19 Ergebnisse

  • Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES wieder auf Tournee in Europa. Mit ihrem Leiter Georgi Pandurov und acht außergewöhnlichen Solisten tritt sie das Erbe des Männerchores GLORIA DEI an. Ziel dieses Chors war die Wiederbelebung der Tradition der orthodoxen Kirchenmusik. Das Ensemble erhielt mehrere internationale Auszeichnungen. Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen! Erleben Sie ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik und Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock. Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah. Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem Knocking on heavens door von Bob Dylan, Hallelujah von Leonard Cohen, Thank you for the music von ABBA, »Sound of Silence« von Simon and Garfunkel, »Sailing« von Rod Steward, Bohemian Rapsody von Queen oder »Ameno« von ERA, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden. Lassen auch Sie sich von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang begeistern: Mittelalter trifft das Hier und Heute. THE GREORIAN VOICES bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

    Ochtrup | Ev. Kirche Ochtrup

    Fr 28.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    The Gregorian Voices - Gregorianik meets Pop - Vom Mittelalter bis heute
  • Willkommen in einer Welt nach der Apokalypse: Freuen Sie sich auf Horror Nights - Traumatica! Dieses neue Spektakel des Schreckens lockt mit fünf furchterregenden Häusern, neuen Shows, Club und richtig fiesen Typen: Fünf rivalisierende Gruppen werden die Besucher nach allen Regeln der Kunst erschrecken. Mehr Informationen auf: traumatica.com Bitte beachten Sie: Empfohlen ab 16 Jahren, unter 14 Jahren & für Schwangere kein Einlass.

    Rust | Europa-Park

    Fr 28.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Horror Nights Traumatica 2018
  • Karina Cveigoren (Klavier). Slowind Bläserensemble. Werke von Mozart, Beethoven und Milhaud

    Grenzach-Wyhlen | Haus der Begegnung

    Fr 28.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Markgräfler Musikherbst
  • URAL KOSAKEN CHOR Die weltumstürzenden Erschütterungen, denen Russland im Jahre 1917 ausgesetzt war, trieben viele Bewohner des alten russischen Reichs, darunter auch viele zarentreue Kosaken,in die Emigration. Über die europäischen und amerikanischen Länder verstreut, fanden sich erst Jahre später Familien und Freunde wieder zusammen. In allen aber lebte die Liebe zum angestammten Lande weiter. Im tiefsten Herzen blieben sie der Heimat treu und pflegten bei ihren Zusammenkünften die alten Lieder und Tänze. So kam es 1924 in Paris zur Gründung des Ural Kosaken Chors durch Andrej Scholuch, der innerhalb kürzester Zeit neben Jaroffs Don Kosaken Chor zum Begriff wurde. Nach Kriegsausbruch stellte der Chor 1940 seine Tätigkeit ein, die Mitglieder wurden in alle Winde verstreut. In der Zeit von 1951-1955 leitete Scholuch dann den Schwarzmeer KosakenChor, mit dem er vorwiegend Kirchenkonzerte durchführte.

    Erfurt | Kaufmannskirche

    Fr 28.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Ural Kosaken Chor - Ivan Rebroff Gedenkkonzert
  • Walti Huber ist ein musikalisches Urgestein. Schöne, eingängige Songs mit wundervollen Melodien, teils Cover-Versionen von Stücken anderer Künstler, zumeist aber eigene Lieder. Der Harmoniegesang zusammen mit den vier Sängerinnen Moni Huber, Céline Huber, Christine Stolzenburg und Noemi Bernstein (3te Generation Huber) macht die Auftritte der Gruppe zu einem Erlebnis, heißt es in der Ankündigung. Mit sanften und doch prägnanten und ausdrucksstarken Stimmen verleihen sie den Melodien eine warme und berührende Strahlkraft. Céline Huber vocals, Moni Huber vocals, Christine Stolzenburg vocals, Noemi Bernstein vocals,, Walti Huber vocals, guitars, George Ricci clarinets Samy Rüsch piano, Stefan Schneider percussion und special guest Zarek Silberschmidt (NZ) - guitar

    Weil am Rhein | Kulturzentrum Kesselhaus

    Fr 28.09.18
    20 Uhr
    Ticket
    Walti Huber & Jetsam5
  • Matthias Schlubeck, Panflöte und Isabel Moreton, Harfe

    Konstanz | Dreifaltigkeitskirche

    Fr 28.09.18
    20 Uhr
    Ticket
    Virtuose Panflöte - Panflöte und Harfe (Schlubeck / Moreton)
  • Thomas Scheytt Thomas Scheytt gilt als einer der besten zeitgenössischen Boogie- und Blues-Pianisten. Er verbindet in seinem Spiel hohes pianistisches Können mit einer unglaublichen, tiefempfundenen Ausdrucksvielfalt.

    Wehr | Altes Schloss

    Fr 28.09.18
    20 Uhr
    Ticket
    Boogie Woogie
  • Hanno Müller-Brachmann (Bassbariton), Matthias Alteheld (Fortepiano). Lieder von Schubert (»Schwanengesang«) und Weber Liederabend mit einem der herausragenden Sänger unserer Zeit: Hanno Müller-Brachmann. Auf dem Programm stehen: Franz Schubert Schwanengesang D 957 Liederzyklus nach Texten von L. Rellstab, H. Heine und J. G. Seidl Carl Maria von Weber 6 Lieder: Die Zeit (J. L. Stoll) / Meine Lieder, meine Sänge (W. von Löwenstein-Wertheim) / Klage (C. Müchler) / Was zieht in deinem Zauberkreise (C. Müchler) / Liebe-Glühen (F. W. Gubitz) / Sind es Schmerzen, sind es Freuden (L. Tieck)

    Bad Krozingen | Schloss

    Sa 29.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Markgräfler Musikherbst: Liederabend
  • Pascal Marsault, Sanary-sur-mer Im Rahmen des Orgeljubiläums »25 Jahre Klaisorgel« gastierte der franzöische Organist Pascal Marsault aus der Partnerstadt Sanary-sur-mer in Bad Säckingen. Auf dem Programm steht französische Orgelmusik mit Werken von Joseph Bonnet, Michel Corette, Maurice Ravel, César Franck, Louis Vierne, Claude Debussy, Maurice Duruflé und Jehan Alain.

    Bad Säckingen | Fridolinsmünster

    Sa 29.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Münsterkonzert - Orgelkonzert - 25 Jahre Klaisorgel
  • Willkommen in einer Welt nach der Apokalypse: Freuen Sie sich auf Horror Nights - Traumatica! Dieses neue Spektakel des Schreckens lockt mit fünf furchterregenden Häusern, neuen Shows, Club und richtig fiesen Typen: Fünf rivalisierende Gruppen werden die Besucher nach allen Regeln der Kunst erschrecken. Mehr Informationen auf: traumatica.com Bitte beachten Sie: Empfohlen ab 16 Jahren, unter 14 Jahren & für Schwangere kein Einlass.

    Rust | Europa-Park

    Sa 29.09.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Horror Nights Traumatica 2018
  • Karina Cveigoren (Klavier). Werke von Mozart, Milhaud, Senk und Beethoven Ale Kacjan Flöte, Matej arc Oboe, Jurij Jenko Klarinette, Metod Tomac Horn Paolo Calligaris Fagott und Karina Cveigoren, Klavier Programm: W. A. Mozart, Quintett in Es-Dur für Klavier und Bläser KV 452 D. Milhaud, La Cheminée du Roi Renée op.205 Nina enk, Silhouettes and Shadows für Bläserquintett L. v. Beethoven, Quintett in Es-Dur für Klavier und Bläser op.16

    Freiburg | Tuniberghaus (Tiengen)

    Sa 29.09.18
    20 Uhr
    Ticket
    Slowind-Bläser
  • Klassisches Gitarrenkonzert Die im vergangenen Jahr von Jürgen Lambrecht und Marco Kögel, Circularts, ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe Lambrecht classical guitar events konnte schon bisher namhafte Künstlerinnen und Künstler der Klassikgitarre für Baden-Baden gewinnen und erfreut sich regional wie überregional zunehmender Beliebtheit. Im Rahmen dieser Reihe wird die junge Klassikgitarristin Julia Trintschuk am Samstag, den 29. September 2018 um 20 Uhr im Malersaal des Hotels Dorint in Baden-Baden ein Konzert geben. Julia Trintschuk wurde 1997 geboren und erhielt bereits seit dem vierten Lebensjahr Klavier- und Gitarrenunterricht. 2013 bis 2015 war sie Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Sie hat seit früher Jugendzeit an vielen Wettbewerben für Klavier und Gitarre erfolgreich teilgenommen. So gewann sie unter anderem 2013 den ersten Bundespreis für Gitarrenduo sowie 2015 und 2016 erste Preise bei renommierten Gitarrenwettbewerben in Bratislava und in Wien. Seit 2009 nimmt sie regelmäßig an diversen Gitarrenfestivals und Meisterkursen bei herausragenden Persönlichkeiten der Gitarreszene teil und hat bereits viele Konzerte im Inland, im europäischen Ausland sowie in Mexiko und in Russland gegeben. Der Begriff Ausnahmetalent wird leider inflationär gebraucht. Auf Julia Trintschuk trifft er jedoch uneingeschränkt zu. Ihre fließend und leicht wirkende virtuose Beherrschung des Instruments, die transparente Klarheit ihrer Interpretationen und die enorme Spannweite ihres musikalischen Ausdrucks von zartesten Klangpassagen bis hin zu kraftvollster Dynamik sind einzigartig. Die junge Künstlerin ist auf bestem Wege, sich bei den Großen der

    Baden-Baden | Dorint Hotel Maison Messmer

    Sa 29.09.18
    20 Uhr
    Ticket
    Julia Trintschuk
  • Solisten. Kath. Bezirkskantorei der Ortenau und Capella Crucis Rastatt. Philharmonie Baden-Baden. Leitung: Matthias Degott und Jürgen Ochs. Werke von Mendelssohn (Psalm 42) und John Rutter (»Magnificat«) John Rutter zählt zu bedeutendsten und populärsten Komponisten von Chor- und Kirchenmusik der Gegenwart. Sein Magnificat ist weltweit eines der beliebtesten Chorwerke unserer Zeit. Es wurde als Auftragswerk 1990 in der New Yorker Carnegie Hall uraufgeführt. Inspiriert von den ausgelassenen lateinamerikanischen Marienfesten, gestaltete Rutter das Werk als strahlende Latino Fiesta. Mendelssohns bedeutende Psalmvertonung Wie der Hirsch schreit und zwei Stücke aus Rutters Psalmfest eröffnen das Chorkonzert. Mit der Capella Crucis Rastatt (Leitung Jürgen Ochs) und der Bezirkskantorei der Ortenau wirken zwei namhafte regionale Auswahlchöre zusammen. Für die Solopartien konnte die gefragte Sopranistin Cornelia Samuelis gewonnen werden und für den groß besetzten Orchesterpart die Philharmonie Baden Baden.

    Gengenbach - | Kath. Stadtkirche St. Marien

    Sa 29.09.18
    20 Uhr
    Ticket
    Chorkonzert
  • Frank Michael (Flöte), Martin Klingler (Klavier), Franco Coali (Trommeln). Werke von Mendelssohn, Dvorák, Frank Michael und anderen In dieser 251. Serenade seit Gründung der Kaufhaus-Serenadenreihe der Camerata Instrumentale im Jahre 1970 stehen in erster Linie Werke der Romantik auf dem Programm. Der 1. Teil beginnt mit Antonín Dvoáks Amerikanischer Suite op. 98 in der Bearbeitung für Flöte und Klavier von Frank Michael. Dieses ursprünglich für Klavier in der Nachfolge der Symphonie aus der Neuen Welt op. 95 komponierte Werk bezeichnet Dvoák in einem Brief an seinen Verleger Simrock als das Beste, was er bisher auf diesem Gebiet geleistet habe. Er bearbeitete es später selbst für Orchester. Dvoák hat wunderbare Solostellen in seinen Orchesterwerken der Flöte anvertraut, aber leider nie ein Kammermusikwerk für Flöte komponiert. So lag es nahe, diese melodienselige Suite für Flöte zu bearbeiten. Nach der Pause folgt dann das Poem von 1916 des amerikanischen Komponisten Charles Tomlinson Griffes, der mit Sicherheit zumindest die amerikanischen Werke Dvoráks gekannt haben muss. Dieses dennoch sehr eigenständige Werk mutierte zu einem der wichtigen Kompositionen für alle Flötisten. Dem hochvirtuosen Rondo capriccioso op. 14 von Felix Mendelsohn-Bartholdy folgt als Schlusshöhepunkt die Fantasie von Paul-Agricole Génin über Giuseppe Verdis La Traviata. Das einzige nicht direkt der Romantik verhaftete Werk des Abends - vor der Pause - bildet das Werk Shunga op. 130 für Flöte, Klavier und Trommeln von Frank Michael. Jedoch: Shunga sind erotische Frühlingsbilder, Farbholzschnitte berühmter japanischer Meister aus der Zeit des 19. Jahrhunderts. Dieses Werk entstand 2015 als Auftragswerk für eine japanisches Ensemble. Die Camerata Instrumentale musiziert in der Besetzung Frank Michael Flöte, Piccolo, Martin Klingler Klavier und Franco Coali Trommeln.

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    Sa 29.09.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Kaufhaus-Serenade: Camerata Instrumentale Freiburg
  • Kultur im Park e.V. Ein Herbstkonzert mit beschwingten Melodien aus der Jugendstilzeit. Im Saloniker-Herbstprogramm stellt Patrick Siben die Freude über die Früchte des Jahres und den Genuß mit allen Sinnen in den Mittelpunkt. Mit »Wein, Weib, Gesang« von Johann Strauss und »Herbstweisen« von Emile Waldteufel hat Kapellmeister Patrick Siben ein furioses Programm entwickelt, das hervorragend in die Pfalz paßt. An dem malerischen Orten, an denen früher Wein genossen wurde, dort, wo Freudenfeste über reiche Ernte gefeiert und Tränen über mißratene Jahrgänge vergossen wurden, spielen die Saloniker auf und lassen das Konzert zur sangesfreudigen Kerwestimmung geraten. Eine seltene Gelegenheit für´s Publikum, in der zweiten Programmhälfte Wein- und Kelterlieder mitzusingen. Konzertante Salonmusik vom Feinsten ist der Garant für aussergewöhnliche Konzerte und ein begeistertes Publikum. Patrick Siben führt mit unverwechselbarem Charme und Witz seine STUTTGARTER SALONIKER durch ein atemberaubend vielfältiges Programm, das von der klassischen Konzert-Ouvertüre über die Operette, natürlich mit den traditionellen Strauss-Walzern bis hin zu Early Jazz und Swing reicht: perfekt gespielt und aufregend inszeniert! Der besondere Saloniker-Sound vereint solistisch-luftige Nuanciertheit und orchestrale Klangfülle, weil die Stuttgarter Saloniker prinzipiell »unplugged« - rein instrumental spielen. In der Pause gibt es frischen Zwiebelkuchen und Neuen Wein sowie Kaltgetränke.

    Limburgerhof | Schlösschen im Park

    So 30.09.18
    17 Uhr
    Ticket
    Herbst-Konzert
  • The Chambers Die Virtuosen aus Köln Seit 2013 treten The Chambers mit ihren exzellenten Solisten in Deutschland und europaweit als Kammermusikensemble auf. Das inzwischen international renommierte, zu ausgewachsenen Profis gereifte Ensemble verfügt über ein ausgesprochen weitgefasstes Repertoire klassischer und populärer Musik, wobei viele Werke selbst arrangiert sind und dadurch einen besonderen Charakter erhalten. Das verleiht dem Ensemble einen besonderen Stellenwert, weil sich hier hohes musikalisches Niveau mit Kreativität paart. Eine in der klassischen Musikszene seltene Kombination. Feinste Sensibilität in Interpretation und Zusammenspiel, höchste technische Perfektion in der Instrumentalbeherrschung und beispielhafte solistische Virtuosität zeichnen das international besetzte und in Köln ansässige Ensemble aus.

    Bochum-Werne | Ev. Kirche

    So 30.09.18
    18 Uhr
    Ticket
    The Chambers - Unter Mitwirkung: MGV Einigkeit 1879 Bochum-Werne
  • Bernhard Kratzer (Trompete/Corno da caccia) & Paul Theis (Orgel) Welcher Konzertbesucher hat das noch nicht erlebt? Andächtige Stille, dann erhebt sie sich, diese göttliche Musik, inmitten der Harmonie von Trompete, Orgel und Kirchenraum. Ein Genuß! Zwei Königsinstrumente und zwei Meister ihrer Instrumente finden sich ein und erfüllen den Kirchenraum mit barocker Klangpracht. Seit 20 Jahren stehen der renommierte Trompetenvirtuose Bernhard Kratzer (Stuttgart) und der Organist Paul Theis (Stuttgart) für glanzvolle Feste der Trompeten- und Orgelmusik.

    Gärtringen | St.-Veit-Kirche

    So 30.09.18
    18 Uhr
    Ticket
    Festliche Trompetengala - Im Glanz von Trompete und Orgel
  • Dinner Time Story: In den Fußstapfen von Marco Polo Abu Dhabi, Kairo, Nashville, Stockholm, London, Berlin Baden-Baden. Die Bäderstadt im Nordschwarzwald goes Weltstadt: Ab Mai 2018 lädt der kleinste Chefkoch der Welt zum virtuellen Ereignis mit 6-Gänge-Menü ins Rantastic Baden-Baden ein. In der ebenso ungewöhnlichen wie unterhaltsamen Pop-Up Dinner-Show serviert Le Petit Chef erlebnisreiche Dinner Time Stories als Minikino auf dem Restaurant-Tisch. Angereichert mit Entertainment-Effekten, wird die klassische Gourmetküche zum einzigartigen Genuss-Event für alle Sinne. Die zweistündige Dinner-Show entführt Groß und Klein auf eine Weltreise voller Düfte und Geschmacksnuancen. Die Rantastic-Gäste wandeln auf den Spuren Marco Polos von Marseille über Arabien, Indien, den Himalaya bis nach China. Während der Dinner-Show wandert vor jedem Gast ganz real ein daumengroßer Koch in einer optischen Illusion über den Tisch. Ist das virtuelle Menü angerichtet, wird in den Pausen ein exquisites 6-Gänge-Menü serviert. Neben besten Zutaten werden innovative 3D-Projektionen, Animationen, Sehenswürdigkeiten und Aromen verwendet. Auf dem Teller verschmelzen seltene Zutaten, exotische Gewürze, Landschaften und Klangimpressionen zum einmaligen Sinnes-Erlebnis. Gemeinsam mit Le Petit Chef folgen die Gäste einer Route, die sie eine völlig neue Form des genussreichen Reisens erleben lässt. Neben den bekannten Vorverkaufsstellen erhalten Sie Tickets auch online: www.reservix.de www.rantastic-kleinkunst.de www.dinnertimestory.rantastic.com Veranstaltungshinweise: Info-Tel. (07221) 398011 Rantastic GmbH Aschmattstr. 2 76532 Baden-Baden

    Baden-Baden | Rantastic Kleinkunstbühne

    So 30.09.18
    18 Uhr
    Ticket
    Le Petit Chef
  • Ensemble Martin Ostertag. Werke von Mozart, Schubert und Janácek Mozart Klavierquartett g-moll KV 478 (Bearbeitung Bläser und Streicher) Schubert Streichtrio B-Dur D581 Janacek »Mladi« Christian Ostertag, Violine Katrin Melcher, Viola Martin Ostertag, Violoncello Miranda Erlich, Kontrabass Andrea Lieberknecht, Flöte Washington Barella, Oboe Ulf Rodenhäuser, Klarinette Dag Jensen, Fagott Christian Lampert, Horn

    Freiburg | Historisches Kaufhaus

    So 30.09.18
    20 Uhr
    Ticket
    Kaisersaal-Konzert.