Konzerte

Z7-Summer Nights indoor mit Bad Religion, Jeff Beck und anderen

Z7-Summer Nights indoor im Schweizer Pratteln mit Bad Religion, Jeff Beck und anderen.

Die Konzertfabrik Z7 im Schweizer Pratteln lädt auch in diesem Jahr wieder zu den Z7 Summer Nights ein. Es gibt Indoor- und Outdoor-Konzerte unter dem Label, gerade laufen die im Z7.

Am Mittwoch, 20. Juni, 20 Uhr, schaut dort Bad Religion auf ihrer "30 Years Of Suffer 1988/2018"- Tour vorbei. Seit bald vier Jahrzehnten aktiv, gelten Bad Religion als Mitbegründer der amerikanischen Polit-Punk-Szene. Die Musiker sind in all den ganzen Jahren nicht nur laut geblieben, mit sozialkritischen Texten prangern sie auch im gesetzten Alter unentwegt gesellschaftliche Missstände an. Nach dem letzten Abstecher ins Z7 anlässlich ihrer 35-Jahr-Jubiläumstour kehren die Gründungsmitglieder Greg Graffin (Gesang, Keyboard), Brett Gurewitz (Gitarre, Backing Vocals) und Jay Bentley (Bass, Backing Vocals) mit ihren aktuellen Mitstreitern Brian Baker (Gitarre, Backing Vocals), Mike Dimkich (Gitarre) und Jamie Miller (Drums) nach Pratteln zurück.

Am Donnerstag, 21. Juni, 20.30 Uhr folgt die Gitarrenlegende Jeff Beck (Foto) mit Vinnie Colaiuta (Schlagzeug) und Jimmy Hall (Gesang) sowie der langjährigen Tourneepartnerin Rhonda Smith (Bass) und Newcomer-Cellistin Vanessa Freebairn-Smith. Für unzählige Gitarrenfreaks, Kritiker und namhafte Musikerkollegen ist Jeff Beck der Allergrößte. Der Saitenvirtuose aus England, der am 24. Juni seinen 74. Geburtstag feiert, kann auf der Gitarre einfach alles. Und obwohl er schon seit über fünf Jahrzehnten im Rampenlicht steht, hat der Star nichts von seinem Glanz verloren. Mit dem erfrischenden Werk "Loud Hailer" hat es der Altmeister 2016 noch einmal allen gezeigt. Ganz nach dem Motto: Beck to the Future!

Coreleoni mit Leo Leoni und Hena Habegger von Gotthard geben sich am Samstag, 23. Juni, 20 Uhr, die Ehre. Zum 25. Geburtstag des großartigen Debütalbums seiner Band Gotthard hat sich Gitarrist Leo Leoni einen lange gehegten Traum erfüllt. Mit Gotthard-Drummer Hena Habegger, "Dial Hard"-Tour-Klampfer Igor Gianola (Ex-U.D.O.), dem befreundeten Tessiner Bassisten Mila Merker und dem Ausnahmesänger Ronnie Romero (Lords Of Black, Rainbow) erweckt er unter dem Banner CoreLeoni alte Gotthard-Knaller zu neuem Leben: "Ich wollte Songs wie 'Downtown', 'Firedance', 'Here Comes The Heat' oder 'All I Care For' Tribut zollen. Songs, die wir zuletzt mit Gotthard vernachlässigt haben."

Die Indoor-Summe Nights klingen am Mittwoch, 27. Juni, 20 Uhr, mit In this Moment aus. Maria Brink, die Sängerin der Band, fühlt sich zur Zeit stärker denn je. Dieses Gefühl teilt die Frontfrau der angesagten LA-Metalcore-Truppe auf dem sechsten Studioalbum "Ritual" auch mit ihren Fans. Auf dem aktuellen Longplayer entfacht sie ein loderndes Feuer, über dem sie mit vier Bandkollegen ein hoch explosives Gebräu aus knalligem Metal, hypnotisch-schwirrendem Alternative Rock und geheimnisvoll groovendem Voodoo Blues köchelt.

Vorverkauf: über http://www.z-7.ch
von BZ/Foto: dpa
am Do, 14. Juni 2018


Badens beste Erlebnisse