Bühne: Alle Termine

  • Für Kinder ab 6 Jahren Hexe Hillary geht in die Oper Regie und Ausstattung Anja Horst Lichtgestaltung Dino Strucken Musikalische Leitung Hélio Vida, Thomas Barthel Hexe Hillary Nicole Tobler Maria Bellacanta Rebeca Olvera Alina Adamski 20 Dez, 30 Dez, 18 Dez, 10 Feb, 31 Dez, 19 Dez, 10 Jan Die kleine Hexe Hillary gewinnt im Radio zwei Karten für die Oper. Mächtig stolz ist sie auf ihren Gewinn - bis ihr klar wird, dass sie genau genommen gar keine Ahnung hat, was das ist: Oper. Und als dann der Gewinn mit der Post eintrifft, ist die Enttäuschung perfekt: Zwei langweilige Papierschnipsel hält sie in der Hand. Aber so leicht lässt sie sich nicht abspeisen! Da sie die unscheinbaren Papierschnipsel nun einmal gewonnen hat, will sie auch wissen, was es damit auf sich hat. Das Lexikon Die kleine Hexe von A bis Z gibt Auskunft: «Oper ist Theater, wo alle nur singen.» Das kann nur ein Fluch sein, denkt Hillary - wer singt schon freiwillig? Natürlich kann sie es nicht lassen, den Hexenspruch, den sie für den Singfluch hält, auch gleich auszuprobieren. Doch offensichtlich geht etwas schief: Wie aus dem Boden gezaubert taucht Maria Bellacanta auf, eidgenössisch diplomierte Hexe und Opernsängerin. Mit ihr zusammen entdeckt Hillary nicht nur die Welt der Oper, sondern erfährt vor allem, dass man Gefühle mit Musik oft viel genauer ausdrücken kann als mit noch so vielen Worten.

    Zürich - Schweiz | Opernhaus - Studiobühne

    So 25.02.18
    13 Uhr
    Hexe Hillary geht in die Oper
  • Bad Säckingen | Gloria-Theater

    So 25.02.18
    13:30 Uhr
    Musical Happy Landing
  • Aufführung in deutscher Sprache MASEVAUX Ober-Elsass Vereinshaus ST-MARTIN Jeu De la PASSION GROSSES PASSIONSSPIEL In Deutscher Sprache aufgeführt Beginn: 14 Uhr Spielplan 2018 Sonntag : 25 Febuar, 4, 11, 18, 25 Märtz. Eintrittspreise Parkett: 19EUR Balkon: 21EUR Vorverkauf : +33 (0)3 89 82 43 02 VORVERKAUF : Von Montag bis Samstag, 9 bis 12 uhr passion-masevaux.fr

    Masevaux - Frankreich | Vereinshaus St. Martin

    So 25.02.18
    14 Uhr
    Passionsspiel
  • Oper von Richard Wagner. Inszenierung: Claus Guth

    Zürich - Schweiz | Opernhaus

    So 25.02.18
    14 Uhr
    Parsifal
  • Von Eric Emmanuel Schmitt

    Straßburg - Frankreich | Théâtre Alsacien Strasbourg

    So 25.02.18
    14 Uhr
    De Journal vuin de Anne Frank (Das Tagebuch der Anne Frank)
  • Theater für heimische bedrohte Tierarten. Die Rauchschwalbe - Hirundo rustica Sonntag, 25. Februar // ohne Anmeldung Fräulein Brehms Tierleben im Waldhaus Das Waldhaus präsentiert das einzige Theater weltweit für heimische bedrohte Tierarten. Um 14 Uhr steht Hirundo rustica, die Rauchschwalbe, auf dem Programm und um 16 Uhr Ursus arctos, der Braunbär. Info und Kartentelefon: 0761/8964 7710. Es gelten relative Eintrittspreise nach Selbsteinschätzung. Für Besitzer der Familiencard ist der Eintritt gratis.

    Freiburg | Waldhaus

    So 25.02.18
    14 Uhr
    Fräulein Brehms Tierleben
  • Von Michael Ende. Regie von Bernhard Wolf Die Laienspielgruppe Dundenheim e.V. führt in diesem Jahr das Märchenstück Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer von Michael Ende, unter der Regie von Bernhard Wolf auf. Termine: Samstag, 24.02.2018, 17.30 Uhr Sonntag, 25.02.2018, 14.30 Uhr Sonntag, 04.03.2018, 14.30 Uhr Wie gewohnt in der Lindenfeldhalle in Dundenheim. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

    Neuried | Lindenfeldhalle (Dundenheim)

    So 25.02.18
    14:30 Uhr
    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Laienspielgruppe Dundenheim
  • Für Kinder ab 6 Jahren Hexe Hillary geht in die Oper Regie und Ausstattung Anja Horst Lichtgestaltung Dino Strucken Musikalische Leitung Hélio Vida, Thomas Barthel Hexe Hillary Nicole Tobler Maria Bellacanta Rebeca Olvera Alina Adamski 20 Dez, 30 Dez, 18 Dez, 10 Feb, 31 Dez, 19 Dez, 10 Jan Die kleine Hexe Hillary gewinnt im Radio zwei Karten für die Oper. Mächtig stolz ist sie auf ihren Gewinn - bis ihr klar wird, dass sie genau genommen gar keine Ahnung hat, was das ist: Oper. Und als dann der Gewinn mit der Post eintrifft, ist die Enttäuschung perfekt: Zwei langweilige Papierschnipsel hält sie in der Hand. Aber so leicht lässt sie sich nicht abspeisen! Da sie die unscheinbaren Papierschnipsel nun einmal gewonnen hat, will sie auch wissen, was es damit auf sich hat. Das Lexikon Die kleine Hexe von A bis Z gibt Auskunft: «Oper ist Theater, wo alle nur singen.» Das kann nur ein Fluch sein, denkt Hillary - wer singt schon freiwillig? Natürlich kann sie es nicht lassen, den Hexenspruch, den sie für den Singfluch hält, auch gleich auszuprobieren. Doch offensichtlich geht etwas schief: Wie aus dem Boden gezaubert taucht Maria Bellacanta auf, eidgenössisch diplomierte Hexe und Opernsängerin. Mit ihr zusammen entdeckt Hillary nicht nur die Welt der Oper, sondern erfährt vor allem, dass man Gefühle mit Musik oft viel genauer ausdrücken kann als mit noch so vielen Worten.

    Zürich - Schweiz | Opernhaus - Studiobühne

    So 25.02.18
    15 Uhr
    Hexe Hillary geht in die Oper
  • GOETHE-Texte, Live-Band & Sänger Liebe, Magie, Tod und Schuld sind Themen, die seit jeher die gesellschaftlichen Diskussionen dominieren. FAUST DIE ROCKOPER setzt deshalb bereits seit über 20 Jahren erfolgreich die weltbekannte Tragödie von Johann Wolfgang von Goethe mit seinen zentralen Handlungsabläufen und originalgetreuen Texten in ein zeitgemäßes Musiktheaterstück um. Das packende und spritzige Rockspektakel erlebte bisher nahezu 700 Aufführungen und mehr als 350.000 Besuchern. Im Frühjahr 2018 wird es erstmalig in BadenWürttemberg, in Badenweiler, zu sehen sein. Die Zuschauer können eine abwechslungsreiche Bühnenshow mit variationsreichen licht- und pyrotechnischen Spezialeffekten, wie Feuersäulen und Lichtblitzen und zahlreichen Überraschungsmomenten erwarten. Mit über 29 Rock- und Popsongs wird die Zeit der 70er Jahre wieder lebendig. Die Geschichte vom Pakt des Dr. Faust mit dem Teufel wird variationsreich und humorvoll vorgetragen. Die Originaltexte aus Goethes Faust sind mit neuen Kompositionen nach musikalischen Inspirationen vertont, wie von den Musikgruppen Queen, Kiss, AC/DC, The Who, Eric Clapton, Steppenwolf. Auf der Bühne spielt, singt und tanzt ein 25-köpfiges Ensemble aus Live-Band, Sängern, Schauspielern und Tänzern in ausgefallenen und einmaligen Kostümen sowie Masken zu originell wechselnden Bühnenbildern. Die jungen ambitionierten und erfahrenen Künstler überzeugen nicht nur mit markanten, dynamischen Stimmen, sondern sie beteiligen auch das Publikum mit vielfältigen Ideen. Dem Komponisten und Librettisten, Dr. Rudolf Volz, ist es 1997 in Zusammenarbeit mit der Produktion der Manthey Event GmbH gelungen, eines der bedeutendsten und meistgelesenen Werke der Weltliteratur in eine Mischung zwischen Rockoper, Musical und Volkstheater umzusetzen. 2005 übernahm die Manthey Event GmbH gänzlich die Produktion und Vermarktung. Die langjährige Kooperation für eine Aufführung auf dem Harzer Brocken mit der Harzer Schmalspurbahn GmbH und seit 2008 mit dem Auerbachs Keller in Leipzig trug maßgeblich zum hohen Bekanntheitsgrad bei. In der Nähe zur Fauststadt Staufen gelegen wird sich Badenweiler nun als Veranstaltungsort im Südwesten Deutschlands in die Erfolgsgeschichte der FAUST DIE ROCKOPER einreihen. Die moderne und bunte Inszenierung mit spannender und abwechslungsreicher Handlung begeistert auch das junge Publikum. Besondere Schülervorstellungen vermitteln das klassische Standardwerk in jugendgerechter und außergewöhnliche Form und wurden bereits durch die Schulbehörden und Kulturminister unterstützt.

    Badenweiler | Kurhaus

    So 25.02.18
    15 Uhr
    Ticket
    Faust - die Rockoper
  • Theater für heimische bedrohte Tierarten. Der Braunbär - Ursus arctos Sonntag, 25. Februar // ohne Anmeldung Fräulein Brehms Tierleben im Waldhaus Das Waldhaus präsentiert das einzige Theater weltweit für heimische bedrohte Tierarten. Um 14 Uhr steht Hirundo rustica, die Rauchschwalbe, auf dem Programm und um 16 Uhr Ursus arctos, der Braunbär. Info und Kartentelefon: 0761/8964 7710. Es gelten relative Eintrittspreise nach Selbsteinschätzung. Für Besitzer der Familiencard ist der Eintritt gratis.

    Freiburg | Waldhaus

    So 25.02.18
    16 Uhr
    Fräulein Brehms Tierleben
  • Vorverkauf: Donnerstag, 15 bis 17 Uhr, Freitag, 17 bis 19 Uhr, Samstag, 10 bis 12 und 17 bis 19 Uhr, unter Tel. 07621/43331

    Lörrach | s Bühneli

    So 25.02.18
    16 Uhr
    Der Diener Zweier Herren
  • Oper von Guiseppe Verdi

    Basel - Schweiz | Theater Basel, Große Bühne

    So 25.02.18
    16 Uhr
    La Traviata
  • Eine Komödie von Philipp Löhle Regie: Benjamin Hille Mit: Elisabeth Kreßler / Thomas Tiberius Meikl / Stefan Müller-Doriat / Katharina Rauenbusch / Matthias Wagner Löhles spitzfindiger Text reicht von der Karikatur bis zu dunkelster Abgründigkeit. Es ist ein Feuerwerk der Pointen. Gleichzeitig ist Philipp Löhles Gesellschaftskritik geladen mit Biss und Genialität. Damit gehört er ohne Zweifel, wie er es schon häufiger beweisen durfte, zu den exzellentesten Komödienschreibern unter den jungen, deutschen Dramatikern. Im Wallgraben Theater war 2015 bereits Philipp Löhles »Wir sind keine Barbaren« zu sehen. Wie wird ein Mensch zu dem, der er ist? Und vor allem: Wie wird man zu einem kapitalistischen Ausbeuter? Ist der homo oeconomicus die Krone der Schöpfung? In der Evolution gibt es keine Moral, sondern nur Gewinner und Verlierer. Wie im Zeitraffer ziehen die ersten 200 000 Jahre des Menschen am Anfang des Stücks an uns vorbei, von der Ursuppe über die Französische Revolution bis in eine Flugzeugtoilette hoch über dem Atlantik. Dort wird Normen gezeugt. Seine Mutter, eine Stewardess. Sein Vater, eine Zufallsbekanntschaft. Kindheit und Jugend verlaufen normal. Während des Studiums übt er bereits, die Menschen in seiner näheren Umgebung zu seinem eigenen Nutzen einzuspannen. Später lässt er in fernen Ländern andere für sich arbeiten und wird erfolgreicher Unternehmer. Er zieht ein Geschäft mit Billigklamotten auf, spekuliert mit Lebensmitteln, schaltet Widersacher aus und gründet eine Familie. Je rücksichtsloser er sich verhält, umso besser laufen die Geschäfte. Und rein gar nichts scheint dem skrupellosen Geschäftsmann Normen etwas anhaben zu können. Dauer: Ca. 120 min / Eine Pause (Zeichnung Katharina Kreßler)

    Freiburg | Wallgraben-Theater

    So 25.02.18
    17 Uhr
    Ticket
    Du (Normen)
  • Krimidinner Krimidinner Schluchsee - Theater, Spannung und Genuss Wichtiger Aufruf an alle Hobbydetektive: Ihre Mithilfe ist gefragt! Kommen Sie zu unserem Krimidinner und erleben Sie spannende Kriminalfälle hautnah. Versuchen Sie dem Täter auf die Schliche zu kommen und ihn am Ende zu überführen. Neugierig? Dann nichts wie hin zum Kriminal Dinner im Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee. Das tödliche Vermächtnis Unser Krimi spielt im England der Zwanziger- und Dreißigerjahre. Hier werden Sie ein Teil von Scotland Yard! Denn Inspector Watson steht vor einem rätselhaften Mordfall und benötigt dringend Ihre Hilfe. Ein exzentrischer schottischer Lord wurde getötet und sein Mörder immer noch nicht gefasst. Rollen Sie zusammen mit Inspector Watson den Fall noch einmal auf und kombinieren Sie die Indizien richtig, um dem Täter auf die Schliche zu kommen. Clevere Hobbydetektive, die den Fall lösen, können sogar auf eine persönliche Auszeichnung von Watson hoffen. Gehen Sie Scotland Yard zur Hand und machen Sie den Täter dingfest!

    Schluchsee | Hotel Vier Jahreszeiten

    So 25.02.18
    17 Uhr
    Das tödliche Vermächtnis
  • Show. Jonglieren auf höchstem Niveau Das »Traumschiff« in Straßburg präsentiert: Cie. Les Invendus (Jonglieren auf höchstem Niveau) Sonntag, 25. Februar von 17 bis 18.30 Uhr Auf dem alten Kahn »Cabaret Onirique« an der Mole im Zentrum von Straßburg Eintritt: 15 Euro www.cabaretonirique.fr Die zwei Jongleure sprechen mit vier Armen und vier Beinen. Dabei verschmelzen die zwei Körper zu einem. Das Ganze wird zusammengehalten von kleinen Bällen, die magisch durch die Luft fliegen. Eine Show voller Improvisation und auch geeignet für Kinder. http://cielesinvendus.wixsite.com/cielesinvendus

    Straßburg - Frankreich | Cabaret Onirique

    So 25.02.18
    17 - 18:30 Uhr
    Cie. Les Invendus
  • Von Eric Emmanuel Schmitt

    Straßburg - Frankreich | Théâtre Alsacien Strasbourg

    So 25.02.18
    17:30 Uhr
    De Journal vuin de Anne Frank (Das Tagebuch der Anne Frank)
  • Ü50- Silberrücken im Nebel. Comedy Sein großer Kehlsack und sein ausgeprägter Scheitelkamm sind Ausstattungsmerkmale, die junge Gorillamännchen bedingungslos akzeptieren und Weibchen für fortpflanzungstechnisch relevant halten. Bei uns Menschen ist das nicht anders. Der Mann in den 50ern hat den sozialen Status, die wirtschaftliche Sicherheit und die geistige Reife, um Familie, Arbeitskollegen und Freundeskreis sicher durch die Stürme des Alltags zu leiten. Die Haare auf dem Rücken tendieren mittlerweile ins silbrige, der Kehlsack wird größer, der Scheitelkamm auch. Es läuft, könnte man meinen. Allerdings gibt es im Gesellschaftsdschungel Situationen, mit denen der Silberrücken nicht gerechnet hat - z. B. die eigenen Eltern, die sich immer seltsamer gebärden; die unerklärliche Anziehung, die junge Weibchen, alter Wein und anstrengende Trendsportarten plötzlich auf ihn ausüben. Die Erkenntnis, dass er nicht mehr alles gehändelt bekommt,die Kraft nachlässt und ... ja ... der Nebel langsam aufsteigt ...

    Kappelrodeck | Vaya Casa

    So 25.02.18
    18 Uhr
    Uli Böttcher
  • Dinner im Dunkeln mit den Mordsdamen. Komöd. Hör- und Fühlkrimi Dinner a la crime Die Idee, einen Krimi in absoluter Finsternis zu inszenieren, liegt gar nicht fern. Denn ist es nicht das Wesen des Verbrechens im Verborgenen, im Dunkeln zu bleiben? Speziell für das Dunkel haben wir mehrere Hörkrimis entwickelt, die das Essen begleiten und zusätzliche, spannende Anreize für Gehör und Tastsinn bieten. Der Gast sollte eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbegin im Restaurant sein, damit er sich den Hauptgang seines Menues auswählen kann. Es darf zwischen einem vegetarischen Gericht, einem Fleischgericht und einem Fischgericht ausgewählt werden. Zur Begrüßung erhält der Gast ein Apero. Eine Gruppe ab 20 Personen erhält 5% Ermäßigung. ! Untere Zähringer Burg - nicht im Wald !

    Freiburg | Restaurant Zähringer Burg

    So 25.02.18
    18 Uhr
    Ticket
    Rendezvous mit Onkel Ernst
  • Liebe Die Welt wird ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße: Von der Religionsfreiheit über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen Lizenz zum Töten kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht die Mächtigen allein wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen. Der unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf Die da oben zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum. Rethers bis zu dreieinhalbstündiges, ständig mutierendes Programm mit dem seit Jahren konstanten Titel Liebe infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben.

    Lörrach | Burghof

    So 25.02.18
    18 Uhr
    Ticket
    Hagen Rether
  • Schauspiel nach E. T. A. Hoffmann. Regie: Anna-Elisabeth Frick. Uraufführung Student Anselmus rennt ein altes Apfelweib um und wird von ihr verflucht. Er hört liebliche, lockende Stimmen, verliebt sich in die blauen Augen einer Schlange und taucht ein in die Welt der Zauberei und Poesie. Soll er die Vernunftehe mit Veronika noch eingehen und sich dem Alltag seines bürgerlichen Lebens stellen? E. T. A. Hoffmanns berühmte Erzählung wird von der 2016 mit dem Körber-Preis für junge Regie ausgezeichneten Nachwuchsregisseurin Anna-Elisabeth Frick auf die Bühne gebracht. Regie: Anna-Elisabeth Frick Bühne: Martha-Marie Pinsker Kostüme: Mariam Haas Choreografie: Graham Smith Komposition: Leonard Küßner Mit Victor Calero, Samantha Gaul/Katharina Ruckgaber, Martin Hohner, Stefanie Mrachacz, Graham Smith Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg

    Freiburg | Kleines Haus

    So 25.02.18
    18 Uhr
    Der goldne Topf
  • Schauspiel von Georg Büchner

    Basel - Schweiz | Theater Basel (Schauspielhaus)

    So 25.02.18
    18:30 Uhr
    Leonce und Lena
  • Bad Säckingen | Gloria-Theater

    So 25.02.18
    18:30 Uhr
    Musical Happy Landing
  • Bissfeste Komödie von Hugo Rendler und Sigi Schwarz

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Al Dente. Alemannisches Theater Kehl
  • Der Tragödie zweiter Teil. Von Johann Wolfgang von Goethe

    Baden-Baden | Theater Baden-Baden

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Faust II
  • In einer Welt der Ersatzbefriedigungen bleiben die eigentlichen Sehnsüchte ungelebt - und es gehen diejenigen zugrunde, die ihr inneres Verlangen nicht zurückstellen können. Katja Kabanowa kann ihre Suche nach Liebeserfüllung nicht im Verborgenen leben und schreit ihr Schuldbekenntnis in die Welt. Von Katjas Sehnsüchten und Enttäuschungen erzählt Janácek hochsensitive und eindrückliche Musik. Musikalische Leitung: Fabrice Bollon Regie: Tilman Knabe Bühne: Alfred Peter Kostüme: Kathi Maurer Dramaturgie: Heiko Voss Mit Orietta Battaglione, Roberto Gionfriddo, Anja Jung, Anna-Maria Kalesidis, Joshua Kohl, Jin Seok Lee, Harold Meers, Juan Orozco, Irina Jae Eun Park, Inga Schäfer

    Freiburg | Großes Haus

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Katja Kabanowa. Oper von Leoš Janáček
  • Wie sagen wir's dem Volk. Kabarett Eine Veranstaltung des 19. Freiburg Grenzenlos Festivals 2018 Die Wahrheit über Deutschland Bevor Sie sich in die Komfortzonen der Republik verdrücken, sollten Sie bei Deutschmann vorbeischauen! Nürnberger Zeitung: Wie immer hochintelligentes Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Erträglichkeit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen. Foto: Anja Limbrunner

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Ticket
    Matthias Deutschmann
  • Nach dem Roman von Michail Bulgakow. Regie: Alvis Hermanis

    Zürich - Schweiz | Pfauen

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Hundeherz
  • Komödie von Ödön von Horváth. Regie: Barbara Frey

    Zürich - Schweiz | Schiffbauhalle

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Zur schönen Aussicht
  • AL DENTE - Eine bissfeste Komödie von Hugo Rendler & Sigi Schwarz An der Zahnarztpraxis von Doktor Wenzel nagt der Zahn der Zeit, wie auch an seiner Ehe mit Marie-Luise. Statt auffrischen: aufgeben, wie die Praxis. Nur die Zahnarzthelferin Elfi Gross hält den Laden noch am Laufen. Frau Seiler, Patientin der ersten Stunde kennt die Praxis in und auswendig und springt gern mal in die Bresche, wenn es klemmt. Enthusiastisch wirft sich Herr Schönfeld in seinen neuen Job als Dentalberater. Marie-Luises Anwalt Adam soll, getarnt als Kaufinteressent, Dr. Wenzel auf den Zahn fühlen. Da brauen sich Gewitterwolken zusammen... Die spritzige Komödie ist die erste Zusammenarbeit der beiden Autoren und wird vom ATK uraufgeführt.

