Kunst

„Unser Land“? Lesothos schweizerische Nationalhymne

Die ungewöhnliche Geschichte einer gewöhnlichen Melodie

Wann
Di, 16. Oktober 2018, 08:00 - 22:30 Uhr
Weitere Termine
Wo
Basel
Universitätsbibliothek
28.9.-1.12.18
In der Ausstellung und im gleichnamigen Buch, das zu diesem Anlass vorgestellt wird, wird die ungewöhnliche Geschichte einer gewöhnlichen Melodie erzählt: Komponiert wurde sie vom Komponisten, Musikpädagogen und Mitbegründer des Basler Gesangvereins Ferdinand Laur um 1820. Zunächst fand das Lied in schweizerischen, dann in französischen Liederbüchern Verbreitung. Über Missionare gelangte die Melodie ins südafrikanische Lesotho. Dort erhielt das Lied durch den französischen Missionar François Coillard einen neuen Text in der Landessprache Sesotho. Im Zuge der Unabhängigkeit Lesothos vom britischen Protektorat 1967 wurde das Lied zur offiziellen Nationalhymne des Landes.
Quelle: Veranstalter

Veröffentlicht am Mi, 19. September 2018 um 15:24 Uhr

  • Schönbeinstr. 18-20
  • 4056 Basel (Schweiz)
  • Tel.: 004161 267 31 00
  • Webseite



Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse