Klassik

Weltklassik am Klavier: Mikhail Mordvinov in Sulzburg

Eine große Nachtmusik!

Wann
So, 23. April 2017, 17:00 Uhr
Wo
Sulzburg
Gutshof Güntert Laufen
Vorverkauf
Ticket kaufen
Vorverkauf auch unter
Tel.: 0761 - 496 88 88 oder bei den
BZ-Geschäftsstellen
Veranstalter
Andrea Lugg, Weltklassik Deutschland
PROGRAMM:
WOLFGANG AMADEUS MOZART
Eine Kleine Nachtmusik G-Dur K 525

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Sonate Nr. 17 d-Moll op. 31 Nr. 2
I. Largo - Allegro
II. Adagio
III. Allegretto

- Pause -

FRÉDÉRIC CHOPIN
Zwei Nocturnes op. 62
H-Dur Nr. 1
E-Dur Nr. 2

FRANZ LISZT
Aus: Études d'exécution transcendante S. 139
11. Harmonies du soir Des-Dur

ROBERT SCHUMANN
Zwölf symphonische Étuden cis-Moll op. 13
Nr. 1 Un poco più vivo
Nr. 2 (Ohne Tempo-Bezeichnung)
Nr. 3 Vivace
Nr. 4 (Ohne Tempo-Bezeichnung)
Nr. 5 Vivacissimo
Nr. 6 Agitato
Nr. 7 Allegro molto
Nr. 8 Andante
Nr. 9 Presto possibile
Nr. 10 Allegro
Nr. 11 Andante
Nr. 12 Allegro brillante

MIKHAIL MORDVINOV
Mikhail Mordvinov wurde gleich durch zwei überragende Wettbewerbserfolge bekannt: Er ist Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 und des Franz-Schubert-Wettbewerbs Dortmund 1997.

Ab dem 7. Lebensjahr besuchte er die Klavierklasse an der Moskauer Gnessin-Musikschule. Es folgte ein Studium an der Russischen Gnessin-Akademie für Musik; 1996/97 wurde er als »Bester Student des Jahres« ausgezeichnet. Er belegte ein Aufbaustudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Das Publikum schätzt seine Innigkeit und die Vitalität seines Spiels, echte Leidenschaft und edlen Geschmack, virtuoses Können und die Reife seiner Interpretationen. Seine natürliche Musikalität und vom Kindesalter ausgebildete Anschlagskultur basieren auf genauer Intuition und breiter Schule - tief verwurzelt in der alten russischen Klaviertradition.

»Weltklassik am Klavier - Eine große Nachtmusik!«
Jedes Werk im Programm hat eine direkte oder indirekte Verbindung zur zauberhaften Nachtzeit. Den Anfang macht die virtuose Transkription der »kleinen Nachtmusik« von Mozart, über den typischen Notturno-Mittelsatz der Sturmsonate von Beethoven bis zum nostalgischen Höhepunkt des Genres von Chopin und zu einer leidenschaftlichen Etüde von Liszt. Das monumentale abschliessende Werk von Schumann, die symphonische Etüden, führen uns durch die Welt der romantischen Träume in vielen Facetten - die uns dann endlich zum fulminanten Finale bringen, welches wie ein Morgenlicht erstrahlt.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mo, 06. März 2017 um 12:56 Uhr

  • Schlossgasse 4
  • 79295 Sulzburg
  • Tel.: 07634 8266
  • Webseite
Zum Routenplaner

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse