13 Ergebnisse

  • Leseung mit dem Autor Tobi Katze

    Bad Säckingen | Sigma-Zentrum

    Mo 23.01.17
    19 Uhr
    Morgen ist leider auch noch ein Tag - Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet
  • Das Alte Testament - Warum wir nicht darauf verzichten können

    Stühlingen | Gemeindehaus Bettmaringen

    Di 24.01.17
    20 Uhr
    Vortrag von Pfarrer Olaf Winter
  • Foto-Präsentation von Werner Kramer von der Segelfluggruppe Wehr

    Wehr | Stadthalle

    Mi 25.01.17
    19 Uhr
    Mit dem Motorsegler vom Hotzenwald zum Matterhorn
  • Märchen von starken und klugen Frauen

    Grafenhausen | Hagehus

    Do 26.01.17
    19 Uhr
    Weiberlist
  • Spaß am Lernen - Freude an der Leistung. Vortrag für Eltern von Wolfgang Endres (Pädagoge und Regisseur) Anmeldung bei Lisa Thoman unter 07703/9358127 oder per E-Mail unter schulsozialarbeit@bildungszentrum-bonndorf.de

    Bonndorf | Lernstation Logofit

    Do 26.01.17
    19:30 Uhr
    Stressige Kinder - Nervige Eltern: Kooperation der Schulsozialarbeit Bonndorf, Schlüchttal und Stühlingen
  • Tobias Hauser Paradies am Ende der Welt?Unberührte Natur, einsame Strände, eine besondere Kultur mit faszinierenden Mythen - Neuseeland steht für viele Sehnsüchte und Wünsche. Wenn nicht dort, wo soll sonst das irdische Paradies zu finden sein? Viele haben ein Bild von dieser südpazifischen Inselgruppe im Kopf, eine Vorstellung vom Paradies auf Erden. Ist es das? Um dies herauszufinden machte sich Tobias Hauser auf die Reise ans andere Ende der Welt. Was er dabei erlebt und gesehen hat, welche Bilder die alten Vorstellungen ersetzt und welche Erzählungen für ihn bestätigt wurden, das berichtet er in seinem neuen Vortrag. Weitere Informationen und Bilder zu diesem MUNDOlogia-Vortrag finden Sie unter www.mundologia.de

    Waldshut-Tiengen | Stadthalle Tiengen

    So 29.01.17
    17 Uhr
    Ticket
    Mundologia: Neuseeland
  • Lesefrühling 2017. Lesung aus dem neuen Buch »Das Leben ist gut«

    Wehr | Mediathek

    Fr 03.02.17
    20 Uhr
    Alex Capus
  • Szenische Lesung mit Ulrike Hofmann und Basil Dorn: Die Beobachtungen von Dr. Alois Alzheimer an der ersten Patientin Auguste Deter

    Laufenburg (Baden) - Schweiz | Kultschüür

    Mi 08.02.17
    19:30 Uhr
    Ein Abend im Zeichen von Demenz/Alzheimer
  • Heiko Beyer. Reihe »Vision Erde« Viele der berühmten Nationalparks liegen auf seinem Weg des Fotografen: In der Sierra Nevada sind es der Yosemite- oder der SequoiaNationalpark mit ihrer intakten Natur, mit den berühmten Riesenbäumen, den großartigen Bergkulissen, mit ihren bizarren Granitblöcken und romantischen Wasserfällen. Oder viel weiter im Süden der gigantische Grand Canyon und sein kleiner Vetter, der Bryce Canyon mit seinen bizarren Felsnadeln.Es sind aber auch die Menschen mit ihrer typisch amerikanischen Offenheit, die viel vom Reiz dieser Gegend ausmachen. San Francisco - die Stadt der Golden-Gate-Bridge ist eine Westküstenstadt, die diese Toleranz widerspiegelt. Sensibel zeichnet Heiko Beyer das Portrait der bekanntesten Drag Queen von San Francisco Donna Sachez. Er trifft in Las Vegas auf den berühmtesten Elvis-Imitator und mischt sich in der Wüste Nevadas unter die Künstler des Burning-Man-Festivals, er ist eingeladen auf einer traditionellen Cowboy-Ranch und in einem Indianerreservat.Die lange Reise endet schließlich im Nordwesten: Der Yellowstone Nationalpark prägt hier die Landschaft, in dessen Zentrum die faszinierenden Naturphänomene ausbrechender Geysire und kochender Schlammpötte stehen.Mehr Info: www.visionerde.comPortrait des Referenten:Nach dem Studium der Elektrotechnik und der anschließenden Promotion im Fachbereich Mikroelektronik siegte das Verlangen nach Freiheit, so dass Heiko Beyer sich entschloss, seine große Leidenschaft zum Beruf zu machen, den Schaltkreisen Adios zu sagen und fortan als Fotojounalist im Schwerpunktbereich Lateinamerika zu arbeiten.In seinen Multivisionen hat er es sich zur Aufgabe gemacht, die verschiedensten Länder, deren Landschaften, Städte und Menschen auf informative und unterhaltsame Art vorzustellen die Atmosphäre ferner Kulturen in die Vortragssäle zu holen. Dies nicht in der Art eines anonymen Reiseführers, sondern eines Reisenden, der sich abseits der ausgetretenen Pfade auf manch haarsträubende Abenteuer einlässt. Von großer Bedeutung ist für ihn deswegen der persönliche Livekommentar das Publikum erlebt ihn so als einen »Referenten zum Anfassen« Daneben spielt die bestechenden Qualität seiner Bilder, die sorgsam zusammengestellte musikalische Untermalung ebenso wie ästhetische Überblendungen eine wichtige Rolle.

