4 Ergebnisse

  • Peter Hensinger, Leiter Bereich Wissenschaft der Verbraucherschutzorganisation Diagnose Funk Noch nie wurde eine Technologie so intensiv körpernah genutzt wie die mobilen Endgeräte Smartphone und TabletPC. 2011 hat die WHO die Mikrowellenstrahlung, die von jedem Handymasten, Smartphone oder DECT-Telefon etc. ausgeht, als möglicherweise Krebs erregend eingestuft. Ist die gepulste, polarisierte, nicht-ionisierende Mikrowellenstrahlung, mit der die mobilen Geräte kommunizieren, gesundheitsschädlich? Kann die Strahlung wirklich Krebs auslösen oder die Spermien und das Embryo schädigen? Ist sie mitverantwortlich für viele unspezifische Symptome wie Kopfschmerzen, Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Herzrhythmusstörungen, gibt es Elektrohypersensivität (EHS)? Der Vortrag bietet hierzu fundierte Informationen und Vorschläge, wie negativen Wirkungen begegnet werden kann: Gefahr erkannt, Gefahr nahezu gebannt. Ort: VHS Offenburg, Raum 102, Amand-Goegg-Str.Kostenbeitrag: 5 EUR In Zusammenarbeit mit VHS Offenburg, BUO und IG Funkmast.

    Offenburg | Volkshochschule

    Mi 04.10.17
    19:30 - 21 Uhr
    Gesundheitsrisiko durch Strahlung von Sendemasten, WLAN und Smartphones - Tatsache oder Einbildung?
  • Markus Bogner, Biobauer, Buchautor Wer wissen will, wie man seine Ernährung selbst in die Hand nimmt, und wie gut es tut, mit der Natur zu arbeiten, findet in Markus Bogners Buch Inspiration und Hoffnung. Wo sich andere in Theorie verlieren, beweist der Bauer vom Boarhof durch die faktische Macht des Einfachnur- Tuns, dass eine andere, biologische Landwirtschaft möglich ist. Tag für Tag. Immer wieder neu. Markus Bogner ist nicht Bauer aus Tradition, sondern Bauer aus Leidenschaft. Hoch über dem Tegernsee betreibt er eine kleine Landwirtschaft - vielfältig, biologisch und erfolgreich. Er ist einer, der sich der Alternativlosigkeit in der Agrarindustrie nicht beugen will. Dem Mantra der Agrarlobby, wonach nur überleben kann, wer 15.000 Hühner im Stall hat oder die Saat in Chemie ertränkt, steht er kritisch gegenüber. Vor sechs Jahren hat er einen Bauernhof nach Prinzipien der Permakultur umgebaut. Was auf seinem Boarhof wächst, verkauft er direkt ab Hof. Kostenbeitrag: 5 EUR In Zusammenarbeit mit VHS Offenburg.

    Offenburg | Volkshochschule

    Di 17.10.17
    19:30 - 21 Uhr
    Selbst denken, selbst machen, selbst versorgen - Ein Bauer zeigt, wie's geht
  • Mit atemberaubenden Landschaftsaufnahmen und spektakulärem Archivmaterial erzählt der Dokumentarfilm »Zwischen Himmel und Eis« über das Leben und Forschen des französischen Wissenschaftlers und Eisforschers Claude Lorius. Der entdeckte bereits Ende der 1960er Jahre die enge Beziehung zwischen Klima, Treibhauseffekt und dessen möglicher Verursachung durch die Aktivitäten des Menschen und warnte als einer der ersten Wissenschaftler vor der globalen Erwärmung. Regisseur und Oscar-Preisträger Luc Jacquet begleitet den 82-jährigen Wissenschaftler in die Antarktis und lässt ihn über seine eidenschaft für das ewige Eis berichten. Originalaufnahmen seiner Expeditionen geben Zeugnis ab über die frühe Antarktisforschung. Ort: VHS Offenburg, Raum 102, Amand-Goegg-Str. 4 Kostenbeitrag: 5 EUR In Zusammenarbeit mit Ev. Erwachsenenbildung, kath. Bildungszentrum und VHS Offenburg.

    Offenburg | Volkshochschule

    Mi 18.10.17
    19 - 21 Uhr
    Filmgespräch: Zwischen Himmel und Eis
  • Live-Multivision von Alexander Goebels Azoren? Da kommt doch das Hoch her, oder? Es klingt sehr exotisch und weit weg! Wenn Alexander Goebels berichtet, dass man in 4,5 Stunden dort ist und die Azoren zu Portugal gehören, ist das Staunen groß. Hätten Sie es gewusst ohne zu googlen? Dabei lohnt es sich SEHR, diese Inselgruppe mitten im Nordatlantik, auf der Grenze zwischen Europa und Amerika, genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie bietet dem Wanderer eine wunderbar grüne und einzigartige Natur, dem biologisch und geologisch Interessierten eine vielfältige Fauna und Flora, beeindruckende Berge, Vulkane, Höhlen und Wasserfälle und dem Tauchbegeisterten unbeschreibliche Erlebnisse mit Mantas, Delphinen, Haien und Walen. Das Ganze hat einen Nachteil: Massentourismus, überfüllte Sandstrände und Ballermanngegröle gibt es ... nicht! :-) Auf allen neun Inseln hat Alexander Goebels fotografiert und gefilmt, ist gewandert und mit Walen geschnorchelt, ist auf Vulkane geklettert und in Höhlen hinabgestiegen, hat sich beim Radeln die Lunge aus dem Leib gehustet und hat mit den Azorianern unvergessliche Stunden bei Wein und Aquadent erlebt, denn die Azorianer wissen wie man feiert. Kommen Sie mal zur Whalersweek nach Lajes do Pico Dieses Fest erinnert an die Tradition des Walfangs welcher längst dem Wahlewatching gewichen. Mit seiner Show gewährt er dem Publikum einen einzigartigen Einblick in diese unbekannte Enklave Portugals und zeichnet dabei ein buntes Bild der Azoren. Dabei zaubert er den Zuschauern humorvoll ein Lächeln ins Gesicht, berührt aber ebenso emotional, wenn er von seinen Begegnungen mit den sanften Riesen der Meere erzählt. Weitere Info: www.visionerde.com

    Weil am Rhein | Volkshochschule

    Fr 01.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Azoren - Geheimnisvolle Inseln im Atlantik