Theater

Vorhang auf und Bühne frei für Südbadens reiche Theaterlandschaft! Renommierte städtische Bühnen und eine aktive freie Szene begeistern mit ihren Aufführungen, ob klassische Dramen oder modernes Performance-Theater. Sie erheitern, stimmen nachdenklich, verblüffen und provozieren. Und bieten ihrem Publikum beste Unterhaltung.


Alle Termine

  • Sitzung. Thema: Jahresprogramm 2018 und Ergebnis der Jahrestagung im Oktober 2017

    Grenzach-Wyhlen | Zehnthaus Wyhlen

    Mo 19.02.18
    18 Uhr
    Komitee für Städtepartnerschaften
  • Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Mo 19.02.18
    19 Uhr
    Ticket
    Workshop
  • Puppentheater Halle Ein Märchen aus dem Morgenland: Der kleine Muck ist anders, er ist klein, hat einen großen Kopf und darauf trägt er einen noch größeren Turban. Sein Vater traut ihm nicht zu, in der Welt zu bestehen und bringt ihm deshalb nichts bei. Nach dem Tod des Vaters zieht der kleine Muck in die Wüste und hält jede Glasscherbe für einen Diamanten wie soll er in der Welt bestehen? Wo ist das Glück für ihn? Vielleicht helfen märchenhafte Elemente wie eine Schatzkiste, ein geheimnisvoller Feigenbaum oder ein verborgener Goldschatz und Zauberschuhe? Die Welt ist in Aufruhr. Völker wandern. Was sie scheidet, was sie eint, das sind auch ihre Märchen, und in deren Motiven berühren sich Orient und Okzident. Die Geschichte vom kleinen Muck, die jeder für ein altes Volksmärchen hält, dachte sich der junge 25-jährige Wilhelm Hauff aus, denn er war begeistert von den Geschichten aus tausendundeiner Nacht. Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren; Dauer: ca. 45 Min. Mit: Karin Herrmann, Ivana Sajevic, Christian Sengewald (Spiel); Angela Baumgart (Bühne/Kostüme); Louise Nowitzki (Puppen); Sebastian Herzfeld (Musik); Christoph Werner (Dramaturgie); Luise Hentze (Regieassistenz); Nora Hasert (Ausstattungsassistenz); Sibylle Mittag (Puppenkostüme); Ralf Meyer (Regie) © Falk Wenzel © Falk Wenzel

    Lörrach | Burghof

    Di 20.02.18
    9 Uhr
    Ticket
    Der kleine Muck
  • Puppentheater Halle Ein Märchen aus dem Morgenland: Der kleine Muck ist anders, er ist klein, hat einen großen Kopf und darauf trägt er einen noch größeren Turban. Sein Vater traut ihm nicht zu, in der Welt zu bestehen und bringt ihm deshalb nichts bei. Nach dem Tod des Vaters zieht der kleine Muck in die Wüste und hält jede Glasscherbe für einen Diamanten wie soll er in der Welt bestehen? Wo ist das Glück für ihn? Vielleicht helfen märchenhafte Elemente wie eine Schatzkiste, ein geheimnisvoller Feigenbaum oder ein verborgener Goldschatz und Zauberschuhe? Die Welt ist in Aufruhr. Völker wandern. Was sie scheidet, was sie eint, das sind auch ihre Märchen, und in deren Motiven berühren sich Orient und Okzident. Die Geschichte vom kleinen Muck, die jeder für ein altes Volksmärchen hält, dachte sich der junge 25-jährige Wilhelm Hauff aus, denn er war begeistert von den Geschichten aus tausendundeiner Nacht. Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren; Dauer: ca. 45 Min. Mit: Karin Herrmann, Ivana Sajevic, Christian Sengewald (Spiel); Angela Baumgart (Bühne/Kostüme); Louise Nowitzki (Puppen); Sebastian Herzfeld (Musik); Christoph Werner (Dramaturgie); Luise Hentze (Regieassistenz); Nora Hasert (Ausstattungsassistenz); Sibylle Mittag (Puppenkostüme); Ralf Meyer (Regie) © Falk Wenzel © Falk Wenzel

    Lörrach | Burghof

    Di 20.02.18
    11 Uhr
    Ticket
    Der kleine Muck
  • Mit den Weiler Erzählern Auch wenn das Sternzeichen Wassermann bereits einen Tag überschritten ist, stehen bei den Erzählungen Märchen und Geschichten rund um die Gestalten und Tiere, die im Wasser leben, im Mittelpunkt. Ab 21 Uhr können die Zuhörer selbst Geschichten erzählen - vielleicht vom Urlaub am Meer, an einem Fluss oder am See? Weitere Infos: Ute Delatorre, delute@hotmail.com

    Weil am Rhein | Kulturzentrum Kesselhaus

    Di 20.02.18
    20 Uhr
    Grenzenloses Erzählforum: Geschichten von Wassermännern, Nixen und Robbenmenschen
  • Prävention zum Thema sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen. Regie: Karin Maßen

    Lörrach | Theater Tempus fugit, Neues Theaterhaus

    Mi 21.02.18
    18 Uhr
    My Space
  • Gruppen- und Paartänze mit Live-Musik

    Lörrach | Nellie Nashorn

    Mi 21.02.18
    19:30 Uhr
    Bal Folk Tanzabend
  • Sehnsucht Wildnis. Live-Reportage von Mario Goldstein. Reihe »Vision Erde« der regionalen Volkshochschulen, Martin Schulte-Kellinghaus und Badische Zeitung Die Uhr des Lebens tickt. Die Zeit scheint uns davonzulaufen. Einfach ausbrechen aus dem Rad, das uns so rastlos macht und sich treiben lassen im Rhythmus der Natur. Eine Sehnsucht, die Mario und Ramona Goldstein antreibt. Die beiden machen sich auf in die unberührte Wildnis des Nordens, quer durch Kanada und Alaska. Sie erleben Wale in Neufundland, Bären in Ontario und Wölfe in den Rocky Mountains. Inspiriert werden sie vor allem von Einsiedlern und Aussteigern, die ihnen die Geheimnisse der Wildnis näherbringen. An der Grenze zu Alaska beschließen sie ein Holzfloß zu bauen, um damit den Yukon zu befahren. Doch der Fluss hat seine eigenen Regeln und langsam erkennen Ramona und Mario, dass ihr Traum im Fluss der Zeit zu leben in Gefahr ist. Erleben Sie eine spannende Geschichte, die von Sehnsucht getragen wird und einen Weg zurück zu uns selbst beschreibt. Mehr Info: www.visionerde.com

    Lörrach | Burghof

    Mi 21.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Kanada & Alaska - Sehnsucht Wildnis
  • Macht! Geld! Sexy? - Finanzkabarett Kennen Sie Ihren Marktvorteil? Ist es Geld? Oder Macht? Oder sind Sie einfach nur sexy? Chin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist, betrachtet in seinem neuen Bühnenprogramm das Instrumentarium der Mächtigen, die Machthaberei und was Macht mit uns macht. Dabei nimmt er nicht nur die allgegenwärtige Gier nach immer mehr Geld ins Visier, sondern auch den ausufernden Hunger nach Sexy-Selbstbestätigungs-Wohlfühl-Konsum. Regie: Rudi Bergmann

    Lörrach | Burghof

    Do 22.02.18
    20 Uhr
    Ticket
    Chin Meyer
  • Kindertheater

    Lörrach | Theater Tempus fugit, Neues Theaterhaus

    Fr 23.02.18
    18 Uhr
    Hex Hex - Lizzy und der Riesenschwamm
  • Liedermacher

    Lörrach | Nellie Nashorn

    Fr 23.02.18
    20 Uhr
    Kneipenkonzert: William Wormser
  • Vorverkauf: Donnerstag, 15 bis 17 Uhr, Freitag, 17 bis 19 Uhr, Samstag, 10 bis 12 und 17 bis 19 Uhr, unter Tel. 07621/43331

    Lörrach | s Bühneli

    Fr 23.02.18
    20 Uhr
    Der Diener Zweier Herren
  • Sandra Trefzer + Klaus-Peter Klein Komödie von Frank Pinkus, gespielt von Sandra Trefzer und Klaus-Peter Klein, in alemannischer Mundart Sie treffen sich auf einem Campingplatz in Südfrankreich. Die Vorzeichen sind denkbar ungünstig: Beide sind soeben von ihren Ehepartnern verlassen worden. Aber während für Karsten klar ist, dass der Urlaub damit mehr oder weniger beendet ist, lässt sich Anke die »schönsten Wochen des Jahres« nicht vermiesen: Kurzerhand zieht sie mit Sack und Pack zu Karsten ins Zelt, ohne dessen Zustimmung überhaupt abzuwarten. Aber wie sollen so unterschiedliche Menschen miteinander auskommen? Haben sie überhaupt etwas gemeinsam? Da ist Karsten, der biedere Standesbeamte mit durchaus ausgeprägter Selbstironie, für den Ordnung das halbe Leben ist und der doch weiß, dass ihm zum »richtigen Mann« noch einiges fehlt ... Und da ist Anke, die temperamentvolle, dominante Busfahrerin, die ein knappes Dutzend Studiengänge begonnen hat und die immer zu wissen scheint, wie der Hase zu laufen hat, und die Geschichten erzählen kann, von denen sich Karsten bereitwillig faszinieren lässt. Und es gibt noch sehr viel mehr, was sie verbindet ... Eine Komödie mit zwei Charakteren, die so unterschiedlich sind, dass immer wieder die (komödiantischen) Fetzen fliegen, die sich aber in den stilleren Momenten näher und näher kommen und ihren Schutzmechanismus hinter sich lassen. Ein schneller, pointenreicher Dialog mit Augenblicken des ehrlichen Gefühls, der das Publikum zu einer emotionalen, amüsanten Reise einlädt!

    Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Fr 23.02.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Runter zum Fluss
  • Michael Bongartz und Ewald Gutenkunst spielen Werke von Bloch, de Falla, Brahms und Schostakowitsch

    Efringen-Kirchen | Kulturscheune Rabe (Kleinkems)

    Fr 23.02.18
    20:15 Uhr
    Kammermusik mit Cello und Piano
  • Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Sa 24.02.18
    13 Uhr
    Ticket
    Schauspiel Schule für Mit-Spiel-Theater
  • Kindertheater

    Lörrach | Theater Tempus fugit, Neues Theaterhaus

    Sa 24.02.18
    17 Uhr
    Hex Hex - Lizzy und der Riesenschwamm
  • Uli Masuth Mein Leben als ICH Kabarett-Programm von Uli Masuth Jeder für sich, Gott für uns alle ist ein geflügeltes Wort, das den ganz normalen Egoismus unter dem großen Himmelszelt beschreibt: Jeder kümmert sich um seinen eigenen Kram und der liebe Gott ist für das große Ganze zuständig. Ob das die Welt zusammen hält? Denn wo Religion früher für viele Menschen Teil der Lösung war, wird sie heute für die Menschheit oftmals zum Problem. Wo es früher Gebote und Verbote gab, gibt es heute Optionen und zwar jede Menge. Kein Wunder, dass Mensch sich Fragen stellt wie: Wohin will ich eigentlich? Denn das wissen wir offenbar immer weniger, sind dafür aber dank unseres rasanten Lebensstils immer schneller da. Fragen wie: Welche Rolle spiele ich eigentlich in meinem Leben? Eine Hauptrolle? Eine Nebenrolle? Gar keine Rolle? Wer will das schon, keine Rolle spielen? Sind deshalb so viele Menschen völlig von der Rolle? Was ist los in einer Zeit, in der sich die Menschen ständig selbst fotografieren und die Überhöhung des eigenen Ichs stetig zunimmt? Und das nicht nur im Netz. Womit hier keineswegs auf Figuren wie Donald Trump angespielt werden soll. Wie gut, dass Masuth Meister des rabenschwarzen Humors ist, der natürlich auch die Schwächen des Gutmenschentums bloßlegt und gewaltig gegen den Strich bürsten kann. Mit Masuth als schwarzem Ritter lässt sich Licht ins egozentrische Verwirrungsdunkel bringen... Ein Kabarett-Abend mit Musik, ohne Gesang, politisch.

    Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Sa 24.02.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    Mein Leben als ICH
  • So 25.02.18
    10 - 13:30 Uhr
    Mitbringfrühstück und Film: Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen
  • Vorverkauf: Donnerstag, 15 bis 17 Uhr, Freitag, 17 bis 19 Uhr, Samstag, 10 bis 12 und 17 bis 19 Uhr, unter Tel. 07621/43331

    Lörrach | s Bühneli

    So 25.02.18
    16 Uhr
    Der Diener Zweier Herren
  • Liebe Die Welt wird ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße: Von der Religionsfreiheit über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen Lizenz zum Töten kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht die Mächtigen allein wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen. Der unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf Die da oben zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum. Rethers bis zu dreieinhalbstündiges, ständig mutierendes Programm mit dem seit Jahren konstanten Titel Liebe infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufriedenheit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben.

    Lörrach | Burghof

    So 25.02.18
    18 Uhr
    Ticket
    Hagen Rether

Badens beste Erlebnisse