Vorderhaus der Fabrik

  • Habsburgerstr. 9
  • 79104 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 5036544
  • Webseite

Das Vorderhaus ist Freiburgs erste und bekannteste Bühne für Kabarett aller Art. Florian Schroeder, Matthias Deutschmann und Martina Schwarzmann sind hier regelmäßig zu Gast - um nur ein paar Beispiele zu nennen. Hier wird Kultur gemacht, und zwar alternative. Das Vorderhaus im soziokulturellen Zentrum »Fabrik« ist eine echte Institution, in der von Musikkabarett über Lesungen bis zu mehrtägigen Sausen geboten wird, was nach dem Willen der Veranstalter »gut und sehenswert, kritisch und unterhaltsam« ist. Sonntags gibt's Kinderprogramm mit Marionetten- und Puppentheater. Großes Plus: Die Karten für nummerierte Plätze in der ehemaligen Möbel- und Garnfabrik kann man super-einfach online ausdrucken lassen. Noch ein Plus: die benachbarte Gaststätte.

Finden Sie ähnliche Orte zu Vorderhaus der Fabrik in Freiburg


Vorderhaus der Fabrik: Alle Termine

  • Solotheater Mit dem IC Walhalla wird das Publikum an den Hof zu Worms entführt. Dort scheint die Welt in Ordnung zu sein: der Weinkeller ist voll, die Königstochter die schönste weit und breit, das Regierungstrio gelassen und sein Berater klug, bis eines Tages ein blonder Ritter in den Burghof einreitet und alles auf den Kopf stellt: Hat Gunther ein Alkoholproblem? Ist Gernot noch bei Trost? War Brunhild gedopt? Ist Giselher schwul und Hagen in Kriemhild verliebt? Am Ende jedenfalls sind alle tot, bis auf einen dicken Kater namens Wagner. Müßig, hier das ganze Nibelungenlied erzählen zu wollen, utopisch, noch die gesamte witzig-raffinierte Rahmenhandlung von Bea von Malchus dazu wiedergeben zu wollen. Bea von Malchus kann nicht einfach nacherzählt werden. Erlebt und erhört muss sie werden, um ihre unzähligen Facetten wahrzunehmen, denn sie ist sagenhaft. Unerhört sagenhaft sogar. (Südkurier) mehr Infos: http://beavonmalchus.de Foto: Marc Wilhelm

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 16.12.18
    19 Uhr
    Ticket
    Bea von Malchus - Nibelungen
  • Johannes (Hanz) Elster und Gäste Johannes (Hanz) Elster aus dem Raum Stuttgart ist Slam-Poet, Veranstalter und der Moderator unserer Poetry Slam Show im Vorderhaus. Johannes (Hanz) Elster präsentiert wie gewohnt fünf der renommiertesten Slam Poet*innen des deutschsprachigen Raums. Sie werfen ihren Hut in den literarischen Ring und performen ihre Texte auf der Bühne - Prosa oder Lyrik, Nachdenkliches oder Comedy, wortverliebt oder brachial - in jeweils max. sechs Minuten versuchen sie, das Publikum in ihren Bann zu ziehen, denn das stimmt am Ende darüber ab, wer den Poetry Slam gewinnt. Teilnehmer folgen! mehr Infos: http://www.poetryhanz.de Foto: Marvin Ruppert

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Fr 21.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Poetry Slam-Show
  • Reise mit Meise Gisela muss Urlaub machen. Und das ist das Problem. Nicht nur, dass Gisela grundsätzlich Urlaub nicht mag, sie möchte ihn vor allem nicht zusammen mit den Anderen machen den anderen Giselas in ihrem Kopf, die Sie andauernd kontrollieren wollen und meistens für Verwirrung und Chaos sorgen. Und davon kann Gisela Lieder singen! Die sechs Giselas erobern mit ihrem stimmgewaltigen Epos über eine multiple Persönlichkeit die Bühnen und heben dabei die Grenzen zwischen A-cappella-Konzert, Comedy und Theater auf witzig, ergreifend, böse, bizarr und gnadenlos gut. mehr Infos: https://die-giselas.de Foto: Felix Groteloh

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 22.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Die Giselas
  • Vagabündel Figurentheater. Für Kinder ab 4 Jahren eine poetische Weihnachtsgeschichte für Menschen ab 4 Jahren Die Schneeforscherin Atti Olson ist auf Forschungsreise um neue Schneeproben einzufangen. Begeistert zeigt sie dem Publikum ihre Schneeflockensammlung. Da entdeckt sie in ihrem Schneeflockenvergrößerungsapparat ein kleines Rentier. Das kann doch nur aus ihrem Buch gefallen sein! So öffnet Frau Olson eben dieses große Buch und eine zauberhafte Schneelandschaft entfaltet sich. Und da taucht auch schon Ralf Rüdiger, das Rentier auf. Leise rieselt der Schnee und nimmt uns mit in die Stille und Beschaulichkeit eines vorweihnachtlichen Winterabends. Weihnachten??? Was soll denn das sein? Davon hat Ralf Rüdiger ja noch nie gehört. Und so macht er sich die Suche nach Weihnachten ... Mit jeder neu aufgeschlagenen Seite des Buches öffnet sich eine andere Kulisse. Wir begleiten Ralf Rüdiger durch stille Schneelandschaften und vorweihnachtlichen Großstadttrubel, bis zur friedvollen Hütte von Rentierfrau Regina. Regie: Silke Geyer, Theater Wilde Hummel Spiel & Ausstattung: Ute Wange Ausstattung & Technik: Stefan Christ Fotos: Jennifer Rohrbacher

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 23.12.18
    11 Uhr
    Ticket
    [Ausverkauft] Ein Rentier sucht Weihnachten
  • Vagabündel Figurentheater. Für Kinder ab 4 Jahren eine poetische Weihnachtsgeschichte für Menschen ab 4 Jahren Die Schneeforscherin Atti Olson ist auf Forschungsreise um neue Schneeproben einzufangen. Begeistert zeigt sie dem Publikum ihre Schneeflockensammlung. Da entdeckt sie in ihrem Schneeflockenvergrößerungsapparat ein kleines Rentier. Das kann doch nur aus ihrem Buch gefallen sein! So öffnet Frau Olson eben dieses große Buch und eine zauberhafte Schneelandschaft entfaltet sich. Und da taucht auch schon Ralf Rüdiger, das Rentier auf. Leise rieselt der Schnee und nimmt uns mit in die Stille und Beschaulichkeit eines vorweihnachtlichen Winterabends. Weihnachten??? Was soll denn das sein? Davon hat Ralf Rüdiger ja noch nie gehört. Und so macht er sich die Suche nach Weihnachten ... Mit jeder neu aufgeschlagenen Seite des Buches öffnet sich eine andere Kulisse. Wir begleiten Ralf Rüdiger durch stille Schneelandschaften und vorweihnachtlichen Großstadttrubel, bis zur friedvollen Hütte von Rentierfrau Regina. Regie: Silke Geyer, Theater Wilde Hummel Spiel & Ausstattung: Ute Wange Ausstattung & Technik: Stefan Christ Fotos: Jennifer Rohrbacher

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 23.12.18
    15 Uhr
    Ticket
    Ein Rentier sucht Weihnachten
  • Bea von Malchus Elizabeth I. und Maria Stuart im Kampf um Englands Thron Elizabeth I. hat an diesem Abend die Fäden in der Hand. Dafür hat Maria Stuart Dynamit! mit dem jagt sie ihren Mann in die Luft. Herrlich! Er hat es verdient! Elizabeth hat zwar keinen Mann, dafür aber ein Schafott, das muss Maria besteigen, aber erst später. In der Zwischenzeit werden Könige in Garderoben eingesperrt, Highlander galoppieren im Faltenrock durchs Heidekraut, winzige katholische Spione kotzen sich auf die Schuhe und Schiller fragt sich, ob er Maria Stuart je gelesen hat. You cant always get what you want ...» But you must see Queens! It's scottish! It's british! It's musikalisch! mehr Infos: http://www.beavonmalchus.de Foto: Britt Schilling

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Mi 26.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Bea von Malchus - Queens
  • Heute wegen gestern geschlossen Kabarett. Songs. Dias. Jess Jochimsen will nachdenken. An seiner Stammkneipe hängt außen ein Schild: Heute wegen Gestern geschlossen. Das bringt es auf den Punkt. Im Kleinen wie im Großen. Weil gestern einfach alles zu viel war ... machen wir heute zu: den Laden, die Grenzen, England, Amerika Sorry, were closed. Aber Zusperren und hoffen, dass alles wieder so wird wie früher, mag für Populismus taugen. Ein Plan ist es nicht. Und langweilig obendrein. Zurückgelehnt und entschleunigt dreht Jess Jochimsen den notorischen Rechthabern den Ton ab und beweist, was Satire alles sein darf: anrührend, klug, bilderreich, musikalisch und nicht zuletzt sehr lustig. Heute wegen gestern geschlossen ist ein weiterer Versuch, dem großen Geklapper zu entkommen und dabei Haltung zu bewahren. Ein Plädoyer für mehr Offenheit. mehr Infos: http://www.jessjochimsen.de Foto: Britt Schilling

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Do 27.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Jess Jochimsen
  • Heute wegen gestern geschlossen Kabarett. Songs. Dias. Jess Jochimsen will nachdenken. An seiner Stammkneipe hängt außen ein Schild: Heute wegen Gestern geschlossen. Das bringt es auf den Punkt. Im Kleinen wie im Großen. Weil gestern einfach alles zu viel war ... machen wir heute zu: den Laden, die Grenzen, England, Amerika Sorry, were closed. Aber Zusperren und hoffen, dass alles wieder so wird wie früher, mag für Populismus taugen. Ein Plan ist es nicht. Und langweilig obendrein. Zurückgelehnt und entschleunigt dreht Jess Jochimsen den notorischen Rechthabern den Ton ab und beweist, was Satire alles sein darf: anrührend, klug, bilderreich, musikalisch und nicht zuletzt sehr lustig. Heute wegen gestern geschlossen ist ein weiterer Versuch, dem großen Geklapper zu entkommen und dabei Haltung zu bewahren. Ein Plädoyer für mehr Offenheit. mehr Infos: http://www.jessjochimsen.de Foto: Britt Schilling

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Fr 28.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Jess Jochimsen
  • Matthias Deutschmann Eine Veranstaltung des 19. Freiburg Grenzenlos Festivals 2018 Die Wahrheit über Deutschland Bevor Sie sich in die Komfortzonen der Republik verdrücken, sollten Sie bei Deutschmann vorbeischauen! Nürnberger Zeitung: Wie immer hochintelligentes Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Erträglichkeit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen. Foto: Anja Limbrunner

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Sa 29.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Matthias Deutschmann - Wie sagen wir's dem Volk
  • Matthias Deutschmann Eine Veranstaltung des 19. Freiburg Grenzenlos Festivals 2018 Die Wahrheit über Deutschland Bevor Sie sich in die Komfortzonen der Republik verdrücken, sollten Sie bei Deutschmann vorbeischauen! Nürnberger Zeitung: Wie immer hochintelligentes Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Erträglichkeit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen. Foto: Anja Limbrunner

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    So 30.12.18
    19 Uhr
    Ticket
    Matthias Deutschmann - Wie sagen wir's dem Volk
  • Kracher, Knaller und Kabarett Das Beste zum Schluss Zum Jahreswechsel freuen wir uns auf ein finales Highlight. Einer unserer Lieblingskabarettisten, der Wahl-Freiburger Thomas Reis, lässt es dem Anlass entsprechend krachen und zündet seine Lieblingspointen exklusiv im Vorderhaus. Das wird mit Sicherheit ein Knaller zur Überwindung der Jahresendzeitstimmung. Wer noch unter Festtagsmelancholie, Familienkater und Verdauungsproblemen leidet, der ist hier richtig, wer mit seiner Silvesterplanung völlig überfordert ist, erst recht. Jetzt müssen Sie nicht mehr überlegen: Ach, was machen wir nur zum Jahreswechsel? Fondue? Tanzen? Bleigießen? Schlafwandeln? Glotzkoma, Couchkartoffeln oder Gruppensex? Jetzt haben Sie etwas vor. Schmunzeln, Grübeln und Lachen bis uns die Stunde schlägt. Ein Kabarettabend des frivolen Intellekts wider den Mief der Toleranzigkeit, voll satirischer Böller, politisch, saftig, menschlich, komisch, philosophisch, vielleicht alphabetisch, aber mit Gewissheit stets unkorrekt und viel bunter als der Silvesterhimmel vor der Tür, den Sie übrigens nach Ende der Veranstaltung immer noch sehen können, ohne sich vorher die Füße platt zu stehen und den Arsch abzufrieren. Das Silvesterspecial. Das Schönste kommt zum Schluss. Ein Feuerwerk der besonderen Art. PS: Vor 30 Jahren nannte ihn die Schwäbische Zeitung: Eine Leuchtrakete am Kleinkunsthimmel, jetzt lässt ers wirklich krachen. mehr Infos: http://www.thomasreis.de Foto: Dominic Reichenbach

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Mo 31.12.18
    17 Uhr
    Ticket
    Thomas Reis
  • Kracher, Knaller und Kabarett Das Beste zum Schluss Zum Jahreswechsel freuen wir uns auf ein finales Highlight. Einer unserer Lieblingskabarettisten, der Wahl-Freiburger Thomas Reis, lässt es dem Anlass entsprechend krachen und zündet seine Lieblingspointen exklusiv im Vorderhaus. Das wird mit Sicherheit ein Knaller zur Überwindung der Jahresendzeitstimmung. Wer noch unter Festtagsmelancholie, Familienkater und Verdauungsproblemen leidet, der ist hier richtig, wer mit seiner Silvesterplanung völlig überfordert ist, erst recht. Jetzt müssen Sie nicht mehr überlegen: Ach, was machen wir nur zum Jahreswechsel? Fondue? Tanzen? Bleigießen? Schlafwandeln? Glotzkoma, Couchkartoffeln oder Gruppensex? Jetzt haben Sie etwas vor. Schmunzeln, Grübeln und Lachen bis uns die Stunde schlägt. Ein Kabarettabend des frivolen Intellekts wider den Mief der Toleranzigkeit, voll satirischer Böller, politisch, saftig, menschlich, komisch, philosophisch, vielleicht alphabetisch, aber mit Gewissheit stets unkorrekt und viel bunter als der Silvesterhimmel vor der Tür, den Sie übrigens nach Ende der Veranstaltung immer noch sehen können, ohne sich vorher die Füße platt zu stehen und den Arsch abzufrieren. Das Silvesterspecial. Das Schönste kommt zum Schluss. Ein Feuerwerk der besonderen Art. PS: Vor 30 Jahren nannte ihn die Schwäbische Zeitung: Eine Leuchtrakete am Kleinkunsthimmel, jetzt lässt ers wirklich krachen. mehr Infos: http://www.thomasreis.de Foto: Dominic Reichenbach

    Freiburg | Vorderhaus der Fabrik

    Mo 31.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    Thomas Reis

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse