Ideen kann man auch bauen. Das beweist die Schöpflin-Stiftung in Lörrach mit einem neuartigen Konzept, das Kultur, kreative Bildung, soziales Engagement und Kinderbetreuung unter einem Dach vereint: dem Dach des Werkraums Schöpflin.

Ein Haus der Unruhe will er sein – und Raum und Zeit für schöpferische Pausen und kulturelle Bildung will er bieten. So ist es auch kein Wunder, dass das kulturelle Angebot im Werkraum Schöpflin von Experimentierfreude gekennzeichnet ist, die Regeln des Saisonbetriebs hier nicht unbedingt gelten, sondern das vielfältige Programm in thematischen Blöcken dargeboten wird – ganz gleich, in welcher Form es sich zeigt. Denn mal stehen Film- oder Tanzvorführungen auf dem Plan, mal Theater aus eigener oder fremder Produktion und mal sind es Lesungen, Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen oder Konzerte.

Finden Sie ähnliche Orte zu Werkraum Schöpflin in Lörrach

Zum Routenplaner

Werkraum Schöpflin: Alle Termine

  • Themenreihe: Was ist das für 1 Life? Das Tanztheater-Projekt In-Zeit-Sprung für Menschen ab 40 feiert seinen siebten Geburtstag: Grund genug zu feiern, auf ganz eigene Weise. Choreographin und Tänzerin Pilar Buira Ferre wünschte sich einen einstündigen Dokumentarfilm über das Tanztheater-Projekt zum Geburtstag - und dieser Film wird im Werkraum Schöpflin seine Premiere feiern. Mit besonderen Szenen aus der Probenarbeit und den Aufführungen, mit Beobachtungen und Empfindungen der Teilnehmenden und Dozierenden: ein Panorama aus sieben Jahren künstlerischer Arbeit mit wunderbaren, mutigen Menschen, die dieses Experiment gewagt haben, mit überraschenden Facetten und berührenden Momenten. Regie: Gabriel Flain

    Lörrach | Werkraum Schöpflin

    Fr 22.06.18
    20 Uhr
    Premiere: In-Zeit-Sprung - Dokumentarfilm
  • Premiere des Films über das Tanztheater-Projekt für Menschen über 40 von seinen Anfängen 2010 bis heute. Aus verschiedenen Sequenzen, Momenten und Interviews hat Gabriel Flain ein lebendiges Mosaik gewebt

    Lörrach | Werkraum Schöpflin

    Fr 22.06.18
    20 Uhr
    Dokumentarfilm: In-Zeit-Sprung
  • HipHop-Trap. Themenreihe: Was ist das für 1 Life? Juicy Gay macht Rap von der allerfeinsten Sorte: HipHop-Trap. Er gilt als politischster Rapper und holt als erster vermeintlich schwuler Künstler im Genre den Rap aus dem sexistischen Macho-Gangster-Sumpf. Juicy-Gay-Lines sind selbstironisch, szenekritisch, politisch und persönlich - Juicy-Gay-Musik ist Party-Musik. Der Rotzlöffel balanciert stets zwischen Avantgarde, Aufschneiderei und charmantem Augenzwinkern. Doch Juicy ist kein Blödel-Rapper, der die Insignien der HipHop-Kultur ironisieren würde, dafür stellt er seine Liebe für den deutschen HipHop zu offensichtlich zur Schau. Juicy Gay ist ein Digital Native, der die Möglichkeiten der Social Media in leichtfüßiger Selbstverständlichkeit nutzt. Neben einfühlsamen Sadboy-Hymnen, Liebeskummer-Liedern, digitalen Drive-by-Anthems oder schnurrenden Geld-Zähler-Gedichten setzt er auch immer wieder auf das Politische und Kritische, auf Tracks wie »Musik ist haram« oder »Nazis raus«. Seinem ersten Mixtape »Trapgaylord« mit Titeln wie »Hard Cock Life« folgten 2017 der Release von »Hallo, wie geht's?« - und das Bekenntnis: Vor allem geht es ihm um die Liebe - für Rap, für Mütter, für die Welt...

    Lörrach | Werkraum Schöpflin

    Sa 23.06.18
    22 Uhr
    Juicy Gay

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse