10 Ergebnisse

  • Cecilia Bartoli (Mezzosopran), Sol Gabetta (Cello). Cappella Gabetta. Leitung: Andrés Gabetta. Barocke Arien für Gesang und Cello

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Barockes Gipfeltreffen
  • Dolce Duello. Barocke Arien für Gesang und Violoncello Barockes Gipfeltreffen. Der Barock erfand das Konzertieren: Das lustvolle Aufeinandertreffen mehrerer Künstler, die spielerisch einander huldigen und sich lustvoll miteinander messen. So erscheint es nicht ganz ungewöhnlich, dass sich die Mezzosopranistin Cecilia Bartoli und die Cellistin Sol Gabetta zusammentun, um in Barockmusik zu schwelgen. Beide Weltstars auf ihrem Gebiet, sind sie doch neugierig genug, sich auf neue Herausforderungen einzulassen. Das genaue Programm wird noch bekannt gegeben. Cecilia Bartoli Sopran Sol Gabetta Violoncello Andrés Gabetta Violine und Leitung Cappella Gabetta

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Cecilia Bartoli (Sopran) & Sol Gabetta (Violoncello)
  • Italienisch-französischer Opernabend Worüber singen Männer, wenn sie alleine sind? Am seltensten noch über Frauen. Rolando Villazón gibt einen Arienabend! Und bringt den Russen Ildar Abdrazakov mit, dessen schwarzer Bass auf internationalen Opernbühnen stark gefragt ist. Gemeinsam singt man französische und italienische Arien - und natürlich auch Duette. Letztere haben ihren eigenen Reiz: Schon dass Männer alleine singen, ist so gewöhnlich nicht, der Tenor hat den Kastraten ja auch erst spät von der Opernbühne verdrängt. Und dann noch im Duett? Da wird nicht geflirtet, sondern gekumpelt und gekämpft; Freundschaften werden zu Feindschaften und umgekehrt. Freuen Sie sich also auf die schönsten Perlen dieses Repertoires! Mitwirkende: Ildar Abdrazakov Bass Rolando Villazón Tenor Guerassim Voronkov Dirigent Janácek Philharmonic Orchestra Programm: Arien, Duette und Instrumentalwerke aus dem französischen und italienischen Opernrepertoire, z. B. aus Faust und, Mefistofele,

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Rolando Villazon & Ildar Abdrazakov
  • Arien, Duette und Instrumentalwerke aus dem französischen und italienischen Opernrepertoire

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 26.11.17
    18 Uhr
    Rolando Villazón (Tenor) & Ildar Abdrazakov (Bass)
  • Gächinger Contorey. Dirigent: Hans-Christoph Rademann Die Weltbacher. Dass Bachs Musik heute überall geliebt wird, ist nicht so selbstverständlich. Selbst in Amerika gab es lange Zeit nur eine spärliche Bach-Tradition, bis - ja, bis die Stuttgarter Bachakademie in die Staaten kam. Die Stuttgarter unter der Leitung Helmuth Rillings haben der Welt Bach überhaupt erst geschenkt, indem sie seine Musik in Gesprächskonzerten vorstellten. Nachdem sich die Stuttgarter Bachakademie weiterentwickelte, blieb doch eines gleich: Auch unter dem Namen »Gaechinger Cantorey« und mit Hans-Christoph Rademann als neuem Leiter wird das Ensemble für seinen Bach auf der ganzen Welt geschätzt. Mitwirkende: Hans-Christoph Rademann Dirigent Joowon Chung Sopran Anke Vondung Alt Paul Schweinester Tenor Andrè Schuen Bariton Gaechinger Cantorey Johann Sebastian Bach Weihnachtsoratorium I--III und VI, BWV 248

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    Fr 01.12.17
    19 Uhr
    Bach: Weihnachtsoratorium
  • Die echten Sensationen kommen oft auf eher leisen Sohlen daher. Ein Abend vom Allerfeinsten! Schon die Programmauswahl ist für einen Mozart- Abend eher ungewöhnlich -- und mit dem Bratschisten Nils Mönkemeyer und der Geigerin Arabella Steinbacher haben wir zwei ausgesprochen interessante Musikerpersönlichkeiten gewinnen können. Es sind eher dunkle Werke, die erklingen werden, das gilt besonders für die bekannte g-Moll-Sinfonie. Doch auch das C-Dur der 34. Sinfonie trügt. Bereits kurz nach dem Beginn deutet Mozart es um zu c-Moll - dieses Spiel mit Licht und Schatten prägt auch die Sinfonia concertante, deren berührender Mittelsatz in c-Moll steht. Mitwirkende: Arabella Steinbacher Violine Nils Mönkemeyer Viola Constantinos Carydis Dirigent Mozarteumorchester Salzburg Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonie Nr. 34 C-Dur KV 338 Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 für Violine, Viola und Orchester *** Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    Sa 02.12.17
    18 Uhr
    Mozarteumorchester Salzburg - Ein Mozart-Abend
  • Opernchöre und Weihnachtslieder. Dirigent: Jörn Hinnerk Andresen Zu Kaffee und Stollen: Weihnachtslieder und Opernchöre aus Dresden. Herkommen, sich zurücklehnen und genießen: die schönsten Opernchöre und Weihnachtslieder, also genau das Richtige für den Advent. Es ist niemand Geringeres als der Sächsische Staatsopernchor aus Dresden, den wir eingeladen haben, um Sie in vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen: Mit den Gefangenenchören aus Nabucco und aus Fidelio und anderen großen Massenszenen der Oper dürfte das den Damen und Herren spielend gelingen. Mitwirkende: Sächsischer Staatsopernchor Dresden Jörn Hinnerk Andresen Dirigent Begleitet von Orgel/Harfe

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 03.12.17
    17 Uhr
    Chor der Semperoper Dresden
  • L'arte del mondo Brandenburgs Beste. Ein Tor, der anders denkt. Die ersten Töne erklingen und das Herz geht einem auf, dabei waren Bachs Brandenburgische Konzerte noch vor 1930 kaum bekannt! Heute zählen sie zu den sieben Wundern der instrumentalen Ensemblemusik (neben Beethovens Sinfonien, Mozarts Klavierkonzerten und ... - ab dem vierten Wunder zerhacken sich die Streithähne). So lassen auch wir es funkeln, dieses Kaleidoskop der barocken Klangmischungen, in denen die Trompete auf die Blockflöte und das Horn auf die Piccologeige trifft. Ort der Begegnungen ist das Ensemble l'arte del mondo, bekannt durch innovative Projekte wie die Vivaldi-Bearbeitungen Max Richters mit dem Violinisten Daniel Hope. Mitwirkende: l'arte del mondo Werner Ehrhardt Künstlerischer Leiter Programm: Johann Sebastian Bach Sechs Brandenburgische Konzerte, BWV 1046--1051

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    Fr 08.12.17
    19 Uhr
    Bach: Brandenburgische Konzerte
  • Werke von Mahler, Hosokawa, Schumann Kein Wenn und Aber: Schumann gewinnt den Grand Prix. Vielleicht ist Schumanns Opus das schönste Klavierquartett, das je geschrieben wurde? Fragt man sich - und stockt innerlich, angesichts herrlicher Werke von Mozart, Brahms und Fauré. Und doch: Es ist das allerschönste. Als Beweis diene bereits die Melodie im langsamen Satz, die ein Wunder ist, das alle rationalen Argumente für und gegen andere Werke im Keim erstickt. Ein unvergessliches Werk - und dargeboten wird es uns von dem bekanntesten aller Klavierquartette, dem Fauré Quartett. Mitwirkende: Fauré Quartett: Dirk Mommertz Klavier Erika Geldsetzer Violine Sascha Frömbling Viola Konstantin Heidrich Violoncello Programm: Gustav Mahler Quartettsatz a-Moll Toshio Hosokawa Klavierquartett »The Water of Lethe« Robert Schumann Klavierquartett Es-Dur op. 47

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 10.12.17
    11 Uhr
    Fauré Quartett - Matinee
  • The Kins's Consort & Choir Für die Briten ist der Deutsche Händel ein einheimischer Komponist und dessen Messias -- natürlich als »Messiah« englisch gesungen -- ein Nationalheiligtum. Als solches verfügt es über eine längere Aufführungstradition als die Matthäuspassion von Bach in Deutschland. Deshalb schlugen wir zu, als sich die Gelegenheit ergab, Händels beliebtestes Oratorium mit einem rein britischen Ensemble vorzustellen: mit Chorsängern, die die Musik von klein auf kennen, jedoch auf eine spezifisch britische Weise. Der Klang des Gesangs, vom Knabenideal geprägt, ist viel heller und obertonreicher als bei den Festland-Chören. Ein Erlebnis ganz eigener Art und das schönste Beispiel dafür, wie Traditionen neu entstehen können, wenn Kulturen sich die Hände reichen. Copyright Foto: Sane Seven

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 17.12.17
    17 Uhr
    Händel: Der Messias