Theater

Vorhang auf und Bühne frei für Südbadens reiche Theaterlandschaft! Renommierte städtische Bühnen und eine aktive freie Szene begeistern mit ihren Aufführungen, ob klassische Dramen oder modernes Performance-Theater. Sie erheitern, stimmen nachdenklich, verblüffen und provozieren. Und bieten ihrem Publikum beste Unterhaltung.


Alle Termine

  • Der Chorgesang hat in England eine lange Tradition. Über die setzten sich die King's Singers hinweg, als sie seine Möglichkeiten erweiterten und so ihre Weltkarriere begründeten - die nun bereits seit 50 Jahren andauert. Oft nachgeahmt, doch nie erreicht und nun, zum ersten Mal, zu Besuch bei uns. Ein Programm von den Freuden der Renaissance über die Romantik bis zur Poesie des Liedes sowie ein Feuerwerk an Überraschungen. Mit Werken von Heinrich Isaac, Leo Hassler, Max Reger, Johannes Brahms u. a. Copyright Foto: Marco Borggreve

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    Sa 20.10.18
    18 Uhr
    The King's Singers - This Is Gold
  • Avec la participation exceptionnelle de Christiane Taubira Stanislas Nordey, après un rapide aperçu de L'autre saison 18-19, présentera le déroulé de la soirée, et sa vision des 50 ans du TNS. Au programme : lancement du projet « TNS 2068 », lecture par des élèves de l'École du TNS des textes choisis par Christiane Taubira, aparté de Christiane Taubira, une séance de dédicaces.

    Straßburg - Frankreich | Théâtre National de Strasbourg

    Sa 20.10.18
    18 Uhr
    Le TNS à 50 ans
  • Christianne Stotijn (Mezzosopran), Joseph Breinl (Klavier). Werke von Ives, Copland, Bernstein und anderen

    Straßburg - Frankreich | Opéra national du Rhin

    Sa 20.10.18
    20 Uhr
    Liederabend
  • Von Gerhart Hauptmann. In einer Textfassung von Kekke Schmidt

    Baden-Baden | Theater Baden-Baden

    Sa 20.10.18
    20 Uhr
    Vor Sonnenuntergang
  • Von Jean Tardieu Eine U-Bahn-Station entsteht in der Acherner Illenau zur Premiere am 6. Oktober Rosa Maria Gannuscio inszeniert für das Illenau Theater Achern »Die Liebenden in der Untergrundbahn« von Jean Tardieu. Die U-Bahnstation ist eine bedrückende, unwirtliche Umgebung, unter einer Metropole dieser Erde. Menschen tauchen auf, verschwinden wieder, treffen aufeinander. Man geht seiner Wege, will meistens schnell weiterkommen, sein nächstes Ziel erreichen. Anonymität herrscht vor, doch wir können Szenen verfolgen, Gesprächen lauschen, Einheimische oder Fremde beobachten, uns in den anderen wiedererkennen oder uns abgrenzen. Autor Jean Tardieu macht in seinem absurden Theaterstück deutlich, dass es dazu nicht einmal unbedingt Worte bedarf. Das Theaterstück ist zu Beginn der 50er-Jahre in Frankreich erschienen. Es besticht mit Komik, Tragik und Sprachwitz.

    Achern | Illenau Theater Achern

    Sa 20.10.18
    20 Uhr
    Die Liebenden in der Untergrundbahn
  • Werke von Schostakowitsch, Tarrodi und Mendelssohn Sein erstes Klaviertrio schrieb der verliebte Teenager Schostakowitsch mit 17 Jahren. Das charmante Werk kombiniert das Amatis Piano Trio mit dem hochromantischen ersten Trio von Mendelssohn Bartholdy. Dazwischen erklingt eine Auftragskomposition der jungen schwedischen Komponistin Andrea Tarrodi. Programm: Dmitri Schostakowitsch, Klaviertrio c-Moll op. 8/1 Andrea Tarrodi, Moorlands Felix Mendelssohn Bartholdy, Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49 Amatis Piano Trio: Lea Hausmann, Violine Samuel Shepherd, Violoncello Mengjie Han, Klavier Copyright Foto: Marco Borggreve

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    So 21.10.18
    11 Uhr
    Amatis Piano Trio - Matinee
  • Oper von Claude Debussy

    Straßburg - Frankreich | Opéra national du Rhin

    So 21.10.18
    15 Uhr
    Pelléas et Mélisande
  • Musical. Buch von Joe Masteroff nach dem Stück »Ich bin eine Kamera« von John van Druten und den Erzählungen von Christopher Isherwood. Musik von John Kander, Gesangstexte von Fred Ebb. Aus dem Englischen von Robert Gilbert. Fassung von Chris Walker

    Baden-Baden | Theater Baden-Baden

    So 21.10.18
    19 Uhr
    Cabaret
  • Musical. Buch von Joe Masteroff nach dem Stück »Ich bin eine Kamera« von John van Druten und den Erzählungen von Christopher Isherwood. Musik von John Kander, Gesangstexte von Fred Ebb. Aus dem Englischen von Robert Gilbert. Fassung von Chris Walker

    Baden-Baden | Theater Baden-Baden

    So 21.10.18
    19 Uhr
    Cabaret
  • Henrike von Heimburg (Klavier). Leitung: Daniel Rueda Blanco. Werke von Mozart, Beethoven und Honegger Herbstkonzert

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    So 21.10.18
    19 Uhr
    Ticket
    Ortenau-Orchester
  • Von Jean Tardieu Eine U-Bahn-Station entsteht in der Acherner Illenau zur Premiere am 6. Oktober Rosa Maria Gannuscio inszeniert für das Illenau Theater Achern »Die Liebenden in der Untergrundbahn« von Jean Tardieu. Die U-Bahnstation ist eine bedrückende, unwirtliche Umgebung, unter einer Metropole dieser Erde. Menschen tauchen auf, verschwinden wieder, treffen aufeinander. Man geht seiner Wege, will meistens schnell weiterkommen, sein nächstes Ziel erreichen. Anonymität herrscht vor, doch wir können Szenen verfolgen, Gesprächen lauschen, Einheimische oder Fremde beobachten, uns in den anderen wiedererkennen oder uns abgrenzen. Autor Jean Tardieu macht in seinem absurden Theaterstück deutlich, dass es dazu nicht einmal unbedingt Worte bedarf. Das Theaterstück ist zu Beginn der 50er-Jahre in Frankreich erschienen. Es besticht mit Komik, Tragik und Sprachwitz.

