14 Ergebnisse

  • Disco: Nici Faerber Solok Ein Hoch aufs Residenting! Eigentlich eine simple Idee: Man nehme einen Hive-Immerwiederspieler und gebe ihm alle Donnerstage eines Monats zur Kuratierung. Das wird im Bienenstock nun schon seit vielen Monden respektive Monaten so gehandhabt und da es sich mehr als nur bewährt hat& never change a winning Partyreihe. Die Donnerstage des Monats November gehören dem Klaus-Mitbesitzer und Miteinander Musiker Nici Faerber, der zudem schon laaange zum Hive-Inventar gehört. Er wird sich also den ganzen elften Jahresmonat über Freunde in die Booth einladen um mit ihnen gemeinsam zu mixen, zu feiern und zu grinsen. Heute Nacht sind das die Herren von Solok.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Do 23.11.17
    23 - 4 Uhr
    Donnerstag im Hive
  • Mad Katz Tama Sumo (Ostgut Ton / Berlin) Alex Dallas Emu Tanzstube: Nico Stojan (Ouïe, URSL / Berlin) [3 Stunden Set] Temo Sayin (Die Empathie) Ilse & Ronski (Szenewechsel) Freitag mit Miez. Mad Katz im November und das Wochenende ist gerettet. Eigentlich könnte man den Text hier enden lassen, wäre aber schade um das Line Up, das der verrückte Kater einmal mehr zusammengestellt hat& Tama Sumo stammt aus dem bayrischen Mühlhausen und ist bereits 1990 und damit kurz nach der Wende nach Berlin gezogen. Ihr erstes Set hat sie 1993 im dortigen Drama gespielt und seit der Jahrtausendwende stand sie auch an den Decks des Osgut und von dessen Nachfolgeclub Berghain. 2009 ist ihre «Panorama Bar 02»-Compilation erschienen und die gehört in jeden wohlsortierten Plattenschrank. Nico Stojan steht auf ayurvedische Snacks, ist gebürtiger Berliner und dennoch Weltbürger. Auf der ewigen Suche nach Sonne pendelt er zwischen dem (derzeit eher frotstigen) Europa und Südseeinseln nach Wahl. Sicherlich einer der Gründe, warum seine Sets so wohlfeil und entspannt aus den Boxen wummern. Alex Dallas, Temo Sayin, Ilse & Ronski und Emu gehen den ausländischen Gästen heute Abend zur Hand.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Fr 24.11.17
    23 - 7 Uhr
    Tama Sumo & Nico Stojan
  • Disco & Tanzstube: Michael Mayer (Kompakt/Köln) Eagles & Butterflies (Innervisions, Art Imitating/Los Angeles) David Phillips (We Love Space/Ibiza) Animal Trainer Reto Ardour Dario D'Attis Lift off! Der letzte Samstag im Hive ist Raketetag. Das war schon immer so und so wirds auch bleiben. Neben der Beständigkeit hat Rakete aber noch viel mehr zu bieten und dazu zählen auch ausnehmend gut ausbalancierte Line Ups, die ordentlich Grandezza in den Bienenstock bringen. Denn& schlussendlich dreht sich alles um die Musik. Angeführt wird der heutige Raketereigen von Michael Mayer. Er ist das Gesicht des Kölner Labels Kompakt und für dieses als A&R und Chef des Vertriebsnetzes verantwortlich. Sein Debüt als DJ hat er 1990 gestartet und zwar mit einer eigenen Sendung bei RTO 100.6. Seither ist Mayer eine zentrale Figur der deutschen Elektronik, selbst wenn er sein erstes Album (Touch) erst 2004 veröffentlicht hat. Eagles & Butterflies ist im Vergleich zu Mayer noch ein Rookie, kann aber trotzdem bereits auf ein erstaunliches Palmares verweisen. Chris Barratt aka Eagles & Butterflies stammt aus England, lebt heute aber in Los Angeles. Von dort aus hat er es geschafft seine Produktionen auf namhaften Labels zu platzieren, darunter auch Innervisions von Âme und Dixon. David Phillips wiederum wird zwar vornehmlich mit Ibiza in Verbindung gebracht, hat aber auch eine langjährige Schweizer Vergangenheit. Hier ist seine zweite (respektive dritte) Heimat, die sich auch in unzähligen Sets in Zürcher Clubs ausdrückt. Die Rakete-Residents Animal Trainer, Reto Ardour und Dario DAttis komplettieren das Cockpit.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Sa 25.11.17
    23 - 12 Uhr
    Rakete mit Michael Mayer und Eagles & Butterflies
  • Disco: Nici Faerber De Posada Ruben Coslada Ein Hoch aufs Residenting! Eigentlich eine simple Idee: Man nehme einen Hive-Immerwiederspieler und gebe ihm alle Donnerstage eines Monats zur Kuratierung. Das wird im Bienenstock nun schon seit vielen Monden respektive Monaten so gehandhabt und da es sich mehr als nur bewährt hat& never change a winning Partyreihe. Die Donnerstage des Monats November gehören dem Klaus-Mitbesitzer und Miteinander Musiker Nici Faerber, der zudem schon laaange zum Hive-Inventar gehört. Er wird sich also den ganzen elften Jahresmonat über Freunde in die Booth einladen um mit ihnen gemeinsam zu mixen, zu feiern und zu grinsen. Den Abschluss des Faerbermonats supporten Rubem Coslada und De Posada.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Do 30.11.17
    23 - 4 Uhr
    Donnerstag im Hive
  • Disco: Anja Schneider (Sous Music/Berlin) SOAME Angelica Fravi Tanzstube mit Bass & Benefiz: Niklas Blume (Somnium, Nimmermued/Hamburg) Charlotte Wiediestadt Marc Feldmann & Story of Tides - Live Luiz & Winth Konzert: Bolschoi Quartett Dezemberstart. Nur noch ein Monat bis zum Jahresende und da der erste Tag im Dezember gleich ein Freitag ist, gibts viel zu feiern sehr viel. Und eine solche dezemberliche Dauersause hat einen standesgemässen Auftakt verdient; der wäre mit dem Gastspiel von Anja Schneider ja wohl gegeben. Die deutsche Electronica-Pionierin vorzustellen ist ein Ding von beeindruckender Unnötigkeit: Bei all den vielen Nächten die sie bereits in der Hive-Booth gestanden ist& jedenfalls: Miss Schneider ist seit vielen Jahren eine enge Freundin des Hauses und zwischen ihrer ehemaligen Mobilee-Marke und den Hive-Galionsfiguren fand ein enger Austausch statt. Dieser wird sich sicherlich auch nach der Trennung von Mobilee zwischen dem Bienenstock und Sous Music, dem neuen Brand von Anja Schneider, entwickeln. Bei Sou Music ist alles möglich und jeder ist eingeladen, eine absolut offene Plattform, in personeller wie auch in künstlerischer Hinsicht. Soame und Angelica Fravi machen das Mainfloor-Line Up komplett. Die Tanzstube wird derweil vom Verein Bass und Benefiz vertont, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Zum Einstieg spielt das Bolschoi Quartett auf ihren Streichinstrumenten Werke von Bach, Mozart & Piazzolla, um einige zu Nennen. Jahrhundertealte Genies und die Generation Afterhour von Angesicht zu Angesicht. Nicht weniger virtuos werden Niklas Blume aus Hamburg und die (Neo-)Zürcher Charlotte Wiediestadt, Luiz & Winth sowie Story of Tides & Marc Feldmann uns auf den Boden der wummernden Bässe zurück bringen letztere mit einem Live-Set. Sie alle spielen ehrenamtlich; 100% des Vereinsgewinns fliesst in die Arche Therapie Bülach - eine stationäre Einrichtung für Menschen mit Suchtproblemen. Mit den Spendengeldern wird der individuelle Schulunterricht von 2 Stunden die Woche aufrecht erhalten, der für die Steigerung des Selbstwerts und die berufliche Reintegration von grosser Bedeutung ist, jedoch aufgrund von Sparmassnahmen des Kantons Zürich gestrichen wurde.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Fr 01.12.17
    23 - 7 Uhr
    Anja Schneider und Bass & Benefiz
  • Disco: OXIA (Diversions Music, 8bit, Sapiens/Frankreich) Definition EZIKIEL (Official Page) Tanzstube mit 20 Jahre Dada: SUPERLIVE_________________ Katharina Kabel - Live Styro2002 - Live Andaloop - Live Jack Pattern - Live Les Points - Live Sarna ______________________________ Boudoir: Man of Tomorrow Zu Beginn, 1994, war Oxia noch ein Live-Duo, bestehend aus Stephane Deschezeaux und Olivier Raymond. Ein Jahr nach der Gründung trafen sie auf The Hacker, Alex Reynaud und Kiko, mit dem Raymond das Label Ozone Records ins Leben rief, auf dem auch der erste Oxia-Release erschienen ist. In den frühen Nullerjahren erfolgte dann der Split und Raymond hat fortan alleine unter dem Pseudonym Oxia weitergemacht. Raymond verpasste der längst international renommierten Marke einen streng technoiden Anstrich, inklusive der Veröffentlichung von EPs, Tracks und Remixes auf reputierten Adressen wie Intec, Terminal M und vielen mehr. Und dann, im Jahre 2006, hat Oxia Domino veröffentlicht, ein Song, der in die Geschichte des Dancefloorings eingegangen ist, ein instant-Klassiker der auch heute noch von vielen Jockeys auf dem ganzen Globus regelmässig gespielt wird. Oxia ist ein Pionier, eine lebende Legende und zählt zu jener Grenobler Garde, die Frankreich auf die Technolandkate gesetzt hat. Ezikiel und Definition flankieren die Ikone. Oben in der Tanzi feiert Dada sein 20jähriges DJ-Jubiläum und hat sich zu dieser Gelegenheit ein Live-Line Up erster Sahne zusammengestellt: Katharina Kabel, Les Points, Jack Pattern, Styro, Andaloop und Man Of Tomorrow spielen allesamt live und Sarna mischt die verschiedenen Klänge.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Sa 02.12.17
    23 - 9 Uhr
    Oxia & 20 Jahre Dada
  • FREITAG: Disco & Tanzstube: Rodriguez Jr - Live (mobilee/Paris) Sébastien Léger (Einmusika Recordings/Lyon) Karotte (Official Fanpage) (Break New Soil, Tronic/Frankfurt) Dave Dinger (Katerblau, Bachstelzen/Berlin) Matija Herr Müller O-Gee SAMSTAG: Disco & Tanzstube: Damian Lazarus (Crosstown Rebels/UK) Moonbootica (Moonbootique Records/Hamburg) Manuel Moreno Patrischa Gleichschritt Nici Faerber Mewa Fiat Bux R.EK Beez & Simo Are:Age - Live Konzert: Northern Lite - 3h Best of Show DJ: P.Bell Event Text Freitag: Es gibt einen Grund für diesen Ton. Seit Äonen gibt Grundton mit schöner Regelmässigkeit ein Festival zum Besten, das sich nicht nur über mehrere Tage erstreckt, sondern das auch mit erlesenen Line Ups verzückt. Dabei setzen die Grundtönler auf einen gefälligen Mix aus Freundschaftspflege mit längst liebgewonnenen Lautmachern und einem Schaulaufen exquisiter DJs, Liv-Elektroniker und Produzenten, die sich perfekt in die hochwertige musikalische Vision von Grundton einfügen. Zur Sparte Live-Elektroniker zählt Rodriguez Jr. Olivier Mateu alias Rodriguez Jr. ist der neue Mobilee-Meister des Eklektizismus. Der passionierte Studioarbeiter (dort sitzt er bis zu zehn Stunden tägblich) veröffentlich auch auf Imprints wie Mothership, Boxer Rec. und Giant Wheels, komponiert aber auch die Musik für die Catwalks von Hugo Boss und Gucci. Der bei Einmusika veröffentlichende Lyoner Sébastien Léger hat in jungen Jahren Klavier und Schlagzeug gespielt, 1998 produzierte er seinen ersten Tracks. Mittlerweile sind von ihm unzählige Remixe, Singles und Alben erschienen, darunter auch das stilbildende Man vs. Machine von 2005. Peter Cornely aka Karotte steht heute Abend ebenfalls an den Decks. Der Spassmacher aus Friedrichsthal hatte in seiner Karriere schon so ziemlich jeden Job inne, den die elektronische Musik abwirft und war auch DJ einer Radiosendung auf hr3. Last but not least ist hier auch Dave Dinger zugange, die spielende Katerblau- und Bachstelzen-Institution und der ehemalige Berliner WG-Kumpel von Matija, der hier ebenfalls mixt. Herr Müller und O-Gee verpassen dem Reigen den finalen Schliff. Event Text Samstag: Es gibt einen Grund für diesen Ton. Seit Äonen gibt Grundton mit schöner Regelmässigkeit ein Festival zum Besten, das sich nicht nur über mehrere Tage erstreckt, sondern das auch mit erlesenen Line Ups verzückt. Dabei setzen die Grundtönler auf einen gefälligen Mix aus Freundschaftspflege mit längst liebgewonnenen Lautmachern und einem Schaulaufen exquisiter DJs, Liv-Elektroniker und Produzenten, die sich perfekt in die hochwertige musikalische Vision von Grundton einfügen. Es gibt da einen Basler, der sich über den heutigen Grundton Festival-Headliner ganz besonders freut und zwar Pawlikowski (LOKD). Hierzu gibt es eine hübsche Anekdote: Als die Burning Man-Ikone, der Crosstwon Rebels-Gründer Damian Lazarus anlässlich eines Gigs im Nordstern ein Set Pawlikowskis vernommen hat, bat er Nordsterns Dan Keller umgehend um eine Vorstellung. Lazarus trat dann mit der Frage an Pawlikowski heran, ob dieser denn nicht Lust hätte, Teil der Crosstown Rebels-Crew zu werden, da ihn sein Set förmlich aus den Socken katapultiert habe. Pawlikowski, ein emsiger Baselspieler aber auch passionierter Theatermann, verneinte mit dieser Begründung: Ich fühle mich geehrt, aber ich bin noch nicht soweit. Lazarus war darüber nicht erbost, ganz im Gegenteil: Er hat gelacht und Pawli einfach nur wissen lassen, dass er sich jederzeit melden könne, wenn er dann soweit ist. Das sagt nicht nur viel über Pawlis Talent aus, sondern ebenso viel auch über Lazarus Renommee und künstlerisches Selbstverständnis. Davon haben auch Moonbootica genügend, zu denen es ebenfalls eine amüsante Anekdote gibt. Die Macher des Hamburger Imprints Moonbootique Rec. haben ihren Namen nicht gewählt, weil ihre Musik aussersphärisch oder universell ist, nein: Die Namensherkunft von Moonbootica ist viel irdischer. Moonbootica ist einfach ein Hinweis darauf, dass sich KoweSix und Tobitob schlich und einfach Schuhe in Moonbootsgrösse über die Füsse ziehen müssen, da alles andere zu klein ist. Nachdem das nun geklärt wäre, hier die Zusammenfassung des Schweizer Teils des heutigen Grundton Festival-Line Ups: Manuel Moreno, Mewa, Fiat Bux, Patrischa, R.EK, Gleichschritt, Are:Age-Live, Beez & Simo und Nici Faerber.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Fr 08.12.17
    23 - 12 Uhr
    15 Jahre Grundton Festival
  • Live - Zürich Hive (2017) * special * Konzertlänge 3 Stunden Vorverkauf: https://www.starticket.ch/de/tickets/northern-lite-23-best-of-tour-2017-20171209-2000-hive-zurich 20 Jahre auf der Bühne , 20 Jahre rastlos. Northern Lite kommen 2017 mit großer extended show auf Tour. 3 Stunden Konzert für alle Fans und Wegbegleiter - mit Hits und neuen Stücken im Gepäck. Als Vorgeschmack erschien gerade das Album "23 - Best Of"