    Bad Säckingen | Kursaal

    Do 16.03.17
    19:30 Uhr
    Ticket
    USA - Im Herzen des Westen
  • Michael Martin Zusatztermin aufgrund großer Nachfrage!Abenteuer in Hitze und EisFünf Jahre war Michael Martin unterwegs, um für sein neues Mammutprojekt Planet Wüste die Landschaften und Lebensräume der Wüsten und Polarregionen unserer Erde zu erkunden. In einzigartigen Fotografien stellt er die Trockenwüsten den Kälte- und Eiswüsten gegenüber, zieht Parallelen und macht Unterschiede deutlich. Ein spektakuläres Porträt der klimatisch extremsten Regionen unseres Planeten.Weitere Informationen und Bilder zu diesem MUNDOLOGIA-Vortrag finden Sie unter www.mundologia.de

    Waldshut-Tiengen | Stadthalle Tiengen

    Sa 18.03.17
    19:30 Uhr
    Ticket
    Mundologia: Planet Wüste
  • Live-Multivision von Dr. Martin Schulte-Kellinghaus Unser Weg beginnt in Nürnberg auf den Spuren pilgernder Patrizier, und er führt durch das barocke Oberschwaben an den Bodensee. Auf diesen deutschen Jakobswegen kann der einsame Pilger die Naturschönheiten genießen. In der Mauritiusrotunde in Konstanz erhielten früher Pilger gemeinsam den Segen, bevor sie auf dem Schwabenweg zum berühmten Kloster Einsiedeln weiterzogen. Auf der Oberstraß des Herman Künig van Vach geht es weiter durch das Berner Oberland. Auf dem Weg durch die Berge genießen wir grandiose Blicke auf Alpengipfel und schlafen im Stroh bei schweizerischen Bauern. Hoch über dem Genfer See laufen wir durch herbstliche Weinberge. Vom uralten Kultort Le Puy-en-Velay im französischen Zentralmassiv geht es durch die Sonnenblumenfelder der Gascogne ins Baskenland. Manche Pilgerunterkünfte bieten genussvolle Begegnungen mit französischer Lebensart. Mühsam überqueren wir die Pyrenäen auf geschichtsträchtigen Pfaden bis zur Kathedrale von Burgos. Karge Pilgerherbergen erfordern Leidensbereitschaft und Konzentration auf das Wesentliche. Der Weg öffnet die Sinne, wir genießen eine blühende Meseta und bewundern die alte Königsstadt Leon. Unterwegs erleben wir immer wieder eindrucksvolle/intensive Begegnungen mit Pilgern aus aller Welt. Durch das grüne Galicien erreichen wir endlich das 1000jährige Ziel aller Jakobspilger, die Kathedrale in Santiago de Compostela. Eine einmalige Erfahrung, die das Leben verändert.Referent: Martin Schulte-KellinghausMehr Info: www.visionerde.com

    Wehr | Stadthalle

    Do 30.03.17
    19:30 Uhr
    Ticket
    Jakobsweg - 3000 Kilometer von Deutschland nach Santiago
  • Unsere Stadt aus neuen Perspektiven.Eigentümliches und Vertrautes unter den Dächern einer Stadt verbirgt sich vieles. Nur wer genau hinsieht, wird es entdecken. JOERGER MEDIA hat öfters hingesehen und die Trompeterstadt mit ihren Menschen erneut genauer unter die Lupe genommen. Entstehen wird eine aufwändige HDAV-Produktion (High Definition Audiovision). Die Bad Säckinger Stadtgeschichtenwerden am 01. und 02. April 2016 im Kursaal Bad Säckingen mit einer komplett neuen Produktionzum dritten Mal aufgeführt und bieten einzigartige Möglichkeiten, der Stadt näher zu kommen und ganz genau hinzuschauen, wer da lebt und wirkt. Gesichter, die ihre eigenen Geschichten erzählen bestimmen den Handlungsstrang der Live-Multimedia-Reportage.

    Bad Säckingen | Kursaal

    Sa 01.04.17
    19 Uhr
    Ticket
    Bad Säckinger Stadtgeschichten - Multimedia Show in HDAV
  • Unsere Stadt aus neuen Perspektiven.Eigentümliches und Vertrautes unter den Dächern einer Stadt verbirgt sich vieles. Nur wer genau hinsieht, wird es entdecken. JOERGER MEDIA hat öfters hingesehen und die Trompeterstadt mit ihren Menschen erneut genauer unter die Lupe genommen. Entstehen wird eine aufwändige HDAV-Produktion (High Definition Audiovision). Die Bad Säckinger Stadtgeschichtenwerden am 01. und 02. April 2016 im Kursaal Bad Säckingen mit einer komplett neuen Produktionzum dritten Mal aufgeführt und bieten einzigartige Möglichkeiten, der Stadt näher zu kommen und ganz genau hinzuschauen, wer da lebt und wirkt. Gesichter, die ihre eigenen Geschichten erzählen bestimmen den Handlungsstrang der Live-Multimedia-Reportage.

    Bad Säckingen | Kursaal

    So 02.04.17
    17 Uhr
    Ticket
    Bad Säckinger Stadtgeschichten - Multimedia Show in HDAV