    Achern | Illenau Theater Achern

    So 21.10.18
    19 Uhr
    Die Liebenden in der Untergrundbahn
  • © actorsphotography Kindertheater ab 5 Jahren

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    Di 23.10.18
    10 Uhr
    Ticket
    Das Sams - eine Woche voller Samstage
  • © actorsphotography Kindertheater ab 5 Jahren

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    Di 23.10.18
    15 Uhr
    Ticket
    Das Sams - eine Woche voller Samstage
  • Lesung zum 80. Todestag von August Ganther. Mit Anita Wiegele im Rahmender Oberkircher Literaturtage (»Liabs Owerkircher Städtli, ...«) (Lesung zum 80. Todestag von August Ganther) Oberkirch - Der Oberkircher Ehrenbürger und Mundartdichter August Ganther verstarb am 5. April 1938. Aus diesem Anlass liest Anita Wiegele im Rahmen der Oberkircher Literaturtage aus seinem Werk. Sie hat dazu Texte mit Bezug zum Renchtal ausgewählt. Das Hecker-Chörle trägt vertonte Gedichte von August Ganther vor. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 23. Oktober 2018, um 19:00 Uhr, im »'s freche hus« statt. Karten sind im Vorverkauf zu 4,- Euro und an der Abendkasse für 6,- Euro erhältlich. August Ganther wurde 1862 in Oberkirch geboren und verbrachte hier die Kindheit. Bereits früh verlor er seine Eltern. Von der Verwandtschaft abgelehnt, wurde er nach kurzer Zeit im Oberkircher Waisenhaus aufgenommen. Im Alter von 14 Jahren verließ August Ganther seine Heimatstadt. Er wurde Lehrer und ließ sich in Freiburg nieder. Trotz dieses schweren Schicksals dachte August Ganther lebenslang gerne an Oberkirch zurück. In seinen Gedichten und Kurzgeschichten nimmt er immer wieder Bezug auf das Renchtal. Ganther erzählt, wie ein Oberkircher Gerber die Waschweiber am Mühlbach in Angst und Schrecken versetzt oder wie der »silwerig Cyriakes« - eine Skulptur des Oberkircher Kirchenpatrons- bei einer Prozession verloren ging. Das Gedicht »Bim Brünnili« nimmt Bezug auf den Brunnen, der in der Oberkircher Hauptstraße, gegenüber von August Ganthers Elternhaus, stand. Und zum Oberkircher Stadtjubiläum 1926 schrieb der Mundartdichter »Liabs Owerkircher Städtli, Netts sunniges Fleckli du, ...«.

    Oberkirch | Freches Hus

    Di 23.10.18
    19 Uhr
    Liabs Owerkircher Städtli, …
  • Oper von Claude Debussy

    Straßburg - Frankreich | Opéra national du Rhin

    Di 23.10.18
    20 Uhr
    Pelléas et Mélisande
  • Bloß kein Trend verpennt - Comedy Live - das aktuelle Programm mit Christoph Sonntag

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    Do 25.10.18
    20 Uhr
    Ticket
    Christoph Sonntag
  • Oper von Claude Debussy

    Straßburg - Frankreich | Opéra national du Rhin

    Do 25.10.18
    20 Uhr
    Pelléas et Mélisande
  • Jubiläumstour

    Baden-Baden | Festspielhaus Baden-Baden

    Do 25.10.18
    20 Uhr
    Peter Kraus
  • Von Gerhart Hauptmann. In einer Textfassung von Kekke Schmidt

    Baden-Baden | Theater Baden-Baden

    Fr 26.10.18
    20 Uhr
    Vor Sonnenuntergang
  • Von Jean Tardieu Eine U-Bahn-Station entsteht in der Acherner Illenau zur Premiere am 6. Oktober Rosa Maria Gannuscio inszeniert für das Illenau Theater Achern »Die Liebenden in der Untergrundbahn« von Jean Tardieu. Die U-Bahnstation ist eine bedrückende, unwirtliche Umgebung, unter einer Metropole dieser Erde. Menschen tauchen auf, verschwinden wieder, treffen aufeinander. Man geht seiner Wege, will meistens schnell weiterkommen, sein nächstes Ziel erreichen. Anonymität herrscht vor, doch wir können Szenen verfolgen, Gesprächen lauschen, Einheimische oder Fremde beobachten, uns in den anderen wiedererkennen oder uns abgrenzen. Autor Jean Tardieu macht in seinem absurden Theaterstück deutlich, dass es dazu nicht einmal unbedingt Worte bedarf. Das Theaterstück ist zu Beginn der 50er-Jahre in Frankreich erschienen. Es besticht mit Komik, Tragik und Sprachwitz.

    Achern | Illenau Theater Achern

    Fr 26.10.18
    20 Uhr
    Die Liebenden in der Untergrundbahn

Badens beste Erlebnisse