Konzert im Cafe Genuss

Wolfgang Gerbig (Woger) in Heitersheim

Aktuelles Programm lautet "Wie ein neues Lied in Trouba Dur".

HEITERSHEIM. Auf Sonntag, 21. Oktober, 15.30 Uhr, lädt das Café Genuss in Heitersheim zum Matineekonzert mit Woger ein.

Seit Mai 2015 singt der Staufener Liedermacher Wolfgang Gerbig seine eigenen Songs auf der Bühne. Über 70 Konzerte in Kneipen, in Sälen, auf Demos, auf Straßenfesten, in Cafés, in Kirchen und anderen Auftrittsorten hat er seitdem bundesweit gespielt. Das aktuelle Programm "Wie ein neues Lied in Trouba Dur" ist eine Hommage an die Meinungsfreiheit. Denn durch die momentane rechtspopulistische Orientierung vieler Menschen in Deutschland, in Europa und in den USA bekommt die Meinungsfreiheit weltweit wieder eine große Bedeutung.

Das Programm ist eine Mischung aus alten und neuen Liedern etwa über die immer noch aktuellen Flüchtlingsfrage, momentanen Friedensbemühungen und über Zivilcourage. Mit "Hier im Markgräflerland", der Region, in der Woger lebt und arbeitet, wird mit aktuellen Liedern eine der schönsten Landschaften Deutschlands sowohl humorvoll und kritisch als auch geschichtlich bearbeitet. Lieder wie "Die Zeit ist ein garstig Ding" beschreiben fast ein wenig philosophisch den Zeitverlust in der Lebensphase des Alterns.
Seit 2017 steht der Liedermacher, der mittlerweile in Heitersheim lebt, mit seinem neuen Programm auf der Bühne. Musikalisch zwischen traditionellen Liedermacherklängen sowie jazzigen, folkloristischen und poporientierten Stilrichtungen angesiedelt ist für jeden etwas dabei. Seine Konzerte versprechen zum Erlebnis mit Liedern zum mitsingen, mitmachen, nachdenken und schmunzeln zu werden, so der Veranstalter. Der Eintritt ist frei; der Hut geht um. Weitere Infos unter http://www.woger.eu

von bz
am Fr, 19. Oktober 2018


Badens beste Erlebnisse