Bühne: Alle Termine

  • Theateraufführung der Klasse 4b ein Märchen mit Musik von Max Kruse. Das Märchen spielt in Russland, ein Schelmenstück, in dem ein hübsches Mädchen ein Schlauköpfchen ist, das über den Mächtigen triumphiert. Dazu eine Liebesgeschichte und ein Beispiel dafür, wie Geduld und Klugheit mit ein bisschen Glück, das nun einmal zum Leben gehört, zum Ziele führen. Musikalisch und sehr russisch wird Herr Kastens am Klavier begleiten. Die Kinder werden spielen, singen, tanzen und auch eine Schattenspiel-Sequenz wird dabei sein.

    Freiburg | Lortzingschule

    Sa 21.07.18
    11 Uhr
    1000 Stiefel
  • Musicalaufführung der Grundschüler der Hebelschule Am Kooperationsprojekt mit der Musikschule Freiburg sind rund 70 Kinder beteiligt - als Schauspieler, Mitglied im Orchester oder im Chor. Erzählt wird die Geschichte des einst so fröhlichen Zwergenkönigs Tvarin, der seinem Volk per Gesetz »jegliches Singen, Lachen und Feiern« verbietet. Dahinter steckt ein geheimer Zauber, dem die Zwerge auf die Spur kommen müssen, um ihren alten König und ihr früheres, fröhlicheres Leben zurück zu bekommen. Karten sind an den Veranstaltungstagen jeweils ab 10.15 Uhr an der Tageskasse erhältlich.

    Freiburg | E-Werk

    Sa 21.07.18
    11 Uhr
    Tvarins Lied
  • Walking Act

    Lahr | Landesgartenschaugelände

    Sa 21.07.18
    11 - 18 Uhr
    Onil der Drache. Ein unersättliches Ungeheuer
  • Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Sa 21.07.18
    13 Uhr
    Ticket
    Schauspiel Schule für Mit-Spiel-Theater
  • Staufener Kinder-und Jugendzirkus Der alte Seebär Peterson, der mittlerweile seinen Ruhesitz am Stadtsee in Staufen gefunden hat, erinnert sich an seine letzte große Tour, die er vor vielen Jahren mitgemacht hatte. Während seiner Erzählungen steigen die Bilder von außergewöhnlichen Passagieren und der Besatzung auf, die damals mit an Bord waren. Junge Matrosen, die zum Zeitvertreib mit Bällen jonglieren, balancierendes Boardingpersonal, akrobatisierende Krabben, die plötzlich an der Küste auftauchen und ein bunter Haufen von Passagieren, die die Fahrt durch eine Verlosung gewonnen haben. Noch heute fragt sich Peterson, wie er eigentlich von seiner langen Fahrt auf hoher See in den ruhigen Gewässern des Stadtsees von Staufen gelandet ist. Wir laden unser Publikum aus nah und fern herzlich ein mit uns, dem Staufener Kinder-und Jugendzirkus Faustino, in See zu

    Staufen | Stadtsee Staufen

    Sa 21.07.18
    16 Uhr
    Faustino sticht in See
  • Musicalaufführung. Eine rockige Reise durch die Galaxie. Franz-Xaver-Klingler-Schule und Jugendmusikschule Südlicher Breisgau Eintritt: 5 Euro pro Erw. | 3 Euro pro Kind Karten-Vorverkauf direkt in der Schule. Bereits zum zweiten Mal singen, flöten, tanzen und basteln sie - von der 1. bis zur 4. Klasse - das ganze Schuljahr hindurch gemeinsam an diesem Stück, das eine rockige Reise durch die Galaxie verspricht: Hier tummelten sich vor langer, langer Zeit Planeten, Sterne, Monde und freche Sternschnuppen. Doch im All herrscht Alarm. Gefürchtet ist vor allem das Schwarze Loch, denn es legt sich geschickt auf die Lauer, um nach den kleinen vorlauten Schnuppen zu schnappen. Und als auch noch die Kristallkugel von Opa Galaxos dran glauben muss, wird's zappenduster. Ein Plan muss her, wie man diesem Schwarzen Loch das Handwerk legen kann... Das Musical »Leben im All« vermittelt den Kindern nicht nur großen Spaß, sondern ganz nebenbei auch noch etliches Wissen über All(es) und die Welt. Vor allem sorgen wieder die tollen Kostüme, humorvolle und abwechslungsreiche Spielszenen, gespickt mit pfiffigen und mitreißenden Songs bei Groß und Klein für beste Unterhaltung. Finanziert wird das Projekt durch das Bundesförderprogramm »Kultur-macht-stark!«.

    Wittnau | St. Gallushaus

    Sa 21.07.18
    17 Uhr
    Leben im All
  • Unheimlich, gefährlich und lustig ist die Abenteuergeschichte der neunjährigen Coraline: In ihrem neuen Zuhause entdeckt sie eine Parallelwelt und muss sich dort großen Gefahren stellen. Denn mutig ist nur, wer Angst vor etwas hat und es trotzdem tut, lautet das Motto der tapferen Coraline. Das Märchen des englischen Schriftstellers Neil Gaiman wurde 2009 in den Animationsfilm CORALINE umgesetzt, der unzählige Preise gewann. Mark-Anthony Turnage, einer der bekanntesten Komponisten unserer Zeit, nimmt sich nun dieses Abenteuer mit dramatischem Showdown für seine neue Oper vor. Die Welturaufführung von CORALINE fand am 29. März 2018 an der Royal Opera in London statt. Musikalische Leitung: Fabrice Bollon Regie: Aletta Collins Bühne: Giles Cadle Kostüm: Gabrielle Dalton Dramaturgie: Tatjana Beyer Mit John Carpenter, Samantha Gaul, Roberto Gionfriddo, Anja Jung, Daeho Kim, Inga Schäfer, Susana Schnell/Amelie Petrich Mit Unterstützung der ExellenceInitiative der TheaterFreunde Freiburg.

    Freiburg | Großes Haus

    Sa 21.07.18
    18 Uhr
    Coraline. Neue Oper von Marc-Anthony Turnage nach Neil Gaiman
  • Komödie von Oscar Wilde. Ensemble Harry, hol schon mal den Wagen! Regie: Barbara Zimmermann Letzte Vorstellungen »Bunbury« Openair in der Freiburger Spechtpassage Nach einer Fußball-bedingten Pause zeigt das Theater Harrys Depot ab dem 05. Juli die letzten Vorstellungen der Komödie »Bunbury« von Oscar Wilde Openair in der Freiburger Spechtpassage. In dieser frechen Komödie nimmt Wilde mit feinem Humor und pointierten Dialogen seine Zeitgenossen aufs Korn. Mit erstaunlicher Leichtigkeit in der Sprache werden im Spiel grundlegende Fragen nach Freiheit und Selbstbestimmung über die eigene Identität verhandelt. Denn systematisch führen die Protagonisten ein Doppelleben - einige lediglich in ihrer Fantasie, andere jedoch in der Realität. Die beiden Lebemänner Jack und Algernon haben sich jeweils eine Zweitexistenz erfunden, die ihnen ermöglicht, gesellschaftlich unbemerkt größere Freiheiten auszuleben. Um der Monotonie des Landlebens zu entfliehen, amüsiert sich Jack zuweilen in der Großstadt. Dort gibt er sich als sein fiktiver Bruder »Ernst« aus. Doch diese Lüge zieht in der Folge weitere Notlügen, Ausflüchte und Verwicklungen nach sich. Denn gleich zwei Frauen wollen partout diesen Bruder namens »Ernst« heiraten. »Ein überaus vergnüglicher, kurzweiliger Theaterabend...« (BZ 19.05.18) Die Aufführungstermine sind: Do 05.07., So 08.07., Do 12.07., Do 19.07., Sa 21.07. und So 22.07., Beginn (außer Sa 21.07. 18h) jeweils um 20h; Openair in der Freiburger Spechtpassage. Karten-Vorverkauf in der Buchhandlung Jos Fritz, Wilhelmstr. 15, Karten-Reservierung über info@ensemble-harry.de oder Tel. 01577-97 09 269. Eintrittspreise: Reservierung und Abendkasse: 18/12EUR, Vorverkauf: 16/10EUR.

    Freiburg | Spechtpassage

    Sa 21.07.18
    18 Uhr
    Bunbury
  • Improvisationsensemble der Universität Freiburg

    Freiburg | Museum für Neue Kunst

    Sa 21.07.18
    18:30 Uhr
    Apropos Impropos
  • Ein musikalisches Kammermusikspiel Ein dramatischer Liederabend voller Höhen und Tiefen von Edzard Schoppmann In einem szenischen Bilderbogen spielt, singt und erzählt BAAL novo von dem Aufstieg zweier schillernder Showgrößen, Ikonen ihrer Zeit, die in enger Freundschaft miteinander verbunden waren. Immer gejagt und beobachtet von der Öffentlichkeit, oft zerstörerisch gegen sich selber, besaßen beide einen unbändigen Willen zum Erfolg. Auf dem Olymp des Show-Business angekommen waren sie zerrissen zwischen der Kraft, alles zu geben, und der Hilflosigkeit, ein Bild aufrechtzuerhalten, das zu zersplittern drohte. Am Ende ihres Lebens fielen sie mehr und mehr in eine psychische Hölle aus Einsamkeit und Sucht. BAAL novo theater Eurodisrict zeigt ein bitter-schönes Theatervergnügen voll schwebender Leichtigkeit, das sich immer wieder aus unbeschwerter Höhe durch plötzlich aufkommende Falltüren in die Tiefe stürzt. Am Ende bleibt nur eins: Die Musik.

    Ettenheim | Prinzengarten

    Sa 21.07.18
    19 Uhr
    Ticket
    Marlene Piaf. Das Leben zweier Diven
  • Kosten: 15,- Euro Kartenreservierung unter: 0761-15430858 oder www.heil-kuenste.de Empfohlen ab 16 Jahren. -- »Sei kein Zwerg!« war bislang in Freiburg, München und Frankfurt zu sehen: »Heil-Kunst« in einer Mischung aus Kabarett, Theater, Seminar, Vortrag und Spiel. Cornelia Grix präsentiert ihre Erfahrungen als Gestalttherapeutin, Coach und Teamtrainerin in einem unterhaltsamen und interaktiven Abendprogramm. Eine Mischung aus Information & Entertainment mit 7 Schlüsseln zu einem erfüllten und inspirierten Leben. Ein frecher Zwerg mit viel Herz begleitet die Gäste auf eine tiefgründige und märchenhafte Entdeckungsreise, meist humorvoll, manchmal konfrontativ und immer authentisch. Machen Sie liebevolle Bekanntschaft mit sich selbst und anderen, gestalten Sie Ihr Leben und Ihre Beziehungen heilsam und zum Wohle des Ganzen. Cornelia Grix »mit Zwerg« freut sich auf Sie.

    Freiburg | Theater Hans Dürr (TIK)

    Sa 21.07.18
    19 Uhr
    Infotainment: Sei kein Zwerg! Cornelia Grix & Special Guest
  • Ballettstudio Gründler

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    Sa 21.07.18
    19 Uhr
    Ticket
    TANZ 2018 - Ballettstudio Gründler
  • Performance von Studierenden der Pädagogischen Hochschule Freiburg

    Freiburg | Museum für Neue Kunst

    Sa 21.07.18
    19 Uhr
    Callgirls
  • Die Nutzbarmachung der Elektrizität im 19. Jahrhundert sorgte schon in den Städten für einen technisch-wirtschaftlichen Aufschwung. Die Idee, in Hottingen im Hotzenwald nicht nur eine Fabrik mit dringend notwendigen Arbeitsplätzen hinzustellen, sondern mit dem Strom den Heimwebern ihrer Webstühle elektrifizieren sowie Licht in die Stuben der Dörfer zu bringen scheint die perfekte Lösung dem armen und von Missernten gebeutelten Gebiet den Aufschwung zu bringen, doch die Idee stößt nicht bei jedem auf Gegenliebe...

    Herrischried | Freilichtbühne Klausenhof (Großherrischwand)

    Sa 21.07.18
    19 Uhr
    Ticket
    Strom - Autor: Markus Manfred Jung
  • Gemeinsames Projekt des Scheffel-Gymnasiums und des Max-Planck-Gymnasiums Das längst legendäre Crossover-Projekt ROCK REQUIEM macht während seiner Abschiedstour Halt auf der Landesgartenschau! Das kultige Stück hat bisher rund 150 000 Besucher begeistert und gilt seit Jahrzehnten bei Publikum und Kritikern gleichermaßen als Meilenstein einer geglückten Verbindung von Klassik mit Rock, Pop und Jazz.

    Lahr | Landesgartenschaugelände

    Sa 21.07.18
    19:30 Uhr
    Rock-Requiem
  • Über die Spielzeit haben die Jugendlichen der SOUNDCROWD geforscht, experimentiert und sich und die Stadt von einer ganz neuen Seite kennengelernt: ihrem Klang! In was für einer Welt leben wir, wenn wir die Augen schließen? Wohin führen uns unsere Ohren, wenn wir ihnen freien Lauf lassen? Welche Geschichten erzählen uns Geräusche über das Leben? Und was wird daraus in unserer Vorstellungskraft? Nun geben die jugendlichen Klangscouts einen besonderen und einmaligen Einblick in ihre Arbeit.

    Freiburg | Werkraum (Theater Freiburg)

    Sa 21.07.18
    19:30 Uhr
    Soundcrowd. Werkschau einer Gehörgang
  • Tanzperformance mit Annemarie Kaufmann und Laura Schuler

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 21.07.18
    19:30 Uhr
    Spiel der Wandlungen
  • Abenteuerstück nach Alexandre Dumas

    Emmendingen | Naturtheater im Steinbruch

    Sa 21.07.18
    19:30 Uhr
    Die 3 Musketiere
  • Komödie von Michael Frayns. Mani-Acts (Theatergruppe des Englischen Seminars). In englischer Sprache Wenn eine Theatergruppe ein Stück auf die Bühne zu bringen versucht, kann einiges schief gehen: private Probleme, bisher geheime Liebschaften sowie falsch platzierte Sardinen und Whiskeyflaschen richten das Projekt und das Ensemble mehr und mehr zugrunde. Dieses Semester bringen die ManiACTs, die Theatergruppe des Englischen Seminars, Michael Frayns Noises Off auf die Bühne. In diesem irrsinnigen Stück versucht eine Theatergruppe die Schlafzimmerkomödie Nothing On, verfasst vom Autor mit dem vielsagenden Namen «Robin Housemonger» als Stück im Stück zu inszenieren. Dabei jedoch stehen ihnen ihr chaotischer Lebenswandel und ihre privaten Probleme im Weg. Zwischen der Regisseurin Liz, ihrer schüchternen und liebenswerten Bühnen Assistentin Poppy und der jungen, unerfahrenen Schauspielerin Brooke formt sich eine verworrene Dreiecksbeziehung. Derweil hat Dotty, eine alternde männliche Diva, mit der ständigen Eifersucht und den Aggressionsproblemen seines viel jüngeren Partners Garry zu kämpfen. Auch Selsdon, ein älterer Trinker, der ständig verschwindet, Tim, der völlig überarbeitete Inspizient, Freddie, ein Trottel dessen Nase bei jeder Kleinigkeit anfängt zu bluten und Belinda, die es liebt zu tratschen und alle zu behüten, werden in das herrschende Chaos mit hineingezogen. Die drei Akte von Noises Off zeigen drei verschiedene Phasen der Produktion des Stücks im Stück Nothing On auf drei verschiedenen Theaterbühnen aus drei verschiedenen Blickwinkeln: Probe, während einer Aufführung und Dernière, wobei die Perspektive zwischen Bühne und Backstage-Bereich hin- und her wandert. Mit dieser Produktion, laden Sie die ManiACTs ein, das Theater so zu erleben wie Sie es noch nie zuvor erlebt haben. Bekommen Sie einen Einblick in die Schönheit, die Schrecken, die Dramen und die Wunder des Theaters. Premiere: 20. Juli um 19:30 Uhr Weitere Aufführungen : 21., 22. Juli und 27., 28., und 29.Juli um 19:30 Uhr Tickets: 7EUR / 5EUR (Ermäßigt) VVK: Buchhandlung Walthari Kartenreservierung: tickets@maniacts.de

    Freiburg | Theater Fistung

    Sa 21.07.18
    19:30 Uhr
    Noises Off
  • Klavierkabarett Samstag 21. Juli Anne Folger: Selbstläufer (Klavierkabarett, Klassik-Crossover) Wenn zur klassischen Vollblutpianistin noch Situationskomik, Witz, Charme und Groove dazukommen, wird aus der Schublade gerne mal eine Schrankwand. Werktreue war gestern. Anne nimmt die Helden der Klassik mit in ihre eigene Welt und hebt sie dazu, mit gespitzten Fingern, gefühlvoll modernisiert, vom Sockel: Klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst vereint. Hier wird George Harrisons geheime Verwandtschaft zu Bach virtuos offengelegt, Chopin als melancholischer Popsongschreiber entlarvt, Debussy mit Klingeltönen zersetzt; der Klavierhocker gibt endlich ein Solo, statt nur zwischen zwei Sätzen zu knarzen; Robert Schumann kommt mal über Bad Doberan hinaus, gibt die stummen Fingerwechsel auf und findet in einer sonnengebräunten Samba seine wahre Arabesque; eigene Kompositionen - der echte Goldrausch eines jeden Musikers - werden dazu gemixt und Kreuzfahrtunternehmen, die sich bei Verdi bedienen, ökobilanziert zur Rechenschaft gezogen. Und Youtube-Bloggerin Doremi gibt in ihrem Tutorial Tipps, wie Sie sich die Lider mit Beethoven schminken. Wie im wahren Leben. Urtext ad Libitum. - Klatschen Sie doch, wann Sie wollen! Eintritt 14EUR (+VVK-Geb.) 16EUR (AK)

    Hartheim | Zum Salmen

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Anne Folger: Selbstläufer
  • Auszubildende der Freiburger Akademie für Tanz Am Samstag,den 21.07 und Sonntag, 22.07 jeweils um 20.00 Uhr zeigen die Auszubildenden der Ausbildungsklassen I, II und III der freiburger akademie für tanz Choreographien aus Modernem/Zeitgenössischem Tanz, Contemporaray-Jazz und HipHop. Die freiburger akademie für tanz ist eine staatlich anerkannte Berufsfachschule mit den Ausbildungsgängen Bühnentanz und Tanzpädagogik. Die Akademie präsentiert an diesem Abend körperlichen und technisch hochwertigen Bühnentanz. Damit stellt sie sich gegen den Trend der letzten Jahre, demgemäß sich das tanzinteressierte Publikum mit philosophisch anstrengenden Themen teils ohne jegliche tänzerische Beigabe konfrontiert gesehen hat. Es ist ein Programm, das mit seiner thematischen, musikalischen und stilistischen Bandbreite das Publikum begeistern wird. Ort: Theatersaal DanceEmotion, Humboldtstraße 3, 79098 Freiburg Eintrittskarten sind im Tanzbüro von DanceEmotion oder unter 0761 72524/info@danceemotion.de erhältlich. Eintritt: Kinder 5,- EUR, Jgdl. ab 11 Jahre/Erw. 12,- bis 16,- EUR (Studenten 2,- EUR Ermäßigung)

    Freiburg | Tanzstudio DanceEmotion

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Bühnentanz
  • Tanzperformance. Studio Pro Arte, Tanzkollektiv Freiburg

    Freiburg | Museum für Neue Kunst

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Blickwinkel
  • Theaterstück von Gorki. Bearbeitung: Peter Kleinert Ein Theaterstück von Maxim Gorki in der Bearbeitung von Peter Kleinert. »Ihr seid hier, weil ihr aussortiert wurdet, versteht ihr das nicht? Wer nicht gebraucht wird, wird aussortiert, weggeworfen.« Die Protagonisten gehören alle zum Rand der Gesellschaft. Sie haben nichts mehr. Sie haben alles verloren. Auch die Hoffnung. Sie haben nur noch sich selbst und die Anderen, die auch nicht besser dran sind als sie selbst. Sie kritisieren alles. Die Gesellschaft, die Wirtschaft, das System - die ganze Menschheit. Bis auf den einen, der die Hoffnung an die Menschheit noch nicht verloren hat.

    Freiburg | Freie Waldorfschule St. Georgen

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Nachtasyl
  • Witzige Freilichtkomödie von John Graham Eine Farce. Eine wunderbare. »Es ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz . . .«. Der verheiratete Liebhaber (Thomas Wiegert), ein berühmter Fernsehmoderator, sitzt in der Badewanne seiner Freundin Sally Hills (Ramona Zimmer) fest, die genießt zwar gerne Liebesstunden mit dem verheirateten Peter Raven, aber der nun eingetretenen Situation kann sie so gar nichts abgewinnen. Der Lumbago-Patient, renommierter Fernsehheiliger mit dem Motto »Die Moral ist das Rückgrat der Nation« fürchtet nicht nur den Ehemann (Arthur Hilberer), sondern auch den Skandal. Inzwischen hat sich zudem ein blinder Klavierstimmer (Ingo Lachmann) eingestellt, der sich nicht als wirkliche Hilfe entpuppt. Also muss eine Notärztin (Ute Söllner) kommen, die versucht, den Hexenschuss zu kurieren, mitten in die Behandlung platzt eine Fernsehabteilungsleiterin (Ulrike Kliewer-Mayer), die die Wohnung für eine Praxis hält. Und was sucht dann auch noch plötzlich Annabelle (Jenny Schwarz), die schöne Stewardess, in Sallys Wohnung? Graham, der jahrelang Hörspiele und Serien für die BBC schrieb, kennt sein Metier und es gelingt ihm ein fulminantes Komödienspektakel voller Verwirrungen und aberwitzigen Ausreden, die schließlich mehr recht als schlecht doch noch alles entwirren. Regisseurin Cornelia Bitsch inszeniert die verrückte Farce mit einem erfahrenen Ensemble voller Dynamik und Tempo - ohne eine Sekunde Langeweile. Termine: Premiere:Freitag,15. Juni,20.00 Uhr, weitere Aufführungen: 16., 22., 23., 29., 30. Juni, jeweils 20.00 Uhr, 1. Juli, 19.00 Uhr, 6., 7., 13., 14.Juli, jeweils 20.00 Uhr, 15. Juli, 17.00 Uhr Familien- und Seniorenvorstellung, 20., 21. Juli, jeweils 20.00 Uhr, 22. Juli, 19.00 Uhr, 27. und 28. Juli, 20.00 Uhr, im Garten des »freche hus«, bei schlechtem Wetter wird im Haus gespielt (nur B-Block).

    Oberkirch | Burgbühne

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Hexenschuss mit Folgen
  • Theatergruppe Kurzer Prozess In einer beispiellosen Aktion hat ein hochindustrialisierter Mastbetrieb sämtlichen Dung in die Kanalisation geleitet und nun steht die Kläranalage kurz vor dem Kollaps. Herakles soll ausmisten, wie damals, als er die Ställe des Augias vom Mist aus 30 Jahren reinigte. Doch neben der Gülle steht ihm auch der Chef der Anlage im Weg...Das Stück AUGIAS führt das Publikum zur Kläranlage Birsfelden und entspinnt vor Ort die Geschichte unserer Abwässer. Als Farce angelegt, prallen im Stück Neuzeit und Antike aufeinander und die Kläranlage wird Nährboden für die apokalyptische Vision einer völligen Verdreckung. Die Theatergruppe Kurzer Prozess wurde anlässlich der Treibstoff Theatertage 2011 von Regisseur Tumasch Clalüna ins Leben gerufen. Mit neuen Mitteln versucht die Gruppe, das Publikum in seiner Rezeptionshaltung herauszufordern und beweist dafür ein hohes Bewusstsein für die Geschichte des Sprechtheaters, nicht nur im deutschen, sondern auch im angloamerikanischen und französischen Sprachraums sowie der Antike.

    Birsfelden - Schweiz | Theater auf der Kläranlage Birsfelden

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Augias
  • Komödie von William Shakespeare. Aufführung der 11. Klasse der Freien Waldorfschule Müllheim "Verlorene Liebesmüh" von William Shakespeare Am kommenden Wochenende präsentiert die 11. Klasse der Freien Waldorfschule Müllheim die Ergebnisse ihrer intensiveb 4-wöchigen Probenarbeit auf der Bühne. Gezeigt wird Shakespeares Komödie "Verlorene Liebesmüh". Im Fokus stehen vier weltfremde Phantasten und ihr Plan, enthaltsam zu leben. Der König von Navarra und seine drei Freunde verpflichten sich, in den nächsten Studienjahren allen Reizen, besonders denen des weiblichen Geschlechts zu widerstehen. Dieser Vorsatz wird durchkreuzt vom Besuch der französischen Prinzessin mit ihren HOfdamen und eine amüsante Verwechslungskomödie nimmt ihren Lauf. Ort: Freie Waldorfschule, Am Zirkusplatz 1, 79379 Müllheim Termine: 19./20. und 21.7.2018, jeweils 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

    Müllheim | Freie Waldorfschule

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Verlorene Liebesmüh
  • Ensemble Cala Theater. Komödie von Pierre Chesnot Sophie ist alleine an ihrem vierzigsten Geburtstag Selbstmordstimmung ist angesagt. Alles ist bereit doch da steht plötzlich Bertrand, der eigenbrödlerische Nachbar von unten, vor der Tür: die Wanne ist übergelaufen und hat seine Wohnung überschwemmt. Bald entbrennt ein vergnüglicher Kampf der Geschlechter. Und ganz langsam nähern sich die zwei Streithähne, die alle beide in Liebes- und Alltagsdingen zwei linke Hände haben, doch einander an ... Es spielen: Tanja Mayer, Jürgen Alexander Weber Musikalische Begleitung: Eva Meyer, Dimitris Pekas Regie: Johannes Blattner

    Freiburg | Cala Theater

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    Vier linke Hände - Selbstmord mit Hindernissen
  • Der Glasvogt Melchior Der Glasmacher Melchior Das neue Theaterstück setzt das Leben und Arbeiten der eingeschworenen Glasmacher-Gesellschaft mit all ihren Eigenheiten aufwändig auf der Freilichtbühne rund um die Oehlermühle in Jostal-Schildwende in Szene. Zahlreiche Mitwirkende aller Altersgruppen verwandeln sich in Glasmacher, Schleifer, Glasträger, Köhler und andere Figuren und nehmen die Zuschauer mit auf eine Zeitreise zum Ende des 17., Anfang des 18. Jahrhunderts in den tiefsten Schwarzwald. Wirklichkeitsnah und unterhaltsam erzählen sie die Geschichte der Glashütte, die einstmals in St. Märgen betrieben wurde. Vorverkaufsstellen: Tickets sind erhältlich in allen Tourist-Informationen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH, bei allen Reservix Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de. Gerne nehmen wir Ihre Ticketbestellung auch telefonisch unter 07652 1206-8080 entgegen oder Sie senden uns eine Email an ticket@hochschwarzwald.de. Gekaufte Tickets können nicht storniert werden.