    Zürich - Schweiz | Hive

    Sa 09.12.17
    20 - 23 Uhr
    Northern Lite
  • Round The Corner at Hive Zürich

    Zürich - Schweiz | Hive

    So 10.12.17
    12 - 23:55 Uhr
    ². Round The Corner W/ Herodot & Crihan .²
  • Disco & Tanzstube: Barnt [Magazine/Köln] Woo York LIVE [Afterlife, Life and Death/Kiew] Jimi Jules Reto Ardour Solok Yannik Cserhati Adventschweben. Schon Mitte Dezember und nur noch neunmal schlafen bis stille Nacht. Was ebenfalls und in grossen Schritten näherkommt sind die vielen, vielen Ausschlaftage und wer ob dieser Tatsache nicht mehr an sich halten kann, der darf seine Hibbeligkeit hierhin bringen, denn es gibt grosse Klasse zu befeiern. Woo York stammen aus der Ukraine und sind Teil des internationalen Techno-Revivals: Treibend, dark, sophisticated und alles live gespielt. In Kiew kennt man das Duo seit 2009 von wo aus sie sich an den kontinuierlichen Aufbau einer internationalen Karriere gemacht haben, mit dem Resultat, dass sie in den 2016er-Jahrespolls unter den besten 40 Live-Acts au dem Planeten gelandet sind. Andrew und Dennis alias Woo York bedienen sich bei der Komposition bei den unterschiedlichsten Einflüssen und vermögen diese zu einer kompakten Einheit zu schnüren. Barnt ist seit über 20 Jahren DJ. Der Herzenskölner war immer ein Gegendenstromschwimmer. Seine Kunst erscheint auf der Kölner Label-Institution Kompakt ebenso wie auf Comeme und Hinge Finger. Neben den beiden ausländischen Gästen spielen hier Jimi Jules, Reto Ardour, Solok und Yannik Cserhati.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Fr 15.12.17
    23 - 7 Uhr
    5 Jahre Schwerelos w/ Barnt und Woo York
  • Disco mit Uhrwerk: Pig&Dan (Elevate Records, Drumcode, Diynamic, Terminal M) Vinicius Honorio (Drumcode) Darrien Tanzstube mit Sweat!: Josh Butler (Origins, Rejected, Kaoz Theory) Dario D'Attis David Aurel Marco Berto Ticktack. Wie ein Schweizer Uhrwerk. Mit diesem Satz verbindet man Qualität und Punktgenauigkeit. Aber nicht nur wenn es um Schmuckes fürs Handgelenk geht, sondern auch ganz allgemein: Wo Schweiz draufsteht, ist Qualität drin. Sagt man. Aber nicht nur die Helvetier wissen wie Qualität geht, da braucht man sich nur mal Pig & Dan angucken. Igor Tchkotoua und Dan Duncan haben einen langen Weg hinter sich gebracht, geprägt von immensen Höhen, aber auch von tiefen Tälern. Lange Zeit mussten sie gar wegen persönlicher Krisen pausieren. Tempi passati: Seit einiger Zeit sind Pig & Dan wieder back in biz und wie! Labels wie Adam Beyers Drumcode oder Solomuns Dinymic veröffentlichen ihre Produktionen, ihre Tracks werden auch von einem Maceo Plex in dessen Sets eingewoben, sie bespielen das Ushuaia auf Ibiza ebenso wie das New Yorker Output und sie waren gar im Line Up des letzten Space Ibiza Openings zu finden. Ein fulminantes Comeback von zwei ganz Grossen. Der Brasilianer Vinicius Honorio ist hierzulande zwar nicht so bekannt wie Pig & Dan, aber ein genaues Hinhorchen mehr als wert: Seit 2014 in London ansässig, hat sich Honorio schnell einen gesamteuropäischen Ruf als Meister der härteren Gangart erspielt und produziert einer seiner Tracks hat es gar auf die Space Ibizas 27th Anniversary-Compilation geschafft. Da sich Honorio und Pig & Dan bestens kennen, dürfte das Ganze hier eine recht harmonisch-treibende Angelegenheit werden, nicht zuletzt auch wegen Darrien, der den Mainfloor komplettiert. Oben in der Tanzstube gibt es derweil Gemixtes unter den Fittichen von Sweat! und mit Josh Butler an den Turntables. Der Brite Butler frönt dem high-caliber house und ist auch hierzulande längst kein Unbekannter mehr: Im Grunde ist sein Name viel zu gross für die doch recht übersichtlich-gemütliche Tanzstube, aber es ist ja bald Weihnachten und auch die Tanzstubigen wollen beschenkt werden. Ergo: Der DJ Mag- und Beatport-Awardträger spielt heute tatsächlich oben. Hive-Resident mit inernationaler Strahlkfrat Dario DAttis kuratiert die Sweat! und darf daher selbst nicht fehlen; David Aurel und Marco Berto gehen ihm zur Hand.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Sa 16.12.17
    23 - 9 Uhr
    Uhrwerk & Sweat! mit Pig&Dan und Josh Butler
  • Tanzstube: Nader Franze Simoki Tonda Mothux Oh du Frö-höliche, oh du seee-helige. Seeigel? Selig! Und genau so lässt es sich hier schwelgen und zum Takte der Musik schwanken, ganz so wie ein Weihnachtsbaum in der Winterbrise. Wobei& gibts im Winter überhaupt Brisen oder ist das ein reines Sommerding? Zwecks Abklärung dieser Sachlage wird nachher Google konsultiert, aber vorher noch kurz zur Line Up-Zusammenstellung dieser feinen Hivenachten hier: Rudolph Nader, Dasher Monthux, Dancer Franze, Blitzen Tonda und Donner Simoki ziehen hier den Schlitten vom ollen Dicken mit dem weissen Rauschebart und zwar mit Verve.

    Zürich - Schweiz | Hive

    So 24.12.17
    23 - 7 Uhr
    Hivenachten
  • Disco & Tanzstube: AKA AKA (Sacrebleu/Berlin) Anthik Fat Sushi Vanita POY & Federspiel The Toyboys Aka Aka und das Hive, eine Wechselwirkung mit Tradition. Das deutsche Produzentenduo war schon sehr oft an der Geroldstrasse zu hören, häufig im Verbund mit dem Komponisten und Trompeter Thalstroem. Die beiden Burlesque- und Sacrebleu-Gründer sind aber auch ohne blasmusikalische Begleitung die pure Wucht. Zur Unterstreichung dieser Aussage kann man auch ihr aktuelles Album Connected herbeiziehen, vor zwei Jahren veröffentlicht auf ihrer Eigenmarke Burlesque Musique. Aka Aka standen auf den Bühnen des Timewarp, des Sea of Love, des SonneMondSterne, der Mayday und der Nature One. 2011 wurden Aka Aka von den Lesern des Partysan Magazins zum besten Live-Act sowie zum besten Newcomer-Act des Jahres gekürt. Heute Abend frönen Aka Aka also dem klassischen DJing und das im Verbund mit Anthik, Fat Sushi, Vanita, The Toyboys und Federspiel & POY.

    Zürich - Schweiz | Hive

    Fr 29.12.17
    23 - 7 Uhr
    Aka Aka
  • Disco & Tanzstube: Dusky Kiwi Animal Trainer more TBA...

    Zürich - Schweiz | Hive

    Sa 28.04.18
    23 - 12 Uhr
    Dusky - 17 Steps Tour - Zürich