Ideen kann man auch bauen. Das beweist die Schöpflin-Stiftung in Lörrach mit einem neuartigen Konzept, das Kultur, kreative Bildung, soziales Engagement und Kinderbetreuung unter einem Dach vereint: dem Dach des Werkraums Schöpflin.

Ein Haus der Unruhe will er sein – und Raum und Zeit für schöpferische Pausen und kulturelle Bildung will er bieten. So ist es auch kein Wunder, dass das kulturelle Angebot im Werkraum Schöpflin von Experimentierfreude gekennzeichnet ist, die Regeln des Saisonbetriebs hier nicht unbedingt gelten, sondern das vielfältige Programm in thematischen Blöcken dargeboten wird – ganz gleich, in welcher Form es sich zeigt. Denn mal stehen Film- oder Tanzvorführungen auf dem Plan, mal Theater aus eigener oder fremder Produktion und mal sind es Lesungen, Vorträge, Diskussionen, Ausstellungen oder Konzerte.

Finden Sie ähnliche Orte zu Werkraum Schöpflin in Lörrach

Zum Routenplaner

Werkraum Schöpflin: Alle Termine

  • Ersatztermine werden bekannt gegeben. Schauspiel Dortmund. Reihe »Lichterloh - Alternativlose Fakten und Veranstaltungen über Demokratie«. Lichterloh17 Ein Journalist begibt sich auf eine detektivische Abenteuerreise, um die Wahrheit über illegale Handelsrouten im Mittelmeer herauszufinden - das mare mediterraneum ist seit jeher Wirtschaftsraum und heute auch Tatort. Denn hier wird wohl eines der zynischsten wirtschaftlichen Erfolgsmodelle der Gegenwart im Verborgenen exekutiert: Schrottreife Frachter transportieren Waffen, Drogen und Menschen auf der Flucht. Krieg ist das Schmiermittel für diese illegalen Geschäfte. Wer hinter den riesigen Frachtschiffen steckt und wohin der Profit fließt, hat der gemeinnützige Rechercheverbund Correctiv recherchiert. Für »Die Schwarze Flotte« begegnen sich detailliert recherchierter Journalismus und Schauspiel auf Augenhöhe - Anne-Kathrin Schulz, Autorin und Dramaturgin am Schauspiel Dortmund, hat aus den Recherche-Ergebnisse einen Monolog für Schauspieler Andreas Beck geschrieben, den Intendant Kay Voges in Szene gesetzt hat. Uraufführung des Schauspiels Dortmund von Anne-Kathrin Schulz Frei nach einer Recherche von Cecilia Anesi, Frederik Richter, Giulio Rubino und David Schraven von Correctiv

    Lörrach | Werkraum Schöpflin

    Di 30.05.17
    20 Uhr
    [wird verschoben, wegen Erkrankung] Die schwarze Flotte
  • Ersatztermine werden bekannt gegeben. Schauspiel Dortmund. Reihe »Lichterloh - Alternativlose Fakten und Veranstaltungen über Demokratie«. Lichterloh17 Ein Journalist begibt sich auf eine detektivische Abenteuerreise, um die Wahrheit über illegale Handelsrouten im Mittelmeer herauszufinden - das mare mediterraneum ist seit jeher Wirtschaftsraum und heute auch Tatort. Denn hier wird wohl eines der zynischsten wirtschaftlichen Erfolgsmodelle der Gegenwart im Verborgenen exekutiert: Schrottreife Frachter transportieren Waffen, Drogen und Menschen auf der Flucht. Krieg ist das Schmiermittel für diese illegalen Geschäfte. Wer hinter den riesigen Frachtschiffen steckt und wohin der Profit fließt, hat der gemeinnützige Rechercheverbund Correctiv recherchiert. Für »Die Schwarze Flotte« begegnen sich detailliert recherchierter Journalismus und Schauspiel auf Augenhöhe - Anne-Kathrin Schulz, Autorin und Dramaturgin am Schauspiel Dortmund, hat aus den Recherche-Ergebnisse einen Monolog für Schauspieler Andreas Beck geschrieben, den Intendant Kay Voges in Szene gesetzt hat. Uraufführung des Schauspiels Dortmund von Anne-Kathrin Schulz Frei nach einer Recherche von Cecilia Anesi, Frederik Richter, Giulio Rubino und David Schraven von Correctiv

    Lörrach | Werkraum Schöpflin

    Mi 31.05.17
    20 Uhr
    [wird verschoben, wegen Erkrankung] Die schwarze Flotte
  • Dokumentarfilm von Jim Brown & Gespräch mit Nick Binkley un Doug Yeager. Reihe »Lichterloh - Alternativlose Fakten und Veranstaltungen über Demokratie«. Lichterloh17 Free to Rock ist ein Dokumentarfilm des vierfachen Emmy-Gewinners Jim Brown, mit Kiefer Sutherland als Erzähler, entstanden über einen Zeitraum von zehn Jahren. Er zeigt, wie die Kraft des Rock'n'Roll zum Ende der Sowjetunion und des Kalten Krieges ganz ohne Blutvergießen beigetragen hat - trotz aller Versuche, diese Musik zu verbieten. Der Film zeigt die wichtigsten Politiker, Musiker und Aktivisten in diesem Drama aus dem realen Leben: mit Verhaftungen durch den KGB, Todesdrohungen und Gefängnisstrafen. Im Film zu sehen sind u.a. Jimmy Carter und Michail Gorbatschow - Auftritte von Elvis Presley, den Beatles, Billy Joel, Metallica, Scorpions, Beach Boys, Elton John, Bruce Springsteen, russischen Bands u.v.a. Im Anschluss erzählen die beiden amerikanischen Produzenten Nick Binkley und Doug Yeager vom »Making of« des Films.

    Lörrach | Werkraum Schöpflin

    Do 01.06.17
    20 Uhr
    Free to Rock

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse