18 Ergebnisse

  • Die Liebe und der Ärger der Anderen Die Welt und ihre Einwohner beschäftigen sich anstelle mit sich selbst ständig mit der Idee Liebe. Und dem Ärger der anderen. Manche machen das leidenschaftlich, viele zwanghaft, einige mit kostenloser Dummheit. Die meisten brauchen dafür viele Worte, sehr wenigen fällt dazu auch noch eine nötige Melodie ein. Höchster formaler Genuss ist in diesem Segment eher selten. Zum Glück haben wir und die anderen ANDREAS DORAU. Dessen 10. Studioalbum steht nun bereit. Es ist mindestens 20 (in der Deluxe-Variante noch mehr) Stücke schwer und sicher das psychologisch durchtriebenste Doppelalbum deutscher Sprache des Sommers. Produziert mit und von 11 verschiedenen Freunden, weit entfernten Fremden und naheliegenden Verdächtigen. Und geschrieben auch mit anderen Anderen (etwa Carsten Friedrichs und Maurice Summen oder Francoise Cactus und Wolfgang Müller oder Snap! und T.Raumschmiere). Faktenwillige schauen sich die imposante Liste der Beteiligten an und machen sich an die Arbeit der Differenzierung. Die Musik ist keinem Genre verpflichtet, durchwandert Dance und Pop. Doraus musikalische Webmaschine arbeitet alchemistisch und lässt Stücke zurück, deren Inhaltsstoffe nur noch eine Zentrifuge von spießigen Musikwissenschaftlern zu trennen vermag. Lassen wir die Musik doch sein, was sie will. Mit diesem Werk will Andreas Dorau übrigens in die Charts. Mit einem Album war er es rätselhafterweise noch nie. Nur diverse seiner Singles, was ihn enorm ärgert, da er die Charts außerordentlich liebt. Einmal möchte er seinen Namen in dieser Liste der Erwachsenen sehen! Und wird das schaffen. Die Dorau-Fan-Gemeinde ist stark. Das Ziel so spürbar nah! https://de-de.facebook.com/andreasdorau

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 25.11.17
    21 Uhr
    Ticket
    Andreas Dorau
  • Beim heutigen Konzert im Merlin werden wieder verstärkt Kompositionen und Arrangements von Stuttgarter Musikern und Band Mitgliedern der WNBB im Mittelpunkt stehen. Ergänzt werden diese Eigenkompositionen außerdem durch einige handverlesene Arrangements aus dem reichhaltigen Repertoire des Orchesters. Ein mit Sicherheit abwechslungsreicher und spannender Big Band Abend! Die »Wednesday Night Big Band« setzt sich generationsübergreifend aus Musikern der Stuttgarter Szene zusammen. Mit diesem Ensemble soll exzellentem Big Band Jazz in Stuttgart eine neue, regelmäßige Plattform geboten werden. An mehreren Mittwochabenden im Jahr werden Konzerte mit speziellen Programmschwerpunkten im Kulturzentrum Merlin stattfinden. Immer wieder sollen dabei auch Arrangeure und Komponisten die Möglichkeit bekommen eigene Werke zu präsentieren. Die »Wednesday Night Big Band« hat mit der IG Jazz Stuttgart einen tollen Partner und mit dem Kulturzentrum Merlin eine wunderbare neue Heimat gefunden. Besetzung u.a.: Christoph Heckeler, Philipp Tress, Ferenc Mehl, Karoline Höfler, Magnus Mehl, Christoph Beck, Christian Mück, Claus Löhr, Gerhard Mornhinweg, Eberhardt Budziat, Marco Leibach, Fabian Beck.... Künstlerische Leitung: Magnus Mehl www.wednesdaynightbigband.de

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Mi 06.12.17
    20:30 Uhr
    Ticket
    Wednesday Night Big Band - the Sound of Stuttgart
  • Das Regelwerk des Songslams ist einfach: 6 mutige Liedermacher treten mit allem, was man in sechs Minuten gesungen kriegt, gegeneinander an. In den Vorrunden entscheidet die Publikumsjury, im Finale das Applausometer. Der Songslam im Merlin ist Kult rechtzeitig Karten kaufen. Diese Mal mit: MARIE, Nasim, Manufactura Musica, Dominik Uhl, Quiet Lane, Not to disappear Bewerbungen an info(at)haens-daempf.de www.haens-daempf.de

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 09.12.17
    20:30 Uhr
    Ticket
    Best of Songslam 2017 - Singer- / Songwriter Contest
  • Der blutjunge Jakob Ogawa durchforstet die Welt auf der Suche nach Inspirationen und verschmilzt Elemente aus Film, Kunst und Musik. Heraus kommt ein erfrischender, verträumter und stimmungsvoller Sound wie eine warme Brise in einer kalten Winternacht. Nur mit viel mehr Groove. Ein 19 jähriges Wunder aus Oslo! Obwohl er erst wenige Singles und eine EP veröffentlicht hat, hat Jakobs Musik schon die Aufmerksamkeit von Kritikern überall auf der Welt erregt. Unter ihnen Nylon, Colors Berlin, Urban Outfitters. https://www.facebook.com/jakobogawa

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Do 14.12.17
    21 Uhr
    Ticket
    Jakob Ogawa
  • Bernd Begemann, Mit-Erfinder der Hamburger Schule, stilbewusstester Musik-Connaisseur der Hansestadt, unterschätzter Gitarrist und unerreichter Bühnen-Entertainer, ist zurückgekehrt. Um das einzufordern, was ihm rechtmäßig zusteht. Nicht, dass er wirklich fort gewesen wäre, doch seit seinem letzten Lebenszeichen in Tonträgerform Wilde Brombeeren sind immerhin vier Jahre durch die Lande gewütet. Eine lange Zeit, die Begemann nun rückwirkend programmatisch mit seinem umfangreichsten Album ausfüllt. Eine kurze Liste mit Forderungen zelebriert Pop als Ereignis: Große Songs, mit einem großen Ensemble im großen Saal des geschichtsträchtigen Bremer Studio Nord direkt auf klassisches Tonband. Ohne Metronom, weil es nur im Weg gestanden hätte. Ohne Autotune, weil es nicht nötig war. Fast alle Gesangsperformances wurden live zusammen mit den Instrumenten aufgenommen. Selbstbewusst erstreckt sich das Album über alle Facetten des Künstlers und Gegenwarts-Beobachters Bernd Begemann. Eigensinniger Humor (Nazi Tattoo Papa, Mein Powertier ist ein Gnu), moderne Romantik als brillant skizzierte Zwischenmenschlichkeit (Liebling, wir haben größere Probleme als uns), bitterkämpferische Statements (Die Reichen haben gewonnen, Mehr als Erfolg) - die »kurze Liste« ist mit 28 Songs zu abwechslungsreich, um ihr hier und jetzt gerecht werden zu können. Und sie vollbringt ein kleines Kunststück, zerschlägt sie doch beiläufig den Archetypus des selbstmitleidigen Songwriters, zugunsten wirklicher Einblicke. Musikalisch liegt alles in der schunkelnden Waagschale, was der elektrische Liedermacher Begemann sich schon seit jeher schulterzuckend traut: der holpernde Hip-Hop Beat, der schwitzende RocknRoll, die samtene Liebeserklärung, der lupenreine Popsong, der Flirt mit dem Schlager. Niemand sonst käme mit diesem Balanceakt durch, ohne auf der Seite, wo es peinlich wird, vom Schwebebalken zu kippen. Doch Bernd Begemann begreift die Poesie seiner Songs als Essenz; er nutzt sein reflektiertes Verständnis für diesen einen Satz, der Dich erstarren lässt: Die eine Wahrheit, die Dich nachts wach hält. So fängt er Dinge aus der Luft, mit denen das tägliche Leben in einen größeren Kontext gestellt wird. Die präzise Vielstimmigkeit und die organische Einheit aus Performance und Klangbild kommen nicht von ungefähr: Gäste wie Regy Clasen, Dorit Jakobs, Milo Milone (Rhonda) und Johanna Zeul tragen die riesigen Chöre und leihen zudem den weiblichen Protagonisten bestimmter Songs in direkter Rede ihre Stimme. Coolness-Garanten wie Stoppok an der skurrilen Waldzither oder der Mundharmonika und dem virtuosen Percussionisten Sven Kacirek stehen aufregende neue Musiker wie Paul Pötsch (Trümmer) zur Seite, der für das eindringliche Geister-Echo in Mein eigenes Leben entführte mich sorgte. Bernd Begemann und seine Band Die Befreiung (Kai Dorenkamp, Achim Erz, Ben Schadow) bündeln in Vollendung alle kompositorischen Kräfte zur besten Songsammlung ihrer Karriere: Die kurze Liste mit Forderungen brennt wie ein Feuer ewiger Jugend auf der trockenen Fackel alter Weisheit. Berühmt sein ist nicht cool. Der Beste zu sein ist cool., sagte Bernd einmal. Beweisführung beendet. (Sönke Tongers) bernd-begemann.de

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Fr 15.12.17
    21 Uhr
    Ticket
    Bernd Begemann
  • Sommerliche Temperaturen zur Weihnachtszeit? Agua Loca´s Latin-Pop-Rock-Sound macht´s möglich! Ihre Songs klingen nach Sommer im Süden, sind mitreißend, stimmungsvoll-gekonnt dargeboten und werden zelebriert von Musikern voller Spiellaune. www.agualoca.de

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Di 26.12.17
    20:30 Uhr
    Ticket
    Agua Loca - Spanish-Latino-Rock Live-Power
  • NETZER beginnt das Jubeljahr 2018 standesgemäß mit einem Konzert im Merlin. Denn das Trio, das von der Presse gerne mal als Stuttgarts beste Band gelobt wird, feiert tatsächlich sein 20 jähriges Jubiläum -ohne freilich müde zu werden, sein Vokabular aus Jazz, Krautrock und DJ Culture frisch zu einem großen unikaten Bogen zu verknüpfen. Bei NETZER fließen die langjährige Freundschaft, viel gemeinsame Erfahrung und der kreative Output dreier Individuen zusammen: Fanta-4 Gitarrist Markus Birkle ist berühmt berüchtigt für sein klangbewusstes Spiel. Er traktiert die verschiedensten Saiteninstrumente, kreiert Effekte jeglicher Couleur, und füttert schließlich sein Loop-Gerät damit. Mr. Bodenseh steht am Kontrabass und Moog. Er ist gleichermaßen gnadenloses Fundament und freischwingendes Pendel. Ein Routinier, der schon diverse Jazzgrößen begleitet hat. Oli Rubow beschäftigt sich seit Jahren mit der Ästhetik elektronischer Beats. Bei Netzer lässt er dem angestauten Wissen freien Lauf und jagt mit Vorliebe sein minimales Drumkit durch diverse Echo-Welten. Tja, und wenn die drei Freunde nicht gerade anderweitig durch die weltweite Pop-Welt tingeln, um renommierte Künstler wie Die Fantastischen Vier, Hattler, De Phazz oder, oder, oder zu begleiten, widmen sie sich ihrer Lieblingsbeschäftigung: das eigene Projekt vorantreiben! www.netzer-music.de

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 06.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    Netzer - Groove, Strom & Interaktion
  • Seit 2012 ist der SongSlam im Merlin schon eine feste Institution. Wunderbare Songwriter, Liebeslieder, Klamauk, Akustiksongs, die mit Rap angehaucht sind, Schönes, Lustiges und Nachdenkliches. Moderiert von Häns Dämpf mit seinem eigentümlichen Moderationsstil. Mit dem Pop Freaks Special Slam geht der SongSlam nun in eine neue Runde. Wir drehen das ganze mal um. Nicht die Singer/Songwriter werden bewertet und bekommen einen Preis sondern die Zuschauer. Erfahrene SongSlam-Acts beklatschen das Publikum und bewerten es mit Punktekarten, so dass am Ende der beste SongSlam-Zuschauer ganz Stuttgarts ausgewählt wird. Die Songwriter werden dort natürlich nur streng wissenschaftlich nach objektiven Kriterien vorgehen. (Smiley) Aber keine Sorge: Wer keine Lust darauf hat bewertet zu werden, der kann als Zuschauer auch einfach der nur der Musik lauschen. Denn darum geht es doch letztlich. Es ist eigentlich egal, wer gewinnt. Mit dabei sind: Tobias Dellit singt über das Leben, die Liebe und weiß wie man launig die Mathematik besingt. Marit und Klaus ist eigentlich nur Marit, wobei man sich den Klaus immer gleich automatisch mitdenkt, wenn man sie sieht. Lustig, provokativ und manchmal auch haarig. Beatrice Bacher hat eine Stimme, die die Melancholie der Großstadt beherbergt. Das war jetzt schon so ein poetischer Satz. Poetischer ist nur ihre Musik selbst. Häns Dämpf moderiert schon seit Jahren den SongSlam im Merlin und macht sehr, sehr seltsame Lieder. Schwachsinn und Tiefsinn vereinen sich hier mit der sanften Gefälligkeit einer kaputten Bohrmaschine.

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Do 11.01.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Special Pop Freak Slam - POP FREAKS
  • Die Mitglieder der Gruppe EÖE spielen deutschsprachigen Postpunk, der sich mit krautigen und klirrenden Gitarrenklängen sowie einer treibenden Unruhe auf die Musik der 80er-Jahre besinnt.

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Fr 12.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    Erregung öffentlicher Erregung - POP FREAKS
  • Global Kraut Pop aus Essen und vom Feinsten. Deutschlands neuntgrößte Stadt Essen ist die Homebase der drei jungen Herren, die sich ganz pragmatisch »International Music nennen. Ihr Name ist komplett ungooglebar. Das geht gleichtzeitig als Zeichen sympathischer Verschrobenheit und gesunden Selbstbewusstseins durch. International Music spielen lakonisch knittrigen Rock mit einer Schippe Shoegaze. Der halb genuschelte Gesang erinnert in seiner Coolness an Velvet Underground und illustriert herrlich verspulte Texte, die das Körnchen Komik in sich tragen, das sie von der matthiaschweighöferiserten deutschen Poplandschaft mehr als angenehm abhebt. Und irgendwo im Publikum steht Sven Regener, nickt mit dem Kopf und lächelt zufrieden. Starke Band. Glück auf!

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 13.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    International Music - POP FREAKS
  • Die Sängerin Ankathie Koi ist ein echter Feger. Die 33-jährige Musikerin aus dem österreichischen Burghausen verhehlt ihre Liebe zu Verkleidung, Rollenspiel und Glamour nicht. Und so exzentrisch aber eben auch originell mit einem kräftigen Schuss Romantik-Pop à la Goldfrapp klingt auch der epische Synthie-Pop der bekennenden David-Bowie-Verehrerin.

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Fr 19.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    Ankathie Koi - POP FREAKS
  • Peter Muffin ist der jugendliche Vorstadt-Rebell in der Metropole des Music Biz. Sein zweites Album Ich und meine 1000 Freunde greift den kleinkarierten Denkapparat an und sortiert die alten Tassen im Schrank aus. In den sechs Songs des Albums wird Klartext gesprochen. Knallharten Fakten werden ausgepackt und unbequeme Fragen gestellt. Es geht im Grunde um das ICH. Ob es neugierig ist, sich anmaßend verhält oder im Streit verliert: Peter Muffin hält den Spiegel vor. Mit dem Schalk im Nacken spannt sich musikalisch ein dünner Faden zwischen Post Punk und Noise Rock. Mitunter ist das sogar ziemlich tanzbar. Zudem bringt er noch ein paar seiner 1000 Freunde mit: Crush aus Graz/Österreich.

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 20.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    Crush / Peter Muffin - POP FREAKS
  • Elegant, melancholisch, manchmal bedrohlich, mit schwelgenden Klaviermelodien, wüst wimmernden Orgeln und flott gelooptem Maultrommelgeploinke; von güldener kalifornischer Sonne befunkelt und von düster dräuendem Nebel umflort: Sophia Kennedy ist die wandlungsreichste Komponistin, die wir in der deutschen Popmusik derzeit besitzen, und die tollste Sängerin ist sie sowieso.

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Fr 26.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    Sophia Kennedy - POP FREAKS
  • Tuck Royale und Hans Unstern haben Anfang 2016 mit Black Cracker als Produzent die BOIBAND gegrndet. Boy mit I steht fr die Problematisierung von Mannsein als Penis-Talent, fr einen nachtrglich erworbenen Stimmbruch, fr die Akzeptanz schwangerer Daddies, fr die Effeminisierung des Abendlandes. www.boiband.org

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 27.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    Boiband - POP FREAKS
  • Dies ist keine gewöhnliche Clubtour. Dies ist der Blues Caravan 2018. Wenn ihr Rufs reisende Revue seit ihren Anfängen 2005 verfolgt habt, dann wisst ihr bereits, dass es dabei um Konzerte geht, die man einfach gesehen haben muss: Drei fantastische Künstler werden auf eine Bühne geworfen und die Chemie zwischen ihnen übernimmt den Rest. Beim Blues Caravan hatten Fans seit jeher die Chance neue aufstrebende Künstler des Labels von Aynsley Lister bis Samantha Fish - live zu sehen, bevor sie die großen Bluesbühnen der Welt erobern. Doch 2018 ist es an der Zeit mit dieser Tradition zu brechen. Beim diesjährigen Blues Caravan wird es nicht nur eine junge Ausnahmegitarristin geben, die gerade am Anfang ihrer Karriere steht, sondern auch zwei Schwergewichtler, denen ihr Ruf vorauseilt... Ruf Records Hingabe zum Blues bedeutet, dass die unermüdliche Jagd nach neuen Talenten nicht nur auf die USA und Großbritannien beschränkt bleibt. Einmal mehr hat das Label einen Coup gelandet, als es die kroatische Gitarristin Vanja Sky unter Vertrag genommen hat. Die 23-Jährige, die in ihrem Heimatland und den angrenzenden Balkanstaaten bereits den Durchbruch geschafft hat, verkörpert die Energie von Rory Gallagher, Albert King und Stevie Ray Vaughan. Mit ihrem ersten Studioalbum geht sie nun als Geheimtipp auf Tour mit dem Blues Caravan durch Europa und die USA. So mancher Nachname sorgt für sofortigen Respekt in der Bluesszene. Als Sohn von Luther Allison der Chicagoer Blueslegende, mit der 1994 auch die Geschichte von Ruf Records begann setzt Bernard Allison die Familientradition fort und hat sich bereits einen eigenen Ruf als Songwriter und Performer von Weltklasse erarbeitet. Für den diesjährigen Blues Caravan kann er aus einem eindrucksvollen Repertoire wählen, zu dem unter anderem die Klassiker »Born With The Blues« und »Times Are Changing« gehören, und dabei zwischen den Genres wechseln, wie es nur ein wahrer Meister kann. Wenn ihr euch auch nur annährend mit moderner Bluesmusik beschäftigt habt, dann kennt ihr auch die Höhen und Tiefen von Mike Zitos faszinierender Karriere. Der in Missouri geborene Musiker hat frühe Drogenprobleme überstanden und wurde zu einem von Amerikas besten Songwritern. Nur wenige Künstler können derart eloquent schreiben, wie er es etwa beim Greyhound-Album geschafft hat, das 2011 veröffentlicht wurde. 2012 hat sein Weg schließlich eine neue Richtung genommen, als er neben Devon Allman und Cyril Neville zum Frontmann der Royal Southern Brotherhood wurde und mit der Supergroup zwei erfolgreiche Alben veröffentlichte. Video: https://youtu.be/B-c0a5lvj_0

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Di 30.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Blues Caravan 2018 - Bernard Allison & Mike Zito & Vanja Sky
  • Das Regelwerk des Songslams ist einfach: 6 mutige Liedermacher treten mit allem, was man in sechs Minuten gesungen kriegt, gegeneinander an. In den Vorrunden entscheidet die Publikumsjury, im Finale das Applausometer. Der Songslam im Merlin ist Kult rechtzeitig Karten kaufen! Nächster Songslam: 07.04.18 Bewerbungen an info(at)haens-daempf.de www.haens-daempf.de www.haens-daempf.de

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 03.02.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Songslam - Singer- / Songwriter Contest
  • Survival is the ability to swim in strange waters Frank Herbert Aus dem Science Fiction Roman Dune von Frank Herbert liehen sich The Wooden Sky den Namen ihres neuen Albums, sowie den des Titelsongs. Sänger und kreativer Mittelpunkt Gavin Gardiner hat sich so eines Fantasieromans bedient, um irdische, sehr reale Probleme zu beschreiben, deren sich insbesondere jüngere Generationen zurzeit konfrontiert sehen. Dennoch suggeriert der Titel des Albums, dass noch nicht alles verloren ist: Wir überleben, denn wir schwimmen: More now than ever, I feel the weight of responsibility to act and make things better for the people to come, sagt Gardiner. Maybe that sounds cliche, but it feels very real now. As an artist, you have your voice, and not much else. So you gotta use it. Das fünfte Album der Kanadier liegt musikalisch zwischen Fleetwood Mac, Tame Impala und The War on Drugs. Mal schimmern Psychedelika durch, mal lupenreiner Folk, mitunter auch bluesige Soundwelten. Damit ist es etwas weniger RocknRoll als sein Vorgänger. Zwischen reduzierten Balladen mit Streicherteppich wie You Are Not Alone oder Glory Halleluja liegt der Fokus musikalisch dennoch auf verzerrten E-Gitarren und experimenteller Art-Rock Attitüde. John Angello (Sonic Youth, Dinosaur Jr., Phosphorescent und Kurt Vile) hat das Album in New Jersey gemixt. Der Großteil des Langspielers ist jedoch mit Hilfe einer alten Tape-Maschine in Gardiners Home Studio entstanden. Über den Prozess des Aufnehmens erzählt der Frontmann: You have to give the energy that you want to get back. When Im recording, Im standing on a chair like Im on stage, wearing my boots and my sunglasses, just trying to create this atmosphere of cacophony. How do you expect to convey that excitement if you dont feel it? Lets not sit here and be bashful. Diese besondere Atmosphäre wird auch auf ihren Shows omnipräsent sein! www.facebook.com/thewoodenskyfb

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Sa 10.02.18
    21 Uhr
    Ticket
    The Wooden Sky (Can) - Swimming In Strange Waters
  • Wenn die Welt schwer auf den Schultern liegt, müssen die Beine umso leichtfüßiger zum Beat wippen. Mit Steady As She Goes kommt von den Berlinern Holler my Dear ein Disco-Folk-Album um die Ecke, das den tristen Status Quo in federnde Tunes verwebt. Mit Hi-Hats und Trompeten - sowie, klar, Akkordeon - tanzen die vielseitigen Sechs gleichzeitig zart auf der Filterbubble und sind dabei doch entschieden politisch; spielen akustisch und trotzdem Disco. So erzählt der Seemanns-Albumtitel (das Schiff auf Kurs halten) auch nicht von geradliniger Stabilität, sondern von hohem Wellengang und der Beständigkeit, die man im Schwanken findet. Die Welt dreht sich weiter, the beat goes on, die Reise wird fortgesetzt: Laura Winklers seidig-athletischer Gesang schwebt zwischen Eskapismus und Eskalation, malt mit Lauten, lässt Lautes sanft klingen und four auch mal on the floor sein. Am Ende ist kein Kampfesruf kraftvoller als eine tanzbare Pointe auf in den Sonnenuntergang rollenden Grooves und funky Gitarren: »You sow the seeds of discord? We sow the seeds of disco. Nach 160 Live-Konzerten - vom Reeperbahn Festival, Fusion Festival, Jazz Open Stuttgart und X-Jazz Berlin bis hin zum Jarasum International Jazzfestival (COR), Jazzkaar Festival (EST) oder dem Eurojazz Festival Mexico City (MX) - freut sich das internationale Sextett Holler my Dear auf eine rauschende Deutschland-Tour anlässlich der 3. CD-Veröffentlichung Steady As She Goes (Traumton Records).

    Stuttgart | Kulturzentrum Merlin

    Fr 23.02.18
    21 Uhr
    Ticket
    Holler my Dear - steady as she goes