6 Ergebnisse

  • mit Michael Kiedaisch und dem ensemble variabile Auf!Bruch? Eine musikalische Reise in unbekanntes Land. Ein Projekt des FAO mit dem Vibraphonisten Michael Kiedaisch. Aufbrechen! Wohin? Von wo? Was? Weshalb? Auf als Implus sich zu bewegen. Bewegung heißt Veränderung, Veränderung heißt Neues. Neues zu wagen heißt Grenzen zu verschieben, Grenzgänge zu wagen - und manchmal auch Neuland zu betreten. Mit dem ersten Werk für künstlerisches Akkordeonorchester im Programmgepäck, Friedrich Haags Rhapsodischen Walzer von 1933, bricht das FAO nun ein weiteres Mal zu neuen musikalischen Ufern auf. Tradition als Basis, als Ausgangspunkt, so das Selbstverständnis des Orchesters und seines musikalischen Leiters Volker Rausenberger, um sich selbst und dem Publikum Unbekanntes und bisher Ungehörtes zu erschließen. Tradition als Antrieb für Neues. Gemeinsam mit dem Vibraphonisten Michael Kiedaisch werden wie in seinem Werk »Alchimia« neue Klangmischungen entwickelt, in »terra incognita« bisweilen fremde Klanglandschaften entdeckt und von Akkordeon bisher unbetretene Klanglandschaften erreicht. Debussys impressionistische Klangmalereien, Downlands Musik aus dem elisabethanischen Zeitalter oder die gewohnt ungewohnten Klänge der Musik eines John Cage - zusammen mit den raffinierten Arrangements und der äußerst abwechslungsreichen Musik von Michael Kiedaisch verspricht Auf!Bruch? ein Konzerterlebnis der besonderen Art zu werden. Ebenso neugierig und bereit Grenzgänge zu wagen sind das Jugendkammerensemble variabile, mit Klarinette, Fagott, Akkordeon und Percussion, sowie das Ensemble des FAO, die beide schon mehrfach ihre musikalisch-stilistische Wandlungsfähigkeit zeigten. Wie klingen Schritte im Schnee, wer fängt den Schuh .... und warum tanzt der Totengräber Tango? ein Aufbruch mit Humor, Spielfreude und einer Menge anregender Musik

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 09.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Auf!Bruch - Freiburger Akkordeon Orchester
  • Ensemble Martin Ostertag Weber Klarinettenquintett B-Dur op. 34 Strauss-Hasenoehrl »Till Eulenspiegel einmal anders« Dvorak Streichquintett Es-Dur op. 97 Christian Ostertag,Violine Michael Dinnebier,Violine Hariolf Schlichtig,Viola Katrin Melcher,Viola Martin Ostertag,Violoncello Wolfgang Güttler,Kontrabass Kilian Herold,Klarinette Angela Bergmann,Fagott Horst Ziegler,Horn

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 16.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Till Eulenspiegel
  • Traditionsgemäß finden am Mittwoch 27. Dez. und Donnerstag 28. Dez. jeweils 20.15 Uhr die Jahresabschlusskonzerte der Camerata Instrumentale Freiburg im Kaisersaal des Historischen Kaufhauses am Münsterplatz statt. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal drei ganz unterschiedliche Doppelkonzerte des Barock: so Johann Friedrich Faschs lebensfrohes Konzert in e-Moll für Flöte, Oboe und Streicher, in der gleichen Besetzung die in ihrer Satzfolge suitenartige ideensprühende Sinfonia Nr. 4 von Alessandro Scarlatti und Johann Sebastian Bachs zweisätziges Concerto G-Dur, die konzertante Einleitung zur Kantate Himmelskönig, sei willkommen BWV 182. Ein Höhepunkt ist sicher das Konzert a-Moll für Blockflöte, Oboe, Violine und B.c. von Georg Philipp Telemann mit seinem virtuosen Schlusssatz. Zwei Solokonzerte runden das abwechslungsreiche Programm ab: das Flötenkonzert D-Dur von Johann Wenzel Stamitz, dessen 300. Geburtstag sich jährt und Begründer der berühmten Mannheimer Schule ist, des weiteren das Oboenkonzert in c-Moll/C-Dur von Domenico Cimarosa, ein melodienseliges Werk dieses berühmten italienischen Meisters der Klassik. Die Camerata Instrumentale Freiburg musiziert in der Besetzung: Frank Michael Flöte, Blockflöten, Stefan Gleitsmann Oboe, Miriam Rudolph und Gudrun Derungs Violinen, Anne-Françoise GuézingarViola, Andreas Rossmy Violoncello und Albrecht Haaf Cembalo.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Mi 27.12.17
    20:15 Uhr
    Ticket
    Doppelkonzerte - Bach A. Scarlatti Fasch
  • Traditionsgemäß finden am Mittwoch 27. Dez. und Donnerstag 28. Dez. jeweils 20.15 Uhr die Jahresabschlusskonzerte der Camerata Instrumentale Freiburg im Kaisersaal des Historischen Kaufhauses am Münsterplatz statt. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal drei ganz unterschiedliche Doppelkonzerte des Barock: so Johann Friedrich Faschs lebensfrohes Konzert in e-Moll für Flöte, Oboe und Streicher, in der gleichen Besetzung die in ihrer Satzfolge suitenartige ideensprühende Sinfonia Nr. 4 von Alessandro Scarlatti und Johann Sebastian Bachs zweisätziges Concerto G-Dur, die konzertante Einleitung zur Kantate Himmelskönig, sei willkommen BWV 182. Ein Höhepunkt ist sicher das Konzert a-Moll für Blockflöte, Oboe, Violine und B.c. von Georg Philipp Telemann mit seinem virtuosen Schlusssatz. Zwei Solokonzerte runden das abwechslungsreiche Programm ab: das Flötenkonzert D-Dur von Johann Wenzel Stamitz, dessen 300. Geburtstag sich jährt und Begründer der berühmten Mannheimer Schule ist, des weiteren das Oboenkonzert in c-Moll/C-Dur von Domenico Cimarosa, ein melodienseliges Werk dieses berühmten italienischen Meisters der Klassik. Die Camerata Instrumentale Freiburg musiziert in der Besetzung: Frank Michael Flöte, Blockflöten, Stefan Gleitsmann Oboe, Miriam Rudolph und Gudrun Derungs Violinen, Anne-Françoise GuézingarViola, Andreas Rossmy Violoncello und Albrecht Haaf Cembalo.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Do 28.12.17
    20:15 Uhr
    Ticket
    Doppelkonzerte - Bach A. Scarlatti Fasch
  • Mozart im orientalischen Gewand - Konzert am Abend vor Silvester Mozart im orientalischen Gewand unter diesem Motto lädt Sie das JANUS-Ensemble herzlich zu den diesjährigen Konzerten zum Jahreswechsel in den historischen Kaufhaussaal ein. Lassen Sie sich mit Werken von W. A. Mozart - Divertimento Es-Dur, KV 563 für Streichtrio, Rabih Abou-Khalil - »Arabian Waltz« und Albert Ketèlbey - »Auf einem persischen Markt« in die Welt des Orients entführen, umrahmt mit Liedern aus Armenien und der Türkei. Der Perkussionist Murat Cokun wird mit seinen Instrumenten die authentische orientalische Atmosphäre schaffen.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 30.12.17
    19 Uhr
    Ticket
    Janus Ensemble Freiburg mit Murat Coskun
  • Janus Ensemble Freiburg mit Murat Coskun: Mozart im orientalischen Gewand Mozart im orientalischen Gewand unter diesem Motto lädt Sie das JANUS-Ensemble herzlich zu den diesjährigen Konzerten zum Jahreswechsel in den historischen Kaufhaussaal ein. Lassen Sie sich mit Werken von W. A. Mozart - Divertimento Es-Dur, KV 563 für Streichtrio, Rabih Abou-Khalil - »Arabian Waltz« und Albert Ketèlbey - »Auf einem persischen Markt« in die Welt des Orients entführen, umrahmt mit Liedern aus Armenien und der Türkei. Der Perkussionist Murat Cokun wird mit seinen Instrumenten die authentische orientalische Atmosphäre schaffen.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    So 31.12.17
    19 Uhr
    Ticket
    Silvesterkonzert: Janus Ensemble Freiburg mit Murat Coskun