von Maloche, Schweiß, Flüchen, Wein, Zigaretten, Gespräch, Ringen, Zweifel, Hilferufen und Gewissheit. Aus dieser Qual gebiert er die Kraftpakete seiner energiegeladenen Bilder, ihre "Verwurzelung oder Rootings", wie ein Titel einer Serie lautet (...). In einem Begriff ist das nicht zu fassen. Malerei als merlinische Verwandlung, Metamorphose, Verdichtung von Leben nach innen und außen. Der erwähnte Schlier Effekt durch das Verstreichen der Farben wird in den neuesten Arbeiten des Friedberger Künstlers Raphael Rack gehäutet, aufgebrochen, wie eine Muschel und es findet sich unter dem Schleier das pulsierende Leben und Leuchten der Farbe wie eine Perle, ein Schatz. Die befreiten Farben und Schichten blühen uns entgegen, in den Betrachter Raum. Streifen und Farbkissen wollen uns ergreifen. Seit dem Epitaph für Orlando sucht er und findet er unter der alten Kruste den glutvollen "Teppich des Lebens" aus Schicksal und Zeit, Wirkung und Gegenwirkung, die Umwälzung und Verwandlung. Die Rooting-Serie ist die konsequente Weiterentwicklung seiner Totalen, seiner Vorstellung, dass ein Bild "vie entier" ist, die Gesamtheit des Lebens. Tiefen und Höhen des malerischen Reliefs seziert es mit Rakel, Messer und Händen. Der Künstler ergräbt sein Werk, seine Vision in leib-psychischer Kraftanstrengung, dringt ein, fühlt sich lebendig im Herzschlag des Malens. Seine Rootings wachsen in die Tiefen der Erinnerung, wie das träumende Wissen der Erde. Sie leuchten uns entgegen als Erkenntnis, Selbstbewusstsein und Behauptungswille, blühend, strahlend, kraftvoll, erotisch. Am Samstag, den 12.05.2018 um 17 Uhr wird die Ausstellung mit rund 20 zum Teil großfomatigen Kunstwerken in der ARTHUS Galerie Zell im Beisein von Raphael Rack und einer Einführungsrede von Dr. Friedhelm Häring, ehem. Museumsdirektor aus Gießen, eröffnet und bis zum 14.07.2018 gezeigt. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen! ARTHUS Galerie Zell Am Galgenfeld 5b 77736 Zell a.H. 07835-540990 www.arthus-kunstgalerie.de info@arthus-kunstgalerie.de Mi-Fr 13-17 Uhr; Sa 12-15 Uhr u.n.V. Nicht geöffnet am 26.05. und 02.06.2018. Abbildungen: 1.Swinging Colours I, Öl auf Leinwand, 100 x 140 cm, 2018.

