Müllheim

SWR4-Party bei den Heimattagen: Schlager auf allen Kanälen

SWR 4 kündigt für den Heimattage-Samstag am Wochenende ein Event der Superlative in Müllheim an. Die Schlagerparty wird im Radio übertragen, per Live-Stream im Internet, und es finden drei Satelliten-Partys statt. Die BZ sprach mit Moderatorin Stefanie Czaja.

MÜLLHEIM. SWR 4 kündigt für den Heimattage-Samstag am Wochenende ein Event der Superlative auf dem Markgräfler Platz in Müllheim an – "die größte SWR 4-Schlagerparty, die das Land je gesehen hat". Im Radio wird sie übertragen, per Live-Stream im Internet, und an drei weiteren Orten in Baden-Württemberg finden Satelliten-Partys statt. Wer privat eine Party anmeldet (http://www.swr4.de kann ebenfalls live zugeschaltet werden. Im Fernsehen wird unter dem Titel "SWR auf Tour" eine Extrasendung laufen. Die BZ sprach mit Stefanie Czaja.

BZ: SWR 4 kündigt die "größte Schlagerparty an, die das Land je gesehen hat". Was wird denn da alles geboten?

Czaja: Das Programm startet um 16 Uhr mit Musik der fünfziger und sechziger Jahre, gespielt von der Band "Wirtschaftswunder". Deren Motto heißt "Schlager machen glücklich". Bekannte Hits wie "Schöner fremder Mann" oder "Heißer Sand" werden von ihnen zu hören sein. Dann folgen die "Barons" – die beste Beatles-Band der Welt. In stilechten Kostümen werden sie das Quartett auferstehen lassen. Und schließlich werden "Papi’s Pumpels" auf die Bühne steigen, in absolut witzigen Seventies-Kostümen, spitzen Krägen, Schlaghosen und vielem mehr. Ich hoffe übrigens, dass auch viele im Publikum ihre Kleiderschränke durchsuchen und sich zum Ereignis passend kostümieren. Natürlich werde auch ich mich kleidungstechnisch für das große Ereignis rüsten. Ein weißes Lackmäntelchen habe ich mir im Kostümfundus schon gesichert, und wenn alles klappt, dann lasse ich mir die Haare zu so einem Bienenkorb hochstecken, mal sehen. Als letzte Band steht "The Cash" auf, eine echte Partyband mit einer sehr großen musikalischen Bandbreite: Elvis, die Blues Brothers, Ray Charles, Van Morrison, hier kommt jeder zu seinem Geschmack.

BZ: Haben Sie Erfahrung mit Großevents dieser Art?

Czaja: In kleinerem Format als in Müllheim hat die Schlagerparty schon an anderen Orten stattgefunden. Damit wollen wir vor allem ein jüngeres Publikum anziehen, die ganze Welt zum Schwoofen bringen. Schlagerpartys haben sich zu einem regelrechten Kult entwickelt, ob auf Mallorca oder dem Cannstatter Wasen.

BZ: Wie lange sind Sie schon beim SWR? Was war für Sie der persönlich Höhepunkt in dieser Zeit?

Czaja: Ich bin seit 1998 beim SWR und seit ’99 bei SWR 4. Ich liebe meinen Beruf, habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Das Mikro hat einen unglaublichen Reiz und den Kontakt mit anderen Menschen finde ich toll.

BZ: Worauf freuen Sie sich am Samstag?

Czaja: Auf viele Leute, gutes Wetter und, wie schon gesagt, auf ausgeflippte Klamotten.



Stefanie Czaja kommt aus Stuttgart, sie lebt und arbeitet dort. Sie studierte Politikwissenschaften und Romanistik. Seit 1999 ist sie fest bei SWR4 und wird dort zur Prime Time am Vormittag eingesetzt. Im wöchentlichen Wechsel macht sie ab sechs Uhr morgens die Frühsendung bei Radio Stuttgart oder ab 9 Uhr "Am Vormittag". Stefanie Czaja war unter anderem als Tourreporterin bei der Tour de Ländle eingesetzt und ist sonst überhaupt "viel draußen".
von Beatrice Ehrlich
am Di, 11. Mai 2010 um 15:33 Uhr

Badens beste Erlebnisse