SWR-Studio

  • Kartäuserstr. 45
  • 79102 Freiburg im Breisgau

Das SWR Studio Freiburg berichtet aus Südbaden, dem Elsass und der Nordwestschweiz. Hier wird beispielsweise die Sendung "Dreiland Aktuell" für das SWR Fernsehen produziert.


SWR-Studio: Alle Termine

  • Podiumsdiskussion Öffentliche Diskussion zu Kohleausstieg, Verkehrswende & Gebäudeeffizienz ab 17:00 - Einlass 17:30 - Begrüßung durch OB Freiburg Martin Horn 17:45 - Impulsvortrag Jörg Lange, Vorstand CO2 Abgabe e.V. 18:00 - Podiumsdiskussion Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer Germanwatch e.V. Ist Deutschland noch Lokomotive beim Klimaschutz? Welche Herausforderungen beim Klimaschutz in Deutschland? Gibt es Bewegung in der internationalen Diskussion zur CO2-Bepreisung? Ivan Faucheux, Experte beim Generalrat für Wirtschaft, Industrie, Energie und Technologien (CGE), Französisches Ministerium für Wirtschaft und Finanzen, Paris Welche Rolle spielt CO2-Bepreisung in Frankreich? Welche Erwartungen hat Frankreich an Deutschland und die EU? VertreterIn der europäischen Perspektive (angefragt) Was bringt die jüngste Reform des Emissionshandels zur Erreichung der langfristigen Klimaziele sowie der Vorgaben des Pariser Klimaabkommens? Welche Möglichkeiten/Verpflichtungen haben die Mitgliedsstaaten über den Europäischen Emissionshandel hinaus? VertreterIn Unternehmen; Sick AG (angefragt) Wie würde sich eine Steuer- und Abgabenreform sowie ein CO2- Mindestpreis im Emissionshandel auf ein mittelständisches Industrieunternehmen auswirken? Welche Chancen und Risiken? Welche politischen Rahmensetzungen sind zur Erreichung der Klimaziele und für Investitionssicherheit wichtig? Karin Hungerbühler, stellv. Leiterin Umwelt und Energie St. Gallen sowie Vorstandsmitglied europäisches Klima-Bündnis Wie können Kommunen von einer stärkeren CO2-Bepreisung profitieren? Wie mit Risiken umgehen? Welche bundes- und landespolitischen Rahmensetzungen brauchen Kommunen für den Übergang in die treibhausgasneutrale Gemeinde oder Stadt? Moderation: Nadine Zeller, Reporterin beim SWR und freie Wissenschaftsjournalistin Ab 19:45 Uhr: Ausklang am leichten Buffet

    Freiburg | SWR-Studio

    Di 25.09.18
    17:30 Uhr
    Wie kommen EU und Deutschland zu einem wirksamen CO2-Preis?
  • Nicht klein zu kriegen ist Jürgen Grässlin, Deutschlands bekanntester bekanntester Kämpfer gegen die Rüstungsindustrie aus Freiburg. Er weiß, wovon er redet. Das Schnellfeuergewehr G3 kann er mit geschlossenen Augen auseinanderbauen und wieder zusammensetzen, denn er hat gedient. »Die Bundeswehr hat mich zum Pazifisten gemacht«, sagt er. Von Beruf her Lehrer, nutzt er Freizeit und Ferien, um der gesamten Waffenlobby das Leben schwer zu machen. Und sie können nichts ausrichten gegen ihn. Strafanzeigen und Prozesse machen ihn noch stärker. Inzwischen ist er, der Friedensaktivist, weltweit vernetzt und mit eigenen Worten »ein Super-Kapitalist«, denn er besitzt je eine Aktie von vielen deutschen Rüstungskonzernen. Sein Pazifismus ist radikal und erfolgreich. Inzwischen hört man ihm auch bei Heckler & Koch zu und beantwortet seine Fragen. Doch Grässlins Weg für Abrüstung und gegen Waffenexporte ist noch lange nicht zu Ende ­ er fängt gerade erst so richtig an. Jürgen Grässlin im Gespräch mit Rainer Suchan, Leiter des SWR Studios Freiburg Eintritt frei | Anmeldung über swr.de/suedbaden Ausschnitte aus dem Gespräch werden gesendet am: Sonntag, 30. 9. von 13:05 - 14 Uhr in SWR 4 Baden-Württemberg Radio Südbaden, Samstag, 6. 10. von 17:05 - 18 Uhr in SWR Aktuell Radio, Sonntag, 7.10. von 10:03 - 11Uhr in SWR Aktuell Radio

    Freiburg | SWR-Studio

    Do 27.09.18
    19 - 20:30 Uhr
    Talk mit Rüstungskritiker Jürgen Grässlin: Mutig und unbequem
  • Swing, Latin, Pop SWING, LATIN UND POP MIT DEM CHOR JAZZAFFAIR & BAND Gute Laune, viel Gefühl und rasante Rhythmen bringen die 16 Frauenstimmen von Jazzaffair auf die Bühne des Schlossbergsaales im SWR Studio Freiburg. Mit Jazzstandards aus den 40er, 50er und 60er Jahren von Frank Sinatra bis Neil Sedaka, mit Swing, Latin und Samba, mit Gospel oder Popsongs - darunter auch Adeles James-Bond-Titelsong »Skyfall\\" oder »California Dreaming\\" als Latin Rock-Version ebenso wie Balladen von Billy Joel bis hin zu »The Mamas & the Papas«. Vocal Jazz mit Harmonie und Groove, der einfach Spaß macht! Begleitet wird der Chor von der Jazzpianistin Olga Krasotova, Eric Karle am Schlagzeug und Andres Buchholz, Kontrabass. Chorleiter ist Sebastian Oberlin. Eintritt: Vorverkauf 8 / 6 EUR | Abendkasse 10 / 8 EUR BZ- Kartenservice | reservix.de | SWR.de/Suedbaden www.jazzaffair-freiburg.de

    Freiburg | SWR-Studio

    Fr 19.10.18
    20 Uhr
    Jazzaffair & Band
  • Holst-Sinfonietta Claude Vivier, der wohl bedeutendste Komponist Kanadas im 20. Jahrhundert, wäre in diesem Jahr 70 Jahre alt geworden, wäre er nicht 1983 mit 35 Jahren auf grausame Weise erstochen worden. Dieser eigenwillige und höchst kreative Komponist war einerseits Stockhausen-Schüler und wurde anderseits von der modernen französischen Musik und durch seine Reisen nach Fernost stark beeinflusst. Seine Musik ist sehr oft theatralisch gedacht und benötigt außermusikalische und performative Elemente, wodurch sie für den Zuschauer zusätzlich faszinierend wird. György Ligeti nannte ihn den »größten französischen Komponisten seiner Generation«. Greeting Music (1978) 14\\' für Flöte, Oboe, Schlagzeug, Violoncello und Klavier Hymnen an die Nacht (1975) 6\' für Sopran und Klavier* (Text: Novalis und Vivier) Paramirabo (1978) 15\\' für Flöte, Violine, Violoncello und Klavier Ojikawa (1968) 14\\' für Sopran, Klarinette, vier Pauken und Vibraphon Pulau Dewata (1977) 12\\' für variable Besetzung (Fassung für gemischtes Ensemble von Klaus Simon) Lena Kiepenheuer, Sopran | Florence Auostet, Flöte | Selen Schaper, Oboe | Lorenzo Salvá Peralta, Klarinette | Lee Forest Ferguson, Schlagzeug | Hans Fuhlbom, Klavier | Cornelius Bauer, Violine | Philipp Schiemenz, Violoncello. Musikalische Leitung und Klavier*: Klaus Simon Eintritt: 19 / 12 EUR BZ-Kartenservice | reservix.de | Abendkasse www.holst-sinfonietta.de

    Freiburg | SWR-Studio

    Sa 03.11.18
    20 - 22 Uhr
    Hommage à Claude Vivier
  • Ensemble Experimental mit Aki Hashimoto und Silke Evers (Sopran), Noa Frenkel (Alt) Andrea Nagy (Klarinette), Daniela Shemer (Cello), Olaf Tzschoppe (Percussion) Konzert mit dem SWR EXPERIMENTALSTUDIO & ENEX Als Beitrag zur noch immer virulenten Gender-Debatte präsentieren das SWR Experimentalstudio und das Ensemble Experimental (ENEX) zwei Giga Hertz Preisträgerinnen, die in ihren Werken Frauenstimmen Gehör verschaffen. Bei Lula Romero geht es um Entmündigung, dezidiert sucht sie nach weiblichen Ausdrucksformen in elektronischen Welten. Huihui Cheng, die sich als Gesamtkünstlerin versteht, zeigt in ihrem an diesem Tag uraufgeführten Werk auch optisch die Verstrickung der Geschlechter. Weiterhin steht ein Werk von der renommierten finnischen Komponistin Kaija Saariaho auf dem Programm, bei welchem der Schlagzeuger Olaf Tzschoppe sich auch stimmlich Gehör zu verschaffen sucht. Ensemble Experimental: Aki Hashimoto, Sopran Silke Evers, Sopran Noa Frenkel, Alt Andrea Nagy, Klarinette Daniela Shemer, Violoncello Olaf Tzschoppe, Percussion Live-elektronische Realisation: SWR Experimentalstudio Detlef Heusinger, Dirigent Eintritt: 12 / 8 EUR Kartenvorverkauf ab 1. November 2018 unter swrservice.de/swr-classic

    Freiburg | SWR-Studio

    Fr 16.11.18
    20 - 22 Uhr
    Frauen Stimmen
  • A-Cappella-Männerchor. Benefizkonzert für SWR-Herzenssache Ironisch - nennen sie sich - die »älteste Boygroup zwischen Zastler und Notschrei«. Ein gutes Dutzend A-Cappella-Männer sind seit über 15 Jahren als »Ohrwürmer« im Land und in der Region unterwegs. Unter der Leitung von Michael Weh ist die Abteilung des Männergesangvereins Oberried längst Kult mit ihrem Wortwitz, ihrer Stimmgewalt und einer Portion Selbstironie. Die regelmäßige Zusammenarbeit mit dem SWR und die Konzerte gemeinsam mit den »Swingle Singers« aus London und mit »basta« aus Köln waren prägend für das Ensemble. Zum Repertoire gehören A-Cappella-Hits mit deutschen Texten (basta, Wise Guys, Grönemeyer) und Popmusik von Queen bis Eurythmics. Dazu witzige Moderationen und Choreografien, gelegentlich in ungewöhnlichem Outfit. Hörens- und sehenswert! Die »Ohrwürmer« unterstützen mit diesem Benefizkonzert die Kinderhilfsaktion »Herzenssache« von SWR, SR und Sparda-Bank. Der komplette Erlös wird für Kinderprojekte verwendet. Eintritt: Vorverkauf 12 EUR | Abendkasse 14 EUR BZ- Kartenservice | reservix.de | SWR.de/Suedbaden www.mgv-oberried.de

    Freiburg | SWR-Studio

    Sa 24.11.18
    19 - 21 Uhr
    Ohrwürmer
  • Carols, Tunes & Wintersongs Ein Abend mit alten Balladen und Liedern über die Freuden der Winter- und Weihnachtszeit. Instrumentalmusik des Barock aus dem Norden Europas und von den Britischen Inseln stimmen ein auf das bevorstehende Fest. Die Ensemble-Mitglieder sind allesamt Virtuosen auf ihren historischen Instrumenten. Die schwedische Sängerin Miriam Andersén interpretiert Balladen aus ihrer Heimat Schweden und spielt das seltene Instrument Grifflochkuhhorn. Gesine Bänfer aus dem Schwarzwald und Ian Harrison aus Newcastle haben auf ihren Old Northumbrian Smallpipes (Dudelsack) neue Standards gesetzt. Susanne Ansorg ist eine weltweit führende Fidelspielerin. Der Engländer Steven Player ist nicht nur ein virtuoser Barockgitarrist, sondern auch Tänzer und Komödiant. Die Mitglieder der Gruppe sind Preisträger bedeutender Wettbewerbe, wie z. B.: \"Globale Ruth\" (Deutschlands bedeutendster Weltmusikpreis), \"Grammy Award\" oder \"Beste Folk-Rockband\" der Deutschen Popstiftung. Miriam Andersén: Gesang, gotische Harfe, Bones Gesine Bänfer: Dudelsack, Whistles, Hackbrett, Cister, Gesang Susanne Ansorg: Fidel, Gesang Ian Harrison: Dudelsack, Whistles, gotische Harfe, Fidel, Gesang Steve Player: Barockgitarre, Gesang, Tanz Eintritt: Vorverkauf 8 / 6 EUR | Abendkasse 10 / 8 EUR BZ- Kartenservice | reservix.de | SWR.de/Suedbaden www.early-folk-band.com

    Freiburg | SWR-Studio

    Fr 14.12.18
    19:30 - 21 Uhr
    Early Folk Band

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse