Vorderhaus der Fabrik

  • Habsburgerstr. 9
  • 79104 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 5036544
  • Webseite

Das Vorderhaus ist Freiburgs erste und bekannteste Bühne für Kabarett aller Art. Florian Schroeder, Matthias Deutschmann und Martina Schwarzmann sind hier regelmäßig zu Gast - um nur ein paar Beispiele zu nennen. Hier wird Kultur gemacht, und zwar alternative. Das Vorderhaus im soziokulturellen Zentrum »Fabrik« ist eine echte Institution, in der von Musikkabarett über Lesungen bis zu mehrtägigen Sausen geboten wird, was nach dem Willen der Veranstalter »gut und sehenswert, kritisch und unterhaltsam« ist. Sonntags gibt's Kinderprogramm mit Marionetten- und Puppentheater. Großes Plus: Die Karten für nummerierte Plätze in der ehemaligen Möbel- und Garnfabrik kann man super-einfach online ausdrucken lassen. Noch ein Plus: die benachbarte Gaststätte.

Finden Sie ähnliche Orte zu Vorderhaus der Fabrik in Freiburg

Zum Routenplaner

Vorderhaus der Fabrik: Alle Termine

  • Theater Patati Patata Eine kleine, liebevolle Geschichte zur Weihnachtszeit für die kleinsten Theaterbären ab 3 Jahren Im Winter gibt es im Bärental keine Pilze, keine Brombeeren und keinen Honig. Im Winter gibt es im Bärental nur Schnee, Schnee und nochmal Schnee. Da schlafen alle großen und kleinen Bären tief unter der Schneedecke in ihrer Höhle. Sie halten Winterschlaf. Sie verschlafen Schnee und Eis und wachen erst wieder auf, wenn es Frühling wird. Ja, sie verschlafen sogar Weihnachten Alle? Nein, einer nicht. Berti, der liegt in seiner Höhle und kann nicht schlafen, denn ein Gedanke jagt ihm durch den Kopf: Wird der Weihnachtsmann mich auch nicht vergessen? Und schon macht sich Berti auf in die dunkle Winternacht, um den Weihnachtsmann zu suchen mehr Infos: http://theaterpatati.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Do 14.12.17
    10 Uhr
    Ticket
    Theater Patati Patata - Weihnachtsmann vergiß mich nicht
  • Patrick Salmen Humboldt sagte einst: »Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. Klingt schön. Ist aber schlichtweg falsch. Humboldt, der alte Hippie, scheint in einer sonderbaren Zeit und außerdem nicht im Ruhrgebiet gelebt zu haben. Sonst wüsste er: Das Leben an sich ist großartig, Menschen hingegen eher eine unschöne Begleiterscheinung. Aber Schönheit ist Ansichtssache und Würde ein dehnbarer Begriff. Und was soll man auch tun? Die einzigen Optionen sind bedingungslose Anpassung oder ein isoliertes Leben auf dem eigenen Balkon. Denn draußen lauern sie - ob in Museen, Straßencafés oder unmittelbar vor der eigenen Haustüre das humane Treiben ist ein einziger Marktplatz der Merkwürdigkeiten. mehr Infos: http://patricksalmen.de Foto: Fabian Stürtz

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Fr 15.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Patrick Salmen - Genauer betrachtet sind Menschen auch nur Leute
  • marotte Figurentheater Nach den Geschichten von Hedwig Munck für Kinder ab drei Jahren Fröhliche Weihnachten, kleiner König! Der kleine König kann es kaum erwarten, bis er das letzte Türchen öffnen darf. Doch bis dahin gibt es noch viel zu tun: Plätzchen backen, Geschenke einwickeln, rodeln. Rodeln? Dann ist es endlich soweit diesmal wird der Heilige Abend ein ganz besonderes Fest Regie: Thomas Hänsel Spiel: Carsten Dittrich Ausst.: Matthias Hänsel mehr Infos: http://marotte-figurentheater.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 16.12.17
    15 Uhr
    Ticket
    Figurentheater: Der kleine König feiert Weihnachten
  • Poetry Slam-Show Sophie Passmann, Slam Poetin und Moderatorin präsentiert fünf der besten Slammer Deutschlands. Das Publikum entscheidet, wie immer beim Poetry Slam, wer als Sieger nach Hause geht. Und wie bei den letzen Poetry-Slam Shows schon zu sehen war, wird die Entscheidung ganz schön schwer, denn großartig sind sie alle.

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 16.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Sophie Passmann und Gäste
  • marotte Figurentheater Nach den Geschichten von Hedwig Munck für Kinder ab drei Jahren Fröhliche Weihnachten, kleiner König! Der kleine König kann es kaum erwarten, bis er das letzte Türchen öffnen darf. Doch bis dahin gibt es noch viel zu tun: Plätzchen backen, Geschenke einwickeln, rodeln. Rodeln? Dann ist es endlich soweit diesmal wird der Heilige Abend ein ganz besonderes Fest Regie: Thomas Hänsel Spiel: Carsten Dittrich Ausst.: Matthias Hänsel mehr Infos: http://marotte-figurentheater.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 17.12.17
    11 Uhr
    Ticket
    Figurentheater: Der kleine König feiert Weihnachten
  • Queens Elizabeth I. und Maria Stuart im Kampf um Englands Thron Elizabeth I. hat an diesem Abend die Fäden in der Hand. Dafür hat Maria Stuart Dynamit! mit dem jagt sie ihren Mann in die Luft. Herrlich! Er hat es verdient! Elizabeth hat zwar keinen Mann, dafür aber ein Schafott, das muss Maria besteigen, aber erst später. In der Zwischenzeit werden Könige in Garderoben eingesperrt, Highlander galoppieren im Faltenrock durchs Heidekraut, winzige katholische Spione kotzen sich auf die Schuhe und Schiller fragt sich, ob er Maria Stuart je gelesen hat. You cant always get what you want ...» But you must see Queens! It's scottish! It's british! It's musikalisch! mehr Infos: http://www.beavonmalchus.de

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 17.12.17
    19 Uhr
    Ticket
    Bea von Malchus
  • Bea von Malchus Mit dem IC Walhalla wird das Publikum an den Hof zu Worms entführt. Dort scheint die Welt in Ordnung zu sein: der Weinkeller ist voll, die Königstochter die schönste weit und breit, das Regierungstrio gelassen und sein Berater klug, bis eines Tages ein blonder Ritter in den Burghof einreitet und alles auf den Kopf stellt: Hat Gunther ein Alkoholproblem? Ist Gernot noch bei Trost? War Brunhild gedopt? Ist Giselher schwul und Hagen in Kriemhild verliebt? Am Ende jedenfalls sind alle tot, bis auf einen dicken Kater namens Wagner. Müßig, hier das ganze Nibelungenlied erzählen zu wollen, utopisch, noch die gesamte witzig-raffinierte Rahmenhandlung von Bea von Malchus dazu wiedergeben zu wollen. Bea von Malchus kann nicht einfach nacherzählt werden. Erlebt und erhört muss sie werden, um ihre unzähligen Facetten wahrzunehmen, denn sie ist sagenhaft. Unerhört sagenhaft sogar. (Südkurier) mehr Infos: http://beavonmalchus.de Foto: Marc Wilhelm

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Di 26.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Nibelungen
  • Polit-Kabarett: Wie sagen wir's dem Volk Der Mann mit dem Cello: Opus Dreizehn Wie sagen wirs dem Volk? heißt das dreizehnte Programm des Freiburger Kabarettisten Matthias Deutschmann, der 1986 mit Eine Schnauze voll Deutschland zum ersten Mal solo in den Ring stieg. Matthias Deutschmann steckt alle Tiefschläge der Politik ein, um dann präzise zurück zu schlagen. Schnell und hochaktuell. Der Mann ist in Bestform. Deutschland steht an einer gefährlichen Kreuzung. Von links kommt nichts, aber von rechts! Demokratie ist, wenn alle richtig wählen dürfen. Was aber wenn die Falschen wählen? Demokratie ist ja nicht nur die Herrschaft des Volkes, sondern auch die Beherrschung des Volkes. Im besten Falle also Selbstbeherrschung. Der Freiburger macht auch nach drei Jahrzehnten ein Edelkabarett, hinter dem nicht nur ein kluger, sondern brillanter Kopf steckt. AZ München Wie immer hochintelligentes Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Erträglichkeit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen. Nürnberger Zeitung Bevor Sie sich in die Komfortzonen der Republik verdrücken, sollten Sie bei Deutschmann vorbeischauen! Foto: Anja Limbrunner

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Mi 27.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Matthias Deutschmann
  • Polit-Kabarett: Wie sagen wir's dem Volk Der Mann mit dem Cello: Opus Dreizehn Wie sagen wirs dem Volk? heißt das dreizehnte Programm des Freiburger Kabarettisten Matthias Deutschmann, der 1986 mit Eine Schnauze voll Deutschland zum ersten Mal solo in den Ring stieg. Matthias Deutschmann steckt alle Tiefschläge der Politik ein, um dann präzise zurück zu schlagen. Schnell und hochaktuell. Der Mann ist in Bestform. Deutschland steht an einer gefährlichen Kreuzung. Von links kommt nichts, aber von rechts! Demokratie ist, wenn alle richtig wählen dürfen. Was aber wenn die Falschen wählen? Demokratie ist ja nicht nur die Herrschaft des Volkes, sondern auch die Beherrschung des Volkes. Im besten Falle also Selbstbeherrschung. Der Freiburger macht auch nach drei Jahrzehnten ein Edelkabarett, hinter dem nicht nur ein kluger, sondern brillanter Kopf steckt. AZ München Wie immer hochintelligentes Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Erträglichkeit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen. Nürnberger Zeitung Bevor Sie sich in die Komfortzonen der Republik verdrücken, sollten Sie bei Deutschmann vorbeischauen! Foto: Anja Limbrunner

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Do 28.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Matthias Deutschmann
  • Polit-Kabarett: Wie sagen wir's dem Volk Der Mann mit dem Cello: Opus Dreizehn Wie sagen wirs dem Volk? heißt das dreizehnte Programm des Freiburger Kabarettisten Matthias Deutschmann, der 1986 mit Eine Schnauze voll Deutschland zum ersten Mal solo in den Ring stieg. Matthias Deutschmann steckt alle Tiefschläge der Politik ein, um dann präzise zurück zu schlagen. Schnell und hochaktuell. Der Mann ist in Bestform. Deutschland steht an einer gefährlichen Kreuzung. Von links kommt nichts, aber von rechts! Demokratie ist, wenn alle richtig wählen dürfen. Was aber wenn die Falschen wählen? Demokratie ist ja nicht nur die Herrschaft des Volkes, sondern auch die Beherrschung des Volkes. Im besten Falle also Selbstbeherrschung. Der Freiburger macht auch nach drei Jahrzehnten ein Edelkabarett, hinter dem nicht nur ein kluger, sondern brillanter Kopf steckt. AZ München Wie immer hochintelligentes Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Erträglichkeit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen. Nürnberger Zeitung Bevor Sie sich in die Komfortzonen der Republik verdrücken, sollten Sie bei Deutschmann vorbeischauen! Foto: Anja Limbrunner

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Fr 29.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Matthias Deutschmann
  • Polit-Kabarett: Wie sagen wir's dem Volk Der Mann mit dem Cello: Opus Dreizehn Wie sagen wirs dem Volk? heißt das dreizehnte Programm des Freiburger Kabarettisten Matthias Deutschmann, der 1986 mit Eine Schnauze voll Deutschland zum ersten Mal solo in den Ring stieg. Matthias Deutschmann steckt alle Tiefschläge der Politik ein, um dann präzise zurück zu schlagen. Schnell und hochaktuell. Der Mann ist in Bestform. Deutschland steht an einer gefährlichen Kreuzung. Von links kommt nichts, aber von rechts! Demokratie ist, wenn alle richtig wählen dürfen. Was aber wenn die Falschen wählen? Demokratie ist ja nicht nur die Herrschaft des Volkes, sondern auch die Beherrschung des Volkes. Im besten Falle also Selbstbeherrschung. Der Freiburger macht auch nach drei Jahrzehnten ein Edelkabarett, hinter dem nicht nur ein kluger, sondern brillanter Kopf steckt. AZ München Wie immer hochintelligentes Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Erträglichkeit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen. Nürnberger Zeitung Bevor Sie sich in die Komfortzonen der Republik verdrücken, sollten Sie bei Deutschmann vorbeischauen! Foto: Anja Limbrunner

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 30.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Matthias Deutschmann
  • Die Giselas Gisela muss Urlaub machen. Und das ist das Problem. Nicht nur, dass Gisela grundsätzlich Urlaub nicht mag, sie möchte ihn vor allem nicht zusammen mit den Anderen machen den anderen Giselas in ihrem Kopf, die Sie andauernd kontrollieren wollen und meistens für Verwirrung und Chaos sorgen. Und davon kann Gisela Lieder singen! Die sechs Giselas erobern mit ihrem stimmgewaltigen Epos über eine multiple Persönlichkeit die Bühnen und heben dabei die Grenzen zwischen A-cappella-Konzert, Comedy und Theater auf witzig, ergreifend, böse, bizarr und gnadenlos gut. Foto: Felix Groteloh

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 31.12.17
    17 Uhr
    Ticket
    Die Giselas - Reise mit Meise
  • Die Giselas Gisela muss Urlaub machen. Und das ist das Problem. Nicht nur, dass Gisela grundsätzlich Urlaub nicht mag, sie möchte ihn vor allem nicht zusammen mit den Anderen machen den anderen Giselas in ihrem Kopf, die Sie andauernd kontrollieren wollen und meistens für Verwirrung und Chaos sorgen. Und davon kann Gisela Lieder singen! Die sechs Giselas erobern mit ihrem stimmgewaltigen Epos über eine multiple Persönlichkeit die Bühnen und heben dabei die Grenzen zwischen A-cappella-Konzert, Comedy und Theater auf witzig, ergreifend, böse, bizarr und gnadenlos gut. Foto: Felix Groteloh

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 31.12.17
    20 Uhr
    Ticket
    Die Giselas - Reise mit Meise

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse