Vorderhaus der Fabrik

  • Habsburgerstr. 9
  • 79104 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 5036544
  • Webseite

Das Vorderhaus ist Freiburgs erste und bekannteste Bühne für Kabarett aller Art. Florian Schroeder, Matthias Deutschmann und Martina Schwarzmann sind hier regelmäßig zu Gast - um nur ein paar Beispiele zu nennen. Hier wird Kultur gemacht, und zwar alternative. Das Vorderhaus im soziokulturellen Zentrum »Fabrik« ist eine echte Institution, in der von Musikkabarett über Lesungen bis zu mehrtägigen Sausen geboten wird, was nach dem Willen der Veranstalter »gut und sehenswert, kritisch und unterhaltsam« ist. Sonntags gibt's Kinderprogramm mit Marionetten- und Puppentheater. Großes Plus: Die Karten für nummerierte Plätze in der ehemaligen Möbel- und Garnfabrik kann man super-einfach online ausdrucken lassen. Noch ein Plus: die benachbarte Gaststätte.

Finden Sie ähnliche Orte zu Vorderhaus der Fabrik in Freiburg


Vorderhaus der Fabrik: Alle Termine

  • Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat. Nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch. Für Kinder ab 3 Jahren nach dem bekannten Kinderbuch von Wolf Erlbruch für Kinder ab drei Jahren Als der kleine Maulwurf eines Tages seinen Kopf aus der Erde streckte, passierte es: Es war rund und braun und das Schlimmste war, es landete direkt auf seinem Kopf! Wer war das? Die Ziege war es nicht, der Hase war es nicht, das Pferd war es nicht. Die Fliege war es auch nicht. Aber die weiß, wer es war! Wie der kleine Maulwurf zu seinem Recht kommt, erzählt die bekannte Geschichte mit Spannung, Witz und Poesie. Spiel: Claudia Olma Regie: Friederike Krahl mehr Infos: http://www.marotte-figurentheater.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 16.02.19
    15 Uhr
    Ticket
    Marotte Figurentheater
  • Nex verkommâ lassâ - Die ersten 20 Jahre Nex verkommâ lassâ haben sich die beiden schwäbischen Urgesteine Ernst Mantel und Heiner Reiff im Rückblick auf die letzten zwanzig Jahre gedacht. Aus sellem Grunde wärmen sie ihre Lieblingsgerichte in bester schwäbischer Manier nochmals auf. Ob das der Mc Leberkäs ist, der Ehrakäs oder der Zwerg, der immer noch darauf wartet endlich gefressen zu werden (Frisch ans Werk). Eines ist sicher, für dr gute Esser ist das der ultimative Hochgenuss; darüber hinaus Lachmuskeltraining, wie es keine Muckibude bieten kann! Auch wenn Ernst und Heinrich nicht in jeden Rahmen passen oder ihnen gar droht aus selbigem zu fallen, sind sie Comedians, Wortspielakrobaten und Vollblutmusiker, die mehr als eine Brezel miteinander verbindet. Heinrichs Blechle, isch des wôhr sinds em Ernst scho zwanzig Johr? mehr Infos: http://www.ernstundheinrich.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 16.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Ernst und Heinrich
  • Nach dem Kinderbuch von Wolf Erlbruch. Marotte Figurentheater. Für Kinder ab drei Jahren nach dem bekannten Kinderbuch von Wolf Erlbruch für Kinder ab drei Jahren Als der kleine Maulwurf eines Tages seinen Kopf aus der Erde streckte, passierte es: Es war rund und braun und das Schlimmste war, es landete direkt auf seinem Kopf! Wer war das? Die Ziege war es nicht, der Hase war es nicht, das Pferd war es nicht. Die Fliege war es auch nicht. Aber die weiß, wer es war! Wie der kleine Maulwurf zu seinem Recht kommt, erzählt die bekannte Geschichte mit Spannung, Witz und Poesie. Spiel: Claudia Olma Regie: Friederike Krahl mehr Infos: http://www.marotte-figurentheater.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 17.02.19
    11 Uhr
    Ticket
    Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat
  • Bea von Malchus Hurrah! Wir verreisen. Mit Mark Twain. In die Schweizer Alpen. Und zwar zu Fuß. Es ist 1880. Zunächst verschlafen wir fünf spektakuläre Sonnenaufgänge. Danach trinken wir eimerweise Alpenmilch, verirren uns vier Meter vor dem Hotel im Nebel und bringen jodelnde Senner mit einem Handgeld zum Schweigen. Tagelang geben wir mit unseren Alpenstöcken an, dann folgt die Pause. Nach der Pause bezwingen wir den gefürchteten Riffelberg. Im Abendanzug! Oh yes! Es wird hart und es geht bergauf! Wir werden Sprengstoff brauchen ... We will fluch, we will smoke and we will be verzweifelt. But am Ende liegt uns Zermatt zu Füßen. mehr Infos: https://www.beavonmalchus.de/ Foto: Britt Schilling

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 17.02.19
    19 Uhr
    Ticket
    Yankee Jodel
  • Mit Figuren und Musik für Kinder ab 5 Jahren Die Abenteuer einer Sau aus der Unterkuhle mit Figuren und Musik für Kinder ab 5 Bauer Kruse hat drei Schweinekuhlen: die Unter-, die Mittel- und die Oberkuhle. Josephine lebt in der Unterkuhle zwischen »fressen, matschen und schlafen!« Sie träumt jedoch von einem besseren Leben. Davon, einmal ein mittelkuhles oder gar ein oberkuhles Schwein zu sein. Eines Nachts macht sie sich tatsächlich auf den Weg. Sie verlässt ihre Kuhle und versucht ihr Glück. Doch ihr Aufstieg endet mit bitterer Enttäuschung. Verzweifelt flieht sie aus dem Schweinehof und landet im tiefsten Wald, wo sie das Wildschwein Parcival kennenlernt. Beide verlieben sich ineinander. Sie verbringen zusammen wunderbare Tage im Wald. Josephine aber bekommt von der Wildschweinrotte wieder einmal zu spüren, was es heißt, anders zu sein. Wieder wird sie ausgestoßen ... Als dann auch noch Bauer Kruse und Jägermeister Spieß im Wald auftauchen, um die Wildschweine in »leckere Würstchen« umzuwandeln, nimmt sich Josephine ein Herz: »... das Glück den Tapferen!« Idee und Spiel: Christoph Buchfink Regie und Figuren: Marc Lowitz (Figurentheater Wolkenschieber) mehr Infos: http://www.buchfink-theater.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Mi 20.02.19
    10 Uhr
    Ticket
    Buchfink Theater: Josefine & Parcival
  • Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie präsentieren entwaffnend komisch bis romantisch-melancholische, politisch-agitierend bis kalauernd versöhnliche junge Kleinkunst. Wenn sich das real-fiktive Liebespaar nicht gerade äußerst unterhaltsam verquatscht, singen und tanzen sie selbstkomponierte Lieder, spielen auf der Lichtorgel und führen eine Smartphonie auf. Ein Knaller folgt auf den anderen. Aber ganz leise. Kurz vor dem Weltuntergang bringen Wiebke Eymess und Friedolin Müller ein neues Programm auf die Bühne. Während die Zivilisation eine Endzeitmelodie aus dem letzten Loch pfeift, basteln die Zwei von der Fensterbank an einem finalen Feuerwerk, das nur aus Zündschnüren besteht. Und im Kopf der Zuschauer beginnt es zu leuchten! Auch in ihrem dritten Programm ist das Private politisch und jeder Disput führt vom Hölzchen auf Stöckchen und zurück. Bis es knallt. Oder auch nicht. Wiebke Eymess und Friedolin Müller sind alles in einem. Sie sind beide fantastische Musiker, sie sind urkomische Komödianten und Situationskomiker, sie sind Sprachakrobaten und Vieldiskutierer und sie vollführen zusammen nicht zuletzt eine ganz wundervolle Parodie auf das junge Akademiker-Paar von heute. Loriot im 21. Jahrhundert. (Passauer Neue Presse) Foto: Lisa Huebotter

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Fr 22.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie - Gleich knallt's
  • Ass-Dur Dominik Wagner und Benedikt S. Zeitner bieten Musik-Kabarett auf höchstem Niveau: Zu ihrem Repertoire gehören noch nie da gewesene Performances, bei denen auf hochkulturelle und intelligente Weise moderne und klassische Musik, Comedy und Zauberei miteinander verschmelzen. Ihr abwechslungsreiches Programm reicht von vierhändiger Klavierakrobatik, über groteske musikwissenschaftliche Fachvorträge, bis hin zu mitreißender Popmusik. Erleben Sie mit klassischer Musik untermalte Illusionen, lachen Sie über einen nicht ganz wörtlich übersetzenden Dolmetscher und lauschen Sie dem musikalischen Untergang der Titanic.

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 23.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Ass-Dur - 1. Satz - Pesto
  • Vanessa Valk und Konrad Wiemann. Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren Ein Theaterstück für Kinder ab 4 mit Puppen und einem großen Pappkarton Frida ist kein liebes Mädchen: Sie hat viel Zorn im Blut. Und außerdem nein, grade drum! verfolgt sie auch: das Wut! Sie sind ein wildes Kampfgespann, sie wüten mit Gewalt! Beißen, spucken, kreischen, kratzen, die Fäuste fest geballt! Der Bruder weint, die Mutter schimpft, klein Frida explodiert! Doch später dann, nach jedem Kampf, ist Frida deprimiert. Sie hasst das Wut für seine Kraft, ist traurig und zerdrückt und will sich von dem Wut befrein, was auch ganz einfach glückt! Doch lange währt die Freude nicht, denn bald schon fehlt das Wut: mit ihm gingen Selbstvertrauen, Eigensinn und Mut Spiel: Vanessa Valk Text & Regie - Mia Grau Musik - Konrad Wiemann Bühne - Jens Burde Puppenbau - Vanessa Valk & Arne Bustorff

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 24.02.19
    11 Uhr
    Ticket
    Frida und das Wut
  • Sebastian 23 Sebastian 23 hat den Schwarzen Gürtel im Poetry Slam und den grauen Gürtel, den er sich vor einem halben Jahr bei Karstadt gekauft hat. Mit beidem kommt er auf Tour und bringt sein neues Soloprogramm auf die Bühne! Brandneue Texte, die den Brückenschlag über den Canyon zwischen Humor und Tiefsinn versuchen, allerdings scheitern und einfach in der Mitte in der Luft hängen bleiben. Fein verlötete Wortakrobatik trifft auf grob gehauene Schlagfertigkeit. Im Mittelpunkt steht dabei der Kampf gegen die Leistungsgesellschaft und den Optimierungswahn, dem Sebastian 23 sich offensiv entgegenstellt. In einfachen Schritten zeigt er, wie man sich vom ewigen Säuseln der Ratgeber, Tutorials und Fitnessarmbänder befreien kann. Werden auch Sie Endlich Erfolglos! Sebastian 23 hat bei all dem auch seine Gitarre dabei, um darauf zu spielen, z.B. Schach. Sebastian 23 spielt mit der Sprache wie ein Finne Scrabble: Er punktet mit jedem Wort. (3sat) mehr Infos: https://www.sebastian23.com Foto: Henriette Becht

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Mi 27.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Sebastian 23 - Endlich erfolglos
  • Pop In the future, everyone will be world-famous for 15 minutes. Andy Warhol meinte es tatsächlich ernst, als er jedem diesen Quatsch versprach. Aus den 15 Minuten sind längst 140 Zeichen geworden. Zwar wird auch damit niemand zwingend berühmt, aber mitunter zumindest US-Präsident. Was mit Casting-Shows begann, erreicht in Donald Trump nun endlich seinen sturmfrisierten Höhepunkt: Das Zeitalter des Amateurs. Blogger sind die neuen Journalisten, Hipster die neuen Bierbrauer, AfDler die neuen CDUler. Die Auskenner dagegen heißen Lügenpresse und verschisenes Estäplischment (sic wenn Rechte schreiben, führt das nicht zur Rechtschreibung). Einst hat man seine Mängel kaschiert, heute versteckt man seine Fähigkeiten. Wer Adorno zitiert, gilt als großkotzige Elitesau. Aber wenn man sagt: Adorno? Sie meinen den neuen Fünftürer von VW? dann ist man im Gespräch. mehr Infos: https://www.mathiastretter.de Foto: Stefan Stark

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Do 28.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Mathias Tretter

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse