6 Ergebnisse

  • Aaron Pilsan, Klavier Dirigent: Rossen Gergov CAMILLE SAINT-SAENS Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 22 OTTORINO RESPIGHI Fontane di Roma Aaron Pilsan, Klavier SWR Symphonieorchester Dirigent: Rossen Gergov Moderation: Kerstin Gebel

    Stuttgart | Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

    Do 21.06.18
    13 Uhr
    Ticket
    Mittagskonzert 4
  • Reiner Strecker, Sprecher, Dirigent: Sebastian Tewinkel Eine Erzählung von Andreas Steinhofel zu: Sergej Prokofjew Ein Sommertag op. 65a GEORGES BIZET Jeux denfants op. 22 Rainer Strecker, Sprecher SWR Symphonieorchester Dirigent: Sebastian Tewinkel »Dies ist die Geschichte von Max, wie ihr sie aus der Zeitung kennt, oder aus dem Fernsehen. Ihr erinnert euch? Max wohnt in dieser kleinen Stadt, viel kleiner als eure eigene. Habt ihr die Bilder nicht gesehen? Sommerbilder waren das. Da konnte man sich vorstellen, wie sie hier entlang hasteten, Max und sein Großvater, gefolgt von Fräulein Schneider: drei eilige Menschenpünktchen. Warum sie es eilig hatten? Na, weil sie davonliefen. Weil alle hinter ihnen her waren. Weil das der Tag war, an dem Max seinen Großvater entführt hatte.« »Wenn mein Mond deine Sonne wär« entstand in direkter Verbindung mit den kurzen Orchesterstücken von Bizet und Prokofjew und erzählt über Demenz und die besondere Beziehung zwischen Großeltern und Enkel. Ein Generationenkonzert für Jung und Alt, flankiert mit Begegnungsprojekten für Kinder und Senioren.

    Stuttgart | Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

    Fr 29.06.18
    11 Uhr
    Ticket
    Generationenkonzert „Wenn mein Mond deine Sonne wäre“
  • TSCHAIKOWSKY BRUCKNER, Dirigent: Omer Meir Wellber GIL SHAHAM TSCHAIKOWSKY PETER TSCHAIKOWSKY Violinkonzert D-Dur op. 35 ANTON BRUCKNER Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 (Romantische) Gil Shaham, Violine SWR Symphonieorchester Dirigent: Omer Meir Wellber OMER MEIR WELLBER Wer sich mit Anton Bruckner schwer tut, sollte mit der Vierten einsteigen. In einem Landschaftsund Naturbild werden Gefühlsmomente einer Innenschau beschworen. Die Anfangstakte (»Bewegt, nicht zu schnell«), das Horn über dem Tremolo der Streicher vergisst man, einmal gehört, nie. Und schon sind selbst die Skeptiker für diese Kunst gewonnen. Darüber hinaus ist die »Romantische« in Es-Dur aber eine Bruckner-Sinfonie wie aus dem Bilderbuch, also mit einem gedankenschweren Adagio und einem gewichtigen Finale. Das Scherzo (»Bewegt«) ist eine Jagdszene. Peter Tschaikowskys Violinkonzert ist kein klingendes Landschaftsbild, auch kein Seelengemälde, wohl aber eine virtuose Befindlichkeitsstudie.

    Stuttgart | Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

    Do 12.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    SWR Symphonieorchester Abo 10A
  • TSCHAIKOWSKY BRUCKNER, Dirigent: Omer Meir Wellber GIL SHAHAM TSCHAIKOWSKY PETER TSCHAIKOWSKY Violinkonzert D-Dur op. 35 ANTON BRUCKNER Sinfonie Nr. 4 Es-Dur WAB 104 (Romantische) Gil Shaham, Violine SWR Symphonieorchester Dirigent: Omer Meir Wellber OMER MEIR WELLBER Wer sich mit Anton Bruckner schwer tut, sollte mit der Vierten einsteigen. In einem Landschaftsund Naturbild werden Gefühlsmomente einer Innenschau beschworen. Die Anfangstakte (»Bewegt, nicht zu schnell«), das Horn über dem Tremolo der Streicher vergisst man, einmal gehört, nie. Und schon sind selbst die Skeptiker für diese Kunst gewonnen. Darüber hinaus ist die »Romantische« in Es-Dur aber eine Bruckner-Sinfonie wie aus dem Bilderbuch, also mit einem gedankenschweren Adagio und einem gewichtigen Finale. Das Scherzo (»Bewegt«) ist eine Jagdszene. Peter Tschaikowskys Violinkonzert ist kein klingendes Landschaftsbild, auch kein Seelengemälde, wohl aber eine virtuose Befindlichkeitsstudie.

