Rock, Pop bei den Rheingärten

Wolfgang Gerbig zu Gast in Neuenburg

Wolfgang Gerbig präsentiert sein Programm "Wie ein neues Lied in Trouba Dur".

NEUENBURG AM RHEIN. Am Freitag, 15. September, findet das WoGer-Open-Air-Konzert bei den Rheingärten in Neuenburg ab 19.30 Uhr statt. Seit Mai 2015 singt der Markgräfler Liedermacher Wolfgang Gerbig seine eigenen Songs nach langer Abstinenz wieder auf der Bühne. Über 40 Konzerte in Kneipen, in Sälen, auf Demos, auf Straßenfesten, in Cafés und vielen anderen Auftrittsorten hat er seitdem gespielt.

Sein aktuelles Programm "Wie ein neues Lied in Trouba Dur" ist eine Hommage an die Meinungsfreiheit. Durch die momentane rechtspopulistische Orientierung der Menschen in Europa und auch in den USA, bekommt die Meinungsfreiheit weltweit eine große Bedeutung. Das Programm ist eine zweistündige Mischung aus alten und neuen Songs zum Beispiel zur Flüchtlingsfrage oder zur Zivilcourage. Mit "Heute Abend hier im Markgräflerland", der Region, in der WoGer lebt und arbeitet, wird mit aktuellen Liedern eine der schönsten Landschaften Deutschlands sowohl humorvoll, kritisch aber auch geschichtlich bearbeitet. Lieder wie "Die Zeit ist ein garstig Ding" beschreiben seine Wahrnehmung des Zeitverlustes in der Lebensphase des Alterns. "Mit dem Altern wird die Zeit dann knapp, wenn ich Dinge, die ich mir seit langem vorgenommen habe, noch ausführen und planen will (zum Beispiel 2017 eine neue CD aufnehmen!)", sagt Wolfgang Gerbig von sich selbst. Nun steht der Liedermacher, der auch die Markgräfler Zelt-Lieder-Nacht in Müllheim organisiert und moderiert, mit seinem aktuellen Programm im Amphitheater in den Rheingärten in Neuenburg auf der Bühne. Musikalisch zwischen traditionellen Liedermacherklängen, aber auch jazzigen, folkloristischen und poporientierten Stilrichtungen, ist für jeden etwas dabei und seine Konzerte versprechen einen unvergesslichen Abend mit Liedern zum Mitsingen, mitmachen, nachdenken und schmunzeln. "Witzig, humorvoll, nachdenklich und immer mit einer gewissen Tiefe", schrieb die Badische Zeitung über seine Songs.

Begleitet wird WoGer vom Freiburger Musiker Martin Krüger (Keyboard, Mundharmonika, Percussion und Gesang). Eintritt frei.

von bz
am Do, 14. September 2017


Badens beste Erlebnisse