    Titisee-Neustadt | Öhlermühle in der Schildwende (Titisee)

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    Jostäler Freilichtspiele 2018
  • Cabaret Willkommen, Bienvenue, Welcome das Zimmertheater Rottweil zeigt diesen Sommer den Musical-Welthit Cabaret, der im legendären Tanzlokal Kit Kat Klub im Berlin der 20er Jahre spielt. Dort singt die Nachtclubsängerin Sally Bowles ihr berühmtes Life is a Cabaret Nacht für Nacht. Dort lernt sie auch am Silvesterabend den amerikanischen Schriftsteller Clifford Bradshaw kennen, der sich dort für seinen neuen Roman inspirieren lassen möchte. Sie sucht ein Zimmer, er ein Lebensziel, und bereits am nächsten Tag zieht sie zu ihm in sein einfaches Pensionszimmer trotz seiner Bedenken. Dort wohnen noch weitere skurrile Gestalten wie die Vermieterin Fräulein Schneider und der jüdische Obsthändler Schultz. Cliff beobachtet fassungslos den aufkeimenden Faschismus und möchte deshalb zusammen mit Sally Berlin verlassen. Aber für sie ist das Leben nur eine Bühne in einem Cabaret, zu aufregend und gleißend, um sich für Politik zu interessieren. Wohin wird am Ende für alle die Reise gehen? Taumeln Sie mit uns durch das Berlin der 20er Jahre! Die vom Ragtime und Jazz inspirierte Musik sowie die Revue-Nummern im Kit-Kat-Club sind eine Reminiszenz an die Musicals der 1920er Jahre.

    Schiltach | Marktplatz

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    Freilichtaufführung Zimmertheater Rottweil
  • Tour 2018 - Heut nemme ond morga net glei Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle Neues Programm: »HEUT NEMME OND MORGA NET GLEI« Tour 2018 Da sag noch einer, die Schwaben könnten nix außer »schaffa«! Nein, die neue Tour der »Stumpfes« versinnbildlicht wie kein anderes Bühnenprogramm aus den mittlerweile 25 Schaffensjahren der schwäbischen Kultband, dass das bei unseren italienischen Nachbarn gelebte »dolce far niente« auch in der schwäbischen Lebensart schon immer sprachlich verwurzelt ist. Diesen und vielen anderen Lebensweisheiten gehen die vier skrupellosen Hausmusiker in ihrem neuen Programm auf den Grund. Weil: Kaum einer kennt Land und Leute besser als die Herren Stumpfes. Dabei bedienen sie sich natürlich ihres auf der Bühne aufgebauten »fahrenden Musikalienhandels«: Es wird gezupft, gezogen, geblasen, gesungen, gebrüllt, gestrichen, geschlagen, getrunken, gegessen, geschwitzt was das Zeug hält. Kommet in Scharen und lasst euch beglücken!

    Todtmoos | Wehratalhalle

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle
  • Nach dem Roman von Bram Stoker. Regie: Armin Kuner Dracula Nach dem Roman von Bram Stoker Regie: Armin Kuner Der junge Anwaltsgehilfe Jonathan Harker reist zu Graf Dracula nach Transsylvanien, um von ihm Kaufpapiere für ein Haus unterzeichnen zu lassen. Schon bald nach seiner Ankunft auf dessen Schloss, bemerkt er seltsame Dinge: Der Graf mit den seltsam spitzen Zähnen lässt sich nur nachts blicken, und es scheint so, als habe er kein Spiegelbild. Jonathan darf nachts seine Räumlichkeiten nicht verlassen und die Dorfbewohner schenken ihm Knoblauch. In England ist Harkers Verlobte Mina währenddessen besorgt um ihre Freundin Lucy, die seit einiger Zeit schlafwandelt und nach seltsamen nächtlichen Vorkommnissen von einem Siechtum heimgesucht wird. Als der Arzt Dr. Seward an ihrem Hals zwei kleine Einstichstellen entdeckt, informiert er seinen ehemaligen Lehrer, Dr. van Helsing. Dieser äußert wenig später einen fürchterlichen Verdacht

    Breisach | Festspielgelände auf dem Münsterberg

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Ticket
    Dracula
  • Karin Bailer, Urla Hagedorn, Petra Leppertinger und Viola Zürcher. Wiebke Reichardt (musikalische Begleitung) »In einem Schloße wundersam, da war ich jüngst zu Gaste... « (bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung direkt nebenan im Elisabethenheim statt). Eine angemessene Spende ist erwünscht. In dieser schönen Sommernacht entführen uns die Märchen auf geheimnisvollen Wegen in prächtige Paläste, verzauberte Burgen und in Wäldern verborgenen Schlössern. Bei Kerzenlicht, Feuerschein und musikalischer Begleitung von Wiebke Reichardt, erzählen Karin Bailer, Urla Hagedorn, Petra Leppertinger und Viola Zürcher Märchen aus aller Welt. Sie zeigen uns auf wundersame Weise mit viel Humor und Weisheit, wie wir Menschen den Weg zum Glück finden.

