Suche nach Der Stern von Indien: 5 Ergebnisse

  • "Album Release" Zehn Jahre arbeitete der Wahlbasler Marco Naef, der unter dem Pseudonym The Night Is Still Young, kurz TNISY, fungiert, an seinem Debutalbum «King of the Bees» (23.03.2018). In dieser Zeit spielte er bei den Bands Navel, Don't Kill The Beast, Tranqualizer und David Max And The Sons Of The Void, veröffentlichte eine EP als TNISY und musste einige private und berufliche Hurden meistern, die in bisweilen sehr nah an einen Zusammenbruch brachten. Er beschreibt dies als einen Bienenschwarm in seinem Kopf, den es zu besänftigen und beherrschen gilt ein König der Bienen, durch Selbstakzeptanz gekrönt. In einer dunklen Phase, im Winter 2015/2016 hatten sich so knapp 50 Stucke angestaut und mit ihnen die Entscheidung, nun endlich diesen Traum zu verwirklichen oder ihn fur immer zu begraben. Zum Gluck entschied sich Marco Naef fur die erste Möglichkeit und arbeitete sich Stuck fur Stuck voran: Produzierte Songs, arbeitete Arrangements aus, fand passende hochkarätige Mitstreiter und nahm die neun besten Stucke schliesslich unter der Leitung von Alain Meyer (Anna Aaron, Laurin Buser) in dessen Basler Studio auf ein Album als Selbsttherapie sozusagen. Hierbei ist ein sehr differenziertes, vielschichtiges Klangerlebnis entstanden, dessen Entstehungsgeschichte ziemlich prägnant im Titelsong zusammengefasst wird: «I want to [...] overcome the pain I have caused myself in all these years and claim my honey from the bees.» Die neun Songs pendeln zwischen Radiohead-Entruckung und Wild-West-Romantik («Assassin»), zwischen Ennio Morriconesquem Retro-Soundtrack («Walking The Wall») und wunderschön mit Gitarre und Chor (Anna Aaron und Nadia Leonti) in Szene gesetzten Balladen («A Ghost Is Watching Over Me»). Und mit «Fai» und «Swans» hat TNISY gleich zwei wichtige Einflusse in Songtiteln verewigt. Konstant sind hierbei Marco Naefs Texte, die stets mit Bedacht und Umsicht kleine Episoden aus den zehn Jahren Entstehungsgeschichte erzählen. «Lisboa» (02.02.2018), die Vorabsingle des Albums handelt beispielsweise von einer Portugalreise vor einigen Jahren und ist ein Bekenntnis zur persönlichen Befreiung von schwierigen Zeiten und zu Vergebung und Versöhnung gegenuber Mitmenschen. Die prägnante Melodie der New-Wave-Indie-Gitarre spiegelt die positiven Erfahrungen in Lissabon wieder und zelebriert Leichtigkeit und Frohsinn, wie es nur nach durchschrittener Krise möglich ist. Wer die Musse hat, zehn Jahre an einem Album zu werkeln, der muss ein geduldiger Perfektionist sein und so ist es nicht verwunderlich, dass auch das fertige Album ein kleines Kunstwerk ist, in dem unzählige Stunden Arbeit und Liebe zum Detail stecken: Handgefertigtes Artwork der Kunstlerin Alexandra Kaufmann, besondere Druckverfahren einer kleinen schwarzwälder Druckerei auf ausgewähltem Papier, sowie eine 180 Gramm Platte, machen dieses Gatefold-Album zu einer Ode an die Einzigartigkeit. Wir freuen uns sehr, an der Taufzeremonie dieses ausserordentlichen Werkes dabei zu sein!

    Basel - Schweiz | Kaschemme Basel

    Sa 24.03.18
    21 - 23 Uhr
    The Night Is Still Young
  • Live: Michael Patrick Kelly. Sound: Rock, Pop. Michael Patrick Kelly ist erfolgreicher denn je! Nach der quotenstärksten Sing meinen Song Das Tauschkonzert Folge aller Zeiten, ausverkauften Shows im Sommer und Herbst 2017 und dem Top 5 Charteinstieg seines neuen Albums iD erweitert der irische Rockstar seine iD Tour in 2018, aufgrund der sensationellen Nachfrage, um 7 weitere Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein bisheriges Leben liest sich wie ein Drehbuch, in dem ein einziger Akteur alle Hauptrollen spielt. Als Kind wird er in eine Familienband hinein geboren, lernt dort fast noch im Pampersalter die ersten Instrumente spielen und das ABC des Songwritings, um dann als Teenager mit seinen Hits plötzlich der Schwarm einer ganzen Generation zu werden. Nach dem Orkan der Popularität, der mit 20 Millionen verkauften Alben und Stadiontourneen über ihn hinwegfegte, macht er einen radikalen Schritt: er wird Mönch und schließt sich über sechs Jahre in die Stille eines Klosters ein, um es dann zu verlassen, wenn der Ruf der Musik unüberhörbar laut wird. Als Solokünstler erlebt er jetzt eine aus diesen Extremen gereifte Wiedergeburt. Michael Patrick Kellys neues Album heißt iD (für Identität) ein klares Signal zu einem Zeitpunkt, der treffender nicht sein könnte. Die neuen Songs zeigen wie durch ein Kaleidoskop die vielseitige und doch geballte Identität eines außergewöhnlichen Künstlers, und lassen zweifellos einen neuen Zenit seines musikalischen Werdegangs erahnen. Michael Patrick Kelly macht in seinem Album iD alle seine Einflüsse geltend: Vom Folk, den er mit der Muttermilch aufsog, über seine Jugendliebe zum Grunge und Rock, zu seinen ewigen Vorbildern U2, Bob Dylan und Bruce Springsteen, bis hin zu aktuellen Indie-Bands wie Bon Iver. Auch Elemente aus dem Soul der 60er und 70er Jahre überraschen nicht bei einem Musiker, der gerne Grenzen durchbricht und nicht in Genre-Schubladen denkt. Das Ergebnis ist ein grandioses Album, das unverfälscht den Kern der musikalischen DNA von Michael Patrick Kelly trifft. Dieser Kern und die damit verbundene Vielseitigkeit des Albums lassen darauf schließen, dass die kommenden Live-Performances von Michael Patrick mit einigen Überraschungen glänzen werden. Einen ersten Eindruck konnte man zuletzt bei Sing meinen Song Das Tauschkonzert bekommen, wo Michael Patrick eindrucksvoll seine neue Single Golden Age vorstellte und seine Musiker-Kollegen um Gentleman, Lena und Stefanie Kloß zu Recht vom Hocker riss. Nach 14 zunehmend ausverkauften Shows in 2017 erweitert Kelly seine Tour nun um 7 weitere Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Den fulminanten Tourabschluss der iD Tour wird eine besonders geschichtsträchtige Show am 23.06.2018 in der Grugahalle Essen bilden. An gleicher Stelle gab er mit seinen Geschwistern vor 30 Jahren sein erstes Konzert in einer Arena und legte damit den Grundstein für seine zukünftige internationale Karriere. Zweifelsohne ein besonders emotionales Konzert für Michael Patrick Kelly, seine Gäste und Zuschauer.

    Kempten | bigBOX Allgäu

    Fr 04.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Michael Patrick Kelly - iD Summer Festivals 2018
  • The Vamps zurück in Zürich! Darauf haben ihre Schweizer Fans gewartet: The Vamps kommen endlich wieder nach Zürich! Sie spielen am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, um 20 Uhr live im X-TRA in Zürich! Seit ihrer Gründung feiern The Vamps einen Erfolg nach dem anderen. Mit mehr als vier Millionen Followern bei Twitter, weit über 200 Millionen YouTube-Views und über 6 Millionen Facebook-Likes zählen sie zu den Top-Acts aus UK. Ende Mai 2017 begeisterten die vier Jungs gemeinsam mit Little Mix in der Samsung Hall Zürich. Jetzt kommen The Vamps im Rahmen der «Night & Day»-Arena-Tour am Montag, 21. Mai 2018 ins X-TRA Zürich. 2014 veröffentlichten Bradley, James, Connor und Tristan ihr gefeiertes Debüt «Meet The Vamps». Ende 2015 kam mit «Wake Up» der zweite Triumph und im Juli 2017 zündeten sie mit «Night & Day» die nächste Stufe. Jetzt begeben sich die rastlosen Jungstars bereits auf ihre nächste Welttournee. Und wenn sie einmal nicht unterwegs sind, sitzen sie im Aufnahmestudio. Oder feilen an neuen Songs. Und The Vamps haben es drauf. An Ohrwurm-Potenzial stehen sie Musiker-Kollegen wie Five Seconds of Summer in nichts nach. Vom Erfolg gekrönt waren auch ihre Kooperationen mit Demi Lovato und Shawn Mendes. Stark auch ihr cooles Cover von «Kung-Fu Fighting» (Carl Doug-las) für «Kung-Fu Panda III». Auch im fernen Indien ging für The Vamps die Post ab. Als Ehrengäste einer riesigen Fashionshow traten sie in den wichtigen Talkshows auf, spielten einen gefeierten Club-Gig und wurden von enor-men Menschenmengen bejubelt. Nach der Promo für das aktuelle Album geht es nun mit Volldampf an die mit Spannung erwartete «Night & Day»-Arena-Tour 2018. Man darf gespannt sein, wie die neuen Kracher wie «All Night» bei den Vamps-Fans ankommen. Fakt ist: Auch 2017 war wieder ein sehr heisses Vamps-Jahr! In ihrer Heimat gelten die stylischen vier nicht erst seit gestern als Superstars. Schon bei ihren ersten Touren gastierten sie in den grössten Arenen des Vereinigten Königreiches, die riesige O2-Arena (20 000 Plätze) in London füll-ten die Jungs bereits elfmal. Ihr aktuelles Album «Night & Day» schoss im Sommer prompt wieder auf Platz eins der UK-Charts. Höchste Zeit, dass The Vamps auch bei uns ihre neuen Songs perfor-men! Nicht verpassen: The Vamps live erleben am Montag, 21. Mai 2018, um 20 Uhr im X-TRA in Zürich.

    Zürich - Schweiz | X-tra

    Mo 21.05.18
    20 - 22:30 Uhr
    The Vamps
  • Tough Luck Tour 2018 Substanz und Zugänglichkeit gehen in der Popmusik nicht gerade oft Hand in Hand. Umso eindrucksvoller ist es, wenn eine junge Band wie Scenic Route to Alaska spielerisch leicht beides verbindet. Mit ihrem 2016 veröffentlichten dritten Album Long Walk Home hat das Prärie-Indie Trio aus Edmonton sowohl in ihrer Heimat Kanada, als auch im Ausland eine ganze Reihe an Erfolgen landen und Awards einfahren können. Das Album vereint scheinbar mühelos eingängige Vocals und einprägsame Melodien mit komplexen Arrangements und führte zu zwei Nummer 1 Platzierungen im nationalen Radio (CBC Radio 2 & 3) und bescherte der Band Label Signings in Deutschland, den Niederlanden und Australien. Die SIngle Coming Back wurde in mehreren landesweit ausgestrahlten TV Spots verwendet. Wie schon bei Long Walk Home haben sich Scenic Route to Alaska auch dieses Mal mit dem etablierten Erfolgsproduzenten Howard Redekopp (u.a. Tegan & Sara, The New Pornographers) einen Monat lang ins Studio zurückgezogen und an den zehn neuen Tracks gearbeitet. Und Tough Luck knüpft genau da an, wo der viel gepriesene Vorgänger den Hörer zurückgelassen hat. Wieder hat Howard Redekopp es aus- gezeichnet verstanden, den tighten und dynamischen Livesound der Band authentisch festzuhalten. Erfreulicherweise entfernt sich die Produktion nicht weit weg von der aufregenden und mitreissenden Liveperformance der Band. Man kann sich dem Charme einfach nicht entziehen und die Songs betteln förmlich darum, wieder und wieder gehört zu werden. Die bereits veröffentlichte Teaser-Single Slow Down verkörpert auf perfekte Weise die unterschiedlichen Ambitionen des Albums. Die Instrumentals sind fast genauso ein- gängig wir die harmoniereichen Gesangsmelodien. Die Einflüsse sind breit gefächert und reichen zurück bis zur Genialität von Lennon und McCartney ohne dabei den Sound der Gegenwart zu vernachlässigen. Textlich handelt das Album vom gemeinsamen Musikerleben auf Tour, thematisch angesiedelt zwischen selbstverschuldeter Einsamkeit, flüchtigen Bekanntschaften und der schwierigen Balance zwischen dem Tourleben und dem harten Kontrastprogramm Zuhause. Obwohl die Worte oft den Eindruck von Tristesse und Traurigkeit vermitteln können, schafft es die Band mit ihrer musikalischen Leichtfüssigkeit, insgesamt einen positiven und optimistischen Eindruck zu hinterlassen. Vielleicht lassen sich Scenic Route to Alaska am besten mit Gegensätzen beschreiben: Jung und trotzdem reif. Neugierig und trotzdem gefestigt. Zugänglich und trotzdem gehaltvoll. Eine solche Balance findet man in der heutigen Musikszene nur noch selten, aber glücklicherweise meistern Scenic Route to Alaska diesen Akt auf ihre ganz eigene unnachahmliche Art und Weise.

    Stuttgart | Keller Klub

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Scenic Route To Alaska
  • Live: Michael Patrick Kelly. Sound: Rock, Pop. Nach der quotenstärksten Sing meinen Song Das Tauschkonzert Folge aller Zeiten, ausverkauften Shows im Sommer und Herbst 2017 und dem Top 5 Charteinstieg seines neuen Albums iD erweitert der irische Rockstar seine iD Tour in 2018, aufgrund der sensationellen Nachfrage, um 7 weitere Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sein bisheriges Leben liest sich wie ein Drehbuch, in dem ein einziger Akteur alle Hauptrollen spielt. Als Kind wird er in eine Familienband hinein geboren, lernt dort fast noch im Pampersalter die ersten Instrumente spielen und das ABC des Songwritings, um dann als Teenager mit seinen Hits plötzlich der Schwarm einer ganzen Generation zu werden. Nach dem Orkan der Popularität, der mit 20 Millionen verkauften Alben und Stadiontourneen über ihn hinwegfegte, macht er einen radikalen Schritt: er wird Mönch und schließt sich über sechs Jahre in die Stille eines Klosters ein, um es dann zu verlassen, wenn der Ruf der Musik unüberhörbar laut wird. Als Solokünstler erlebt er jetzt eine aus diesen Extremen gereifte Wiedergeburt. Michael Patrick Kellys neues Album heißt iD (für Identität) ein klares Signal zu einem Zeitpunkt, der treffender nicht sein könnte. Die neuen Songs zeigen wie durch ein Kaleidoskop die vielseitige und doch geballte Identität eines außergewöhnlichen Künstlers, und lassen zweifellos einen neuen Zenit seines musikalischen Werdegangs erahnen. Michael Patrick Kelly macht in seinem Album iD alle seine Einflüsse geltend: Vom Folk, den er mit der Muttermilch aufsog, über seine Jugendliebe zum Grunge und Rock, zu seinen ewigen Vorbildern U2, Bob Dylan und Bruce Springsteen, bis hin zu aktuellen Indie-Bands wie Bon Iver. Auch Elemente aus dem Soul der 60er und 70er Jahre überraschen nicht bei einem Musiker, der gerne Grenzen durchbricht und nicht in Genre-Schubladen denkt. Das Ergebnis ist ein grandioses Album, das unverfälscht den Kern der musikalischen DNA von Michael Patrick Kelly trifft. Dieser Kern und die damit verbundene Vielseitigkeit des Albums lassen darauf schließen, dass die kom-menden Live-Performances von Michael Patrick mit einigen Überraschungen glänzen werden. Einen ersten Eindruck konnte man zuletzt bei Sing meinen Song Das Tauschkonzert bekommen, wo Michael Patrick eindrucksvoll seine neue Single Golden Age vorstellte und seine Musiker-Kollegen um Gentleman, Lena und Stefanie Kloß zu Recht vom Hocker riss. Nach 14 zunehmend ausverkauften Shows in 2017 erweitert Kelly seine Tour nun um 7 weitere Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Den fulminanten Tourabschluss der iD Tour wird eine besonders geschichtsträchtige Show am 23.06.2018 in der Grugahalle Essen bilden. An gleicher Stelle gab er mit seinen Geschwistern vor 30 Jahren sein erstes Konzert in einer Arena und legte damit den Grundstein für seine zukünftige internationale Karriere. Zweifelsohne ein besonders emotionales Konzert für Michael Patrick Kelly, seine Gäste und Zuschauer.

    Biberach | Marktplatz Biberach

    Sa 04.08.18
    19 Uhr
    Ticket
    Michael Patrick Kelly - iD Summer Festivals 2018