Bühne: Alle Termine

  • Für Kinder ab 5 Jahren Ein MiNiCiRC-Kunst-Stück für alle Sinne, eingekocht aus 2 Jahrzehnt MiNiCiRC. Ein Rückblicken im Vorwärtsgehen, eine brandneue, irrwitzige und freche MiNiCiRC-Kreation für alle ab 5 Jahren und Erwachsene. 20 Jahre als Komödianten-Duo unterwegs, mit Schwein und leicht verhühnert. Da kann schon mal einiges aus den Bahnen geraten. Kunst-Stück, nach so vielen Jahren MiNiCiRC. Da wird getanzt und gespielt, geschummelt und fabuliert, präsentiert und musiziert. In verheissungsvollen Gefilden schwelgend bringt die Erinnerung die beiden wieder auf den Boden. Ein Rückblick nach vorne, eine MiNiCiRC-Revue über Schönheiten, Träume und Realitäten, für alle ab 5 Jahren und Erwachsene. CHF 15.00 / 10.00 Weitere Info: www.minicirc.ch

    Gelterkinden - Schweiz | Jundt-Huus

    Fr 25.05.18
    19 Uhr
    Minicirc - Drunter & Drüber
  • Oper von Puccini. Inszenierung: Giancarlo del Monaco. In italienischer Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung Turandot Lyrisches Drama in drei Akten und fünf Bildern von Giacomo Puccini (1858-1924) Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni nach Carlo Lucio Graf Gozzi Vervollständigung des dritten Aktes von Franco Alfano (Zweite Fassung) Dirigent Giampaolo Bisanti Inszenierung Giancarlo del Monaco

    Zürich - Schweiz | Opernhaus

    Fr 25.05.18
    19 Uhr
    Turandot
  • Novelle von Luigi Pirandello. Theateraufführung und Klanginstallation von Maurizio Maiorana und Mattia Pirandello, Palermo. Schauspielerische Erzählung mit lyrischen Elementen und Passagen im sizilianischen 'Cuntu'-Stil. deutsche Übersetzung der Novelle in Auszügen.Lettura-racconto con messa in scena, elementi lirici ed installazione sonora della novella di Pirandello. In italiano.

    Freiburg | Weingut und Brennerei Dilger

    Fr 25.05.18
    19 Uhr
    Ciàula scopre la luna, italienisches Theater
  • Ein Märchen von Herbert Fritsch. Regie: Herbert Fritsch Grimmige Märchen Ein Märchen von Herbert Fritsch Uraufführung Eingeladen zum 5. Schweizer Theatertreffen 2018 Regie Herbert Fritsch / Bühne Herbert Fritsch / Kostüme Victoria Behr Mit Henrike Johanna Jörissen, Elisa Plüss, Anne Ratte-Polle, Friederike Wagner, Claudius Körber, Nicolas Rosat, Markus Scheumann, Florian Anderer »Wo lebt die Poesie wirklicher als da, wo sie die Seele trifft ...« Wilhelm Grimm »Es war einmal, vor tausend und mehr Jahren, in einem alten Schloss mitten in einem grossen, tiefen Wald...« - So beginnen sie, die fantastischen Geschichten der Brüder Grimm. Und alles deutet darauf hin, dass das, was nun folgen wird, nicht aus dem Hier und Jetzt kommt und nicht von dort, wo wir uns auskennen. Doch alles, was uns aus den Märchen entgegenkommt, kennen wir seit Kindertagen und trotzdem ist uns vieles davon verschlossen. Diese Geschichten öffnen Tür und Riegel: Die von den Brüdern Grimm eifrig gesammelten und kanonisierten Märchen führen uns in eine Welt der Fantasie, der Träume und des Wunderbaren, des Grausamen und Bösen, des Geheimnisvollen und Schönen. Fabelwesen, Zwerge, Geister, Hexen, sprechende Tiere, verkappte Prinzen und versteckte Prinzessinnen, böse Stiefmütter und feige Väter versammeln sich hier zu einer Fülle von Geschichten, die einen Zugang zu verborgenen Schichten und Abgründen des Menschlichen freilegen. Die Räume der Magie, des Zaubers, des Fantastischen, die im Märchen präsent sind, sind Rückzugsraum und Gegenwelt zur Realität. Im Kampf des Guten gegen das Böse lassen sie die Fiktion einer geordneten Welt für einen Augenblick wahr werden. Ihre Warnung betrifft dann die Tatsache, dass es auch ganz anders sein könnte als es ist. Die »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm gelten neben der Lutherbibel als das bekannteste und meistübersetzte Buch deutscher Sprache. Es ist schon lange Kultur- und immer wieder Zeitgeschichte. Ein Klassiker der Welt- und Gegenwartsliteratur.

    Zürich - Schweiz | Pfauen

    Fr 25.05.18
    19 Uhr
    Grimmige Märchen
  • Schauspiel in zwei Teilen von Michelle Steinbeck / Von und mit: Jonas Darvas, Michelle Steinbeck und Ensemble Es war ungewohnt kühl und regnerisch im Frühsommer des Jahres 1813. Eine Menge Holz und anderes Angeschwemmtes hatte sich am linken Joch der Nepomuk-Brücke angesammelt. Die Birs von Aesch bis Münchenstein war längst über die Ufer getreten. Die Dornacher hatten etwas zu staunen. Ihr Oberamtmann, der Tugginger, hat die Freilegung des Jochs organisiert. Also ging man zuschauen, an diesem regnerischen 13. Juli. Lustig war\'s, wie das Wasser da so wild tobte, also stellten sie sich auf die Brücke, die Dornacher. Als Nepomuk auch schon seine schützende Hand abwendete. Ausgehend von den historischen Ereignissen 1813 in Dornach-Brugg erzählen Michelle Steinbeck, Jonas Darvas und Ensemble eine Geschichte über Geheimnisse, Welten und Gewalten des damaligen Dorflebens in Dornach. Eine Geschichte, die genau so hätte passieren können. Schauspiel in zwei Teilen von Michelle Steinbeck Von und mit: Jonas Darvas, Michelle Steinbeck und Ensemble CHF 28.00 / 18.00 / 15.00 Weitere Info: https://www.schwarzbubenland.info/theater/vorstellung/8-1041-dorf-der-nepomuk-theatertrilogie-teil-1/

    Dornach - Schweiz | Neues Theater

    Fr 25.05.18
    19:30 Uhr
    Chroniken von Dornach - Das Schweigen des Nepomuk
  • Eine ungeschichtliche historische Komödie von Friedrich Dürrenmatt

    Basel - Schweiz | Theater Basel (Schauspielhaus)

    Fr 25.05.18
    19:30 Uhr
    Romulus der Große
  • Stück von Liv Heløe. Regie: Enrico Beeler MEET ME von Liv Heløe Deutsch von Berit Glanz Schweizer Erstaufführung Regie Enrico Beeler / Bühne Marc Totzke / Kostüme Cornelia Koch / Musik Dominik Blumer / Bewegung Buz Mit Robert Baranowski, Dominik Blumer, Tabea Buser, Josef Mohamed »You really should do something. You look like a loser. You have no chance if you don't change.« Shaya und Feda scheinen wieder festen Boden unter den Füssen und ein Dach über dem Kopf zu haben. Sie wollen die Vergangenheit und das Erlebte hinter sich lassen und neu anfangen. Doch der Alltag in der Flüchtlingsunterkunft ist trostlos. Shaya und Feda wehren sich dagegen, die Tage ziellos verstreichen zu lassen. Sie stossen aber auf Widerstand und bleiben ausgegrenzt. La'lia hat Arbeit und eine Wohnung und ist dennoch auf der Suche. Alle drei haben Wünsche für die Zukunft. La'lia borgt Shaya Geld, damit er etwas aus sich macht. Er kauft sich damit eine Sonnenbrille. Dieser Moment des Glücks währt nicht lange. Zweifel und Selbstvorwürfe hindern ihn daran, La'lia wiederzutreffen, obwohl er sich nach ihr sehnt. Sein schlechtes Gewissen steht ihm im Weg. Als Shaya dennoch über seinen Schatten springt und zu ihr geht, erwartet La'lia ihn mit einer neuen Herausforderung. Die norwegische Dramatikerin Liv Heløe arbeitete 15 Jahre als Theater-, Film- und Fernsehschauspielerin. Seit dem Abschluss eines Dramatikerstudiums 2003 arbeitet sie hauptberuflich als Autorin für Theater und Rundfunk. Für ihre Arbeit erhielt sie bereits zahlreiche Preise, u.a. 2006 den National Ibsen Award sowie 2010 den Hedda-Preis für ihr Stück »Man ist auch der, der man werden kann«. »MEET ME« wurde 2016 mit dem 2. Preis des Jugendtheaterpreises Baden-Württemberg sowie dem Kathrin-Türks-Preis ausgezeichnet und war auf der Auswahlliste zum Deutschen Jugendtheaterpreis. »Liv Heløe setzt mit dem Unspektakulären, Leisen und auch Poetischen einen unaufdringlich eindrücklichen Kontrapunkt gegen die politische Aufgeregtheit dieser Tage.« (Jurybegründung Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg) Enrico Beeler ist seit 2009/10 Hausregisseur am Jungen Schauspielhaus und prägt dessen künstlerisches Profil. In dieser Spielzeit sind auch seine Inszenierungen »Shut up« und »Malala - Mädchen mit Buch« zu sehen.

    Zürich - Schweiz | Matchbox im Schiffbau

    Fr 25.05.18
    19:30 Uhr
    Meet me
  • Koproduktion Theater Freiburg / Fokus Belgien. Deutschland-Premiere Koproduktion Theater Freiburg // Fokus Belgien Nach ihrer gefeierten Trilogie über den ekstatischen Körper, dessen letzter Teil WE ARE PRETTY FUCKIN' FAR FROM OKAY zur Spielzeiteröffnung 2017/18 ein volles Haus begeisterte, wechselt Lisbeth Gruwez den Kurs. Ihren eruptiven Arbeiten setzt sie in THE SEA WITHIN eine fließende Choreografie entgegen, in der das Chaos nicht geordnet, sondern seiner eigenen Ordnung überlassen wird. In einem für Lisbeth Gruwez charakteristisch klaren wie intensiven Tanz zu Maarten Van Cauwenberghes Klangfeldern werden ihre elf Tänzerinnen zu einer eindrücklichen, atmenden Landschaft. Ein zeitgenössisches Tanzritual, in dem ein gemeinsames Wir das einzelne Ich umschließt. Konzept, Choreografie: Lisbeth Gruwez Musik, Sounddesign: Maarten Van Cauwenberghe, Elko Blijweert, Bjorn Eriksson Dramaturgie: Bart Meuleman Repetitor: Lucius Romeo-Fromm Lightdesign: Harry Cole Bühne: Marie Szersnovicz Kostüm: Alexandra Sebbag Technische Leitung: Thomas Glorieux Produktionsmanager: Arnaud Vanrafelghem Kommunikationsassistent: Daan Borloo Produktion: Voetvolk vzw

    Freiburg | Großes Haus

    Fr 25.05.18
    19:30 Uhr
    The Sea Within
  • Mit 77 Jahren besingt Calypso Rose nach wie vor mit beispielloser Kraft das Leben. Die Dame, die Bob Marley kannte und über 800 Lieder geschrieben hat, kommt mit einem Album wieder, das von Manu Chao produziert wurde: Far From Home. CalypsoMusik erschien im wilden Karneval von Trinidad und Tobago, wo die Königin dieses Stils geboren wurde, auf den Karaiben. Und eben diesen ungehorsamen Geist der Feste vertritt sie auch heute noch mit ihrer legendären Fröhlichkeit. Eine Musik zum Tanzen!

    Mulhouse (F) - Frankreich | La Filature

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Calypso Rose - Far From Home
  • Neue Produktiom über den Mythos »Home« definiert nach Nationen, Glauben und Räumen

    Basel - Schweiz | Theater Arlecchino

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Theater Niemandsland: Home – Notizen von Schiffbrüchigen
  • Singspiel in drei Akten von E. T. A. Hoffmann Ausgehend von HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN hat sich das Theater Freiburg in dieser Spielzeit dem Schaffen E. T. A. Hoffmanns gewidmet. In dieser Kooperation mit der Hochschule für Musik erwecken Gesangsstudierende Hoffmanns erst kürzlich wiederentdecktes Singspiel als Fassung für Klavier zu neuem Leben. Musikalische Leitung: Stephen Delaney Regie: Alexander Schulin Bühne und Kostüme: Frederik Schweizer Choreografische Mitarbeit: Emma-Louise Jordan Studierende der Gesangsklassen: Mateo Peñaloza Cecconi, Luca Festner, Steffen Schwendner, Hao Wen, Elisabeth Birgmeier, Juyeon Lee, Alina Kirchgässner, Kelsey Zahlten, Anelio Rodriguez

    Freiburg | Kammerbühne

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Liebe und Eifersucht
  • Ein Traumspiel nach Friedrich Schiller. Konzeption und Regie: Dirk Schröter die Experimentalbühne im Freiburger E-Werk präsentiert: MARIA STUART - ein Traumspiel nach Friedrich Schiller Konzeption und Regie: Dirk Schröter weitere Vorstellungen im Mai: 03.-06.05. / 10. - 13.05. / 24. - 27.05./ 31.05. - 03.06.2018, jeweils 20 Uhr, sonntags 18 Uhr Zusätzliche Informationen unter: www.traumspiel-maria-stuart.de MARIA STUART oder Wie eine Königin den Kopf verliert eine Krone - zwei Königinnen ein Mann - zwei Frauen ein Dilemma - zwei Schicksale Liebe, Lust & Leidenschaft Grausamkeit, Verrat & Abenteuer Schuld & Sühne Fast ein Thriller! Mit: Victoria Sonntag, Nora Haak, Max Färber, Jeanine Amacher, Moira Pawellek

    Freiburg | Experimentalbühne im E-Werk

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Maria Stuart
  • Schauspiel von Kate Mulvany und Anne Louise Sarks nach Euripides. Schweizer Erstaufführung

    Basel - Schweiz | Theater Basel, Kleine Bühne

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Medea
  • Peformance: Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    She She Pop: Oratium
  • Von einem, der auszog, das Lernen zu fürchten. Eigenproduktion

    Villingen-Schwenningen | Theater am Turm

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Villa Irrsinn
  • Kriminalkomödie nach Joseph Kesselring (Premiere) Arsen & Spitzenhäubchen Der amerikanische Autor, Regisseur und Schauspieler Joseph Kesselring schrieb die wahnwitzige Kriminalkomödie «Arsen und Spitzenhäubchen» . Nach vielen erfolgreichen Jahren am New Yorker Broadway wurde der Klassiker des schwarzen Humors von Frank Capra mit den Hollywood-Stars Cary Grant und Peter Lorre verfilmt. «Manchmal sind alte Damen nicht ganz so nett, wie sie erscheinen. Manchmal sind Familienbande ein wahrer Schrecken. Manchmal ist Holunderwein tödlich. Kaum jemals wurde die biedere Welt der Familie so boshaft und komisch auf den Kopf gestellt wie in dieser schwarzen Kriminalkomödie.» Die beiden liebenswürdigen Schwestern Abby und Martha Brewster vergiften in schöner Regelmässigkeit einsame, ältere Herren, die bei ihnen Unterkunft suchen, mit einem Glas Holunderwein und einer Prise Arsen. Ihr Neffe Teddy, der sich für Theodor Roosevelt hält, begräbt im Keller die von ihrem Leben Erlösten. Alles läuft glatt, bis ihr Neffe Mortimer dem mörderischen Treiben seiner Tanten auf die Spur kommt. Die Ereignisse eskalieren und Mortimer entgleitet das Krisenmanagement zusehends...

    Basel - Schweiz | Förnbacher Theater im Badischen Bahnhof

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Arsen & Spitzenhäubchen
  • Magier - Daniel Bornhäußer CIRCUS OF ILLUSIONS - ABRAKADABRA Wenn Sie glauben, bei Circus of Illusions» erwartet Sie eine übliche Zirkus-Show, dann haben Sie sich geirrt. Circus of Illusions ist anders, ist neu, ist unerwartet es ist die einzige, reisende Zauber-Varieté-Show in Europa. Zwischen mitreißender Comedy-Zauberei, Illusionen und handwerklich perfektionierter Zauberkunst erleben die Zuschauer hier Magie hautnah! Schon das Ambiente ist magisch: Daniel Bornhäußer packt die Zuschauer direkt bei den Sinnen. Man möchte sich am liebsten nach jedem Trick, jeder Illusion, die er kreiert, die Augen reiben. Ist das gerade die Realität oder befinde ich mich in einer Fiktion, in einer Illusion, die so gut getarnt ist, dass ich meinen eigenen Empfindungen und Beobachtungen nicht mehr trauen kann? Man wird eingenommen von der einzigartigen und mitreißenden Atmosphäre. Versetzt in einen Traum gibt sich das Publikum der Show komplett hin, und das aus gutem Grund. Bei Circus of Illusions bekommt der Zuschauer das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein und ein Teil der Show zu werden. Darin liegt das wahre Show-Geheimnis. Werden auch Sie Teil einer mitreißenden Show und sichern Sie sich jetzt exklusive Tickets für zauberhafte Unterhaltung und erstaunliche Momente, aber aufgepasst die Tickets sind begrenzt. Die Baristalady verzaubert unsere Gäste mit exklusiven Kaffeespezialitäten und kühlen Getränken. Folgen Sie dem süßen Duft von Popcorn und Kaffee. DAS MAGIC CAFÉ ist ab 18:00 Uhr geöffnet Die Show ist geeignet von 6 - 99 Jahre HINWEIS: Das Zelt ist bei Bedarf beheitzt!

    Freiburg | Eschholzpark

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Circus of Illusions
  • gesternheutemorgen Priols neues Kabarett-Programm \"gesternheutemmorgen\" ist ein farbenfrohes Feuerwerk der gehobenen Unterhaltung. September 1982, Misstrauensvotum gegen Helmut Schmidt: Urban Priol, bisher leidenschaftlicher Taxifahrer, entschließt sich, zeitgleich mit dem Dicken, Helmut Kohl, Kabarett zu machen. Seitdem sind 35 Jahre vergangen. Priol hat alles überstanden: 16 Jahre Kohl, sieben Jahre Schröder und eine unbestimmt in die Zukunft reichende Ära Merkel. Dazu noch sieben Jahre Köhler und einen Ruckredenpräsident. 35 Jahre, die vieles gebracht haben, unter anderem: Einen Elchtest, die Einführung des Privatfernsehens und, ach ja, den Fall der Mauer. Nachdem das Energiebündel über drei Jahrzehnte deutsche Geschichte bühnentauglich begleitet hat, lässt er in seinem neuen Programm Kabarettklassiker, die in all den Jahren entstanden sind, neu aufleben. Eingebettet sind sie in Priols Markenzeichen: Das tagesaktuelle Sofortverwursten irrster Irrungen und Wirrungen. Dabei schießt der Pointen-Cowboy des politischen Kabaretts stets locker aus der Hüfte und immer so schnell, wie es ihm der noch heiße Lauf der Geschichte ermöglicht. Neben dem Heute, das morgen schon ein gestern sein wird, gönnt sich der Spötter auch einen spekulativ-utopischen Ausblick auf die Zukunft. Den Zuschauer erwartet tiefsinniges, brandaktuelles Kabarett, geschmückt mit den Highlights der letzten Jahrzehnte, ein farbenfrohes Feuerwerk der gehobenen Unterhaltung. Möge das Vorwärts zum Rückwärts mit Mut nach wie vor seine Gültigkeit behalten! Weitere Info: www.fauteuil.ch

    Basel - Schweiz | Theater Fauteuil

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Urban Priol
  • Jump DAS ZELT: Starbugs Comedy - Jump! - die wohl verrückteste Comedy Show Mit hinreissender, verblüffender Dynamik verlassen Starbugs Comedy in ihrer neuen Show die bekannten Sphären. Die drei coolen Typen ziehen ihr Publikum so fantasievoll, witzig und listig herein, dass es aus dem Staunen und Lachen nicht mehr herausfindet. Sie erzählen keine Witze, und dennoch lacht das Publikum in einem durch. Drei Männer, drei rot-weiss-gestreifte T-Shirts, verblüffende Effekte und Requisiten genügen, um das Publikum in einem begeisternden, minutiös getakteten Spektakel mitzureissen. Die neue Komikdroge ist umwerfend stark - voller Timing, Rhythmus, Sound und Songs. Wie sich das anfühlt: schlicht phänomenal. Man ahnt, wie's funktioniert und kann's nicht fassen. Pausenlos geht etwas in die Hose, aber nie so, wie man es erwartet. Wenn man glaubt, der Schuss sei draussen, erwischt einen hinterher kalt der Knall. Im sprunghaften Auf und Ab spult Starbugs Comedy das Leben virtuos rückwärts und vorwärts - mal in Zeitlupe, mal im Zeitraffer. Sympathisch augenzwinkernd flirten sie mit dem Publikum, während sie sich selbst überlisten. Die unerschöpfliche Imagination von Starbugs Comedy hat extreme Nebenwirkungen: Lachmuskelkater. Wenn also nach der Show die halbe Welt das Theater entfesselt verlässt, dann weiss man: «Jump» hat sie gepackt. Und ohnehin: Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel machen mit Starbugs Comedy die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Ihre Gastspiele in über dreissig Ländern und Städten von New York bis Tokio haben ihnen schon unzählige Preise eingebracht. CHF 28.00 / 38.00 / 48.00 / 58.00 Weitere Info: http://www.daszelt.ch/de/programm/pdetail.php?aud=def&show=379

    Basel - Schweiz | Rosentalanlage

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Das Zelt: Starbugs Comedy
  • Zyklus nach »Die Troerinnen« und »Iphigenie in Aulis« von Euripides. Regie: Karin Henkel BEUTE FRAUEN KRIEG Ein Zyklus im Schiffbau nach »Die Troerinnen« und »Iphigenie in Aulis« von Euripides Fassung unter Verwendung von »Die Troerinnen« von John von Düffel nach Euripides (Interlinearübersetzung Gregor Schreiner) und »Iphigenie in Aulis« von Soeren Voima nach Euripides Eingeladen zum 55. Berliner Theatertreffen 2018 und zum 5. Schweizer Theatertreffen 2018 Regie Karin Henkel / Bühne Muriel Gerstner / Kostüme Teresa Vergho / Musik Arvild J. Baud Mit Lena Schwarz, Carolin Conrad, Dagna Litzenberger Vinet, Hilke Altefrohne, Kate Strong, Isabelle Menke, Michael Neuenschwander, Christian Baumbach, Milian Zerzawy, Fritz Fenne

    Zürich - Schweiz | Schiffbauhalle

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Beute Frauen Krieg
  • Ballett von Richard Wherlock, Musik von Dmitri Schostakowitsch. Uraufführung

    Basel - Schweiz | Theater Basel, Große Bühne

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Tod in Venedig
  • Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Home Made: Communal Solo - Jeremy Nedd
  • Zick, Zack, Zwiebel, ab in Giebel! - Pub Crawl Freiburg mit den Betty BBQ Kneipenguides Zick, Zack, Zwiebel, ab in Giebel! Der Pub Crawl mit den Kneipenguides der Schwarzwald Drag Queen Betty BBQ. In Freiburg fließt es täglich nicht nur in weltbekannten Bächle, sondern auch an manchen Tresen: Für seine vielfältige und spannende Kneipenszene ist Freiburg bei Einheimischen und Besuchern von überall her bekannt und geliebt. Hier blieb noch nie eine Kehle trocken - und nun kannst du mit den erfahrenen Kneipenguides durch ausgewählte Kneipen ziehen und lernst Freiburg, die Kneipenlandschaft und nette Leute auf spaßige Art und Weise kennen! Und mit etwas Glück läuft dir sogar Betty BBQ, die »Mutti Freiburgs«, höchstpersönlich über den Weg. Denn es heißt nun wieder: »Zick, Zack, Zwiebel, ab in Giebel!«! --- Kneipentour mit Guides der Drag Queen Betty BBQ durch 5 ausgewählte Freiburger Szenekneipen und Bars, inklusive Welcome-Shot zu Beginn der Tour, bei 5 Stationen insgesamt 3 kleine Bier oder kleine Weinschorle (nach Wahl) und 2 Special Shots, freien Eintritt in alle Kneipen sowie Shots auf den Wegen zu den Kneipen (sponsored by FICKEN Likör; solange der Vorrat reicht). Heute keinen Alkohol für dich? Kein Problem! In den Bars erhälst du auf Wunsch ein kleines Wasser oder ein kleines Softgetränk.

    Freiburg | Betty BBQ Meeting Point

    Fr 25.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Kneipentour by Betty BBQ
  • Mareike und Martin Glönkler Ehemann günstig abzugeben Mareike & Martin Glönkler Im Musik Kabarett Ehemann günstig abzugeben! tritt Martin Glönkler mit seiner Frau Mareike (ausgebildete Schauspielerin) auf. Hier erlebt das Publikum eine Paartherapie der besonderen Art. Denn wenn man als Paar auf der Bühne steht, dann verschwimmen die Grenzen zwischen Öffentlichem und Privatem. Dann wird auf allen Ebenen geplaudert, gekeift, gestritten, geneckt, aber auch geliebt. Und natürlich wird in einer Art und Weise über Partnerschaft / Ehe / Beziehung philosophiert wie es nur ein echtes Liebespaar kann. Im aktuellen Programm erfährt der Zuschauer wie Martin alleine mit den drei Töchtern (nicht) klar kommt, warum Mareike nicht rechnen kann, wer von den beiden mehr Fernsehen schaut, was passiert, wenn die Schwiegermutter zu Besuch kommt, warum Mareike immer Kopfweh hat . u.v.m. Sie wissen ja: In einer Beziehung können Mann und Frau die Probleme lösen, die sie alleine nicht hätten. Ehemann günstig abzugeben!. Ein musik-kabarettistischer Abend mit Songs von Otto Reutter, Georg Kreisler, Bodo Wartke, Roger Cicero, Wise Guys u.a. , gemischt mit eigenen Songs, pointierten Dialogen und Sketchen. Humorvoll, unterhaltsam, temporeich. Termin: Fr., 25.05. 20.15 h

    Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Fr 25.05.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Ehemann günstig abzugeben
  • Ein Traum von Hochzeit soll es werden, die Hochzeitssuite im gemütlichen Landhotel ist gebucht, Familie und Freunde sind eingeladen, der Pfarrer wartet in der Kirche, Braut und Schwiegermutter könnten jeden Moment eintreffen. Wer ist bloß die nackte junge Frau im Bett neben Bräutigam Benno? Wie kann er sie schnellstens loswerden? Benno hat also ein großes Problem: Nur Thomas, sein bester Freund und Trauzeuge, kann ihm jetzt noch aus der Klemme helfen. Denn Rita, die Braut, soll bald in der Suite erscheinen, um sich für die Hochzeit umzuziehen. Benno bittet Thomas, die Bettgenossin als seine Freundin auszugeben. Doch Thomas hat schon eine brandneue Freundin, mit der er endlich das erste gemeinsame Wochenende verbringen will. Als dann Thomas das Zimmermädchen Judith mit der Geliebten Bennos verwechselt und sie Rita als seine Freundin vorstellt, nimmt das Chaos voller Heimlichkeiten und Lügengeschichten seinen Lauf, was zwangsläufig in eine mittlere Katastrophe mündet. Robin Hawdon hat mit dem Traum von Hochzeit (London 1994) eine perfekte Komödie mit ironisch-besinnlichem Hintergrund über die Wandelbarkeit menschlicher Gefühle geschaffen, eine lockere Lektion in Prüfe-wer-sich-ewig-bindet. Sie ist ein hoch spannendes, intelligentes Verwechslungsspiel, das die Zuschauer sofort in Bann zieht. Regie: Martin Mayer Alemannisch: Claudia Sütterlin Besetzung: Asuncion Dilger, Sabine Wiehle, Tanja Dünki/ Maya Rollberg, Lissy Lücke, Joachim Mast, Stephan Ulrich, Bernd Geiger.

    Freiburg | Alemannische Bühne

    Fr 25.05.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    A Traum vo Hochzit
  • Wie fein! Lapsus geht online. Mit ihrem siebten grossen Abendprogramm kippen die Komiker den Schalter und überwinden endgültig die Materie. Sie treten an mehreren Orten zugleich auf, lesen Gedanken oder legen geheime Gewohnheiten des Publikums offen. Lapsus vollführen, was bis jetzt nur mit Autos möglich war: Ein komplett selbstfahrendes Unterhaltungsprogramm. Nie banal, weil digital: Es lebe die vierte Revolution! Denn jetzt gibt es Theo Hitzig und Bruno Gschwind auch als Humanoide. Erschaffen in einer Smart Factory, führen die lustigsten Roboter der Welt durch den cyber-physischen Abend. Darum: Wer offline geht, schadet nur sich selber. Im Flugmodus kann man nicht abheben. Ihr weltweiter Crashkurs führt Hitzig und Gschwind durch Digitäler, über Berge und aufs Eis. Auch wenn die Autokorrektur sie gelegentlich vom Weg abbringt, können unsere Helden unterwegs interessante Pop-Up-Fenster öffnen und so manche Festplatte weichklopfen. Dass auf der Reise auch Pannen geschehen, gehört zu den Geschäftsbedingungen, die wir alle unbesehen unterschrieben haben. Doch nach jedem Absturz folgt ein Neustart. CHF 58.00 / 68.00 / 78.00 / 88.00 Weitere Info: www.daszelt.ch

    Basel - Schweiz | Das Zelt, Rosentalanlage

    Fr 25.05.18
    20:15 - 22:45 Uhr
    Lapsus On/Off
  • Einmalige Party und Showformat Sehr geehrte Damen und Herren, in einer neuen sensationellen Location, dem Night.Beat.Angels-Club, sorgen die heißesten Club-Beats, atemberaubende Künstler und grandiose Effekte für eine einzigartige Party. Ab April 2018 betören die Night.Beat.Angels wieder die Sinne. Zu den berauschenden Klängen des DJs lässt man sich unwillkürlich vom Rhythmus treiben. Man ist den Night.Beat.Angels verfallen und Teil einer aufregenden Show und Partynacht. Inmitten des Night.Beat.Angels-Clubs ziehen glamouröse Tänzerinnen mit Schönheit und Eleganz jeden in ihren Bann. Die Party wird zusätzlich angefeuert durch fesselnde Artisten mit teuflisch-heißer Akrobatik und ästhetischem Muskelspiel. Pyroeffekte und aufwändige Licht-Projektionen verschmelzen zu einer betörenden Melange. Athletische Körper und elektrisierende Performances - die Night.Beat.Angels verwöhnen die Augen mit sinnlichem Entertainment und einzigartiger Inszenierung. Der hitverdächtige Titelsong »Make Love To The Beat« und weitere emotionale Songs wie die Single »Echoes«, die am 2. März 2018 erschienen ist, wurden eigens von den Mannheimer Erfolgsproduzenten David Banks und Ruben Rawdriguez komponiert. Erstklassige DJs beschleunigen mit ihren Club-Beats den Herzschlag der Nacht. Night.Beat.Angels ist Exclusive Secret Clubbing in außergewöhnlichem Ambiente, stilvoll und elegant, für alle ab 18 Jahren, die einen unvergesslichen Abend für alle Sinne erleben möchten - ein Show- und Partyspaß für die perfekte Nacht, um ausgelassen mit Freunden zu feiern. 27.4. bis 30.5. - alle Termine unter www.night-beat-angels.com Einlass: 22.00 Uhr (Haupteingang Europa-Park) Tickets ab 19 Euro unter www.europapark.de und www.night-beat-angels.com; Infos zu VIP-Arrangements und zum Food-Ticket unter www.night-beat-angels.com

    Rust | Europa-Park

    Fr 25.05.18
    22 Uhr
    Night.Beat.Angels

Badens beste Erlebnisse