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Märchensoirée
  • Hausproduktion frei nach William Shakespeare Für die Hexen ist es wieder einmal an der Zeit, gehörig im Topf des Bösen zu rühren! Nichts macht den vier Weibern mehr Spass als mit den Menschen ihren grausamen Schabernack zu treiben. Denn: Mit den von Haus aus leicht verführbaren Erdbewohnern, haben sie all zu oft leichtes Spiel. Herr Macbeth und seine Gemahlin gehören zur erwähnten Spezies und viel Hexenkunst ist bei den beiden nicht vonnöten, um in ihnen die Gier auf die Krone zu wecken. Ein grausamer Reigen schrecklicher Taten ist die Folge und der Hexen »Irrewirre« nimmt seinen Lauf. Die Schwarzkünstlerinnen freut's, obwohl sie sich nicht immer einig sind wohin und wieweit sie ihr abgründiges Spiel treiben sollen... Zusammen mit einer Brut Hexen gestatten wir uns einen Blick auf die böseste aller Geschichten der Weltliteratur und erfinden Shakespeares «Macbeth» neu als Gruselkrimi vollgepackt mit Spannung, Scharfsinn und Witz!

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Sa 21.07.18
    20 Uhr
    Herr Macbeth oder die Schule des Bösen
  • Emine Akman + Klaus-Peter Klein Wilma und Willi, das sind zwei Erzkomödianten, die Ihr Handwerk verstehen! Beide haben einen feinen Spürsinn für die kleinen Schwächen des anderen entwickelt. Ihre feinnervigen Dialoge sind an Situationskomik kaum zu überbieten. Dabei nehmen Sie kein Blatt vor den Mund und servieren einen herzerfrischenden Theaterabend voller Kurzweil und Humor. Diesen erprobten Ehekrachern zuzusehen, ist Hochgenuss pur! Es spielen Emine Akman und Klaus-Peter Klein

    Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Sa 21.07.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Ehekracher
  • Freilichttheater in der Illenau »Der nackte Wahnsinn« - Das Freilichttheater in der Illenau »Nackte Tatsachen« heißt das Stück im Stück. »Der nackte Wahnsinn« thematisiert die Dynamik dieser Produktion in drei Durchgängen. Die neue Boulevardkomödie steht kurz vor der Premiere. Die Truppe eines Tourneetheaters hat Generalprobe und alles geht schief. Chaos pur! Die Nerven des Regisseurs liegen blank. Kein Wunder, wenn die Schauspieler nicht so funktionieren, wie sie sollen. Eine Darstellerin vergisst zum x-ten Mal ihr Requisit (einen Teller Sardinen), ein Akteur vergisst ständig seinen Text, die junge Geliebte verliert andauern ihre Kontaktlinsen und das älteste Ensemblemitglied ist gar nicht erst auffindbar. Chaos wütet nicht nur auf der Bühne und hinter den Kulissen, der Perspektive, die der zweite Durchgang zeigt: Eine verlockende Mischung aus Liebeswirrwarr, Neid und Geltungsdrang, die fröhlich vor sich hin köchelt. Und dann sind da ja auch noch die vielen Türen, die man verwechseln, verstellen und zuknallen kann. Der letzten Durchgang bringt noch eine Steigerung. Die Stimmung ist explosiv... Nach dem genialen Film »Noises Off« (u.a. mit Michael Cain, John Ritter, Christopher Reeve und Carol Burnett) und vielen ausverkauften Theaterabenden, hält der Wahnsinn jetzt endlich Einzug in der Illenau! Machen Sie sich auf einen spritzigen, verblüffenden, absurden und turbulenten Abend gefasst! Ein Stück im Stück. Vor und hinter der Bühne. Carsten Dittrich führt in diesem Jahr erstmals Regie für das Illenau Theaters Achern. Der gebürtige Oberkircher hat an der Hochschule für Schauspielkunst in Berlin studiert. Dittrich ist Ensemblemitglied des Karlsruher Figurentheaters Marotte, außerdem unter anderem als Regisseur, Stückeautor und Schauspieler tätig. Premiere ist am Samstag, 23. Juni 2018 um 20.30 Uhr im rechten Innenhof vor dem Hauptgebäude der Illenau, Achern. Weitere Aufführungen: 29. und 30. Juni, sowie 1., 6., 7., 8., 20. und 21. Juli, jeweils um 20.30 Uhr. Vorverkauf in Achern bei den Buchhandlungen Klebers am Rathausplatz und Büchermehr, bei der Tourist-Info und im Rathaus Illenau (07841/6421140), online über den Homepage-Link. Hotline nach Vorverkaufsschluss: 0160 4557 969. Auch als »Theater-Genuss-Ticket«, Kombiticket für einen Theaterbesuch auf reservierten Plätzen mit Überraschungsmenü im Illenau Arkaden Bistro. Erhältlich ausschließlich im Vorverkauf beim Illenau Arkaden Bistro, Achern oder online über die Kontaktmail auf: www.illenau-theater.de.

    Achern | Illenau Theater Achern

    Sa 21.07.18
    20:30 Uhr
    Der nackte Wahnsinn
  • Freilichtkomödie. Carsten Dittrich und sein Ensemble

    Achern | Open-air-Gelände Illenau

    Sa 21.07.18
    20:30 Uhr
    Der nackte Wahnsinn
  • Silke Pfaff Ich betrete die Bühne. Ich weiß genauso wenig wie die Zuschauer, was jetzt gleich passieren wird, welches Stück (oder mehrere?) entstehen wird. Denn ich improvisiere zu hundert Prozent, von Anfang bis Ende. Nichts ist geplant nicht der Einstieg, nicht der Schluss, nicht die Musik, nicht das Thema. Ausgangsmaterial: Mein lebendiger, fühlender, inspirierter, sich bewegender Körper. Meine Stimme (Geräusche, Sprache, Gesang). Phantasie. Der Raum, in dem sich alles entfaltet.

    Freiburg | E-Werk

    Sa 21.07.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    N.N.5 - Improvisation - Performance mit Tanz und Stimme von Silke Pfaff
  • Nach der Novelle von Theodor Fontane. Theater der Immoralisten. Regie: Manuel Kreitmeier Abel Hradschek, Gastwirt im Dorf Tschechin, ist hoch verschuldet. Als ein polnischer Handlungsreisender den Gasthof besucht, bietet sich ihm die perfekte Chance schnell an Geld zu kommen: Er bringt den Fremden kurzerhand um, und vertuscht den Mord als Unfall. Den Dorfbewohnern erzählt er von einer plötzlichen Erbschaft seiner Frau. Allerdings hat eine Nachbarin den Gastwirt nachts unterm Birnbaum eine Kiste vergraben sehen. Was nun beginnt ist ein Krimi mit Heimatfilmcharakter: Abel manipuliert geschickt die Meinung und Handlungsweise des Dorfes, doch mit seinem eigenen Aberglauben und einem Spuk, der bald darauf in seinem Keller beginnt, hat er nicht gerechnet. Theodor Fontanes Meisternovelle Unterm Birnbaum in einer kongenialen Theaterfassung der IMMORALISTEN ist Open- Air- Theater pur. Denn neben einem Birnbaum mit Leiche, Geistern im Keller und einer handfesten Wirtshausgesellschaft, hat dieser Krimi überdies das Zeug zur Gesellschaftssatire. Die Hälfte der Plätze ist beim OpenAir überdacht. Sollte die Vorstellung aufgrund der Wetterlage unzumutbar sein, behalten wir uns vor nicht zu spielen. Karten können dann nach Wunsch umgetauscht werden.

    Freiburg | Theater der Immoralisten

    Sa 21.07.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Open-Air: Unterm Birnbaum
  • Satirische Komödie. Gastspiel Eine Satire in rasant wechselnden Bildern und Szenen entlarvt die Mechanismen der Macht. Zwei Ärzte, eine verhängnisvolle Operation, zwei Geheimdienste, ein Diktator und seine resolute Haushälterin, eine Liebesgeschichte - und jede Menge Verwicklungen. Bombeneinschläge und gutes Wetter sind in Finistan normal, denn Finistan ist das »beste« Land - todsicher. Das Publikum merkt von Anfang an: hier ist alles unter Kontrolle. Überraschende Wendungen, Witz und Esprit - die Zutaten für einen unterhaltsamen Theaterabend! Mitwirkende: aus Syrien, Irak, Iran, Gambia und Deutschland, Ensemble des Interkulturellen Theaters Freiburg Leitung: Monika Hermann, Clemens Schaub, Isabell Steinbrich Musikarrangements: Tarek u. Sarah Nasreen Schmidt Dauer: 90 Min. keine Pause

    Freiburg | Wallgraben Theater

    Sa 21.07.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Sicher in Finistan
  • Mehrsprachige Show mit Liedern und lustigen Einlagen En 2018, la Chouc' fait sa 32e tournée d'été ; 32 comme le nombre de cartes à jouer. Le jeu sera donc le fil conducteur de ce spectacle multilingue composé de chansons en français, en allemand, en anglais, en italien, en alsacien et présentées par des intermèdes drolatiques. Ainsi, on chantera « Le jouet extraordinaire », « Viva Las Vegas », « Spiel mit mir », « Un'estate italiana »... de Fernandel à Motörhead, de Mc Solaar à Janis Joplin... Il y aura aussi de la danse acrobatique et du hip hop. Et nous ne laisserons personne gâcher la partie, ni jouer à qui perd gagne... Comme chaque année, à la fin du concert, nous quêterons à l'ancienne : oeufs, farine, confiture et autres Schnaps car « pour bien aimer un pays, il faut le manger, le boire et le chanter ». Avec : Michael Alizon, Karim Barbouchi, Fayssal Benbahmed, Laurence Bergmiller, Sébastien Bizzotto, Christian Clua, Sophie Dungler, Quentin Geiss, Fanny et Noémie George, Susanne Mayer, Michel Ott, Roger Siffer, Morgan Spengler, Pilou Wurtz. Programmation musicale : Roger Siffer - Textes : Clémentine Duguet

    Offenburg | Bürgerpark

    Sa 21.07.18
    21 Uhr
    Ein schönes Spiel, spiel ich mit dir. Théâtre de la Choucrouterie
  • Tanzperformance mit Annemarie Kaufmann und Laura Schuler

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 21.07.18
    21:30 Uhr
    Spiel der Wandlungen
  • Was Comic-Superhelden und unser Immunsystem gemeinsam haben

    Freiburg | Uniseum

    Sa 21.07.18
    21:30 Uhr
    Science Slam
  • Tanzperformance. Studio Pro Arte, Tanzkollektiv Freiburg

    Freiburg | Museum für Neue Kunst

    Sa 21.07.18
    22 Uhr
    Blickwinkel
  • Performance von Studierenden der Pädagogischen Hochschule Freiburg

    Freiburg | Museum für Neue Kunst

    Sa 21.07.18
    22 Uhr
    Callgirls
  • Mit Julie Kerdellant, Philipp Stroh, Moritz Konrad, Artem Zolotarov, Stefan Unser

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 21.07.18
    23 Uhr
    Poetry Slam

Badens beste Erlebnisse