Theater

Vorhang auf und Bühne frei für Südbadens reiche Theaterlandschaft! Renommierte städtische Bühnen und eine aktive freie Szene begeistern mit ihren Aufführungen, ob klassische Dramen oder modernes Performance-Theater. Sie erheitern, stimmen nachdenklich, verblüffen und provozieren. Und bieten ihrem Publikum beste Unterhaltung.


Alle Termine

  • Compagnie rufio. Tanztheater Im Ernst Ernst ist erwachsen. Er nimmt sein Leben ernst. In seinem Kopf gibt es aber zwei Stimmen: Die eine mahnt ihn stets zur Vernunft und Disziplin, "Ich will aber nicht!" motzt die zweite. Und schon sind wir mitten im täglichen Ringen zwischen Lust und Dranbleiben, Disziplin und Ablenkung, neuen Wegen und altbekannten Pfaden.

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Di 01.05.18
    19 Uhr
    Im Ernst. Premiere
  • Compagnie rufio. Tanztheater Im Ernst Ernst ist erwachsen. Er nimmt sein Leben ernst. In seinem Kopf gibt es aber zwei Stimmen: Die eine mahnt ihn stets zur Vernunft und Disziplin, "Ich will aber nicht!" motzt die zweite. Und schon sind wir mitten im täglichen Ringen zwischen Lust und Dranbleiben, Disziplin und Ablenkung, neuen Wegen und altbekannten Pfaden.

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Mi 02.05.18
    19 Uhr
    Im Ernst. Premiere
  • Jazz-Stammtisch Louis Armstrong, King Oliver und natürlich Duke Ellington sind die Paten, wenn die Band loslegt. Oder anders ausgedrückt:"Die Band war einfach nicht zu halten...das ganze Lokal war ein einziger brodelnder Hexenkessel..."

    Freiburg | Großer Meyerhof

    Mi 02.05.18
    20 Uhr
    Redhouse Hot Six
  • European Farewell Tour Spring 2018 THE ONLY MOI/FRANK ZAPPA ALUMNI CONSISTENTLY PERFORMING THE MUSIC OF THE MAESTRO SINCE 2003 with over 500 performances WORLDWIDE. In 2002 the GMOI gathered for the first time to rehearse the music of the MAESTRO for a 10 year commemoration of his passing. It was to be a one time event at the Gewendhaus in Leipzig Germany, recorded for Warner Bros in EU and filmed for the ARTE CHANNEL. Since then the band has gone on to perform over 400 concerts in Australia, Austria, Belgium, Brazil, Canada, Croatia, Czech Republic, Denmark, England, France, Germany, Holland, Hungary, Italy, Norway, Slovakia, Slovenia, Sweden, Switzerland USA, and Wales proving THAT THEY STILL CAN DO THAT ON STAGE........

    Lörrach | Burghof

    Mi 02.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    The GrandMothers of Invention
  • Compagnie rufio. Tanztheater Im Ernst Ernst ist erwachsen. Er nimmt sein Leben ernst. In seinem Kopf gibt es aber zwei Stimmen: Die eine mahnt ihn stets zur Vernunft und Disziplin, "Ich will aber nicht!" motzt die zweite. Und schon sind wir mitten im täglichen Ringen zwischen Lust und Dranbleiben, Disziplin und Ablenkung, neuen Wegen und altbekannten Pfaden.

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Do 03.05.18
    19 Uhr
    Im Ernst. Premiere
  • Der geheimnisvolle Wald. Autorenlesung Zwei haarsträubende Fälle mit den Stimmen von Michael Schacht und Heinz Margot angereichert mit Seitenhieben auf die nationale und internationale Weltlage. 28 Jahre lang ermittelt Philip Maloney bereits im Radio. Damit er auch weiterhin fit bleibt, muss er sich viel in gesunder Umgebung bewegen. Dass er dabei auf Leichen und andere ungesunde Dinge stösst, versteht sich von selbst. Ein verschwundener Ehemann, ein alter Schatz, der angeblich im Waldboden vergraben wurde, sowie viele schräge Gestalten stehen im Mittelpunkt der neuen Lesetour, die im Februar 2017 startet. Der Text «Der geheimnisvolle Wald» wurde exklusiv für diese Lesetour geschrieben und wird auch jene überraschen, die schon alles über, von und mit Philip Maloney gehört oder gelesen haben. Auch im zweiten Fall ermittelt Maloney in ländlichen Gefilden. Mit dabei ist auch der Schauspieler und Moderator Heinz Margot. Treuen Maloneyfans ist er kein Unbekannter, hat er doch in den Anfängen der Serie manche Figur zu Leben erweckt. Zusammen mit Michael Schacht wird Heinz Margot alle Figuren als Live-Hörspiele auf die Bühne bringen. Auch dann, wenn es kulinarisch zu und her geht, wie in speziell für Dinnerlesungen neu aufbereiteten Radioklassikern. Hinweis: Es handelt sich um die zwei gleichen Fälle, welche bereits im Mai 2017 im Tabourettli zu sehen waren. Weitere Info: www.fauteil.ch

    Basel - Schweiz | Tabourettli

    Do 03.05.18
    20 Uhr
    Philip Maloney
  • Die Zeichen stehen auf Aufbruch: »Freizeichen« heißt das neue Programm.

    Offenburg | Reithalle im Kulturforum

    Do 03.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Basta
  • Komödie von Yasmina Reza Kunst Das Stück heisst »Kunst«. Und es ist eine. Es stammt von Yasmina Reza, der französischen Dramatikerin, die so leichte Komödien schreibt, dass man gar nicht merkt, wie schwer sie sind. Und wie sie die Welt verändern. In »Kunst« brennt ein rein weisses Bild, 1,20 x 1,60 Meter gross, ein Loch in die Welt, das drei Männer, Marc (Luftfahrtingenieur), Serge (Dermatologe) und Yvan (Papierhändler) verschluckt. Beziehungsweise deren Beziehung. Seitdem ist dieses weisse Bild das berühmteste, monochrome Mal-Machwerk der Theatergeschichte. Es geht in »Kunst« nicht nur um Kunst. Es geht um eine Welt. Dass eine weisse Fläche von 1,20 x 1,60 Meter, die Serge für 200'000 Euro gekauft hat, eine Welt aus Freundschaft, Liebe und Vertrauen ins Chaos stürzt - inklusive Weinkrämpfen, Wutausbrüchen (»Für diese Scheisse hast du 200'000 bezahlt?«), einer Schlägerei, gegenseitigem Ehefrauenschlechtmachen (»Du sprichst nur deshalb von Paula, einer Frau, die mein Leben teilt, in diesen unerträglichen Worten, weil du die Art, wie sie den Zigarettenrauch verscheucht, missbilligst?«) und einem womöglich geplatzten Trommelfell. Eine Eleganz-Schlenderei über den Boulevard, dessen Asphalt aus einer hauchdünnen, federnden Tragödienkruste besteht. Darunter: Abgründe. Yasmina Reza inszeniert dieses Männergerangel um Kunst mit süffisant genauem Frauenblick und dem Gespür für den Hintersinn von Nebensächlichem. Kein Wunder auch, dass neben moderner Kunst auch allerlei Moden zwischen Psychoanalyse und Dekonstruktivismus verhandelt werden.

    Basel - Schweiz | Förnbacher Theater im Badischen Bahnhof

    Do 03.05.18
    20 Uhr
    Kunst
  • GOLD50 1968 ist das Geburtsjahr der Kings Singers, dessen lupenreine Intonation, makellose gesangliche Harmonie und perfekte Artikulation des Textes bis heute ihr anhaltendes Erfolgsgeheimnis ist, das sie trotz der vielen Generationenwechsel mühelos wahren konnten. Das britische Vokalsextett brilliert dabei problemlos in allen Musikgenres: Von Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik, von Jazz-Klassikern bis hin zu Arrangements von Popstücken und Volksweisen ein Kombinieren ohne Scheu vor Genregrenzen. Mit GOLD unternehmen die Kings Singers eine Reise durch die Musik, die ihre Karriere ausgemacht hat und die sie in neue unerforschte Gefilde führen wird. Als Verbindung von Alt und Neu, ernst und heiter, bekannt und unbekannt ist GOLD die Krönung eines halben Jahrhunderts Kings Singers und ihrer Hingabe an die Musik verbunden mit dem Blick voller Energie auf die kommenden 50 Jahre. Mit: Patrick Dunachie (Countertenor); Timothy Wayne-Wright (Countertenor); Julian Gregory (Tenor); Christopher Bruerton (Bariton); Christopher Gabbitas (Bariton); Jonathan Howard (Bass) Über die klangvolle Breite der tiefen Stimmen legt sich engelsgleich der Gesang der Countertenöre. Mit beseelter Schlichtheit gelingt es den sechs Sängern, einen unverwechselbaren Klang zu erzeugen. (Hannoversche Allgemeine Zeitung)

    Lörrach | Burghof

    Do 03.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    The King´s Singers
  • Gerichtsthriller von Ferdinand von Schirach Terror Ein Passagierflugzeug wird entführt, ein Terrorist will es über dem ausverkauften Münchner Fussballstadion zum Absturz bringen. Der Pilot eines Kampfjets schiesst die Verkehrsmaschine gegen den ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten ab, um die 70.000 Menschen im Stadion zu retten; alle 164 Personen an Bord des Linienfluges sterben. Der Jurist und Autor Ferdinand von Schirach (seine Erzählungsbände »Verbrechen« und »Schuld« sind ebenfalls Bestseller, die verfilmt wurden) fordert mit seinem ersten Theaterstück »Terror« dazu auf, gemeinsam über den Wert des Lebens und die Würde des Menschen nachzudenken. Von Schirach bringt einen Gerichtsprozess auf die Bühne, in dem der Pilot des vielfachen Mordes angeklagt wird - Der Fall wirft grundsätzliche Fragen auf: Darf Leben gegen Leben abgewogen werden? War der Abschuss eine legitime militärische Aktion? Die Geschworenen der Verhandlung, in diesem Falle das Publikum im Zuschauerraum, werden am Ende aufgefordert, ihr Urteil zu fällen. Sie entscheiden: Schuldig oder Freispruch.

    Basel - Schweiz | Förnbacher Theater im Badischen Bahnhof

    Fr 04.05.18
    19 Uhr
    Terror - Ihr Urteil
  • Compagnie rufio. Tanztheater Im Ernst Ernst ist erwachsen. Er nimmt sein Leben ernst. In seinem Kopf gibt es aber zwei Stimmen: Die eine mahnt ihn stets zur Vernunft und Disziplin, "Ich will aber nicht!" motzt die zweite. Und schon sind wir mitten im täglichen Ringen zwischen Lust und Dranbleiben, Disziplin und Ablenkung, neuen Wegen und altbekannten Pfaden.

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Fr 04.05.18
    19 Uhr
    Im Ernst. Premiere
  • Der geheimnisvolle Wald. Autorenlesung Zwei haarsträubende Fälle mit den Stimmen von Michael Schacht und Heinz Margot angereichert mit Seitenhieben auf die nationale und internationale Weltlage. 28 Jahre lang ermittelt Philip Maloney bereits im Radio. Damit er auch weiterhin fit bleibt, muss er sich viel in gesunder Umgebung bewegen. Dass er dabei auf Leichen und andere ungesunde Dinge stösst, versteht sich von selbst. Ein verschwundener Ehemann, ein alter Schatz, der angeblich im Waldboden vergraben wurde, sowie viele schräge Gestalten stehen im Mittelpunkt der neuen Lesetour, die im Februar 2017 startet. Der Text «Der geheimnisvolle Wald» wurde exklusiv für diese Lesetour geschrieben und wird auch jene überraschen, die schon alles über, von und mit Philip Maloney gehört oder gelesen haben. Auch im zweiten Fall ermittelt Maloney in ländlichen Gefilden. Mit dabei ist auch der Schauspieler und Moderator Heinz Margot. Treuen Maloneyfans ist er kein Unbekannter, hat er doch in den Anfängen der Serie manche Figur zu Leben erweckt. Zusammen mit Michael Schacht wird Heinz Margot alle Figuren als Live-Hörspiele auf die Bühne bringen. Auch dann, wenn es kulinarisch zu und her geht, wie in speziell für Dinnerlesungen neu aufbereiteten Radioklassikern. Hinweis: Es handelt sich um die zwei gleichen Fälle, welche bereits im Mai 2017 im Tabourettli zu sehen waren. Weitere Info: www.fauteil.ch

    Basel - Schweiz | Tabourettli

    Fr 04.05.18
    20 Uhr
    Philip Maloney
  • Weg von hier. Das neue Kabarettprogramm von Frank-Markus Barwasser Weg von hier unter diesem Titel schickt Frank-Markus Barwasser sein Alter Ego Erwin Pelzig erneut auf Deutschlands Bühnen. Weg von hier sind aber auch die Worte, mit denen viele Fluchten beginnen: aus der Realität in eine gefühlte Wirklichkeit, in die Internet-Schutzräume der Gleichdenkenden, vor der Informationsflut in ein tatsachenbefreites Leben. So gräbt und grübelt sich Pelzig durch das Chaos unseres angeblichen Epochenwandels, wie immer begleitet von Hartmut und Dr. Göbel.

    Lörrach | Burghof

    Fr 04.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Erwin Pelzig
  • Ernst und Heinrich Irgendwas isch emmer - das neueste Programm-Update von Ernst und Heinrich, kreist musikalisch-humoristisch um bekannte Alltagsphänomene und Themen wie: -Arztbesuche kurzfristig durch Krankheit verhindert! -Dringende Geldanlagetermine wieder abgesagt mangels Kohle! -Extrem coole Blogger und Internet-Checker logieren noch bei Mama! -schwäbische Schwelgereien vom Liebreiz badischer Landschaft! -Autofahrer-Probleme beim SMSen in voller Fahrt! Ob dies nun alles typisch schwäbisch ist oder durch Geburt und Sozialisation der Künstler nur zufällig im schwäbischen Idiom vorgetragen, muss der geneigte Hörer, Zuschauer, Schwabe oder Nichtschwabe wieder einmal selbst entscheiden. Ernst und Heinrich unterstützen dabei jedoch tatkräftig mit hilfreichen Tipps, Fragen und Teilantworten. Gehobener Schwachsinn mit Tiefgang ist und bleibt das übergreifende Motto aller Programme des 2007 mit dem Kleinkunstpreis Baden-Württemberg ausgezeichneten Musikkabarett-Duos Ernst und Heinrich: schwäbisch-international und auch diesmal werden Klassiker und Lieblingsstücke die Novitäten im neuen Programm Irgendwas isch emmer bereichern. Neben den bekannten Vorverkaufsstellen in Gaggenau erhalten Sie Tickets auch online: www.reservix.de www.rantastic-kleinkunst.de Veranstaltungshinweise: Freitag, 04. Mai 2018 Beginn 20 Uhr / Einlass 18 Uhr Info-Tel. (07221) 398011 klag-Bühne Luisenstraße 17 76571 Gaggenau

    Gaggenau | Klag-Bühne

    Fr 04.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Ernst und Heinrich - Irgendwas isch Emmer
  • Comedy Rob Spence fegt in seinem neuen Programm als Comedy-Hurrikan über die Bühne. Mit seinen Kapriolen reisst er das Publikum von den Stühlen. Diesmal noch rasanter, farbiger, bunter. Im Galopp von Komik, Gestik und Mimik jagt ein Gag den andern. Totalbeschleunigt lässt der «Mad Man» die Fetzen fliegen: sei es als kleiner Feigling gedopt im Boxring, als golfspielender Rapper, durchgeknallter Mexikaner oder als Schweizer Kellner. Zwölf Männer und ein Drache im One-Man-Varieté. Mit virtuoser Artistik, Clownereien und totalem Körpereinsatz geht Rob Spence an sein Limit und an die Grenzen des Menschenmöglichen - bis zur Zauberei. Seine pantomimischen Standups und die Situationskomik in enger Tuchfühlung mit dem Publikum wirken absolut verblüffend und Zwerchfell erschütternd. Weitere Info: www.fauteuil.ch Vorverkauf: https://fauteuil.showare.ch/webshop2/event/rob-spence-54

    Basel - Schweiz | Theater Fauteuil

    Fr 04.05.18
    20 Uhr
    Rob Spence - Mad Men
  • Ein Traum von Hochzeit soll es werden, die Hochzeitssuite im gemütlichen Landhotel ist gebucht, Familie und Freunde sind eingeladen, der Pfarrer wartet in der Kirche, Braut und Schwiegermutter könnten jeden Moment eintreffen. Wer ist bloß die nackte junge Frau im Bett neben Bräutigam Benno? Wie kann er sie schnellstens loswerden? Benno hat also ein großes Problem: Nur Thomas, sein bester Freund und Trauzeuge, kann ihm jetzt noch aus der Klemme helfen. Denn Rita, die Braut, soll bald in der Suite erscheinen, um sich für die Hochzeit umzuziehen. Benno bittet Thomas, die Bettgenossin als seine Freundin auszugeben. Doch Thomas hat schon eine brandneue Freundin, mit der er endlich das erste gemeinsame Wochenende verbringen will. Als dann Thomas das Zimmermädchen Judith mit der Geliebten Bennos verwechselt und sie Rita als seine Freundin vorstellt, nimmt das Chaos voller Heimlichkeiten und Lügengeschichten seinen Lauf, was zwangsläufig in eine mittlere Katastrophe mündet. Robin Hawdon hat mit dem Traum von Hochzeit (London 1994) eine perfekte Komödie mit ironisch-besinnlichem Hintergrund über die Wandelbarkeit menschlicher Gefühle geschaffen, eine lockere Lektion in Prüfe-wer-sich-ewig-bindet. Sie ist ein hoch spannendes, intelligentes Verwechslungsspiel, das die Zuschauer sofort in Bann zieht. Regie: Martin Mayer Alemannisch: Claudia Sütterlin Besetzung: Asuncion Dilger, Sabine Wiehle, Tanja Dünki, Lissy Lücke, Joachim Mast, Stephan Ulrich, Bernd Geiger.

    Freiburg | Alemannische Bühne

    Fr 04.05.18
    20:15 Uhr
    Ticket
    A Traum vo Hochzit
  • The Beatles Close-Up Nach ihrem letzten Programm A Women Thing, einer kongenialen Hommage an ihre musikalischen Heldinnen, hatten Les Brünettes einfach Lust auf ein »Jungs-Ding«. Und wen könnten sie sich da besser vornehmen als die Boygroup aller Boygroups: The Beatles. Durch die Augen von vier Frauen ist eine packende Nahaufnahme von Leben und Musik der Fab Four entstanden. Um dem Beatles Spirit noch näher zu kommen, haben Les Brünettes dieses Album sogar in den berühmten Abbey Road Studios in London aufgenommen dem Ort, an dem Paul, George, Ringo und John viele ihrer weltbekannten Songs geschrieben und eingespielt haben. Immer noch ergründen Musiker, Fans, Biographen und Zeitgenossen das Geheimnis der Beatles: Wie konnten ausgerechnet diese vier doch eigentlich ganz normalen Jungs aus Liverpool zu Blitzableitern der Sehnsüchte einer ganzen Generation werden? Sicher auch deshalb, weil sie eine wirkliche »Band« waren - mehr als nur die Summe ihrer Einzelteile. Vier geniale Musiker, vier Songwriter, vier Sänger und nicht zuletzt vier Freunde. Jedes Bandmitglied ließ seine musikalischen Ideen in die Band mit einfließen, was zur ungeheuren Vielfalt ihrer Musik beiträgt. Ein Band-Konzept, das auch Les Brünettes leben und lieben und mit dem sie sich erlauben, immer wieder neue musikalische Pfade jenseits des a cappella Mainstream zu betreten. Es ist ein Fest, zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten nun in den Dienst dieser zeitlosen Songs stellen - nicht nur für eingefleischte Beatles Fans. In ihren Arrangements lassen sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen, spielerischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren. Sie entstauben die vielgehörten großen Hits, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit Querverbindungen zwischen den Stücken. In ihren eigenen Stücken umschreiben Les Brünettes außerdem als Songwriterinnen das, was sie selbst an den Geschichten der Beatles berührt sie lesen zwischen den Zeilen der Songs, hinterfragen und legen sie neu aus und lassen sogar Yoko Ono zu Wort kommen. Das musikalische Spektrum von der Unbeschwertheit der frühen Jahre bis zur späten Schaffensphase der Beatles mit ihren komplexeren Songstrukturen bieten Les Brünettes auf der Bühne mitreißend, sinnlich und voller Energie dar. Dabei umrahmen kurze Szenen, Dialoge und Filmclips die Musik mit einem dramaturgischen Bogen, der ironische, skurrile, nachdenkliche, aber immer überraschende Schlaglichter auf die berühmteste Pop Band aller Zeiten wirft. Jede der vier exquisiten Musikerinnen bringt ihren eigenen, ganz persönlichen Zugang zu den Beatles in die Show mit ein, die trotz oder gerade wegen des großen Respekts vor deren musikalischem Schaffen aber nie nur nostalgisches Schwelgen ist. Das neue Programm ist vielmehr ein Gesamtkunstwerk, das rockt, das groovt, das swingt - und mit dem warmen und harmonischen Zusammenklang der vier Frauenstimmen immer direkt ins Herz geht. Neben den bekannten Vorverkaufsstellen erhalten Sie Tickets auch online: www.reservix.de www.rantastic-kleinkunst.de Veranstaltungshinweise: Freitag 04. Mai 2018 Beginn 20:30 Uhr / Einlass 18:30 Uhr Info-Tel. (07221) 398011 Rantastic GmbH Aschmattstr. 2 76532 Baden-Baden

    Baden-Baden | Rantastic Kleinkunstbühne

    Fr 04.05.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Les Brünettes
  • Weil am Rhein | Theater am Mühlenrain

    Sa 05.05.18
    13 Uhr
    Ticket
    Schauspiel Schule für Mit-Spiel-Theater
  • Compagnie rufio. Tanztheater Im Ernst Ernst ist erwachsen. Er nimmt sein Leben ernst. In seinem Kopf gibt es aber zwei Stimmen: Die eine mahnt ihn stets zur Vernunft und Disziplin, "Ich will aber nicht!" motzt die zweite. Und schon sind wir mitten im täglichen Ringen zwischen Lust und Dranbleiben, Disziplin und Ablenkung, neuen Wegen und altbekannten Pfaden.

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Sa 05.05.18
    19 Uhr
    Im Ernst. Premiere
  • Simon & Jan - »Halleluja!«

    Lörrach | Nellie Nashorn

    Sa 05.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Simon & Jan

Badens beste Erlebnisse