4 Ergebnisse

  • Entdeckungsreisen. Kammermusikraritäten für Streicher, Bläser und Klavier aus Russland und Polen »Entdeckungsreisen...«, unter diesem Titel lädt das CYPRIAN ENSEMBLE FREIBURG zu seinem neuesten Programm mit Kammermusikraritäten aus Russland und Polen ein. Wieder einmal haben die Musiker des 2009 vom Freiburger Pianisten Carl-Martin Buttgereit u.a. mit Mitgliedern des SWR ( Streicher u. Blechbläser) und Holzbläser-Solisten des Philharmonischen Orchesters Freiburg gegründeten Ensembles spannende Kammermusik ausgegraben. Zu hören sind die farbige Ouvertüre über hebräische Themen op. 34 von S. Prokofieff, das dramatisch bewegte Klavierquintett h-moll op. 118 Phillipp Scharwenkas, sowie das spielfreudige Oktett d-moll op.6 des erst 17-jährigem Polen Jozef Krogulski, eines hochbegabten, aber bereits mit 28 Jahren verstorbenen Zeitgenossen F. Chopins. Seit seiner Gründung hat sich der Wirkungskreis des Ensembles kontinuierlich erweitert, und das CYPRIAN ENSEMBLE hat sich inzwischen auch überregional einen Namen als »Fährtensucher in einem Nischenrepertoire...«, (Badische Zeitung) gemacht. Auch der HR begann sich für die ungewöhnlichen Programme zu interessieren, und schnitt 2015 ein Konzert mit Werken des Brahms-Schülers Gustav Jenner in der Alten Aula der Universität Marburg mit.

    Rheinfelden | Christuskirche

    So 17.06.18
    20 - 21:30 Uhr
    Cyprian Ensemble Freiburg
  • Camerata Vocale Freiburg, Leitung: Winfried Toll Hohelied-Vertonungen von Melchior Frank, Ola Gjeilo, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Erik Esenvalds, Sergei Rachmaninov, Anatol Riemer und Anton Bruckner

    Freiburg | Christuskirche

    Mo 16.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    Quam pulchra es - Sommerkonzert
  • Duo Hille Perl & Murat Coskun Hier und Jetzt Hille Perl, ein Star auf der Viola da Gamba und Murat Coskun, Worldpercussionist mit feinster Fingertechnik, verbinden gemeinsame Konzertreisen, eigene musikalische Projekte und manches Konzert mit dem Freiburger BarockConsort. Nun sind sie erstmals im Duo mit ihrem Konzert-Programm Hier und Jetzt zu hören. Als Meister Ihres Fachs und versiert in Sachen Barockmusik und Improvisation, präsentieren die beiden Musiker aus Leidenschaft erfrischende Interpretationen von Komponisten aus der Renaissance-Zeit Spaniens oder Englands und machen Ausflüge in die Welt der osmanischen Rhythmen und Arabesken. Diese musikalische Begegnung zweier uneitler und weltoffener Künstlerpersönlichkeiten steckt voll lebhafter Begeisterung, wenn sie wilde Chaconne-Tänze interpretieren, dann wieder ist es die englische Melancholie, die das Spiel auf der Gambe zu Tränen rühren scheint. In einem Spannungsfeld zwischen ausnotierter Musik und Improvisationskunst in spontaner direkter Kommunikation bewegt sich das Duo auf eine einmalige Art und Weise und schafft dadurch klanglich faszinierende Momente. Musik aus alten Zeiten und fernen Landen, doch fühlt man sich als Zuhörer mit den Musikern im Hier und Jetzt, erlebt die Musik, so lebhaft und intensiv, wie sie damals gespielt und gefühlt wurde und so ungewohnt, wie sie seinerzeit wohl nie zu hören war. Hille Perl (Gamben, E-Gambe) Murat Coskun (Perkussion, Hang, Stimme) Webseiten der Künstler: http://www.hillenet.net http://www.murat-coskun.eu

    Freiburg | Christuskirche

    Do 25.10.18
    20 Uhr
    Ticket
    Hille Perl & Murat Coskun
  • Mario Caroli Flöte | Lucas Navarro Oboe | Carlos Del Ser Oboe | Diego Chenna Fagott | Boo Paradik Kontrabass | Wim van Hasselt Trompete | Christof Winker Cembalo | Blockflötenconsort der Hochschule für Musik Freiburg, Agnes Dorwarth Leitung || Werke von Scheidt, Zelenka, Trabaci, Brade, Debussy, Eggert, Dorwarth u.a.

    Freiburg | Christuskirche

    Sa 24.11.18
    20 Uhr
    Ticket
    Bläserfestival „Spektrum“: Gegenklänge - Musik für Bläser aus vier Jahrhunderten