Suche nach Plötzlich Papa!: 2 Ergebnisse

  • Von Singles, Co-Eltern und anderen Familien Wie aktuell ist das typische bürgerliche Familienkonzept noch? Gibt es Alternativen? Wer definiert, was die Norm ist? Jochen König hat genauer hingeschaut: Co-Elternschaft, Ein-Eltern- und Regenbogenfamilien sind längst Teil unserer Gesellschaft. Es ist Zeit, umzudenken. Ein persönliches und zugleich brisantes Buch, das eines deutlich macht: Es geht um das Wohl der Kinder. Ob in der Kleinfamilie oder der Wohngemeinschaft. Jochen König schreibt über seine Familie, über Familien im Allgemeinen, über Geschlechter, über Liebe und Sex, über Nachmittage auf dem Spielplatz, übers Scheitern und über Überforderung, über Väter und über die Aufteilung von care-Arbeit. Zusammen mit seinen beiden Töchtern lebt er in Berlin. Fritzi geht mittlerweile in die Schule, Lynn kommt gerade erst in den Kindergarten. Zu den beiden Kindern gibt es drei Mütter. »Fritzi und ich. Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein« ist im April 2013, sein zweites Buch »Mama, Papa, Kind? Von Singles, Co-Eltern und anderen Familien« im Juli 2015 erschienen. Wir öffnen das Café um 10 Uhr und bieten ein kleines Frühstück und später ein Mittagssüppchen an. Um 11.30 Uhr wird auf der großen Leinwand die Sendung mit der Maus gezeigt. So können die Eltern der Literatur lauschen, während die Kleinen im Café neue Geschichten rund um die Maus schauen. Wenn die Maus vorbei ist, wird die Glotze ausgemacht, es steht eine Spiel-Ecke zur Verfügung oder die Kleinen gehen in die Bücher-Ecke. Bücher-Ecke für Kinder: Auf unserem Sofa machen es sich die Paten der Leseohren mit den Kindern bequem und lesen aus ausgewählten Kinderbüchern vor. Zusätzlich gibt es eine kleine Kinderbuchtauschbörse: Kinder dürfen bis zu 5 Bücher mitbringen, erhalten dafür kleine Coins, die sie gegen fünf Bücher vom Tisch eintauschen. jochenkoenig.net bei Vorlage der Familiencard 5 bei Vorlage der Bonuscard freier Eintritt Kinder haben zur Lesung freien Eintritt

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    So 29.10.17
    11:30 Uhr
    Ticket
    Jochen König - Mama, Papa, Kind?
  • Ein Stück von und mit Gilla Cremer Co-Produktion Theater Unikate/Theater Wolfsburg/Hamburger Kammerspiele Regie: Dominik Günther ,,Was vom Leben übrig bleibt, kann alles weg», meint der Entrümpelungs-Profi. Doch Agnes steht im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Hier in diesen Räumen ist sie aufgewachsen, hier lebten die Eltern, 60 Jahre lang. Die Schränke und Läden sind voll. Da sind alte Fotoalben, mit Bildern. Sie als Baby, sie im Urlaub mit Mama und Papa an der Nordsee. Die Großeltern, fast vergessen. Die Urgroßeltern, nie gekannt. Spiegel, Koffer, Nähmaschine. Alles behangen mit Erinnerungen. Was tun? Was nicht in die Kleidersammlung geht, geht auf den Müll! Ist das die Lösung? Die Entrümpelung wird zur Konfrontation mit der Vergangenheit. Da springt die eigene Kindheit aus den Schubladen. Alte Fragen kommen ins Gedächtnis: ,,Zu wem würdest du gehen, wenn wir uns scheiden ließen?« Waren Mama und Papa denn so glücklich, wie es nach außen schien? Plötzlich tut sich auch das Leben der Eltern, die man so gut zu kennen glaubte, neu auf: Agnes stolpert über versteckte Liebesbriefe an die Mutter, über alte Tagebücher, die nie für sie bestimmt waren. Am Ende bleiben Fragen. Wer waren diese Menschen, die meine Eltern waren, wirklich? Was ist ein Gegenstand wert, wenn der, der ihn wertschätzte, nicht mehr ist? Wo ist der Platz für Erinnerungen? Und: Was ist das eigentlich - unser Leben? ,,Die grandiose Gilla Cremer hat diesen Stoff in ein tief bewegendes Solo umgesetzt», schreibt das Hamburger Abendblatt, ,,unbedingt hingehen!« Vorverkauf der Einzelkarten ab 1. September 2017 Abos verfügbar ab sofort!

    Kehl | Stadthalle

    Fr 01.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Die Dinge meiner Eltern