    Zell am Harmersbach | Arthus Galerie für zeitgenössische Kunst

    Sa 14.07.18
    12 - 15 Uhr
    Erscheinungen aus Licht, Bewegung und Farbe.
  • Anja Lechner François Couturier Jean-Marc Larché Jean-Louis Matinier Eine Musik wie das Firmament. Die ganze soghafte Schönheit dieser Kompositionen über Kopfhörer zu erleben ersetzt sieben Jahre Achtsamkeitstraining. Die Klappengeräusche des Saxophons, ein kristallklares Klavier, das Schwingen der Cellosaiten all das vermischt sich im Kopf zu einer einzigartigen Klangmeditation. Tobias Schmitz, Stern Immer auch tönen Mosaiksteine der Erinnerung an Gewesenes, an Vivaldi wie an die minimalistische Klangvielfalt und Einzigartigkeit des Penguin Cafe Orchestras unter der Leitung des wie Tarkowski zu früh verstorbenen Simon Jeffes. Eine Musik wie das Firmament, sie funkeln und leuchten alle: am Cello Anja Lechner, mit dem Sopransaxofon Jean-Marc Larché und auf dem Knopfakkordeon Jean-Louis Matinier. Stefan Sell, Crescendo Couturier inszeniert mit dem Tarkovsky Quartet eine traumverloren schöne (Kammer-)Musik, teils vollständig, teils um einen komponierten Kern improvisiert, im Grenzbereich zwischen klassischer Kammermusik (mit Piano und Cello als führenden Instrumenten), Jazz und Folklore mit Sopransaxophon und Akkordeon als genretypischen Instrumenten. So wenig wie in Tarkovskys Filmen sich Traum und Realität eindeutig separieren lassen, so wenig ist die Musik Couturiers eindeutig einem Genre zuzuordnen. Fast durchgängig aber dominiert eine Stimmung gelassener, unprätentiöser Melancholie. Heribert Ickerott, Jazzpodium Ingmar Bergman hat einmal über Andrey Tarkovsky gesagt, er bewege sich mit solcher Natürlichkeit im Raum der Träume. Das französisch-deutsche Quartett, das sich nach dem russischen Filmemacher benannt hat, hat eine ganz eigene assoziative Traum-Sprache für sich entwickelt. Für den Bandleader François Couturier sind die Ruhe und die Langsamkeit bei Tarkovsky eng verwandt mit der ECM-Ästhetik. Jene wird auf dem dritten Album der Gruppe, Nuit Blanche , noch weiter entwickelt. Die Stücke, ob von François Couturier komponiert, oder von Couturier, Cellistin Anja Lechner, Saxophonist Jean-Marc Larché und Akkordeonist Jean-Louis Matinier aus dem Moment heraus geschaffen, erforschen die Textur von Träumen und Gedächtnis und beziehen sich dabei weiter auf Tarkovsky. Couturiers Stück Dakus etwa spielt auf Toru Takemitsus Komposition Nostalghia aus dem Jahr 1987 an, die im Gedenken an den Regisseur geschrieben wurde. Das Quartett schließt hier auch eine Interpretation von Vivaldis Cum dederit delectis suis somnum ein und verweist damit auf einen Komponisten, dessen Musik Tarkovsky während der Dreharbeiten zu Stalker gehört hatte.

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Sa 08.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Tarkovsky Quartet - Nuit blanche - Das große Weihnachtskonzert 2018
  • Putz´dich raus - geh aus! Magie der Travestie nimmt Sie auch dieses Jahr wieder mit auf eine Reise an die Grenzen von Illusion und Wirklichkeit. Für zwei Stunden entführen wir Sie aus dem stressigen Alltag und zeigen Ihnen die schillernd funkelnde Welt der Travestie mit Gesang, Tanz, Parodie, Comedy und Erotik. Freche Moderationen strapazieren Ihre Lachmuskeln, pompöse Kostüme sorgen für leuchtende Augen und unvergleichliche Starimitationen lassen Sie aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Singen Sie mit zu Evergreens, mit denen Sie garantiert den einen oder anderen schönen Moment in Ihrem Leben verbinden. Denn eines ist sicher: Die Paradiesvögel in ihren hinreißenden Kleidern werden nichts unversucht lassen, um die Stimmung im Saal zum Brodeln zu bringen. Das schrille Dreiergespann von Divine Carousel begeisterte schon 2016 Jury, Publikum und Zuschauer der Castingshow Das Supertalent und ist nun bei uns als Special Guest auf der Bühne. Leuchtende Kostüme, engelsgleiche Stimmen und feurige Choreografien werden Sie von Ihren Sitzen reißen. Seien Sie Ihrem Lieblingsstar ganz nah und halten Sie diesen einzigartigen Abend in einem Erinnerungsfoto für die Ewigkeit fest. Denn unsere Künstler sind alles andere als publikumsscheu. Mal sehen, ob es Ihnen nach der Show noch gelingt, zwischen Mann und Frau unter-scheiden zu können. Wir wünschen Ihnen - und vor allem den mutigen Männern - ganz viel Spaß und Vergnügen!

    Konstanz | Bodenseeforum

    Fr 12.04.19
    19 - 22 Uhr
    Magie der Travestie