Suche nach The Rider: 16 Ergebnisse

  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    So 18.11.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Di 20.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Mi 21.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • With Jason Brown With the biggest midterm elections in American history coming up, it's a good time to take a look at what chances the democrats have of taking the House of Representatives and/or Senate. If they win, there will suddenly be more oversight of the Trump administration. If they lose, it seems as if some of President Trump's worst policies will remain and possibly get worse. Let's talk about what's at stake. All opinions welcome.

    Freiburg | Carl-Schurz-Haus

    Mi 21.11.18
    18:30 Uhr
    Democratic Takeover or Trump's Free Ride?
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Do 22.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Fr 23.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Sa 24.11.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    So 25.11.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Di 27.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Mi 28.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Do 29.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Fr 30.11.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Sa 01.12.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    So 02.12.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Nach der umjubelten Show in 2016 die Neuauflage der Konzerte von Paul Carrack & der SWR Big Band. Seit Jahren genießen diese Abende in Stuttgart Kultstatus und sind unverzichtbarer Bestandteil um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Paul Carrack, eine der schönsten Stimmen der Popgeschichte, die wunderbare SWR Big Band und dazu Kollegen aus dem SWR Sinfonieorchester. Wenn dann Weihnachtsklassiker wie »White Christmas« oder »Winter Wonderland« mit Streichern veredelt werden, spätestens dann »schneit« es in der Stuttgarter Liederhalle! Und damit nicht genug - ergänzt wird dieser winterliche Rahmen mit Instrumentalklassikern wie »Sleigh Ride« und natürlich den großen Carrack-Hits wie »The Living Years« oder »Over My Shoulder«.

    Stuttgart | Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

    Do 20.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Paul Carrack & SWR Big Band und Strings - The Swinging Christmas Show
  • +Special Guest: Jinjer, Nailed to Obscurity Die finnischen Melancholic Progressive Metaller AMORPHIS haben am 18. Mai 2018 ihr überaus erfolgreiches neues Album »Queen Of Time« via Nuclear Blast veröffentlicht. Ihre neuen Hymnen wollen sie selbstverständlich auch wieder live auf den Bühnen der Welt darbieten, weshalb sich die Band freut, heute eine Europa-Co-Headlinetour mit den schwedischen Metal-Visionären SOILWORK für Anfang 2019 ankündigen zu dürfen. Diese arbeiten derzeit am Nachfolger ihres Hitalbums »The Ride Majestic« (2015, Nuclear Blast) und werden folglich zum ersten Mal mit ihrem neuen Material im Gepäck unterwegs sein. Als ob diese Kombination noch nicht grossartig genug wäre, werden die ukrainischen Modern Metaller JINJER sowie die deutschen Melodic Death/Doom Metaller NAILED TO OBSCURITY, die gerade an ihrem Nuclear Blast-Debüt werkeln, das Tourpaket abrunden.

    Pratteln - Schweiz | Z7-Konzertfabrik

    Sa 16.02.19
    18 Uhr
    Ticket
    Amorphis & Spoilwork