    Stuttgart | Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

    Fr 13.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    SWR Symphonieorchester Abo 10B
  • Tour 2018/2019: Jukebox Saturday Night Mit der neuen CD im Gepäck, die pünktlich zum Tour-Beginn erschien, und dem neuen Programm Jukebox Saturday Night ist das Glenn Miller Orchestra 2018 und 2019 auf großer Europa-Tour. Das Thema ist nicht nur Programm, sondern auch ein wunderschöner Song der von Glenn Miller 1942 aufgenommen wurde und im Konzert des Glenn Miller Orchestra der rote Faden sein wird, denn so wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei dieser Show vor: Something Old, Something New, Something Borrowed and Something Blue. Deshalb werden auch unter anderem Kompositionen von Tschaikowsky, Cole Porter und George Gershwin dabei sein. Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung. Das Orchestra und die Vocalgroup The Moonlight Serenaders bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der Jukeboxes der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: What A Wonderful World, Blue Moon, Everybody Loves My Baby, Moonlight Serenade, In The Mood und mehr erklingen.

    Stuttgart | Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

    Fr 26.10.18
    20 Uhr
    Ticket
    Glenn Miller Orchestra - directed by Wil Salden
  • Und es leuchteten die Sterne Der Tourname der kommenden Wintersaison ist der Titel eine der bekanntesten und beliebtesten Opernarien die Giacomo Puccini je geschrieben hat. Uraufgeführt im Jahre 1900 in Rom fesselte diese Arien in Puccinis Oper TOSCA schon damals die Opernliebhaber der Zeit. Und auch heute noch können wir mit unserer Klassik-Konzert-Reihe, die in Fachkreisen zu Recht als Klassik-Konzert der Extraklasse bezeichnet wird, tausende Liebhaber der klassischen Musik begeistern. Viele treue Fans in unterschiedlichen Altersgruppen kommen europaweit, um eins der wenigen Konzerte bundesweit zu sehen und vor allem, um diese einzigartigen Stimmen zu hören. Denn: Diese gehören zu den fünf stimmgewaltigen Tenören, die sonst in den renommiertesten Opernhäusern der Welt auf der Bühne stehen, für DIE NACHT DER 5 TENÖRE jedoch regelmäßig zusammenkommen, um in Begleitung eines Sinfonieorchesters ihr Publikum mit den bekanntesten Highlights zu verzaubern, welche die Klassik-Welt zu bieten hat. Die Namen, die hinter diesem Programm stehen, sind jedem Opernkenner alles andere als fremd: Vincenzo Sanso, Luigi Frattola, Orfeo Zanetti, Daniel Damyanov und Momtchil Karaivanov. Seit über 15 Jahren begeistern diese Star-Tenöre Tausende von Opernfreunden mit ihrer begehrten Konzertreihe DIE NACHT DER 5 TENÖRE und tauchen Sie ein in die Welt von Tosca, Aida, Rigoletto, Otello, Turandot, La Traviata, Carmen u.v.m. In unserer allzu hektisch Zeit sind es diese weltberühmten Melodien, die uns einen Abend voller musikalischer Höhepunkte und einfacher Freude an guter Musik bereiten. Genießen auch Sie das Leben ! Begleitet werden sie dabei vom renommierten Plovdiv Symphonic Orchestra unter der Leitung des international gefeierten Dirigenten Nayden Todorov.

    Stuttgart | Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

    Sa 29.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Die Nacht der 5 Tenöre - Tournee 2018/ 2019