Suche nach Die andere Seite der Hoffnung: 15 Ergebnisse

  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Titisee-Neustadt | Krone-Theater

    Mi 24.05.17
    18 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    Mi 24.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    Do 25.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Titisee-Neustadt | Krone-Theater

    Do 25.05.17
    19 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    Fr 26.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    Sa 27.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    So 28.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    Mo 29.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Lörrach | Union Filmtheater

    Di 30.05.17
    17:30 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    Di 30.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Lörrach | Union Filmtheater

    Di 30.05.17
    20 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Khaled kommt aus Syrien in die finnische Hauptstadt Helsinki. Als sein Asylantrag abgelehnt wird, bleibt er trotzdem da. Er trifft auf Wikström, der gerade seinen Job und seine Ehe aufgegeben hat und nun ein Restaurant betreibt. Dort kann Khaled arbeiten, als Putzkraft und Tellerwäscher. Die zwei vom Schicksal gebeutelten Männer freunden sich an. Doch neue Probleme lassen nicht lange auf sich warten.

    Basel - Schweiz | Kult-Kino-Atelier

    Mi 31.05.17
    18:15 Uhr
    Die andere Seite der Hoffnung
  • Wortgewaltig, tief traurig, dann wieder Hoffnungsschimmer und Lebendigkeit. Die 30-jährige Mine zieht ihre Zuhörer schon ein paar Jahre mit ihrer bildhaften Sprache in eine andere, seltsam vertraute Welt - Eine Welt zwischen Märchen, Moritat und dem Leben als erwachsene Frau inmitten der sozialen Verfänglichkeiten. Als würde jemand die Hand ergreifen und durch seine Seele spazieren führen, immer aufrichtig, entwaffnend und ehrlich. Ohne das Leben wäre die Musik ein Irrtum. Als Sängerin, Songwriterin und Produzentin reist sie seit zwei Jahren mit intimen Ich-Geschichten umher, die zum Über-sich-Nachdenken anregen. Sie spielt von Hamburg über Berlin bis München Konzerte und ist bei TV Noir zu sehen. Die Kunst steht dabei immer an erster Stelle, betont sie. Das gelingt: Sie lässt sich nicht auf ein Genre festlegen. Sie verbindet sowohl Ansätze zum Jazz und Folk genauso wie Elemente des Hip-Hop mit ihren elektronischen Songs. Nicht nur mit Band, auch mit Orchester hat sie sich bereits auf der Bühne erprobt. Durch Crowdfunding finanziert, widmete sich Mine ein Jahr lang dem erneuten Arrangement ihrer Songs. Schließlich inszenierte sie mit 45 Musikern Mine-Musik im opulenten Gewand. Denn Mine kann viel, nur eines nicht: Langweile. Das macht sie auch bei ihren Sängerkollegen beliebt. Nicht umsonst hat Samy Deluxe sie für den Track Offenes Herz seines Albums Männlich in die Hook geholt. Durch Slots auf namhaften Festivals wie dem Reeperbahn Festival, Fusion Festival, Maifeld Derby, Traumzeit Festival oder der Berlin Music Week, sowie zahlreiche Supports für Künstler wie Laing, Lukas Graham, Afrob, Megaloh oder Dear Reader erspielte Mine sich sowohl ein breites Publikum in ganz Deutschland wie auch wachsende Beliebtheit. Eine ganz besondere Ehre wurde ihr zu Teil, als sie am 09.11.2014 zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls am Brandenburger Tor unter anderem mit Clueso, Peter Gabriel und Udo Lindenberg eine Bühne teilte. Besonders für ihre außergewöhnliche Bandbesetzung ist Mine bekannt: Bass, Backings, Gitarre, Drums, E-Piano, Orgel, Toy-Piano, Autoharp, Omnichord, Loopstation, Violine, Metallophon und sogar ein Vibraphon kommen zum Einsatz. Dies führt oft zu ausverkauften Häusern. http://minemusik.de

    Freiburg | Zelt-Musik-Festivalgelände

    So 16.07.17
    20:30 Uhr
    Ticket
    Mine beim Zelt-Musik-Festival 2017
  • Finne Dich Selbst! Mit den Eltern auf dem Rücksitz ins Land der Rentiere Mit seinen Eltern Ilse und Hermann auf dem Rücksitz bricht Bernd Gieseking nach Finnland auf, um seinen Bruder, der sich in eine Finnin verliebt hat, in seiner neuen Heimat zu besuchen. Aber wer sind die Menschen dort? Verschrobene Einzelgänger? Trinkfest und sangestüchtig? Und warum sprechen die Finnen eine so verteufelt schwere Sprache? In seinem Buch Finne Dich Selbst! präsentiert Bernd Gieseking einen Crashkurs in Sachen Sauna und Seen, Wodka und Wald, Eltern und Elche. Und das ist so skurril wie alltäglich, so aberwitzig und schön, dass man vor Lachen heulen könnte: 3.800 km purer Spaß! Am Ende fühlt sich Gieseking mit allen aufs innigste verwandt: mit den Finnen, den Mücken und natürlich mit seiner Familie. Und Bernd kennt jetzt fast jedes Rentier beim Namen! mehr Infos: http://www.bernd-gieseking.de Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er schreibt Kolumnen für die »Wahrheit«-Seite der »taz«, Kinderhörspiele für den WDR Hörfunk sowie Bücher und die am liebsten über Finnland: »Finne Dich Selbst!« und »Das kuriose Finnland-Buch«. In seinem aktuellen Erzählband »Gefühlte Dreißig Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig« bricht er zu einem ganz anderen Volk auf: zu den über 50jährigen. Bernd Gieseking lebt in Dortmund. Bei regen findet die Veranstaltung im Jos Fritz Cafe statt. Einlass ab 20.00 Uhr Eine gemeinsame Veranstaltung von E-Werk Freiburg und Vorderhaus, Kultur in der Fabrik Foto: Britta Frenz

    Freiburg | Spechtpassage

    Sa 19.08.17
    21:30 Uhr
    Ticket
    Bernd Gieseking
  • GOETHES ERBEN Mit der neuen Maxi "Lazarus" im Gepäck gastieren Goethes Erben das erste Mal seit 1999 mit einem Livekonzert in der Schweiz. Mit einer aktuell achtköpfigen Besetzung verspricht der Abend eine Zeitreise in beide Richtungen, vergangene Klassiker der Frühphase, wie "5 Jahre", "Märchenprinzen" oder "Sitz der Gnade" und auch Ausblicke auf das in Entstehung befindliche Musiktheaterstücke "Meinungsstörung". Somit darf auch mit der einen oder anderen Livepremiere eines neuen Stückes gerechnet werden. Die Erben treten an diesem Abend in folgender Besetzung auf: Markus Köstner, Drums & Perkussion; Carsten Klatte, Gitarren; Cornelius Sturm, Bass; Martin Höfert, Cello; Tom Rödel, Gitarren; Sonja Kraushofer, E-Piano & Gesang; Tobias Schäfer, Elektronik & E-Piano und Oswald Henke, Sprache. In der Schweiz tritt dieses Ensemble ein letztes Mal gemeinsam auf, denn ab 2018 will Oswald Henke hinsichtlich Livekonzerten neue Wege gehen und die Band deutlich verkleinern. Somit heißte es an diesem Abend, ein letztes Mal Goethes Erben in großer Besetzung. OTTO DIX Nach dem von den Nazis verfolgten Maler Otto Dix benannt, bewegt sich das Duo im expressiven Darkwavegewand in dessen Zentrum die hypnotische Countertenorstimme des androgynen Sängers brilliert. In Russland mit dem Status eines Marilyn Manson ausgestattet, wartet die Band jetzt auf ihren Durchbruch in Europa. Wer das alles nicht glauben kann, sollte einfach auf Youtube den Suchbegriff Otto Dix eingeben. Ein abendfüllendes Programm ist garantiert. Genauso wie die hinzugewonnene Gewissheit: Russland hat mehr zu bieten als den vielzitierten Schrecken einer neuen Wirtschaftsmacht ohne Skrupel. Die musikalische Tradition des Riesenreiches hat mindestens genauso viel zu bieten wie das zentrale Europa. Die hypnotisierende Lethargie und der slawische Hang zur opulenten Schwermut ziehen den Hörer unmittelbar in ihren Bann. Die thematische Hoffnungslosigkeit einer Generation zwischen den Systemen ohne jede ideologische Wurzel trifft den Nerv dessen was Gothic heute bedeuten sollte: Der Aufschrei einer vergessenen Jugend ohne Perspektive und Zukunft. Der mainstreamlastige Gothic unserer Breiten wirkt gegen die musikalische Vision eines Otto Dix wie die sich immerzu selbst kopierende Lithanei einer verwöhnten Wohlstandgesellschaft.

    Pratteln - Schweiz | Z7-Konzertfabrik

    Sa 16.09.17
    20 - 23:30 Uhr
    Goethes Erben - Otto Dix