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Ticket
    Alemannisches Theater
  • Cala Theater Cala Theater Wer den Kabarettisten und Entertainer Robert Kreis erlebt, wird feststellen, wie zeitlos und aktuell seine von ihm so geliebte Epoche geblieben ist: die 20er Jahre mit ihrer einzigartigen Form der leichten Unterhaltung. Robert Kreis lässt diese Zeit wieder aufleben und fegt mit seiner schwungvollen Ein-Mann-Show am Flügel mühelos den Staub von den Tasten. In den Texten, Couplets und rasanten Wortspielereien zeigen sich die 20er von ihrer frischsten, frechsten und frivolsten Seite. Er pendelt zwischen dekadentem Amusement und Galgenhumor. Stets kritisch und parodierend gelingt es ihm auf raffinierte Weise, aktuelle Beobachtungen aus unserer Zeit mit einzuspinnen in die kabaretteske Welt von damals. Elegant und mit unnachahmlicher Mimik kreiselt er lustvoll durch ein Programm voller Highlights - von ruhigen Tönen bis zu tosendem Lachen - . Lassen Sie sich begeistern durch ein Theaterereignis voller Humor und Heiterkeit, weit entfernt von der üblichen Unterhaltung unserer heutigen Comedy-Kultur. Die HIGHLIGHTS von Robert Kreis eine runde Sache.

    Freiburg | Cala Theater

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Ticket
    Robert Kreis - Highlights
  • Novelle von Luigi Pirandello. Theateraufführung und Klanginstallation von Maurizio Maiorana und Mattia Pirandello, Palermo. Schauspielerische Erzählung mit lyrischen Elementen und Passagen im sizilianischen 'Cuntu'-Stil. deutsche Übersetzung der Novelle in Auszügen.Lettura-racconto con messa in scena, elementi lirici ed installazione sonora della novella di Pirandello. In italiano.

    Freiburg | Weingut und Brennerei Dilger

    So 25.02.18
    19 Uhr
    Ciàula scopre la luna, italienisches Theater
  • Falco, Tanz der Vampire, Cats uvm. Kraftvolle Stimmen gepaart mit gefühlvollen Balladen. In Die Nacht der Musicals verschmelzen die bekanntesten und beliebtesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicalproduktionen der Welt zu einem fesselnden und vielseitigen Bühnenfeuerwerk. Die spektakulärste Musicalgala aller Zeiten mit bereits weit über 1 Million Besucher macht auch in diesem Jahr wieder Station in ausgewählten Hallen und Theatersälen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die besten Stücke aus Tanz der Vampire, Elisabeth oder Das Phantom der Oper fehlen dabei ebenso wenig, wie die weltberühmte Hymne Memories aus Cats. Aber auch aktuelle Produktionen finden bei Die Nacht der Musicals ihren Platz. Als Hommage an die viel zu früh verstorbene Pop-Legende Falco werden unter anderem die Lieder Jeanny oder Rock Me Amadeus aus dem gleichnamigen Erfolgsmusical performt, welches vor allem durch die Helene Fischer-Show bekannt wurde. Weiter im Programm befinden sich die beliebtesten Disney-Hits aus Aladdin oder Der König der Löwen, sowie Let it go aus dem Musical Frozen, welches auf dem Film Die Eiskönigin Völlig unverfroren basiert. Die modernen Lieder verschmelzen dabei zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen Klassikern. Gefeierte Stars der Originalproduktionen entführen die Zuschauer in eine bunte und glitzernde Traumwelt. Unterstützt werden die herausragenden Darsteller durch ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept sowie ein erstklassiges Tanzensemble. Aufwendige Kostüme lassen die Atmosphäre des New Yorker Broadway und des Londoner West End eindrucksvoll aufleben. Die Nacht der Musicals lässt die Besucher an den bewegendsten Szenen der Musicalgeschichte teilhaben und garantiert einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt.

    Schopfheim | Stadthalle

    So 25.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Die Nacht der Musicals - Highlights aus weltbekannten Musicals
  • Theaterstück von Wajdi Mouawad. Schüleraufführung der Klasse 12 b. Klassenspiel der 12 b »Verbrennungen« Die Klasse 12 b der Freien Waldorfschule Offenburg führt in zwei abendlichen Vorstellungen das Theaterstück »Verbrennungen« von Wajdi Mouawad auf. Dieses immer packender und zunehmend auch immer schockierender werdende Stück des kanadischen Theaterautors handelt von der Suche nach Identität, Gewalt, Rache aber auch von Vergebung. In der Notarskanzlei von Hermile Lebel haben sich die Zwillingsgeschwister Jeanne und Simon eingefunden, um der Testamentsverlesung ihrer verstorbenen Mutter Nawal Marwan beizuwohnen. Teil des Testaments sind zwei Umschläge, einer für Jeanne und einer für Simon. Jeanne erhält den Auftrag, den Umschlag ihrem totgeglaubten Vater zu überbringen und Simon soll seinen Umschlag dem gemeinsamen Bruder überbringen, von dessen Existenz die beiden ebenfalls nichts wussten.Wo soll man die Suche beginnen? Die letzten fünf Jahre verbrachte die Mutter in völligem Schweigen. So löst die Überraschung über den ungewöhnlichen Willen seiner Mutter bei Simon Zorn und Ablehnung aus, womit es zunächst Jeanne's alleinige Aufgabe bleibt hinter das Geheimnis des Schweigens ihrer Mutter zu kommen und ihren Vater zu finden. Im Laufe des Stücks lernen die Zwillinge die Vergangenheit ihrer Mutter und ihre eigene Herkunft kennen. Am Ende steht ein dunkles Geheimnis. In einem mehrere Wochen andauernden Prozess setzten sich die Schülerinnen und Schüler der 12 b intensiv mit dem Stück auseinander und entwarfen ihr eigenes Bühnenbild, sowie eigene Kostüme um das Stück vom Papier zum Leben zu erwecken. Die Aufführungen finden im Saal der Freien Waldorfschule Offenburg, am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Februar um jeweils 20 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

    Offenburg | Freie Waldorfschule

    So 25.02.18
    20 Uhr
    Verbrennungen
  • Mit: Peter Bause u. a.; 12 Schauspieler spielen über 70 Rollen Als Maskentheater inszeniertes Schauspiel von Bertolt Brecht; Mitarbeit: Ruth Berlau REGIE: Peter Bause PRODUKTION: EURO-STUDIO Landgraf Nach einem Staatsstreich wird der reiche Gouverneur Abaschwili hingerichtet. Seiner Witwe gelingt die Flucht. Ihren kleinen Sohn Michel aber lässt sie im Palast zurück. Die gutmütige Magd Grusche nimmt sich des Kindes an. Sie flieht mit ihm in die Berge und gibt Michel als ihr eigenes Kind aus. Bei Kriegsende fordert die Gouverneurswitwe ihren Sohn zurück, um ihr Erbe zu sichern. Grusche wehrt sich. Im Streit zwischen den beiden ungleichen Müttern muss nun der Armeleuterichter Azdak entscheiden Das salomonische Urteil ist ein zeitloses Motiv. In Peter Bauses Inszenierung von Brechts Kaukasischem Kreidekreis erleben die Zuschauer episches Theater, das alles andere als staubig oder moralinsauer daherkommt. Im Gegenteil! Bause, der in den Rollen des Richters und des Sängers selbst auf der Bühne steht, hat das Stück als tempo- und bildreiches Maskentheater inszeniert, das von einem Akkordeonspieler live begleitet wird. Die teils beißend sarkastischen, teils rührenden und humorvollen Szenen begeistern das Publikum vor allem auch wegen der hervorragend rhetorisch und pantomimisch agierenden Schauspieler des Ensembles. (Schwarzwälder Bote)

    Waldshut-Tiengen | Stadthalle Tiengen

    So 25.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Der kaukasische Kreidekreis
  • Text: Claudine Galea | Regie: Benoît Bradel

    Straßburg - Frankreich | Théâtre National de Strasbourg

    So 25.02.18
    20 Uhr
    Au Bois - Im Wald. Inspiriert von „Rotkäppchen“

Badens beste Erlebnisse