Löffingen

Tobias Link will Bürgermeister werden

Löffingen hat einen zweiten Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 8. Dezember. Am Montag will Tobias Link aus Korntal-Münchingen bei Stuttgart seine Bewerbung abgeben. Es ist der letzte Tag vor Ablauf der Bewerbungsfrist.

LÖFFINGEN. Link ist 42 Jahre alt, Jurist und seit 1997 mit seiner Frau Sabina verheiratet. Sie haben fünf Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren und erwarten das sechste Kind.

Aufmerksam geworden ist Tobias Link auf die Wahl erst durch den Aufruf der CDU vergangene Woche, wie er im Gespräch mit der BZ mitteilt. Daraufhin ist er nach einem ersten telefonischen Kontakt am Wochenende ins Baarstädtchen gefahren, hat mit den CDU-Mitgliedern geredet und sich den Ort angeschaut. Dabei habe Löffingen auf ihn einen sehr interessanten Eindruck gemacht. Es sei zwar schon viel getan worden in den vergangenen Jahren, vor allem in Bezug auf die energetische Sanierung von Gebäuden, es gibt seiner Ansicht nach aber noch einiges, was weiterentwickelt werden kann. Vor allem im Stadtbereich sieht er Möglichkeiten für eine attraktivere Gestaltung und verweist dabei aufs derzeitige Bauhofareal.
Link hat sein Jurastudium in Konstanz absolviert und wurde dabei auch im Verwaltungsrecht ausgebildet. Seit 1999 ist er als Rechtsanwalt tätig, seit 2002 selbständig. 2004 wurde er in den Gemeinderat der Stadt Korntal-Münchingen gewählt. Seit der Wiederwahl 2009 ist er stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion und Mitglied in den Ausschüssen für Verwaltung und Soziales, für Wirtschaftsförderung, im Gutachterausschuss und im Schulbeirat.

Obwohl Link CDU-Mitglied ist, sieht er sich als unabhängigen Kandidaten. Als Bürgermeister will er zuhören und die Herausforderungen in Löffingen und den Ortsteilen mit den Bürgern anpacken, Bewährtes erhalten und neue Impulse setzen. Außerdem will er vor dem Wahltermin vor Ort präsent sein und das Gespräch suchen.
von Martin Wunderle
am So, 10. November 2013 um 17:33 Uhr

Badens beste Erlebnisse