Suche nach Die andere Seite der Hoffnung: 5 Ergebnisse

  • mit Musik auf zwei Bühnen Vom 23. bis 25. Juni findet das 43. Waldkircher Stadtfest, parallel zum 12. Internationalen Orgelfest und wie dieses mit dem Mottoland Frankreich, statt. Etwa ein Dutzend beteiligter Vereine sorgt im Bereich Damen-, Schuster-, Garten- und Moltkestraße nicht nur für abwechslungsreiche Bewirtung, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm. Mit dem Fassanstich am Freitag um 18 Uhr, der diesmal von den Kandelmusikanten begleitet wird, geht's los. Am Samstagabend werden beim Fest Waldkirch stärkste Frau und Waldkirch stärkster Mann gesucht - organisiert wird dieser Kugelstoßwettbewerb von den Leichtathleten des Sportvereins Waldkirch und verspricht wieder jede Menge Spaß. Am Sonntag gibt es wieder die beliebte Stadtfest-Rallye für Kinder. Am Freitag und am Samstag wird wie gewohnt und geliebt auf zwei Bühnen musiziert, von bekannten Bands wie Rolling Bones (Fr 19.30 Uhr), Piano Cocktail (Fr 19.30), Get Wet (Sa 19.30) und Drive In (Sa 19.30), über den Akkordeonclub Waldkirch (So 11.30) bis hin zu Blasmusik: Die Stadtmusik Waldkirch (So 11.30) tritt ebenso auf wie der Musikverein Buchholz (So 14.00) und Volksmusikanten der Trachtenkapelle Glottertal (So 14.00). Ensembles der Städtischen Musikschule Waldkirch (Sa 14.30) sowie Orgelspieler und Moritatensänger (Sa 14.30) bereichern das Programm ebenso. Die Drachenflieger bauen einen Kran, mit dem sich Besucher in die Höhe ziehen lassen können, um einen Blick auf die Stadt zu nehmen. Am Sonntag gibt es Aufführungen der Turnerinnen des SVW (15.00) und der Ringerjugend der Ringergemeinschaft Waldkirch-Kollnau (16.30). Der Verein Hoffnung für Kinder lädt wieder ein zum Luftballonwettbewerb. In der jetzigen Form wird das diesjährige Stadtfest wohl das vorerst letzte sein. 2018 gibt es wegen der Heimattage kein Stadtfest, weil der Stadtfestverein mit seinen Mitgliedern die Stadt bei den Großveranstaltungen im Mai und September unterstützen will. Zugleich wird schon seit längerer Zeit nach einen neuen Platz für das Stadtfest gesucht. »Wir wollten ursprünglich mal an die Allee, das war aber nicht realisierbar«, sagt der Vereinsvorsitzende Rolf Störr. Im jetzigen Gebiet werde es immer schwieriger, jetzt wurde dort wieder ein Haus verkauft. »Mit der Platzsuche haben wir gleichzeitig begonnen, ein neues Konzept zu erarbeiten. Das heißt, 2019 wollen wir mit etwas Neuem beginnen. Unter welchem Titel - Stadtfest oder etwas anderem - und wo, das ist alles noch offen. Auf jeden Fall führt der neue Weg nicht ins Nichts, wir wollen was Neues machen«, betont Störr. »Wir werden was machen, das ist definitiv. Es soll für Waldkirch ein ordentliches Fest werden, von dem auch die Vereine was haben, damit sie ihre vielfältige ehrenamtlichen Aufgaben finanzieren können .« Immer wieder im Kopf dabei ist allerdings auch der Aufwand, der für ein Straßenfest in dieser Form (mit zwei Bühnen und mehr) »einfach gigantisch ist und einen Haufen Geld kostet - und die Helfer in den Vereinen werden nicht mehr«. Aber jetzt freut man sich erst Mal auf das diesjährige Stadtfest, das immer viel Gelegenheit für die Begegnung mit Verwandten, Bekannten und Freunden bei abwechslungsreichen kulinarischen Angeboten und vielerlei Getränken gibt.

    Waldkirch | Innenstadt

    Sa 24.06.17
    19:30 Uhr
    Waldkircher Stadtfest
  • mit Musik auf zwei Bühnen Vom 23. bis 25. Juni findet das 43. Waldkircher Stadtfest, parallel zum 12. Internationalen Orgelfest und wie dieses mit dem Mottoland Frankreich, statt. Etwa ein Dutzend beteiligter Vereine sorgt im Bereich Damen-, Schuster-, Garten- und Moltkestraße nicht nur für abwechslungsreiche Bewirtung, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm. Mit dem Fassanstich am Freitag um 18 Uhr, der diesmal von den Kandelmusikanten begleitet wird, geht's los. Am Samstagabend werden beim Fest Waldkirch stärkste Frau und Waldkirch stärkster Mann gesucht - organisiert wird dieser Kugelstoßwettbewerb von den Leichtathleten des Sportvereins Waldkirch und verspricht wieder jede Menge Spaß. Am Sonntag gibt es wieder die beliebte Stadtfest-Rallye für Kinder. Am Freitag und am Samstag wird wie gewohnt und geliebt auf zwei Bühnen musiziert, von bekannten Bands wie Rolling Bones (Fr 19.30 Uhr), Piano Cocktail (Fr 19.30), Get Wet (Sa 19.30) und Drive In (Sa 19.30), über den Akkordeonclub Waldkirch (So 11.30) bis hin zu Blasmusik: Die Stadtmusik Waldkirch (So 11.30) tritt ebenso auf wie der Musikverein Buchholz (So 14.00) und Volksmusikanten der Trachtenkapelle Glottertal (So 14.00). Ensembles der Städtischen Musikschule Waldkirch (Sa 14.30) sowie Orgelspieler und Moritatensänger (Sa 14.30) bereichern das Programm ebenso. Die Drachenflieger bauen einen Kran, mit dem sich Besucher in die Höhe ziehen lassen können, um einen Blick auf die Stadt zu nehmen. Am Sonntag gibt es Aufführungen der Turnerinnen des SVW (15.00) und der Ringerjugend der Ringergemeinschaft Waldkirch-Kollnau (16.30). Der Verein Hoffnung für Kinder lädt wieder ein zum Luftballonwettbewerb. In der jetzigen Form wird das diesjährige Stadtfest wohl das vorerst letzte sein. 2018 gibt es wegen der Heimattage kein Stadtfest, weil der Stadtfestverein mit seinen Mitgliedern die Stadt bei den Großveranstaltungen im Mai und September unterstützen will. Zugleich wird schon seit längerer Zeit nach einen neuen Platz für das Stadtfest gesucht. »Wir wollten ursprünglich mal an die Allee, das war aber nicht realisierbar«, sagt der Vereinsvorsitzende Rolf Störr. Im jetzigen Gebiet werde es immer schwieriger, jetzt wurde dort wieder ein Haus verkauft. »Mit der Platzsuche haben wir gleichzeitig begonnen, ein neues Konzept zu erarbeiten. Das heißt, 2019 wollen wir mit etwas Neuem beginnen. Unter welchem Titel - Stadtfest oder etwas anderem - und wo, das ist alles noch offen. Auf jeden Fall führt der neue Weg nicht ins Nichts, wir wollen was Neues machen«, betont Störr. »Wir werden was machen, das ist definitiv. Es soll für Waldkirch ein ordentliches Fest werden, von dem auch die Vereine was haben, damit sie ihre vielfältige ehrenamtlichen Aufgaben finanzieren können .« Immer wieder im Kopf dabei ist allerdings auch der Aufwand, der für ein Straßenfest in dieser Form (mit zwei Bühnen und mehr) »einfach gigantisch ist und einen Haufen Geld kostet - und die Helfer in den Vereinen werden nicht mehr«. Aber jetzt freut man sich erst Mal auf das diesjährige Stadtfest, das immer viel Gelegenheit für die Begegnung mit Verwandten, Bekannten und Freunden bei abwechslungsreichen kulinarischen Angeboten und vielerlei Getränken gibt.

    Waldkirch | Innenstadt

    So 25.06.17
    11:30 Uhr
    Waldkircher Stadtfest
  • Wortgewaltig, tief traurig, dann wieder Hoffnungsschimmer und Lebendigkeit. Die 30-jährige Mine zieht ihre Zuhörer schon ein paar Jahre mit ihrer bildhaften Sprache in eine andere, seltsam vertraute Welt - Eine Welt zwischen Märchen, Moritat und dem Leben als erwachsene Frau inmitten der sozialen Verfänglichkeiten. Als würde jemand die Hand ergreifen und durch seine Seele spazieren führen, immer aufrichtig, entwaffnend und ehrlich. Ohne das Leben wäre die Musik ein Irrtum. Als Sängerin, Songwriterin und Produzentin reist sie seit zwei Jahren mit intimen Ich-Geschichten umher, die zum Über-sich-Nachdenken anregen. Sie spielt von Hamburg über Berlin bis München Konzerte und ist bei TV Noir zu sehen. Die Kunst steht dabei immer an erster Stelle, betont sie. Das gelingt: Sie lässt sich nicht auf ein Genre festlegen. Sie verbindet sowohl Ansätze zum Jazz und Folk genauso wie Elemente des Hip-Hop mit ihren elektronischen Songs. Nicht nur mit Band, auch mit Orchester hat sie sich bereits auf der Bühne erprobt. Durch Crowdfunding finanziert, widmete sich Mine ein Jahr lang dem erneuten Arrangement ihrer Songs. Schließlich inszenierte sie mit 45 Musikern Mine-Musik im opulenten Gewand. Denn Mine kann viel, nur eines nicht: Langweile. Das macht sie auch bei ihren Sängerkollegen beliebt. Nicht umsonst hat Samy Deluxe sie für den Track Offenes Herz seines Albums Männlich in die Hook geholt. Durch Slots auf namhaften Festivals wie dem Reeperbahn Festival, Fusion Festival, Maifeld Derby, Traumzeit Festival oder der Berlin Music Week, sowie zahlreiche Supports für Künstler wie Laing, Lukas Graham, Afrob, Megaloh oder Dear Reader erspielte Mine sich sowohl ein breites Publikum in ganz Deutschland wie auch wachsende Beliebtheit. Eine ganz besondere Ehre wurde ihr zu Teil, als sie am 09.11.2014 zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls am Brandenburger Tor unter anderem mit Clueso, Peter Gabriel und Udo Lindenberg eine Bühne teilte. Besonders für ihre außergewöhnliche Bandbesetzung ist Mine bekannt: Bass, Backings, Gitarre, Drums, E-Piano, Orgel, Toy-Piano, Autoharp, Omnichord, Loopstation, Violine, Metallophon und sogar ein Vibraphon kommen zum Einsatz. Dies führt oft zu ausverkauften Häusern. http://minemusik.de

    Freiburg | Zelt-Musik-Festivalgelände

    So 16.07.17
    20:30 Uhr
    Ticket
    Mine beim Zelt-Musik-Festival 2017
  • Finne Dich Selbst! Mit den Eltern auf dem Rücksitz ins Land der Rentiere Mit seinen Eltern Ilse und Hermann auf dem Rücksitz bricht Bernd Gieseking nach Finnland auf, um seinen Bruder, der sich in eine Finnin verliebt hat, in seiner neuen Heimat zu besuchen. Aber wer sind die Menschen dort? Verschrobene Einzelgänger? Trinkfest und sangestüchtig? Und warum sprechen die Finnen eine so verteufelt schwere Sprache? In seinem Buch Finne Dich Selbst! präsentiert Bernd Gieseking einen Crashkurs in Sachen Sauna und Seen, Wodka und Wald, Eltern und Elche. Und das ist so skurril wie alltäglich, so aberwitzig und schön, dass man vor Lachen heulen könnte: 3.800 km purer Spaß! Am Ende fühlt sich Gieseking mit allen aufs innigste verwandt: mit den Finnen, den Mücken und natürlich mit seiner Familie. Und Bernd kennt jetzt fast jedes Rentier beim Namen! mehr Infos: http://www.bernd-gieseking.de Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er schreibt Kolumnen für die »Wahrheit«-Seite der »taz«, Kinderhörspiele für den WDR Hörfunk sowie Bücher und die am liebsten über Finnland: »Finne Dich Selbst!« und »Das kuriose Finnland-Buch«. In seinem aktuellen Erzählband »Gefühlte Dreißig Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig« bricht er zu einem ganz anderen Volk auf: zu den über 50jährigen. Bernd Gieseking lebt in Dortmund. Bei regen findet die Veranstaltung im Jos Fritz Cafe statt. Einlass ab 20.00 Uhr Eine gemeinsame Veranstaltung von E-Werk Freiburg und Vorderhaus, Kultur in der Fabrik Foto: Britta Frenz

    Freiburg | Spechtpassage

    Sa 19.08.17
    21:30 Uhr
    Ticket
    Bernd Gieseking
  • Bernd Gieseking Wie ein Sohn tapfer versucht, sich um seine alten Eltern zu kümmern Kabarett vom Dorf, herrlich komisch, mit einem dramatischen Beginn: Der alte Vater ist gestürzt, »Serienrippenbruch«. Gieseking wird klar, dass er sich um seine alten Eltern kümmern muss. Aber wie? Ins Häuschen zu ziehen wäre zu nah, so stellt er einen Wohnwagen in den Garten, um in Haus und Hof zu helfen. Er merkt aber schnell: die Eltern sind fitter als befürchtet und er selbst langsamer als gedacht. Gieseking lernt: Um wirklich zu helfen, muss er früh aufstehen! Ein sehr humorvolles wie rührendes Programm über das Erwachsenwerden als Erwachsener, über das Altwerden und -sein der eigenen Eltern, über Freundschaft, Liebe und Fürsorge. Bernd Gieseking: Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er schreibt Kolumnen für die »Wahrheit«-Seite der »taz«, Kinderhörspiele für den WDR Hörfunk sowie Bücher und die am liebsten über Finnland: »Finne Dich Selbst!« und »Das kuriose Finnland-Buch«. In seinem aktuellen Erzählband »Gefühlte Dreißig Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig« bricht er zu einem ganz anderen Volk auf: zu den über 50jährigen. Wenn er nicht schreibt, tourt er mit seinen Kabarettprogrammen »Gefühlte Dreißig Ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig, »Finne Dich Selbst!« sowie - jeweils in den Wintermonaten - mit seinem alljährlichen satirischen Jahresrückblick »Ab dafür!« durch die Republik. Neben den bekannten Vorverkaufsstellen in Gaggenau erhalten Sie Tickets auch online: www.reservix.de www.rantastic-kleinkunst.de Veranstaltungshinweise: Freitag, 27. Oktober 2017 Beginn 20 Uhr / Einlass 18 Uhr Info-Tel. (07221) 398011 klag-Bühne Luisenstraße 17 76571 Gaggenau

    Gaggenau | Klag-Bühne

    Fr 27.10.17
    20 Uhr
    Ticket
    Bernd Gieseking - Früher hab` ich nur mein Motorrad gepflegt